Etymologie, Etimología, Étymologie, Etimologia, Etymology
@s Asien, Asia, Asie, Asia, Asia
Verkehr, Circulación, Circulation, Circolazione, Traffic

A

B

C

D

E

F

G

H

I

J

K

L

M

P

Q

R

Route de la Soie (W3)

Die Bezeichnung "Seidenstraße", engl. "Silkroad", wurde im Jahr 1877 in einem Werk des Geografen Ferdinand von Richthofen (1833-1905) veröffentlicht. Die Bezeichnung ist eine Marketing-Creation des Geografen Ferdinand von Richthofen und wurde in viele Sprachen der Welt übernommen.

Die sogenannte "Seidenstrasse" (frz. "Route de la soie", ital. "via della seta", engl. "Silk Road", "Silk Route") verband China mit Europa. Sie war jedoch weder aus Seide noch eine autobahnähnlich ausgebaute Strasse. Sie bestand vielmehr aus staubigen Sandpisten und war auch ein Bündel von unterschiedlichen, teils quer, teils parallel verlaufenden Routen.

(E?)(L?) http://soie.chez.com/route.htm
la Route de la soie

Erstellt: 2010-11

S

Seidenstrassen
Seidenstrasse (W3)

Die Bezeichnung "Seidenstraße", engl. "Silkroad", wurde im Jahr 1877 in einem Werk des Geografen Ferdinand von Richthofen (1833-1905) veröffentlicht. Die Bezeichnung ist eine Marketing-Creation des Geografen Ferdinand von Richthofen und wurde in viele Sprachen der Welt übernommen.

Die sogenannte "Seidenstrasse" (frz. "Route de la soie", ital. "via della seta", engl. "Silk Road", "Silk Route") verband China mit Europa. Sie war jedoch weder aus Seide noch eine autobahnähnlich ausgebaute Strasse. Sie bestand vielmehr aus staubigen Sandpisten und war auch ein Bündel von unterschiedlichen, teils quer, teils parallel verlaufenden Routen.

Auch gab es Zweige die von der grossen Richtung komplett abzweigten, um z.B. in Indien zu enden.
Die Route begann in der alten Hauptstadt "Chang'an", heute "Xi'an", durchquerte die Taklimakan-Wüste im Nordwesten Chinas, überwand den Pamir, ging dan durch Persien (Iran, Irak) zum Mittelmeer.
Seit der Römerzeit (etwa -200) waren die Europäer - die es sich leisten konnten - am Bezug dieses chinesischen Stoffes interessiert.
Die "Seide" schien den Europäern anscheinend neben den vielen anderen transportierten Produkten (Gewürze, ) lange Zeit das exotischste Gut zu sein, das auf dieser Route transportiert wurde, weshalb sie den Namen "Seidenstrasse", engl. "Silk Road", "Silk Route" erhielt.

Dem Heft "GEO Special, Nr.6 Dezember 2007/Januar 2008, Die Seidenstrasse" ist zu entnehmen, dass der Begriff "Seidenstrasse" 1877 erstmals in Berlin auftaucht.

Der Geograf Ferdinand von Richthofen schreibt eine fünfteilige Abhandlung über China, in der er definiert: "Seidenstraßen sind die Straßen, welche der Seidenhandel nahm."Ein Vortrag vor der Gesellschaft für Erdkunde auch im Jahr 1877 trug den Titel: "Über die centralasiatischen Seidenstraßen bis zm 2. Jahrhundert n.Chr."

Zu beachten ist, dass Richthofen immer den Plural "Seidenstraßen" verwendete, was der Realität wesentlich näher kam, als der heute meist verwendeten Singular.

Dass Richthofen das richtige Marketingstichwort gefunden hatte zeigt sich daran, dass die Wortschöpfung in viele Sprachen der Welt übernommen wurde, so etwa in England als "Silk Road". Immerhin hätte er auch eine der vielen anderen Waren zu seiner Wortbildung verwenden können. So wurden auf den Seidenstrasse auch folgende Produkte über weite Entfernungen transportiert:

Bergkristalle, Elfenbein, Felle, Goldarbeiten, Hirschgeweih, Jade, Keramik, Knoblauch, Kohlrabi, Kopfsalat, Korallen, Pferde, Rhabarbarwurzeln, Rizinusöl, Schmucksteine wie Lapislazuli odr Malachit, Seide, "Silk Route roses", Spinat, Tee, Teppiche, Weihrauch, Zimtrinde
und ideelle "Waren" wie: Weltreligionen, oder das Wissen um Drucktechnik, Geldschein, Kompass, Papier und Spinnrad.

(E?)(L?) http://www.bahnurlaub.de/zugliste.php


(E?)(L?) http://www.bahnurlaub.de/zug_details85.html
Seidenstrasse-Express -Sonderzugreise Registan-

(E?)(L?) http://idp.bbaw.de/
Virtuelle Seidenstrasse


Das Internationale Dunhuang Projekt ist ein bahnbrechendes Projekt unter internationaler Zusammenarbeit mit Sitz in der British Library mit dem Ziel, Informationen und Bilder zu mehr als 100.000 Manuskripten, Gemälden, Textilien und Artefakten aus Dunhuang und anderen Fundstätten an der Seidenstrasse frei im Internet verfügbar zu machen. In der IDP Datenbank können Farbbilder von höchster Qualität und historisch genaue Informationen gesucht werden. Die Objekte werden im Kontext gezeigt, versehen mit Bibliographien, Karten, Fotografien, Plänen von den jeweiligen Fundorten und anderen Informationen zu ihrer Herkunft, Geschichte und ihrem gegenwärtigen Zustand. Dies gibt Wissenschaftlern, Studenten und Laien eine einmalige Einsicht in das Leben an der Seidenstrasse während des 1. nachchristlichen Jahrtausends.
Lesen Sie mehr über IDP...

ÜBER IDP LEUTE | FINANZIERUNG | AKTIVITÄTEN | IDP NEWSLETTER | PUBLIKATIONEN | KONTAKTIEREN SIE UNS | SAMMLUNGEN BRITISCHE SAMMLUNGEN | CHINESISCHE SAMMLUNGEN | FRANZÖSISCHE SAMMLUNGENG | DEUTSCHE SAMMLUNGEN | JAPANISCHE SAMMLUNGEN | RUSSISCHE SAMMLUNGEN | ANDERE SAMMLUNGEN | BILDUNG LINKS | BUCHBINDEKUNST | BUDDHISMUS AUF DER SEIDENSTRASSE | DASH | SEIDENSTRASSENAUSSTELLUNG | TECHNISCHES INFRASTRUKTUR | MATERIAL UND AUSSTATTUNG | LINKS | ARCHIVE IDP NEWSLETTER | IDP ARTIKEL | IDP GESCHICHTE | IDP WEB | SITE MAP | HILFE | IDP KONTAKTIEREN | IDP DATENBANK | SUCHE IN IDP DATENBANK | ERWEITERTE SUCHE | BIBLIOGRAPHIE | SUCHTIPS | KATALOGE ANZEIGEN | KARTEN ANZEIGEN | ENGLISH | DEUTSCH
ÜBER IDP | SAMMLUNGEN | BILDUNGSARBEIT | TECHNISCHE DETAILS | ARCHIVE | SITEMAP | HILFE


(E?)(L?) http://www.bbaw.de/bbaw/Forschung/Forschungsprojekte/turfanforschung/de/Startseite


(E?)(L?) http://www.bbaw.de/forschung/turfanforschung/dta/
Digitales Turfan-Archiv mit Unterschieden der chinesischen, soghdischer und manichäischer Schrift.

(E?)(L2) http://www.du-magazin.com/de/magazin/nachbestellungen/
Die Ausgabe "Heft Nr. 1 - Februar 2005" der Zeitschrift "du" trägt den Titel "Die Seidenstrassen. - Vom Lauf der Welt" (ISBN 3-03717-011-5).


... ...
Ein Augenblick zwischen Herat und Islam Qaleh, auf der südlichen Route der Seidenstrassen, die, entgegen landläufiger Vorstellung, ein ganzes Netz ausbilden, das sich durch Zentralasien zieht. Die Bildstrecken, Ertrag mehrerer Reisen auf diesen Routen und von Daniel Schwartz exklusiv für das 753. «du» komponiert, sind immer auch: Textur. Erzählstränge, die sich an Schnittstellen verknoten; Schnittstellen von kulturellem Reichtum und materieller Armut, von Feldzügen, Völkerverschiebungen und Gütertransfer, von erhabener Landschaft, Hightech und zivilisatorischem Abhub. Sie erzählen vom «Lauf der Welt» durch die grosse Relaisstation zwischen Orient und Okzident, die zu den internationalen Krisenherden des beginnenden Jahrtausends gehört. Das Faktische liefern zwei Essays: Der Islamwissenschaftler Olivier Roy befasst sich mit Gegenwart und Zukunft der neuen Staaten Zentralasiens, Paul Kennedy, Historiker in Yale, blickt mit Skepsis auf die amerikanischen Vorstösse in einen transkontinentalen Binnenraum, an dem noch jede Grossmacht gescheitert ist, die glaubte, seine Kulturen ignorieren zu können: Kulturen, deren Arterien die Seidenstrassen sind, auf denen Ost und West miteinander handelten, sich bekriegten, eroberten, befriedeten und - inspirierten. Auch davon erzählt dieses Heft, mit den Stimmen von Sufi-Mystikern und buddhistischen Pilgermönchen, englischen Archäologen und arabischen Gelehrten, Dichtern und Abenteurern. Mit Stimmen aus mehr als zweieinhalb Jahrtausenden, die, in westlichen Breiten jedenfalls, den «Mythos Seidenstrasse» (nur als solchen gibt es sie in der Einzahl) geformt haben: ein grosses Sehnsuchtsbild. Mit Sehnsucht aber fängt alles an, die Neugier, die Bewunderung, die Recherche. Und dieses «du», in Text und Bild. Es setzt auf einen Vorschuss, den nur die vorauseilende Liebe gibt: das Interesse an Tatsachen, selbst da, wo sie uns aus Träumen holen.
...


(E?)(L?) http://www.fernsehserien.de/index.php?abc=S
Die Seidenstraße (J/RC 1984)

(E?)(L?) http://www.geo.de/GEO/interaktiv/wissenstests/archiv.html?p=2&pageview=
GEO.de - Wissenstest: Reisen III - Wie gründlich studieren Sie Ihre Reiseführer? Wissen Sie, wer der Seidenstraße ihren Namen gab?

(E?)(L2) http://www.mittelalter-lexikon.de/


(E?)(L?) http://u0028844496.user.hosting-agency.de/malexwiki/index.php/Seidenstra%C3%9Fe


(E?)(L?) http://www.moviemaze.de/filme/archiv/2.html
Die Kinder der Seidenstrasse

(E?)(L?) http://www.newton.mec.edu/Angier/DimSum/Silk%20Road%20Lesson.html


(E?)(L?) http://www.owid.de/pls/db/p4_suche_elex.Stichw_alpha?v_Buchst=S


(E?)(L?) http://www.smb.museum/aku/
Museum für Asiatische Kunst, Berlin Dahlem

(E?)(L?) http://www.presseportal.de/story.htx?nr=1097023

...
Der Name "Seidenstraße" ist mitnichten so alt wie das legendäre Wegegeflecht selbst. Die Wortschöpfung tauchte erstmals 1877 in Berlin auf: in einem Buch des weit gereisten Geografen Ferdinand von Richthofen. So eingängig war die Kreation des deutschen Professors, dass sie sich heute in den unterschiedlichsten Sprachen der Welt wiederfindet, sogar im Chinesischen.

In seiner aktuellen Ausgabe geht das Magazin GEO Special der Magie des Namens auf den Grund. Das Ergebnis: Würde Ferdinand von Richthofen (1833-1905) heute noch leben, rissen sich vermutlich die Werbeagenturen um ihn. Denn er ist ein Vorreiter des emotional branding, das Markennamen zu kreieren versucht, die Assoziationen erzeugen. Und sich so in der "emotionalen" rechten Gehirnhälfte der Menschen verankern. Der Name "Seidenstraße" hat das in den vergangenen 130 Jahren jedenfalls geschafft: "Silkroad" sells.

Weitere Themen: - Mit drei GEO-Teams von China bis Teheran - Die populärsten Irrtümer über die legendäre Handelsroute - Der Mythos zum Nachreisen in zwei Wochen, vier Wochen, drei Monaten

Das GEO Special "Die Seidenstraße" hat 162 Seiten, kostet acht Euro und ist ab sofort im Handel erhältlich.
...


(E?)(L?) http://www.scinexx.de/dossier-392-1.html
Die Seidenstraße - Ein alter Mythos im Licht der Gegenwart

(E?)(L?) http://www.tv-kult.de/index.php?site=sendungen&m=SN
Die neue Seidenstraße | Die Seidenstraße

(E6)(L?) http://www.lib.utexas.edu/maps/map_sites/hist_sites.html


(E?)(L?) http://depts.washington.edu/uwch/silkroad/maps/maps.html


(E?)(L1) http://www.zdfexpedition.zdf.de/


(E?)(L?) http://www.zdf.de/ZDFde/inhalt/4/0,1872,2345604,00.html
Unternehmen Cheops - Die Seidenstraße der Pharaonen - Entdeckung der ältesten Handelsstraße der Sahara

Silk Road - Rose

(E?)(L?) http://clusty.com/search?query=roses


(E?)(L?) http://www.helpmefind.com/rose/roses.php?tab=2&grp=S


(E?)(L?) http://score.rims.k12.ca.us/activity/silkroad/


(E?)(L?) http://www.silkrosepetals.com/
Scented Silk Rose Petals at Lucky Bloom

Silk Road
Silk Route (W3)

Die engl. "Silk Road" bzw. "Silk Route" ist eine Lehnübersetzung der dt. "Seidenstrassen".

(E?)(L?) http://adibfricke.com/blog/alles-braucht-einen-namen/

Wem gehören die Wörter: Alles braucht einen Namen


(E?)(L?) http://news.bbc.co.uk/1/hi/entertainment/arts/4134252.stm
Feature on the plans of artist Hiro Yamagata to recreate, with multicolored laser images, the Bamiyan Buddhas, "1,600-year-old statues, which stood on the Silk Road in the Bamiyan Valley ... [of Afghanistan until they were] destroyed by the Taleban in 2001." Includes a video clip and links to related news stories about the Bamiyan Buddhas. From the British Broadcasting Corporation (BBC).

(E?)(L?) http://www.bbc.com/news/world-south-asia-12011352

Country Profile: Afghanistan
...
Its strategic position "sandwiched" between the Middle East, Central Asia and the Indian subcontinent along the ancient "Silk Route" means that Afghanistan has long been fought over - despite its rugged and forbidding terrain.
...


(E?)(L?) http://idp.bl.uk/
International Dunhuang Project, which promotes "the study and preservation of pre-eleventh century manuscripts and artefacts from Dunhuang and other Silk Road sites... including almanacs on wooden strips from the first century BC, third-century letters from Sogdian merchants, examples of the previously unknown Indo-European Tocharian language; a Judeao-Persian document, and secular and religious material in over 15 languages and scripts.

(E?)(L1) http://www.bl.uk/onlinegallery/features/silkroad/main.html


(E?)(L1) http://www.bl.uk/onlinegallery/ttp/ttpbooks.html
The oldest printed book

(E?)(L?) http://idp.bl.uk/chapters/about_IDP/idpintro.html
British Library - The Silk Road - Trade, Travel, War and Faith

"The Silk Road is the ancient trade route passing from the shores of the Mediterranean through Bukhara and Samarkand to Dunhuang and on to Xian in central China." The site is a companion to an exhibit of manuscripts, paintings, artifacts, and textiles about the "real people" along the route. It presents illustrated essays on the development of the book, languages and scripts, Buddhas and bodhisattvas, games, and the sky.

(E?)(L1) http://www.cigarettespedia.com/
Silk Road

(E?)(L?) http://www.ecai.org/silkroad/


(E?)(L?) http://www.helpmefind.com/rose/roses.php?tab=2&grp=S
Silk Road - Rose

(E?)(L?) http://dictionary.reference.com/


(E?)(L1) http://www.silk-road.com/toc/
Silk Road Chronology from the The Silk Road foundation.

(E?)(L?) http://www.thebritishmuseum.ac.uk/
Aurels Steins Funde

(E?)(L?) http://www.the-silk-road.com/hotel/dunhuanghotel/location.html
Dunhuang, China (The Silk Road)

(E?)(L?) http://www.the-silk-road.com/images/tur02-map.jpg
Turpan, China (The Silk Road)

T

U

V

W

X

Y

Z

Bücher zur Kategorie:

Etymologie, Etimología, Étymologie, Etimologia, Etymology
@s Asien, Asia, Asie, Asia, Asia
Verkehr, Circulación, Circulation, Circolazione, Traffic

A

B

C

D

E

F

G

H

I

J

K

L

M

N

O

P

Q

R

S

T

U

V

W

Whitfield, Susan
Life Along the Silk Road

(E?)(L1) http://www.amazon.ca/exec/obidos/ASIN/0520232143/etymologporta-20


(E?)(L1) http://www.amazon.de/exec/obidos/ASIN/0520232143/etymologety0f-21


(E?)(L1) http://www.amazon.fr/exec/obidos/ASIN/0520232143/etymologetymo-21


(E?)(L1) http://www.amazon.co.uk/exec/obidos/ASIN/0520232143/etymologety0d-21


(E?)(L1) http://www.amazon.com/exec/obidos/ASIN/0520232143/etymologpor09-20
Taschenbuch: 253 Seiten
Verlag: University of California Press (August 2001)
Sprache: Englisch


Amazon.com
With a nod to the storytelling traditions of the ancient central Asian bazaars that it describes, "Life Along the Silk Road" is a wily half-breed of a history book. Mixing narrative and historic minutiae, each chapter introduces an inhabitant of the Silk Road at the end of the 10th century. Following the lives and stories of the Merchant, the Soldier, the Monk, the Courtesan, and others, Susan Whitfield brings the dramatic history of pre-Islamic central Asia down to a human scale, fleshing out the battles of conquest and trade with the details of everyday life.

Whitfield is the director of the British Library-sponsored Dunhuang Project, which makes a remarkable collection of ancient Silk Road manuscripts, including those acquired by legendary explorer Sir Aurel Stein, available on the Internet. Her knowledge of this treasure trove of primary material shows throughout the book. What is the choicest cut of meat from a camel? The hump. The Chinese recipe for curing possession by demons? It involves a number of ingredients, including a broiled centipede, with all the legs removed. What ancient Silk Road town was famous for its dancing girls? Read and see.
Ken Peavler

Synopsis
In the first 1,000 years after Christ, merchants, missionaries, monks, mendicants, and military men traveled on the vast network of Central Asian tracks that became known as the Silk Road. Linking Europe, India, and the Far East, the route passed through many countries and many settlements, from the splendid city of Samarkand to tiny desert hamlets. Susan Whitfield creates a rich and varied portrait of life along the greatest trade route in history in a vivid, lively, and learned account that spans the eighth through the tenth centuries. Recounting the lives of ten individuals who lived at different times during this period, Whitfield draws on contemporary sources and uses firsthand accounts whenever possible to reconstruct the history of the route through the personal experiences of these characters. "Life along the Silk Road" brings alive the now ruined and sand-covered desert towns and their inhabitants.

Readers encounter an Ulghur nomad from the Gobi Desert accompanying a herd of steppe ponies for sale to the Chinese state; Ah-long, widow of a prosperous merchant, now reduced to poverty and forced to resort to law and charity to survive; and the Chinese princess sent as part of a diplomatic deal to marry a Turkish kaghan.In the process we learn about women's lives, modes of communication, weapons, types of cosmetics, methods of treating altitude sickness in the Tibetan army, and ways that merchants cheated their customers. Throughout the narrative, Whitfield conveys a strong sense of what life was like for ordinary men and women on the Silk Road - everyone from itinerant Buddhist monks, to Zoroastrians and Nestorian Christians seeking converts among the desert settlers, to storytellers, musicians, courtesans, diviners, peddlers, and miracle-workers who offered their wares in the marketplaces and at temple fairs. A work of great scholarship, "Life along the Silk Road" is at the same time extremely accessible and entertaining.


X

Y

Z