Etymologie, Etimología, Étymologie, Etimologia, Etymology
EU Europa, Europa, Europe, Europa, Europe
Geographie, Geografía, Géographie, Geografia, Geography

A

B

bkg
FIG-Wörterbuch - DE-FR-UK
Benennungen und Definitionen im deutschen Vermessungswesen mit englischen und französischen Äquivalenten

"FIG" steht für "Fédération Internationale des Géomètres".

(E6)(L1) http://www.bkg.bund.de/nn_159384/DE/Bundesamt/Informationsdienste/fig__node.html__nnn=true

Bereits 1971 erschien ein Wörterbuch für den Bereich der Geodäsie und Kartographie: Fachwörterbuch, Benennungen und Definitionen im deutschen Vermessungswesen, Vorläufige Ausgabe. Die wissenschaftlich-technische Entwicklung im Fachgebiet erforderte eine Überarbeitung dieser Ausgabe. Damit wurde zwischen 1984 und 1990 begonnen. Für die hier recherchierbare überarbeitete Ausgabe wurden die Stichwörter durch deutsche Fachgremien ausgewählt, durch Fachleute definiert und die fremdsprachigen Äquivalente durch muttersprachliche Spezialisten geprüft. Folgende Institutionen waren beteiligt: DVW, AdV, RICS, AFT, OGE, FIG.

Stichwörter und Definitionen entsprechen dem Stand des Fachgebiets zu Beginn der neunziger Jahre. Das Wörterbuch basiert auf der deutschen Sprache, die Stichwörter haben deutsche Definitionen und Äquivalente in Englisch und Französisch.

Die hier mögliche Recherche erstreckt sich auf den gesamten Bestand der Datenbasis, d.h. auch auf noch nicht vollständig bearbeitete Bände. Die bereits erschienenen Bände sind im Verzeichnis mit * gekennzeichnet. Die Äquivalente aus noch nicht erschienenen Bänden sind nur unbestätigte Vorschläge.


(E?)(L?) http://www.bkg.bund.de/nn_147448/SharedDocs/Download/DE_20-_20InfoMaterial/BKG-FIG-Prospekt-DE.html__nnn=true

Erscheinungsdatum01.02.2004
Verfügbare Bände des Fachwörterbuches "Benennungen und Definitionen im deutschen Vermessungswesen mit englischen und französischen Äquivalenten" der Fédération Internationale des Géomètres (FIG).
Broschüre, 5 Seiten
FIG - Fachwörterbuch (pdf/163-KB)


C

D

E

F

Fläche von EU
Fläche von Europa

Fläche von EU - Europa ist 010.500.000 km^2.

(E?)(L?) https://www.cia.gov/library/publications/the-world-factbook/geos/ee.html




Erstellt: 2012-07

G

Geographische Lage von EU
Geographische Lage von Europa
032°W-067°O/081°N-035°N

Geographische Lage von EU - Europa ist "032°W-067°O/081°N-035°N".

(E?)(L?) http://www.europa-auf-einen-blick.de/


(E?)(L?) http://de.wikipedia.org/wiki/Geographie_Europas

...
Ausdehnung

Der westlichste Punkt Europas liegt auf der portugiesischen Felseninsel Monchique bei Flores (Azoren) mit etwa 39° 27' 0'' N, 31° 16' 0'' W, auf dem Festland ist es der Cabo da Roca in Portugal mit 38° 46' 51'' N, 9° 30' 3'' W.

Der östlichste Punkt ist Kap Olenij mit etwa 76° 20' 0'' N, 66° 58' 0'' O liegt im Norden der russischen Insel Nowaja Semlja, auf dem Festland erreicht das Uralgebirge in seinem nördlichen Teil den 67. östlichen Längengrad.

Nördlichster Punkt ist Kap Fligely mit 81° 50' 35'' N, 59° 14' 22'' O auf der russischen Inselgruppe Franz-Josef-Land, die allerdings gelegentlich zu Asien gezählt wird. Unstrittig zu Europa gerechnet wird die norwegische Inselgruppe Svalbard (Spitzbergen), deren Nordspitze auf 80° 45' 0'' N, 20° 35' 0'' O liegt. Auf dem Festland hat das Kap Kinnarodden auf der Halbinsel Nordkinn in Norwegen die Koordinaten 71° 8' 2'' N, 27° 39' 0'' O.

Der südlichste Punkt ist Kap Tripiti auf der griechische Insel Gavdos mit 34° 48' 0'' N, 24° 7' 0'' O, auf dem Festland ist die Punta de Tarifa in Spanien mit 36° 0' 24'' N, 5° 36' 29'' W der südlichste Punkt.

Der geografische Mittelpunkt Europas liegt nach einer Berechnung des nationalen Geografieinstituts Frankreichs von 1989 im Dorf Purnuškes etwas nördlich von Vilnius in Litauen mit den Koordinaten 54° 54' 0'' N, 25° 19' 0'' O.
...


Erstellt: 2012-07

H

I

J

K

L

M

Mittelpunkt Europas (W4)

(E6)(L?) http://www.google.de/search?hl=de&ie=UTF-8&q=mittelpunkt+europas&meta=


(E6)(L?) http://de.wikipedia.org/wiki/Mittelpunkt_Europas
Die Suche nach dem "Mittelpunkt Europas" ergab am 29.06.2004 134.000 Google-Treffer.

Das französische Nationale Geografische Institut (IGN) sieht die Frage nach dem Zentrum der EU allerdings längst als geklärt. Demnach ist das rheinland-pfälzische Dorf "Kleinmaischeid" (Kreis Neuwied) seit dem 1. Mai (2004) das Zentrum aller 25 EU-Staaten. Die 1.2000-Seelen-Gemeinde im Westerwald liegt rund 40 Kilometer südöstlich der ehemaligen Bundeshauptstadt Bonn und nördlich von Koblenz. Damit löst Kleinmaischeid die belgische Kommune "Viroinval" ab, die im Herzen der alten 15 EU-Staaten lag.

N

O

P

Q

R

S

T

U

V

W

X

Y

Z

Bücher zur Kategorie:

Etymologie, Etimología, Étymologie, Etimologia, Etymology
EU Europa, Europa, Europe, Europa, Europe
Geographie, Geografía, Géographie, Geografia, Geography

A

B

C

D

E

F

G

Gebhardt, Hans (Hrsg.)
Glaser, Rüdiger (Hrsg.)
Lentz, Sebastian
Europa - eine Geographie

(E?)(L?) http://www.science-shop.de/artikel/1169532

Springer Lehrbuch
2013. VI, 520 S. m. 450 Farbabb. 29 cm. 1680g.
Einband: Gebunden
Verlag: Spektrum Akademischer Verlag
ISBN: 9783827420053
Produktart: Lehr- & Fachbuch



Das gesamte Europa in einem Buch: Die Bühne, auf der wir Europäer uns bewegen.

Das Buch stellt im besten Sinne des Wortes eine „geographische Erzählung“ Europas dar. Es widmet sich wirtschaftlichen und politischen, sozialgeographischen und ökologischen Perspektiven. Europa – eine Geographie beleuchtet nicht nur die Länder der Europäischen Union, sondern den gesamten Kontinent, auch die ehemals hinter dem „Eisernen Vorhang“ liegenden Staaten und Räume. In acht Kapiteln entfalten rund 70 Autoren ein faszinierendes Bild unseres Umgangs mit der Natur ebenso wie der politischen Geographie Europas in Vergangenheit und Gegenwart, seiner Bevölkerungs- und Wirtschaftsentwicklung, des Wandels europäischer Städte und Kulturlandschaften sowie der Rolle des Kontinents in einer globalen Zukunft.

Europa – eine Geographie wendet sich an Studierende der Geographie und der Europa-Studiengänge sowie an Lehrer der verschiedenen Schularten, zudem ist das Buch von seiner Zielsetzung her auch für eine breite, an Europa interessierte Öffentlichkeit konzipiert und stellt die alltäglichen Nachrichten (z.B. über die EU und den Euro) in einen größeren Zusammenhang. In dem aufwendig gestalteten Werk werden die Texte durch zahlreiche aktuelle Grafiken, großformatige Bilder und eingeschobene Exkurse ergänzt und illustriert. Bereits beim Durchblättern erschließen sich die vielfältigen Facetten Europas.

Über die Herausgeber:

Hans Gebhardt hat seit 1996 den Lehrstuhl für Anthropogeographie an der Universität Heidelberg inne.

Rüdiger Glaser ist seit November 2004 Lehrstuhlinhaber am Institut für Physische Geographie in Freiburg i. Br.

Sebastian Lentz ist Direktor des Leibniz-Instituts für Länderkunde in Leipzig und zugleich Professor für Regionale Geographie an der dortigen Universität.


Erstellt: 2012-11

H

I

J

K

L

M

N

O

P

Q

R

S

T

U

V

W

X

Y

Z