Etymologie, Etimología, Étymologie, Etimologia, Etymology
AD Andorra, Andorra, Andorre, Andorra, Andorra
Name, Nombre, Nom, Nome, Name

A

Ana
Anais
Anna
Anne
Hajna
Hanna
Jannah
Channah (W2)

Der Name "Anais" kommt ausser im Katalanischen auch noch als frz. und provenzalischer Name vor. Der Name "Anna" kommt ausser im Katalanischen auch noch als engl., ital. dt., ndl., skand., finn., griech., ungar., poln., russ., tschech., bulg., isländischer, und bretonischer Name vor.

Auf "Hannah" gehen ausser der latinisiserten "Anna" auch noch die Namen span./port./slowen./bulg./rum./kroat/serb. "Ana", dän. "Ane" (Verniedlichungsform), russ./poln. "Ania", span. "Aina", slowen. "Anica" (Verniedlichungsform), ungar. "Anikó" (Verniedlichungsform), skand./finn./slow. "Anja", poln. "Anka" (Verniedlichungsform), frz./engl./dt./skand./finn./baskisch "Anne", ung. "Hajna", poln. "Hania", finn./poln./ukrainisch/skand./isländisch "Hanna", finn. "Hannele" (evtl. auch Kurzform von "Johanna"), engl. "Jannah" (evtl. auch eine Form von "Jan").

Weitere Namen, die auf Anna/Hannah zurückgehen sind: "Anneli", "Anni", "Annick", "Anniina", "Annika", "Annikki", "Annukka", "Annuska", "Anona", "Anouk", "Anouska", "Antje", "Anushka", "Anya".

(E?)(L?) http://www.behindthename.com/php/view.php?name=anna


(E?)(L1) http://www.behindthename.com/cgi-bin/search.cgi?terms=hannah


(E?)(L?) http://www.behindthename.com/php/view.php?name=channah
Der engl./jüdische/frz. Name "Hannah" geht auf den hebräischen Namen "Channah" = "Gunst" or "Grazie" zurück. Im biblischen Sinne wird er als "Gott war gnädig" interpretiert.

(E?)(L?) http://www.amazon.ca/exec/obidos/ASIN/3898363643/etymologporta-20


(E?)(L?) http://www.amazon.de/exec/obidos/ASIN/3898363643/etymologety0f-21


(E?)(L?) http://www.amazon.fr/exec/obidos/ASIN/3898363643/etymologetymo-21


(E?)(L?) http://www.amazon.co.uk/exec/obidos/ASIN/3898363643/etymologety0d-21


(E?)(L?) http://www.amazon.com/exec/obidos/ASIN/3898363643/etymologpor09-20
"Anna" ist die lateinische Form von "Hannah". Neben vielen Namensträgern der Geschichte, dürfte auch Tolstoy's Romanfigur "Anna Karenina" bekannt sein.

Als Zusammensetzungen findet man noch "Annabel"/"Annabella"/"Annabelle" = "Anna" + "Bella", "Annabeth" = "Anna" + "Beth", "Annalisa" = "Anna" + "Lisa".

Andreu (W2)

(E?)(L?) http://www.behindthename.com/php/view.php?name=andrew
"Andreu" ist die kat. Form von "Andrew". "Andrew" geht zurück auf griech. "Andreas", griech. "aner" = "Mann", "andros" = "eines Mannes", "von einem Mann".

Weitere - in verschiedenen Sprachen vorkommende - Namen, die mit "Andrew" zusammenhängen sind "Aindrea", "Aindréas", "Aindriú", "Anaru", "Ander", "Anders", "Anderson", "András", "Andras", "André", "Andréa", "Andrea", "Andreas", "Andrée", "Andreea", "Andrei", "Andréia", "Andrej", "Andrejs", "Andrés", "Andrew", "Andria", "Andries", "Andrija", "Andris", "Andrius", "Andriy", "Andro", "Andrzej", "Andy", "Antero", "Antti", "Andy", "Dand", "Drew", "Endre", "Jedrzej", "Ondrej" und Familiennamen wie "Andrewson", "Anderson".

Antoni, Antonius (W2)

(E?)(L?) http://www.behindthename.com/php/view.php?name=antonius


(E?)(L?) http://www.behindthename.com/php/view.php?name=anthony
"Antoni" ist die kat. Form von "Antonius".
Weitere namen, die mit "Antonius" und "Anthony" - in verschiedenen Sprachen - zusammenhängen sind: "Anakoni", "Anchjo", "Andoni", "Antal", "Antanas", "Ante", "Antía", "Anto", "Antoine", "Antón", "Anton", "Antonella", "Antonello", "Antónia", "Antonia", "Antonie", "Antonino", "António", "Antonio", "Antonius", "Antono", "Antony", "Antton", "Antun", "Tóni", "Tony" und der Familienname "Anthonyson".

Der röm. Familienname "Antonius" ist etruskischer Herkunft und könnte möglicherweise mit griech. "anthos" = "Blume" zusammen hängen.

Arnau, Arnold (W2)

(E?)(L?) http://www.behindthename.com/php/view.php?name=arnold
"Arnau" ist die kat. Form von "Arnold". Weitere Formen, die mit "Arnold" zusammenhängen, sind: "Aarne", "Arn", "Arnaldo", "Arnaud", "Arnaude", "Arndt", "Arne", "Arnie".

Der engl./dt. "Arnold" geht zurück auf die germanische Bedeutung "Adler-Macht" und setzt sich zusammen aus "arn" = "Adler" und "wald" = "Macht", "Kraft" (vgl. "Gewalt").

Assumpció (W2)

(E?)(L?) http://www.behindthename.com/php/view.php?name=assumpcio10
Der Name "Assumpció" ist die kat. Verwandtschaft von "Asunción" (span. "Asunción" = "Mariä Himmelfahrt").

B

Bartomeu, Bartholomew (W2)

(E?)(L?) http://www.behindthename.com/php/view.php?name=bartholomew
Der Name "Bartomeu" ist die kat. Form von "Bartholomew". Weitere verwandte Namen sind: "Bart", "Bartal", "Bartel", "Barthélémy", "Bartholomaus", "Bartlomiej", "Bartolomé", "Bartolomeo", "Bartolomeu", "Bartosz", "Bertalan", "Jernej", "Perttu", "Tolly", "Varfolomei".

Familiennamen, die möglicherweise auf "Bartholomew" zurückgehen sind "Babcock" (oder von "Barbara"), "Bates", "Bateson", "Meeuwsen".

Der Name "Bartholomew" ("Bartholomae", "Bartholomä", "Bartholomäus") geht über griech. "Bartholomaios" wahrscheinlich zurück auf Aramäisch "Sohn des Talmai" (hebr. "Talmai" = "Runzel", "Furche").

Beatriu, Beatrix, Bea, Bee, Beata, Béatrice, Beatrice, Beatriz (W3)

(E?)(L1) http://www.behindthename.com/nm/b.html#beatrix
Der katalanische Name "Beatriu" geht wie viele andere Formen auf "Beatrix" zurück. Die "Beatrix" selbst geht zurück auf "Viatrix", der weiblichen Form von lat. "Viator", mit der Bedeutung "Reisender". Auf der verlinkten Seite findet man die Aussage, dass "Viatrix" mit lat. "beatus" = "gesegnet", "glücklich" assoziiert/vermengt wurde, und so zur "glücklichen Reisenden" wurde.

Als weitere Vertreterinnen von "Beatrix" findet man die Abkürzungen "Bea" und "Bee", "Beata", die "Glückliche", also eine direkte Nachfahrin von lat. "beatus", weiterhin die frz. "Béatrice" und die ital./engl. "Beatrice", die als Dante's Führerin durchs Paradis (in der "Göttlichen Kömödie") und in Shakespeare's "Viel Gedöns um Nichts" zu Weltruhm gelangte. Schließlich gibt es auch noch die span./port. "Beatriz".

behindthename - Etymology and History of First Names in different cultures - Catalan Names

(E1)(L1) http://www.behindthename.com/nmc/cat.html
Zu jedem Namen findet man auch einen kurzen Hinweis zur Herkunft und wo er ausser im Katalanischen auch anzutreffen ist:


The names listed here are used in Catalonia in eastern Spain, as well as in other Catalan-speaking areas including Valencia, the Balearic Islands, and Andorra.

ANAÏS | ANDREU | ANNA | ANTONI | ARNAU | ASSUMPCIÓ | BARTOMEU | BEATRIU | BERNAT | CARLES | CATERINA | DONAT | ENRIC | ESTEVE | EULÀLIA | FELIU | FERRAN | GUIFRÉ | GUILLEM | HIGINI | IGNASI | JAUME | JAUMET | JOAN | JOAQUIM | JOAQUIMA | JORDI | JOSEP | LAIA | LLORA | LLORENÇ | LLUC | LLUIS | MANEL | MIQUEL | MIREIA | MONSERRAT | MONTSERRAT | NEUS | NÚRIA | PAU | PERE | QUIM | RAMON | REMEI | ROC | SALUT | XAVIER


C

Carles, Carl, Karl, Carlo, Carlos, Carolus, Charles (W3)

(E?)(L1) http://www.behindthename.com/cgi-bin/search.cgi?terms=charles
Neben dem katalanischen Namen "Carles" gehen u.a. auch dt./engl. "Carl", "Karl", ital. "Carlo", span./port. "Carlos", die auch im Althd. benutzte lat. Form "Carolus" und der engl. "Charles" auf gemeinsame Wurzeln ("Kerl", "Mann") zurück.

Catalani, Giuseppe

(E?)(L?) http://www.newadvent.org/cathen/03427b.htm
Der name "Catalani" dürfte ja wohl auf eine "katalanische" Herkunft schliessen lassen.

Caterina
Caitlin
Katherine
Catherine wheel
Katharinenrad
Katharinenfenster (W2)

Die "Caterina" ist die katalanische und italienische Variante von "Katherine". Weitere Formen sind irisch/engl. "Caitlin" ("Caitlin" Irish form of "Catherine"), altfrz. "Cateline", irisch "Caitria", irisch "Caitríona", schott. "Caitrìona", die männliche Form rum. "Cätälin", span. "Catalina", ital./port./galizisch "Catarina", span. "Catherina", engl./frz. "Catherine", skand. "Cathrine", engl. "Cathryn", walisisch "Catrin", irisch/schott. "Catriona", rum. "Ecaterina", russ./bulg./makedonisch "Ekaterina", finn. "Kaarina", estnisch "Kadri", norw. "Kaia" (Verniedlichungsform) (evtl. auch von altnorw. "kaða" = "Henne"), finn. "Kaisa" (Verniedlichungsform), schwed. "Kajsa" (Verniedlichungsform), hawaiisch "Kakalina", engl. "Kara" (Verniedlichungsform) (evtl. auch Verniedlichungsform von "Cara"), dän./norw./engl. "Karen", norw. "Kari", schwed./finn. "Karin", engl. "Kat" (Verniedlichungsform), ung. "Katalin", finn. "Katariina", bretonisch "Katarin", dt./schwed./ung./kroatisch/serbisch/slowenisch "Katarina", dt. "Katarine", poln. "Katarzyna", engl. "Kate", ndl. "Katelijn", bretonisch "Katell", tschechisch/russ. "Katerina", dt. "Katharina", dt./engl. "Katharine", engl. "Katharyn", dt. "Käthe" (Verniedlichungsform), engl. "Katherina", engl. "Katherine", engl. "Katheryn", engl. "Katheryne", engl. "Kathi" (Kurzform), engl. "Kathie" (Kurzform), dt. "Kathrin", engl. "Kathryn", engl. "Kathy" (Kurzform), slowenisch "Katica" (Verniedlichungsform), dt./slowenisch "Katja" (Verniedlichungsform), ndl. "Katrien", ndl. "Katrijn", dt./dän./ndl./poln. "Katrine", engl. "Kay" (Kurzform), russ. "Yekaterina".

Für die etymologische Zuordnung von "Katherine", das auf das griech. "Aikaterine" zurückgeht, gibt es schliesslich unterschiedliche Ansichten. So könnte es weiter zurückgehen auf griech. "Hekaterine", von "hekateros" = "jeder der zwei". Andere Möglichkeiten wären die Ableitung vom griechischen Gott "Hecate", die Beziehung zu griech. "aikia" = "Tortur", ein koptischer Name mit der Bedeutung "my consecration ("Heiligung") of your name". Die Römer bezogen es (fälschlicherweise(?)) auf griech. "katharos" = "rein" und änderten es von "Katerina" zu "Katharina".

Passend zur "Tortur-Variante" wäre der Name eines alexandrinischen Heiligen und Märtyrers, der in einem sogenannten "Catherine wheel", "Katharinenrad" gefoltert wurde.
Heute bezeichnet "Katharinenrad" ein (archit.) "Radfenster" (auch "Katharinenfenster"), aber auch ein "Feuerrad" bei einem Feuerwerk.
Im Englischen gibt es schliesslich noch den Ausdruck "to turn Catherine-wheels" = "radschlagen".

(E?)(L?) http://www.behindthename.com/php/view.php?name=caitlin


(E?)(L?) http://www.behindthename.com/php/view.php?name=caitli10n
Caitlín

(E?)(L?) http://www.behindthename.com/php/view.php?name=caitlyn
Caitlyn

(E?)(L?) http://www.behindthename.com/php/view.php?name=kaitlin


(E?)(L?) http://www.behindthename.com/php/view.php?name=kaitlyn


(E?)(L?) http://www.behindthename.com/php/view.php?name=kaitlynn


(E?)(L?) http://www.behindthename.com/php/view.php?name=katelin


(E?)(L?) http://www.behindthename.com/php/view.php?name=katelyn


(E?)(L?) http://www.behindthename.com/php/view.php?name=katelynn


(E?)(L?) http://www.behindthename.com/php/view.php?name=katlyn


(E?)(L1) http://www.behindthename.com/cgi-bin/search.cgi?terms=katherine


(E?)(L1) http://www.behindthename.com/cgi-bin/search.cgi?terms=hecate


(E?)(L?) http://www.fernsehserien.de/index.php?abc=C
Caitlin (USA 2000-2002)

(E?)(L?) http://www.rocksbackpages.com/library.html
Caitlin Cary

(E?)(L?) http://www.zoope.com/
Caitlin

D

E

F

Feliu, Felice, Felicia, Feliciano, Felicianus, Félicie, Felicie, Félix, Felix (W2)

(E?)(L1) http://www.behindthename.com/nm/f.html#felix
Der katalanische Name "Feliu" geht auf "Felix" zurück. Hierauf beziehen sich auch ital. "Felice", engl./ital./ung./rum. "Felicia" (weibliche Form), it./span./port. "Feliciano", lat. "Felicianus", frz. "Félicie" (weibliche Form), dt. "Felicie" (weibliche Form), frz. "Félix".

Der engl./dt./rum./lat. "Felix" war ursprünglich ein romischer Beiname und bedeutete "glücklich", "erfolgreich" bzw. "der Glückliche", "der Erfolgreiche".
Bekannt dürfte der deutsche Komponist "Jakob Ludwig Felix Mendelsohnn Bartholdy" sein.

Ferran, Ferdinand (W2)

(E?)(L1) http://www.behindthename.com/nm/f.html#ferdinand
"Ferran" ist die kat. Form von "Ferdinand". In anderen Sprachen gibt es die Varianten engl. "Farran" (von einem Nachnamen abgeleitet, der wiederum auf "Ferdinand" zurückgeht, engl. "Ferdie" (Verniedlichungsform), ital./dt./tschechisch/engl. "Ferdinanda" (weibliche Form), ital. "Ferdinando", engl. "Ferdy" (Verniedlichungsform), frz. "Fernand", span./port. "Fernanda" (weibliche Form), frz. "Fernande" (weibliche Form), span./port. "Fernando", port. "Fernão", ung. "Nándor" (Kurzform), engl. "Nandy" (Verniedlichungsform).

Der engl./dt./frz./tschech. "Ferdinand" ist lt. "Behind the Name" eine "Reisebereiter" ("ready to journey") nach got. "fardi" = "Reise", "journey" und "nand" = "fertig", "ready". Auf "Ferdinand Magellan", der (20.09.1519-06.09.1522) die erste die Weltumseglung leitete trifft dies sicherlich zu. (Er selbst starb allerdings unterwegs am 16.03.1521 auf den Lazarusinseln (Philippinen).

(E?)(L?) http://www.amazon.ca/exec/obidos/ASIN/3411060824/etymologporta-20


(E?)(L?) http://www.amazon.de/exec/obidos/ASIN/3411060824/etymologety0f-21


(E?)(L?) http://www.amazon.fr/exec/obidos/ASIN/3411060824/etymologetymo-21


(E?)(L?) http://www.amazon.co.uk/exec/obidos/ASIN/3411060824/etymologety0d-21


(E?)(L?) http://www.amazon.com/exec/obidos/ASIN/3411060824/etymologpor09-20
Andere Quellen, wie etwa "Das grosse Vornamen-Lexikon" (Duden-Verlag) führen "Ferdinand" auf got. "*frith" = "Schutz vor Waffengewalt", "Friede" und "*nanth" = "Kühnheit" zurück (also etwa "kühner Friedenssicherer"). Dies wird untermauert mit dem Hinweis, dass "Ferdinand" mit den Westgoten nach Spanien kam.

Ferrer (W2)

(E?)(L?) http://www.behindthename.com/nm/f.html#ferrer
Dieser kat. Vorname ist von einem Familiennamen mit der Bedeutung "Hufschmied" abgeleitet (vgl. frz. "fer" = "Eisen", "fer à cheval" = "Hufeisen"). Der heutige Bezug bei der Namensgebung wird eher zu dem Heiligen Vicente Ferrer" hergestellt, der im 14. Jh. als Missionar wirkte und als Patron der Baumeister gilt.

G

H

I

J

Jaume, Jaumet, James, Jacomus, Iakobos, Jakob, Jacob (W2)

(E?)(L1) http://www.behindthename.com/nm/j.html#james


(E?)(L1) http://www.behindthename.com/nm/j.html#jacob
"Jaume" und die Verniedlichungsform von "Jaumet" sind kat. Formen von "James". Ander Formen von "James" sind ital. "Giacomo", frz. "Jacques" (das allerdings auch auf "Jacob" zurückgehen kann), span./port. "Jaime", slowen. "Jaka" (das allerdings auch auf "Jacob" zurückgehen kann), schott. "Jamesina" (weibliche Form), engl. "Jamey" (Verniedlichungsform), engl. "Jami" (weibliche Form), schott. "Jamie" (Verniedlichungsform), engl. "Jamie" (weibliche Form), engl. "Jamison" (vom Nachnamen "Sohn des James" abgeleitet), span. "Santiago" = "Saint James" (von span. "santo" = "Sankt", "Heiliger" und altspan. "Iago" = "James" (Santiago ist Schutzheiliger von Spanien und Namensgeber von Städten in Spanien und Chile.), irisch "Séamas", irisch "Séamus",

(E?)(L?) http://www.bibel-online.net/buch/01.1-mose/31.html#31,3


(E?)(L?) http://www.bibel-online.net/buch/01.1-mose/25.html#25,26
Der engl. Name "James" geht zurück auf lat. "Jacomus" und dem biblischen "Iakobos", "Ya'aqob" = "Gott möge ihn schützen". Aber selbst schon im alten Testament wird "Jakob", engl. "Jacob" zum "Fersenhalter" und "Betrüger", was möglicherweise mit seiner Rolle in den biblischen Geschichten zusammenhängt.

(E?)(L1) http://www.biblemap.org/


K

L

Laia, Olalla, Eulalia (W2)

(E?)(L1) http://www.behindthename.com/cgi-bin/search.cgi?terms=eulalia
"Laia" ist die kat. Verniedlichungsform von "Eulalia". Auch span. "Olalla" geht auf "Eulalia" zurück.
"Eulalia" wiederum kommt vom griech. "eúlalos" = "wohlredend". Die erste Eulalia scheint also eine angenehme Gesprächspartnerin gewesen zu sein.

M

Manel, Manuel, Emmanuel, Immanuel (W2)

(E?)(L1) http://www.behindthename.com/nm/m.html#manuel


(E?)(L1) http://www.behindthename.com/cgi-bin/search.cgi?terms=emmanuel
"Manel" ist die kat. Form von "Manuel". Weitere Formen sind engl. "Manny" (Kurzform von "Emmanuel"), port. "Manoel", span. "Manola" (weibliche Form), span. "Manolo" (Verniedlichungsform), span./port./rum. "Manuela" (weibliche Form), span. "Manuelita" (Verniedlichungsform).

Der engl./span./port. "Manuel" ist die Kurzform von "Emmanuel" einer Nebenform von hebr. "Immanuel" mit der Bedeutung "Gott ist mit uns".

(E?)(L?) http://projekt.gutenberg.de/autoren/kant.htm


(E?)(L?) http://comp.uark.edu/~rlee/semiau96/kantlink.html


(E?)(L?) http://www-user.uni-bremen.de/~kr538/kantpaed.html
Prominenter Namensträger war z.B. "Immanuel Kant".

N

Neus (W2)

(E?)(L1) http://www.behindthename.com/nm/n.html#neus
Der kat. Name "Neus" bedeutet "Schnee". (Könnte fast eine Abkürzung für "Neuschnee" sein.)

O

P

Pau, Paul, Havel, Paavali, Pablo, Pachjo, Pál, Pàl, Pål, Paol, Paolino, Paula, Pauleen, Pauletta, Paulette, Pauli, Pauliina, Paulina, Paulo, Pawel (W2)

(E?)(L1) http://www.behindthename.com/nm/p.html#paul
"Pau" ist die kat. Variante von "Paul". Weitere Varianten sind tschech./slowak. "Havel", finn. "Paavali", finn. "Paavo", span. "Pablo" (z.B. Pablo Picasso"), esper. "Pachjo" (Verniedlichungsform) (auch esper. für "Papa"), ung. "Pál", schott. "Pàl", schwed. "Pål", isl. "Pála" (weibliche Form), isl. "Páll", bret. "Paol", ital./span. "Paola" (weibliche Form), ital. "Paolina" (weibliche Form von "Paulinus"), ital. "Paolino", ital. "Paolo" ("Paulus"), engl./dt./finn./span./port./rum./ung./altröm "Paula" (weibliche Form), frz. "Paule" (weibliche Form), engl. "Pauleen", engl. "Paulene", engl. "Pauletta" (weibliche Verniedlichungsform), frz. "Paulette" (weibliche Verniedlichungsform), finn. "Pauli", finn. "Pauliina", engl./span./ital./poln./altröm. "Paulina" (weibliche Form), frz./engl. "Pauline", span./port. "Paulino", lith. "Paulius", port./galiz./esper. "Paulo", kroat. "Pavao", russ./tschech./bulg./slowen. "Pavel", tschech./slowen. "Pavla" (weibliche Form), serb. "Pavle", ukr. "Pavlo", griech. "Pavlos", poln. "Pawel".

Der engl./frz./dt./rom./biblische Name "Paul" geht zurück auf den römischen Familiennamen "Paulus" = "klein", "bescheiden". Der Heilige Paulus (ursprünglich "Saulus" = "der von Gott Erbetene") war ein wichtiger Vertreter der frühen Christenheit.

Pere, Peter, Bedros, Peadar, Peder, Pedr, Pedro, Peeter, Pehr, Pekka, Per, Peta, Petar, Pete, Péter, Petera, Peterkin, Peti, Petia, Cephas (W2)

(E?)(L1) http://www.behindthename.com/nm/p.html#peter
Der kat. "Pere" ist ein Vertreter der "Peter". Weitere Vertreter sind armen. "Bedros", irisch/schott. "Peadar", dän./norw. "Peder", walis. "Pedr", span./port. "Pedro", est. "Peeter", schwed. "Pehr" (Verniedlichungsform), finn. "Pekka", skand./bret. "Per", engl. "Peta" (weibliche Form), serb./kroat./bulg./mak. "Petar", engl. "Pete" (Kurzform), ung. "Péter", maor. "Petera", "Peterkin" (Verniedlichungsform), ung. "Peti" (Verniedlichungsform), bulg. "Petia" (weibliche Verniedlichungsform).

Und alle diese Namen gehen auf den steinharten engl./dt./skand./slowen./biblischen "Peter" = griech. "petros" = "Stein", "Fels" zurück.

(E?)(L1) http://www.bibel-online.net/buch/40.matthaeus/16.html#16,18


(E?)(L1) http://www.bibel-online.net/buch/43.johannes/1.html#1,42
Deshalb gab Jesus dem verlässlichen Apostel Simon den aramäischen Namen "Cephas", der "Stein" bedeutete und mit "Peter" übersetzt wurde. Petrus war wohl der bekannteste Apostel.

(E?)(L1) http://www.biblemap.org/


Q

Quim (W2)

(E?)(L1) http://www.behindthename.com/cgi-bin/search.cgi?terms=joaquim
Der port./kat. "Quim" ist eine Kurzform von "Joaquim".

R

S

T

U

V

W

X

Y

Z