Etymologie, Etimología, Étymologie, Etimologia, Etymology
@_ Welt, Mundo, Monde, Mondo, World
Zahlen, Número, Nombre, Numero, Number
, lat. "quindecim"
Zahl 00015 in Alltag und Sprache

A

B

C

D

E

F

G

H

h2g2
Number 00015

(E?)(L?) http://h2g2.com/dna/h2g2/Search?searchstring=15&searchtype=goosearch&showapproved=1&go.x=12&go.y=9




Erstellt: 2011-12

I

J

K

L

M

Mandel (W3)

Eine "Mandel" war in Norddeutschland 15 Stück. Die "große Mandel" oder "Bauernmandel" waren 16 Stück.

Diese "Mandel" geht zurück auf lat. "mandala" = "Bündel", "eine Hand voll" und auf lat. "manus" = "Hand".

(E?)(L?) http://drw-www.adw.uni-heidelberg.de/drw/

Mandel, f., auch m. u. n. aus mittellateinisch mandala "Bündel, Garbe", vgl. Kluge22 459

I Bund, Bündel, Garbenstand von Heu, Getreide, Stroh uä. als Grundlage für die Bemessung von Abgaben oder die Leistung des Naturallohns; im bair.-österr. Sprachraum auch zu Männlein umgedeutet, vgl. DWB. VI 1534 und Teuchert, NlSprachr.2 232
vgl. Bund, Garbe, Garst, Haufe (II 1), Häufel (I), Hocke (I), Schober, Stock, Stiege, Stück
...

mandeln, Verb
vgl. mandeln (v.); mandeln (v.); mandeln (v.) im Deutschen Wörterbuch (DWB)
Garben nach Mandeln (I) für die Verzehntung aufstellen; Gegenstände zählen
...

mandelweise, Adverb
vgl. mandelweise (adv.) im Deutschen Wörterbuch (DWB)
bündel-, haufen- oder stückweise
...


(E2)(L1) http://www.kruenitz1.uni-trier.de/cgi-bin/callKruenitz.tcl

2. Mandel, die, ein im gemeinen Leben sehr übliches Wort, eine Zahl von funfzehn zu bezeichnen.
1) Eigentlich. Eine Mandel Eyer, Käse, Nüsse etc. etc. Sechs Mandel Garben etc.
2) Figürlich, im Hoch- und Oberdeutschen, ein Haufen von funfzehn auf dem Felde zum Trocknen aufgesetzten Getreidegarben, welcher in Niedersachsen eine Hocke, und so fern er in manchen Gegenden aus zwanzig Garben besteht, eine Stiege, um Frankenhausen eine Gloge, im Trierschen ein Kasten, Kornkasten, im Osnabrückischen ein Gast genannt wird.
...
2. "Mandeln", ein regul. V. 1) von Mandel, eine Zahl, von funfzehen, als ein Activum, im gemeinen Leben einiger Gegenden; z. B. das Scheitholz mandeln, d. i. nach Mandeln zählen.

2) Von Mandel, ein Hause von funfzehen Garben, in der Landwirthschaft. a) Als ein Activum, die Garben in Mandeln setzen. Den Weitzen mandeln. b) Als ein Neutrum, mit dem Hülfsworte haben. z. B. Das Getreide mandelt gut, gibt viele Mandeln.


(E1)(L1) http://books.google.com/ngrams/graph?corpus=8&content=Mandel
Abfrage im Google-Corpus mit 15Mio. eingescannter Bücher von 1500 bis heute.

Dt. "Mandel" taucht in der Literatur um das Jahr 1740 auf.

Erstellt: 2011-12

N

O

P

Petabyte (W3)

"Petabyte" bezeichnet 2**50 (= 1,125,899,906,842,624) Bytes, was etwa 10**15 = 1,000,000,000,000,000 Bytes sind.

Gebildet wurde "Petabyte" zu griech. "penta" = "fünf" in Bezug zu 1000^5 = 10^15.

(E?)(L?) http://www.1000conversions.com/


(E?)(L?) http://www.heise.de/netze/lib/bandbreiten-rechner.shtml


(E?)(L?) http://www.jargonf.org/


(E?)(L?) http://www.netlingo.com/inframes.cfm


(E2)(L1) http://dictionary.reference.com/browse/petabyte


(E?)(L?) http://www.takeourword.com/TOW134/page2.html#petabytes


(E?)(L1) http://whatis.techtarget.com/definitionsAlpha/0,289930,sid9_alpP,00.html


(E?)(L?) http://www.webopedia.com/quick_ref/index.asp


(E6)(L1) http://webopedia.com/quick_ref/FileSizeConversionTable.asp


(E?)(L?) http://webopedia.com/TERM/P/petabyte.html


(E6)(L1) http://mathworld.wolfram.com/letters/P.html


(E1)(L1) http://books.google.com/ngrams/graph?corpus=0&content=Petabyte
Abfrage im Google-Corpus mit 15Mio. eingescannter Bücher von 1500 bis heute.

Engl. "Petabyte" taucht in der Literatur um das Jahr 1900 / 1990 auf.

Erstellt: 2012-01

Q

R

S

T

U

V

W

X

Y

Z