Etymologie, Etimología, Étymologie, Etimologia, Etymology
AT Österreich, Austria, Autriche, Austria, Austria
Medizin, Medicina, Médecine, Medicina, Medicine

A

B

C

D

E

F

G

H

I

J

K

L

M

Medizin (W3)

(E3)(L1) http://de.wikipedia.org/wiki/Medizin


N

O

P

pumperlgesund, pumperlgsund (W3)

Wie genau diese Zustandsbeschreibung genau entstand konnte ich nicht in Erfahrung bringen. Es dürfte aber mit "pump" = "poltern", "lärmen" zusammenhängen. Das dt. "Bäume ausreissen können" für "sich fit fühlen" hängt auch mit einer kraftmeierischen Vorstellung zusammen.

Q

R

S

steiermark
Keine Angst vor dem Doktorlatein

(E?)(L?) http://www.verwaltung.steiermark.at/cms/beitrag/11679607/74835370/


(E?)(L?) http://www.verwaltung.steiermark.at/cms/dokumente/11679607_74835370/69cfc7a4/Keine%20Angst-neu.pdf

Broschüre "Keine Angst vor dem Doktorlatein" der steirischen Patienten- und Pflegeombudsschaft zum Download.

Inhaltsverzeichnis Das übersichtlich gestaltete Büchlein erklärt einzelne medizinischer Begriffe und vermittelt auch die Kenntnis von häufig vorkommenden Vorsilben, Endungen und Wortstämme. Kennt ein Patient diese erst einmal, kann er den Sinn anderer Ausdrücke ableiten - der Dschungel an Fachbegriffen lichtet sich. So setzt sich beispielsweise der Fachausdruck "Polyarthritis" aus "Poly", was "viel" im Sinne von "mehreren" heißt, "arthr(o)" für "Gelenk" und die häufig verwendete Nachsilbe "itis" (für "Entzündung") zusammen: Polyarthritis ist daher die Entzündung mehrerer Gelenke.


T

U

V

W

X

Y

Z