Etymologie, Etimología, Étymologie, Etimologia, Etymology
@z Ozeanien, Oceanía, Océanie, Oceania, Oceania
Allgemein, general, en général, generale, in general

A

auswaertiges-amt
Ozeanien - Länder-Informationen

(E?)(L1) http://www.auswaertiges-amt.de/


(E?)(L1) http://www.auswaertiges-amt.de/terminologie/


(E6)(L1) http://www.auswaertiges-amt.de/cae/servlet/contentblob/373538/publicationFile/188566/Laenderverzeichnis.pdf

Amerikanisch-Ozeanien (Vereinigte Staaten); zusammenfassende Bezeichnung fur „³ Amerikanisch-Samoa, „³ Guam, die Nordlichen Marianen („³ Nordliche Marianen) und die Kleineren amerikanischen Uberseeinseln („³ Kleinere amerikanische Uberseeinseln); Teil der Amerikanischen Ausengebiete („³ Amerikanische Ausengebiete); das ehemalige Kondominium „³ Canton und Enderbury gehort jetzt zu „³ Kiribati (fruher „³ Gilbertinseln).

Amerikanisch-Samoa AS ASM (Vereinigte Staaten); nichtinkorporiertes Territorium innerhalb Amerikanisch-Ozeaniens („³ Amerikanisch-Ozeanien); eines der Amerikanischen Ausengebiete („³ Amerikanische Ausengebiete)

Bakerinsel (Vereinigte Staaten); eine der Kleineren amerikanischen Uberseeinseln („³ Kleinere amerikanische Uberseeinseln); nichtinkorporiertes Territorium innerhalb Amerikanisch-Ozeaniens („³ Amerikanisch-Ozeanien); eines der Amerikanischen Ausengebiete („³ Amerikanische Ausengebiete)

Fidschi - VN - FJ FJI fruher Kolonie innerhalb Britisch-Ozeaniens; fruhere Vollform bis 26.07.1998: Republik Fidschi („³ Fidschi, Republik); unabhangig seit dem 10.10.1970

Franzosisch-Ozeanien (ehem.) ehemalige Bezeichnung von "Franzosisch-Polynesien"

Franzosisch-Polynesien PF PYF eines der Franzosischen Ubersee-Territorien ("Franzosische Ubersee-Territorien"); umfasst die "Australinseln" ("Tubuaiinseln"), die "Gambierinseln", die "Gesellschaftsinseln" (mit Tahiti), die "Marquesasinseln" und die "Tuamotuinseln"; fruher "Franzosisch-Ozeanien"

Guam GU GUM (Vereinigte Staaten); nichtinkorporiertes Territorium innerhalb Amerikanisch-Ozeaniens („³ Amerikanisch-Ozeanien)

Howlandinsel (Vereinigte Staaten); eine der Kleineren amerikanischen Uberseeinseln („³ Kleinere amerikanische Uberseeinseln); nichtinkorporiertes Territorium innerhalb Amerikanisch-Ozeaniens („³ Amerikanisch-Ozeanien); eines der Amerikanischen Ausengebiete („³ Amerikanische Ausengebiete)

Jarvisinsel (Vereinigte Staaten); eine der Kleineren amerikanischen Uberseeinseln („³ Kleinere amerikanische Uberseeinseln; nichtinkorporiertes Territorium innerhalb Amerikanisch-Ozeaniens („³ Amerikanisch-Ozeanien); eines der Amerikanischen Ausengebiete („³ Amerikanische Ausengebiete)

Johnstoninsel (Vereinigte Staaten); eine der Kleineren amerikanischen Uberseeinseln („³ Kleinere amerikanische Uberseeinseln); nichtinkorporiertes Territorium innerhalb Amerikanisch-Ozeaniens („³ Amerikanisch-Ozeanien); eines der Amerikanischen Ausengebiete („³ Amerikanische Ausengebiete) Kingmanriff (Vereinigte Staaten); Teil der Kleineren amerikanischen Uberseeinseln („³ Kleinere amerikanische Uberseeinseln); nichtinkorporiertes Territorium innerhalb Amerikanisch-Ozeaniens („³ Amerikanisch-Ozeanien); eines der Amerikanischen Ausengebiete („³ Amerikanische Ausengebiete)

Midway (Vereinigte Staaten); eine der Kleineren amerikanischen Uberseeinseln („³ Kleinere amerikanische Uberseeinseln); nichtinkorporiertes Territorium innerhalb Amerikanisch-Ozeaniens („³ Amerikanisch-Ozeanien); eines der Amerikanischen Ausengebiete („³ Amerikanische Ausengebiete)

Ozeanien Wake (Vereinigte Staaten); eine der Kleineren amerikanischen Uberseeinseln („³ Kleinere amerikanische Uberseeinseln); nichtinkorporiertes Territorium innerhalb Amerikanisch-Ozeaniens („³ Amerikanisch-Ozeanien), einem der Amerikanischen Ausengebiete („³ Amerikanische Ausengebiete)


B

C

D

E

F

G

geonames
Oceania in various languages

(E?)(L?) http://www.geonames.de/land.html




H

I

J

K

L

lii
Oceania Topics

(E?)(L?) http://www.ipl.org/IPL/Finding?Key=Oceania+Topics&collection=gen




llek
Bookmarks Ozeanien

(E?)(L?) http://www.llek.de/deutsch/regional/oz/ozeanien.htm


M

Melanesien (W3)

"Melanesien" bedeutet "Schwarze Inseln". Die Inseln tragen ihren Namen nach der dunklen Hautfarbe ihrer Bewohner.

Melanesien (etwa 950,000 km^2), umfaßt Bismarckarchipel, Chesterfieldinseln, Fidschiinseln, Louisiadearchipel, Loyaltyinseln, Neue Hebriden mit Banksinseln, Neuguinea, Neukaledonien, Papua-Neuguinea, Salomoninseln, Santa-Cruz-Inseln, Tukopiainseln (Tucopia), Vanuatu.

(E1)(L1) http://www.hls-dhs-dss.ch/


(E?)(L?) http://www.hls-dhs-dss.ch/textes/d/D16575.php
Melanesien ==> dt. "Pazifische Inselwelt", frz. "Iles du Pacifique", ital. "Oceania, arcipelaghi dell'"

(E?)(L1) http://www.schuelerlexikon.de/
Geographie-Lexikon: 7.1.5 Australien und Ozeanien: Melanesien

(E?)(L?) http://www.textlog.de/tucholsky-malinowski-wilden.html
Kritiken und Rezensionen
Bronislaw Malinowski, ›Das Geschlechtsleben der Wilden in Nordwest-Melanesien‹

markuskappeler
Ozeanien Informationen

(E6)(L?) http://www.markuskappeler.ch/tex/fratex.html

Aitutaki | Cook-Inseln | Kiribati | Kokosinseln | Niuafo'ou | Niue | Norfolk-Insel | Pitcairninseln | Tuvalu | Tonga


N

nationsonline
Oceania - Countries
States of Australia and Oceania

(E?)(L?) http://www.nationsonline.org/oneworld/oceania.htm

Australia/New Zealand Melanesia - the islands in the southwestern part of Oceania. Map of Melanesia | Reference Map of Melanesia.

Micronesia, the islands in the northwestern part of Oceania. Map of Micronesia | Reference Map of Micronesia.

Polynesia, the islands in the eastern part of Oceania. Map of Polynesia | Reference Map of Polynesia.


O

Oceania (W3)

Der Begriff engl. "Oceania", für die Inseln des Südpazifiks und Australien, wurde von dem dänischen Geographen Conrad Malte-Brun (1755-1826) geprägt. Als frz. "Océanie" findet man ihn bereit seit 1812. Nach England kam er zunächst als "Oceanica" (1832), bevor er dann um 1849 zu "Oceania" wurde.

"Oceania" schafft es übrigens mit 7 Buchstaben auf 5 Silben.

Australia | Cook Islands | Fiji | French Polynesia | Guam | Kiribati | Marshall Islands | Micronesia | Nauru | New Caledonia | New Zealand | Niue | Norfolk Island | Northern Marianas | Palau | Papua New Guinea | Pitcairn Islands | Samoa | Samoa American | Solomon Islands | Tokelau Islands | Tonga | Tuvalu | Vanuatu | Wallis and Futuna

(E2)(L1) http://web.archive.org/web/20120331173214/http://www.1911encyclopedia.org/Category:Oceania

Articles in category "Oceania" - There are 49 articles in this category.


(E2)(L1) http://web.archive.org/web/20120331173214/http://www.1911encyclopedia.org/Oceania


(E?)(L?) http://www.etymonline.com/index.php?term=Oceania


(E?)(L?) http://www.howstuffworks.com/search.php?terms=Oceania

Your search for "Oceania" returned 104 articles


(E?)(L1) http://www.infoplease.com/search?q=Oceania&in=all&fr=iptn

Search Results: oceania: more than 120


(E?)(L?) http://www.newadvent.org/utility/search.htm?safe=active&cx=000299817191393086628%3Aifmbhlr-8x0&q=Oceania&sa=Search&cof=FORID%3A9#924


(E?)(L?) http://www.newadvent.org/cathen/11200b.htm
Vicariate Apostolic of Central Oceania

(E?)(L?) http://www.turbulenceforecast.com/


(E?)(L?) http://www.turbulenceforecast.com/j_oceania_turbulence.php?joceania=12&level=all


(E?)(L?) http:///
Oceania 1

(E?)(L?) http://www.turbulenceforecast.com/af_oceania_turbulence.php?afoceania=6
Oceania 2

(E?)(L?) http://en.wikipedia.org/wiki/List_of_Greek_place_names


(E?)(L?) http://en.wikipedia.org/wiki/Oceania
Okeanía Oceania

oceania.org
The Atlantis Project

(E?)(L?) http://www.oceania.org/

The Atlantis Project, which proposed the creation of a floating sea city named Oceania, began in February '93, receiving nationwide publicity from The Art Bell Show, Details Magazine, The Miami Herald, Boating Magazine, and worldwide publicity in Canada, New Zealand, Hong Kong, England, and Belgium. The project ended due to lack of interest in April of 1994.

The Atlantis Project is dedicated to the goal of establishing a new country named Oceania. This country will be devoted to the value of freedom, and will first exist as a sea city in the Caribbean. As no collectivist nation is likely to sell us the land we need, we will build an island out of concrete and steel. At this point, the organization behind this new country, The Atlantis Project, is building the necessary financial resources to pay off past debts and to pay for the completed model of Oceania. Once this task is completed, The Atlantis Project will go into full gear and go well beyond its peak reached in early 1994 when it was covered by media across the U.S. and the world - including the BBC, the Miami Herald, the Art Bell Show, Boating magazine, and Details magazine.


Océanie (W3)

Der Begriff frz. "Océanie", für die Inseln des Südpazifiks und Australien, wurde von dem dänischen Geographen Conrad Malte-Brun (1755-1826) geprägt. Als frz. "Océanie" findet man ihn bereit seit 1812. Nach England kam er zunächst als "Oceanica" (1832), bevor er dann um 1849 zu engl. "Oceania" wurde.

Ozeanien (W3)

Ozeanien wird gelegentlich auch "der vergessene siebte Kontinent" genannt. Ozeanien umfasst die Inselgruppen des Pazifischen Ozeans zwischen Amerika, den Philippinen und Australien und zwischen dem Nördlichen und dem Südlichen Wendekreis.

Ozeanien wurde 1513 von Vasco Núñez de Balboa erkundet, nachdem er die Landenge von Panama zum "Pazifischen Ozean" durchfahren hatte. Seine Bezeichnung für den "Pazifik" war "Südsee". Weitere Bezeichnungen sind "Stiller Ozean" und "Großer Ozean" oder eben "Ozeanien". Nach Balboa beteiligte sich auch James Cook an der Erforschung von "Ozeanien".

Ozeanien wird in drei Bereich unterteilt: noch nicht zugeordnet: Baker Island | Howland Island | Jarvis Island | Johnston Atoll | Kingman Reef | Niue, Niue (NU) | Norfolk Island (NF) | Palau, Republik Palau (PW) | The Midway Islands | Vanuatu, Republik Vanuatu (VU) | Wake Island

Je nach Sichtweise wird auch noch Australien (AU) (inkl. Ashmore Islands, Cartier Islands, Coral Sea Islands) und / oder Neuseeland, New Zealand (NZ) mit einbezogen.

Von den etwa 10.000 Inseln sind etwa 2.000 bewohnt mit etwa 16Mio. Einwohnern. Sie bilden zusammen eine Landfläche von etwa 1,3Mio. km2. Die Wasserfläche eingeschlossen kommt man auf etwa 70 Mio. km2.

Australien & Ozeanien:

Amerikanisch-Samoa | Australien | Belau, jetzt Palau | Cook-Inseln | Fidschi | Französisch-Polynesien | Guam und Nordmarianen | Kiribati | Nauru | Neukaledonien | Neuseeland | Ozeanien | Salomonen | Samoa, Westsamoa | Tahiti | Tonga | Tuvalu | Vanuatu | Grönland | Spitzbergen

(E?)(L?) http://www.dsw-online.de/info-service/laenderdatenbank.php


(E?)(L1) http://iate.europa.eu/
7226 - Asien - Ozeanien


Biologische Naturwissenschaften [COM] Vollständiger Eintrag Verwaltungsrecht [COM] Vollständiger Eintrag EUROPÄISCHE GEMEINSCHAFTEN, Institutionelle Struktur [Council] Vollständiger Eintrag Verwaltungsrecht [COM] Vollständiger Eintrag UMWELT [CdT] Vollständiger Eintrag Biologische Naturwissenschaften [COM] Vollständiger Eintrag Produktverpackung und Aufmachung, Verwaltungsrecht [COM] Vollständiger Eintrag Verwaltungsrecht [COM] Vollständiger Eintrag RECHT, Verwaltungsrecht [COM] Vollständiger Eintrag RECHT, Verwaltungsrecht [COM] Vollständiger Eintrag


(E?)(L?) http://www.hls-dhs-dss.ch/textes/d/D16575.php
Ozeanien ==> Pazifische Inselwelt

(E?)(L?) http://de.wikipedia.org/wiki/Liste_abhängiger_Gebiete/
Amerikanisch-Ozeanien (Bakerinsel, Howlandinsel, Jarvis, Johnston, Kingmanriff, Midway, Wake)

P

Polynesien (W3)

Wie soll man ein Land nennen, das aus "vielen Inseln" besteht? - Natürlich "Polynesien".

"Polynesien" bedeutet "Viele Inseln", "Land der vielen Inseln". Es umfasst zahllosen Inseln innerhalb eines Dreiecks mit den Eckpunkten Hawai, Osterinsel und Neuseeland.

Zu "Polynesien" zählen u.a.

American Samoa (AS), Clippertoninsel, Cooksinseln, die pazifischen Sporaden, Elliceinseln (mit neun Atollen: Funafuti, Nanumanga, Nanumea, Niulakita, Niutao, Nui, Nukufetau, Nukulaelae, Vaitupu), Französisch-Polynesien, French Polynesia (PF), Gambierinseln, Gesellschaftsinseln, Hawaï-Inseln, Herveyinseln, Hoorninseln, Îles de Horn, Îles Wallis, Kiribati, Republik Kiribati (KI) (Banaba (Ocean Island), Gilbertinseln, Phönixinseln), Line Islands, Mangarewainseln, Manihikiinseln, Markesas, Marquesasinseln, Neuseeland, Niuafu, Niuagruppe, Niue, Osterinsel, Phönixinseln, Pitcairn, Sala y Gomez, Samoa, Samoainseln, Sandwichinseln, Tahiti, Tokelauinseln (TK), Tongainseln, Tuamotuinseln, Tubuaiinseln, Tuvalu (TV), Uea, Unioninseln, Wallis and Futuna (WF) (etwa 27,000 km^2).

(E?)(L?) http://www.derreisetipp.de/reiseberichte/Ozeanien/


(E1)(L1) http://www.hls-dhs-dss.ch/
Polynesien ==> Pazifische Inselwelt

(E?)(L1) http://www.schuelerlexikon.de/
Geographie-Lexikon: 7.1.5 Australien und Ozeanien: Polynesien

(E6)(L1) http://www.welt-zeit-uhr.de/
unter "Honolulu"

Q

R

S

spiegel
Ozeanien - Länderinformationen

(E?)(L?) http://service.spiegel.de/digas/servlet/jahrbuch?jahrbuch.request=jahrbuch.request.index.kontinent&IK=Australien




Südsee (W3)

Die Bezeichnung "Südsee" (span. "Mar del Sur", portug. "Mar do Sul") ist die älteste Bezeichnung für den "Stillen Ozean". Entsprechend findet man auch die Bezeichnungen "Südseeinseln". Der Portugiese Vasco Núnez de Balbo (1475–1519) entdeckte die Inselwelt im Jahr 1513 und gab ihr den Namen "Mar do Sur", das dann in andere Sprachen übernommen wurde, z.B. als dt. "Südsee".

Nach Werner Kreisel (in seiner Monografie "Die Pazifische Inselwelt") zählen zur Südsee: Mikronesien, Melanesien, Neuguinea, Polynesien, Neuseeland, Hawaii.

Adelung schreibt dazu:

Die "Südsee", plur. car. der Nahme des großen Weltmeeres zwischen Amerika und Asien, ohne Zweifel, weil dessen südliche Hälfte von den Europäern am ersten erkannt und befahren worden; bey einigen die "Südersee", sonst auch das "stille Meer" genannt.

(E?)(L?) http://www.djfl.de/entertainment/djfl/p.html
Pippi Langstrumpf in der Südsee | Südsee, eigene Insel

(E?)(L?) http://www.fernsehserien.de/index.php?abc=J
Jack London: Abenteuer Südsee (AUS/F 1998-1999)

(E6)(L?) http://gutenberg.spiegel.de/


(E?)(L?) http://gutenberg.spiegel.de/index.php?id=5&xid=701&kapitel=1&cHash=b15d88eb11chap01
Georg Forster: Entdeckungsreise nach Tahiti und in die Südsee 1772-1775

(E?)(L?) http://gutenberg.spiegel.de/index.php?id=5&xid=701&kapitel=1&cHash=b15d88eb11chap01#gb_found

Einleitung
Entdeckungen im "Südmeer" und Vorbereitung auf die Reise

...
Zunächst muß ich jedoch die Benennung der Meere erklären, wie ich sie im folgenden Werke gebraucht habe: Das Meer zwischen Afrika und Australien haben wir den "Südlichen Indischen Ozean" genannt, und diese Benennung könnte vom Wendekreis des Steinbocks bis zum Polarkreis gelten. Das eigentliche "Südmeer" erstreckt sich von Australien bis Südamerika. Man pflegt ihm zwar in seinem ganzen Umfang den Namen des "Pazifischen Ozeans" oder "Stillen Ozeans" beizulegen, allein diese Benennung kann nur innerhalb der Wendekreise gelten, da die See jenseits dieser Grenzen so stürmisch ist wie jede andere. Der Äquator teilt das "Stille Meer" in zwei fast gleiche Teile, in das nördliche und südliche. Was nördlich vom Wendekreis des Krebses liegt, hat bisher noch keinen eigenen Namen, was aber südlich vom Wendekreis des Steinbocks liegt, ist eigentlich das "große Südmeer" bis zum antarktischen Polarkreis.

Nachdem der Spanier "Vasco Nuñez de Balboa" im Jahre 1513 das "Südmeer" von den Gebirgen in Panama entdeckt und darin gebadet hatte, um es in Besitz zu nehmen, war Ferdinand Magellan, ein portugiesischer Edelmann, der erste, der es befuhr. Er verließ Sevilla im August 1519 und kam durch die nach ihm benannte Meerenge am 27. November 1520 ins große Südmeer. Von da segelte er nordwärts und richtete seinen Lauf nicht eher nach Westen, als bis er innerhalb des Wendekreises und nahe an den Äquator gekommen war. Nachdem er den Äquator passiert hatte, entdeckte er die Ladronen- oder Diebsinseln und die Philippinen, wo er ums Leben kam.
...
Pedro Fernandez de Quiros hatte Mendanas letzte Reise mitgemacht. Er wurde 1605 von Peru ausgeschickt, ein südliches festes Land zu entdecken, dessen Existenz er vermutlich selber behauptet hatte. Bisher hatte man sich nahe an den Äquator gehalten, er aber richtete seinen Kurs nach Süden und entdeckte einige Inseln auf dem 25. und 28. Breitengrad. Eine davon fand Kapitän Carteret kürzlich wieder und nannte sie "Pitcairns Eiland". Die neunte Insel, die er entdeckte und "Sagittaria" nannte, ist unstreitig die von Wallis wiedergefundene Insel Tahiti. Von da ging er über die Linie nach Mexiko zurück. Sein Reisegefährte aber, Luis Vaez de Torres, entdeckte die Durchfahrt zwischen Neu-Guinea und Australien, die Kapitän Cook hernach "Endeavour-Street" nannte.
...
Duclot Guyot fand auf der Rückreise von Peru die Insel im südlichen Atlantik, die Anthon Rocheé 1675 entdeckt und "Isle de Saint Pierre" genannt hatte. Sie wurde auf unserer Reise "Süd-Georgien" getauft.
...


(E?)(L?) http://gutenberg.spiegel.de/index.php?id=5&xid=813&kapitel=14&cHash=1&hilite=Südsee#gb_found

Friedrich Gerstäcker: In der Südsee
Inhaltsverzeichnis


(E?)(L1) http://www.gutenberg.org/browse/authors/g


(E?)(L?) http://gutenberg.spiegel.de/index.php?id=11&von=1&query=S%FCdsee

Die Suche nach "Südsee" ergab 161 Treffer


(E?)(L1) http://www.handlungsreisen.de/


(E?)(L?) http://www.ingrids-welt.de/start/map.htm


(E?)(L?) http://www.ingrids-welt.de/reise/sued/mapsued.htm

Verzeichnis aller Südsee-Einzelseiten Südsee-Start Cook Island Fiji Französisch Polynesien Fotoalbum


(E?)(L?) http://www.kah-bonn.de/index.htm?ausstellungen/jamescook/index.htm

James Cook und die Entdeckung der Südsee
28. August 2009 bis 28. Februar 2010
Der britische Seefahrer und Entdecker James Cook (1728–1779) wurde durch drei Expeditionsreisen (1768–1779/80) in die damals noch unbekannten Weiten des Pazifischen Ozeans berühmt. Ihm gelang es erstmalig, Neuseeland, Australien und die Inselwelt der Südsee zu kartographieren. Damit vervollständigte er unser neuzeitliches Bild von der Erde und widerlegte die Vorstellung von einem mythischen Südkontinent.
...


(E?)(L1) http://www.lecker-backen.de/rezepte/menue-alle.htm
Südsee-Muffins

(E?)(L1) http://lexi-tv.de/themen/geografie/suedsee


(E?)(L?) http://www.mathekalender.de/info/Loesungsheft2008.pdf
21 Südsee
Autor: Andreas Wiese und Sebastian Stiller
Projekt: B15
21.1 Aufgabe

Es ist der 27. Dezember, Weihnachten ist vorüber und die Weihnachtsmänner wollen mit dem Rentierschlitten in die Südsee fliegen. Doch die Sache hat ihre Tücken: In Anwesenheit der Rentiere verhalten sich die Weihnachtsmänner sehr zivilisiert, sobald die Rentiere jedoch nicht mehr da sind, brechen alte Streitigkeiten unter den Weihnachtsmänner, wieder auf.

Es fing wohl an, als Weihnachtsmann Niklas Wäschedienst hatte.
...

(E?)(L?) http://www.reiseberichte-aus-aller-welt.de/reise/Australien/Ozeanien/


(E?)(L?) http://www.owid.de/pls/db/p4_suche_elex.Stichw_alpha?v_Buchst=S
Südsee | Südseeatoll | Südseeinsel | Südseeinsulaner | Südseeparadies | Südseereise | Südseestrand | Südseetraum | Südseezauber

(E?)(L?) http://www.reisebine.de/
Nach "Südsee" suchen

(E?)(L1) http://www.schuelerlexikon.de/
Geographie-Lexikon: 7.1.5 Australien und Ozeanien

(E?)(L1) http://www.schwarzaufweiss.de/laender.htm


(E?)(L?) http://www.tv-kult.de/index.php?site=sendungen&m=SB
Besuch aus der Südsee | Emma - Königin der Südsee | Jack London: Abenteuer Südsee | Die Südsee

(E2)(L1) http://www.kruenitz1.uni-trier.de/cgi-bin/callKruenitz.tcl
Südsee | Südseekompagnie | Südseeländer | Südseerose | Südseethee | Tanz, der Südseeinsulaner, Südindier

(E?)(L?) http://www.welt-atlas.de/datenbank/karte.php?reg=3&kat=1&kartenid=3-180&back=reg%3D3%26kat%3D1


(E?)(L?) http://de.wikipedia.org/wiki/Ozeanien

Der Begriff "Südsee" wurde 1513 von Vasco Núñez de Balboa geprägt, als dieser die Landenge von Panama durchquert hatte und das vor ihm liegende Meer ("Pazifik") "Mar del sur" ("Südmeer", "Südsee") nannte. Geografisch gehören zur Südsee alle Bereiche südlich des Breitengrades von Panama.

Zentrale Inselgruppen sind die Gesellschaftsinseln (Französisch-Polynesien/Tahiti), der Samoa-Archipel und die Fidschi-Inseln.

Der Begriff "Südsee" wird häufig synonym mit "Ozeanien" und im engeren Sinne mit "Polynesien" verwendet (Dreieck mit den Eckpunkten Hawaii, Neuseeland und der Osterinsel).


(E?)(L?) http://terra-x.zdf.de/ZDFde/inhalt/9/0,1872,5547561,00.html
Polynesien - Nomaden der Südsee

(E1)(L1) http://ngrams.googlelabs.com/graph?corpus=8&content=Südsee
Dt. "Südsee" taucht in der Literatur um das Jahr 1650 / 1750 auf.

(E1)(L1) http://ngrams.googlelabs.com/graph?corpus=10&content=Mar del Sur
Span. "Mar del Sur" taucht in der Literatur um das Jahr 1620 / 1720 auf.

Erstellt: 2011-02

T

U

V

W

X

Y

Z

Bücher zur Kategorie:

Etymologie, Etimología, Étymologie, Etimologia, Etymology
@z Ozeanien, Oceanía, Océanie, Oceania, Oceania
Allgemein, general, en général, generale, in general

A

B

Bödeker, H. E. / Feest, Chr. / Hauser-Schäublin, B. / Joppien, R. / Kaeppler, A. L. / Krüger, G. (alle Herausgeber)
James Cook und die Entdeckung der Südsee
Katalog zur Ausstellung in Bonn
28.08.2009 - 28.02.2010

(E?)(L1) http://www.amazon.ca/exec/obidos/ASIN/3777421219/etymologporta-20


(E?)(L1) http://www.amazon.de/exec/obidos/ASIN/3777421219/etymologety0f-21


(E?)(L1) http://www.amazon.fr/exec/obidos/ASIN/3777421219/etymologetymo-21


(E?)(L1) http://www.amazon.co.uk/exec/obidos/ASIN/3777421219/etymologety0d-21


(E?)(L1) http://www.amazon.com/exec/obidos/ASIN/3777421219/etymologpor09-20
James Cook gilt nicht nur als Entdecker der Südsee. Er hat auch viele Orte in der Südesee benannt und auch seinen Namen findet man noch an vielen Orten.

Gebundene Ausgabe: 400 Seiten
Verlag: Hirmer; Auflage: 1 (August 2009)
Sprache: Deutsch


Kurzbeschreibung
Anhand von rund 500 ethnographischen, natur- und kunsthistorischen Objekten eröffnet das Katalogbuch vielfältige Einblicke in Geschichte und Wirkung der drei großen Expeditionsreisen des britischen Seefahrers und Entdeckers James Cook (1728-1779) in die damals noch unbekannte Welt Ozeaniens. James Cook gelang es erstmalig, Neuseeland, Australien und die Inselwelt der Südsee zu kartographieren. Damit vervollständigte er unser neuzeitliches Bild von der Erde und widerlegte die Vorstellung von einem mythischen Südkontinent. Begleitet wurde er von einem internationalen Forscherteam, das im Zeitalter der europäischen Aufklärung in einer Vielzahl von Disziplinen neue Erkenntnisse beitragen konnte: in Navigation, Astronomie, Naturgeschichte, Philosophie und Kunst. Darüber hinaus haben diese Reisen die Begründung einer neuen Wissenschaft ermöglicht, der Ethnologie.

Zum ersten Mal werden in einer Ausstellung die von den Cook-Reisen mitgebrachten ethnographischen und naturhistorischen Objekte aus den verschiedensten pazifischen Kulturen wieder zusammengeführt, nachdem sie schon bald in frühe völker- und naturkundliche Sammlungen in ganz Europa verstreut worden waren. Viele der kostbaren Federornamente, Holzskulpturen und anderen ozeanischen Artefakte sind von unschätzbarem Wert, da Vergleichbares heute in der Südsee nicht mehr zu finden ist.

Neben den ethnographischen Fundstücken präsentiert das Katalogbuch prachtvolle Gemälde und Zeichnungen der mitreisenden Maler, die den wissbegierigen Blick der Entdecker auf die exotischen Szenerien der Südsee eingefangen haben. Auch Schiffsmodelle, Seekarten und Navigationsinstrumente machen die Cook-Reisen auf faszinierende Weise wieder lebendig.


C

D

E

F

G

H

I

J

K

L

M

N

O

P

Q

R

S

T

U

V

W

X

Y

Z