Etymologie, Etimología, Étymologie, Etimologia, Etymology
CI Elfenbeinküste, Costa de Marfil, Côte-d'Ivoire, Costa d'Avorio, Ivory Coast
Allgemein, general, en général, generale, in general

Kontinent: Afrika

Internationales Kennzeichen: CI

weltalmanach - Landes-Name in den Amtssprachen der Staaten der Welt

(E?)(L1) http://iate.europa.eu/


(E?)(L?) http://www.geonames.de/couci.html


(E?)(L1) http://www.weltalmanach.de/
Amtssprache 		Kurzform			Langform
Afrikaans		???				???
Aimará			???				???
Albanisch		???				???
Amharisch		???				???
Arabisch			???				???
Armenisch		???				???
Aserbaidschanisch (Azeri)	???				???
Baskisch			???				???
Bengalisch		???				???
Birmanisch		???				???
Bislama			???				???
Bosnisch			???				???
Bulgarisch		???				???
Chichewa			???				???
Chinesisch		???				???
Chinesisch (Putonghua)	???				???
Dänisch			???				???
Dari			???				???
Deutsch			Elfenbeinküste	Republik Côte d'Ivoire
Dzongkha			???				???
Englisch			???				???
Estnisch			???				???
Ewe			???				???
Finnisch			???				???
Französisch		Côte d'Ivoire	République de Côte d'Ivoire
Friesisch		???				???
Galicisch		???				???
Georgisch		???				???
Gilbertesisch		???				???
Griechisch		???				???
Guaraní			???				???
Hebräisch		???				???
Hindi			???				???
Hiri Motu		???				???
Indonesisch (Bahasa Indonesia)	??				???
Irisch			???				???
Isländisch		???				???
Italienisch			???				???
Japanisch			???				???
Kabyé				???				???
Kasachisch			???				???
Katalanisch			???				???
Ketschua				???				???
Khmer				???				???
Kinyarwanda			???				???
Kirgisisch			???				???
Kirundi				???				???
Komorisch			???				???
Koreanisch			???				???
Kreolisch			???				???
Kroatisch			???				???
Laotisch				???				???
Latein				???				???
Lettisch				???				???
Letzebuergisch			???				???
Litauisch			???				???
Madagassisch			???				???
Malaiisch (Bahasa Malaysia)	???				???
Maldivisch (Dhivehi)		???				???
Maltesisch			???				???
Maori				???				???
Mazedonisch			???				???
Moldauisch			???				???
Mongolisch			???				???
Nauruisch			???				???
Ndebele				???				???
Nepalesisch			???				???
Niederländisch			???				???
Nordsotho			???				???
Norwegisch			???				???
Palauisch			???				???
Paschtu				???				???
Persisch (Farsi)			???				???
Pilipino (Tagalog)		???				???
Polnisch				???				???
Portugiesisch			???				???
Rätoromanisch (Rumantsch)	???				???
Rumänisch			???				???
Russisch				???				???
Samoanisch			???				???
Sango				???				???
Schwedisch			???				???
Serbisch				???				???
Sesotho				???				???
Setswana				???				???
Singhalesisch			???				???
Siswati (IsiZulu)		???				???
Slowakisch			???				???
Slowenisch			???				???
Somali				???				???
Spanisch				???				???
Südsotho				???				???
Suva				???				???
Swahili				???				???
Swati				???				???
Tadschikisch			???				???
Tamil				???				???
Tetum				???				???
Thailändisch			???				???
Tigrinya				???				???
Tok Pisin (Pidgin-Englisch)	???				???
Tongaisch			???				???
Tschechisch			???				???
Tsonga				???				???
Türkisch				???				???
Turkmenisch			???				???
Tuvaluisch			???				???
Ukrainisch			???				???
Ungarisch			???				???
Urdu				???				???
Usbekisch			???				???
Venda				???				???
Vietnamesisch			???				???
Weißrussisch			???				???
Xhosa				???				???
Zulu				???				???


A

auswaertiges-amt
Côte d'Ivoire

(E?)(L?) http://www.auswaertiges-amt.de/terminologie/


(E?)(L1) http://www.auswaertiges-amt.de/DE/Laenderinformationen/SicherheitshinweiseA-Z-Laenderauswahlseite_node.html
Informationen des Auswärtigen Amtes zu Geschichte, Kultur, medizinische Hinweise, Politik, Reise, Sicherheitshinweisen, statistischen Daten, Wirtschaft, u.a.

(E?)(L?) http://www.auswaertiges-amt.de/cae/servlet/contentblob/373536/publicationFile/186654/StaatennamenLandessprache.pdf
Amtliche Bezeichnungen der ausländischen Staaten in den Landessprachen

(E?)(L?) http://www.auswaertiges-amt.de/cae/servlet/contentblob/373538/publicationFile/188566/Laenderverzeichnis.pdf
Côte d'Ivoire - CI CIV frühere deutsche Bezeichnung: Republik ---> Elfenbeinküste; unabhängig seit dem 07.08.1960

Elfenbeinküste (ehem.) ehemalige Bezeichnung der Republik ---> Côte d'Ivoire

B

C

Cote d'Ivoire (W3)

Der Name erinnert an die ehemals große Bedeutung des überseeischen Elfenbeinhandels für diesen Teil Afrikas.

(E1)(L1) http://agora.qc.ca/mot.nsf/Dossiers/Cote_d_Ivoire


D

E

Elefant
Elfenbein (W3)

Der "Elefant" (lat. "elephantus") hat nichts mit "Elfen" zu tun, auch wenn sein herauragender Knochen "Elfenbein" (= "Elefantenbein") genannt wird. ("Bein" heisst hier "Knochen", da man früher annahm, dass es sich bei den Stosszähnen um einen Knochen handelt.) Die Griechen kannten einen "eléphas" bzw. Gen. "eléphantos". Diesen übernahmen sie von ägypt. "ab(u)", kopt. "eb(o)u" = "Elfenbein, Elefant".

Laut "Duden" vermengte man im Mittelalter (volksetymologisch) "helfen" in seinem Namen "helfant", weil man das aus dem Elfenbeinhandel bekannte Tier immer nur als hilfreiches Arbeitstier sah.

Und vom altd. "Helfantbein" = "Elefantenknochen" wurde es über "Helfanbein" zu "Helfenbein" und einer früheren Rechtschreibreform fiel das "H" zum Opfer.

Und hier finden Sie noch ein paar Hinweise, wie Informatiker bzw. Mathematiker den Fang eines Elefanten bewerkstelligen:

(E?)(L?) http://www.beyars.com/edelstein-lexikon-knigge_d.htm


(E1)(L1) http://www.prismenfernglas.de/etymologie.html


(E?)(L?) http://www.prismenfernglas.de/etymologie.html#Anchor_resource3


(E?)(L?) http://www.w-akten.de/terminologisch.phtml


Elfenbeinküste

ist die Küste, an der zu Kolonialzeiten das wertvolle Elfenbein in Ausbeutermanier verschifft wurde.

Elfenbeinturm - im Elfenbeinturm sitzen - tour d'ivoire

"Elfenbeinturm" ist eine Lehnübersetzung des französischen "tour d'ivoire", das auf den Literaturkritiker Charles-Auguste Sainte-Beuve zurückgeht, der von dem franz. Romantiker Alfred de Vigny schrieb, er habe sich in diesen zurück gezogen.

(E1)(L1) http://www.redensarten-index.de/


(E1)(L1) http://www.bibel-online.net/buch/22.hohelied/5.html#5,14


(E1)(L1) http://www.bibel-online.net/buch/22.hohelied/7.html#7,5


(E1)(L1) http://www.bibel-online.net/buch/66.offenbarung/18.html#18,12


(E?)(L1) http://www.biblemap.org/


Ausserdem würde ich gerne wissen, seit wann Elfenbeinturm für "weltfremd zurückgezogen" steht.

Am 22.04.2003 wurde dazu folgender Hinweis im Etymologie-Forum eingestellt:

Im biblischen Hohenlied Salomos (7.5), diesem weltliterarischen Liebesgesang des Alten Testaments, werden die Reize der Frau nach allen Regeln der Dichtkunst beschrieben. Und weil blasse lange Hälse vor 2500 Jahren offenbar als Schönheitsideal galten, heißt es dort im 5. Vers des 7. Kapitels: "Dein Hals ist wie ein Elfenbeinturm."
Der Marienkult des Mittelalters verwendete diesen Terminus vom überragenden Bau aus Elefantenzahn in der Lauretanischen Litanei als Attribut der Mutter Jesu: Die Jungfrau Maria wurde zum "turris eburnea", weil der Turm die Standhaftigkeit gegenüber dem Bösen und der Elefant, der als keusches Tier galt, die Reinheit symbolisierte. Etliche turmartige, aus Elfenbein geschnitzte Aufbewahrungsgefäße für geweihte Hostien sind aus dieser Zeit überliefert.

An diese Bildtradition knüpfte 1837 der französische Kritiker Charles-Augustin Sainte-Boeuf (1804-69) an, als er in seinen "Pensées d'août" (August-Gedanken) den Dichter Alfred Comte de Vigny (1797-1863) durchaus positiv als überlegenen Denker im Elfenbeinturm beschrieb. Von Sainte-Boeuf übernahmen Schriftsteller wie der Italiener Gabriele d'Annunzio sowie die Engländer Oscar Wilde und Henry James das markante Wort.

Ich kann mir jedoch noch eine ganz andere, weitgehend unbekannte und eher spirituelle Herkunft vorstellen. Nämlich den Elfenbeinturm als uraltes archetypisches und universelles Symbol für die Unerreichbarkeit auf einer geistigen Ebene. Ein in solchen Dingen sehr erfahrener Yogi hat mir vor vielen Jahren mal von einer visionären Erscheinung mit genau dieser Bedeutung erzählt. Einem sensiblen Menschen erscheint diese Vision immer dann, wenn er geistigen Kontakt zu einer anderen Person herstellen will und diese andere Person sich dagegen sperrt und diesen Kontakt nicht zuläßt.

Diese Vision wird "der Turm" genannt und ist als leicht bauchige, weiße milchig/wolkige (elfenbeinfarbige?), über dem Boden schwebende, Säule "sichtbar" und soll den Eingeweihten (Schamanen, Sehern, etc.) in allen Kulturkreisen der Erde seit ewigen Zeiten bekannt sein.

Es sollte mich nicht wundern, wenn diese Metapher vom Elfenbeinturm ihren eigentlichen und viel tieferen Ursprung in dieser Vision hat und im Laufe der Zeit einen (zumindest für den Nichteingeweihten) tiefgreifenden - und gerade im Christentum auch andernorts sehr häufig vorkommenden - Bedeutungswandel durchgemacht hat.
Die Gestalt, die Umstände der Erscheinung, die Bedeutung und der Name dieser Vision lassen mich jedenfalls schwerlich daran glauben, daß dies nur ein Zufall sein kann.

Wäre mal interessant, ob dieses Symbol auch bei den Archetypen des kollektiven Unbewußten C. G. Jungs auftaucht...
(A: Michael)

(E?)(L1) http://www.elfenbeinturm.net/
Das neue Wissenschaftsmagazin der FU Berlin "Fundiert" ONLINE ...rund um das Thema Alter und Altern.

(s.a.: "Ivory Tower")

F

G

H

I

Ivory tower

(E1)(L1) http://www.lab.fws.gov/ivory/contents.html
Ivory-Information

(E?)(L?) http://listserv.linguistlist.org/cgi-bin/wa?A2=ind9908C&L=ads-l&P=R1427


(E1)(L1) http://www.takeourword.com/Issue079.html


(E1)(L1) http://www.takeourword.com/Issue080.html


(E1)(L1) http://www.worldwidewords.org/qa/qa-ivo1.htm

...
The inspiration for this phrase probably comes originally from the Bible. The Song of Solomon 7:4 (KJV) reads: Thy neck is as a tower of ivory. In 1837, the French poet Charles-Augustin Saint-Beuve wrote a poem that included the phrase: tour d'ivoire. In English the line is: As if in his ivory tower, retired before noon. His figurative sense of ivory tower was first used in English in 1911 and then in 1916 Henry James wrote a novel of that title, firmly cementing the phrase in the English language.
...


Am 04.06.2004 war in der Mailingliste des ADS folgender Beitrag zu finden:
...
I don't have any solid answer but I can add a few remarks.
I doubt that the Biblical "tower of ivory" used as a simile for a woman's neck is relevant.
There are Biblical references to an "ivory house" or "ivory palace" (Ahab had one, I think): I believe these might be relevant. Presumably an "ivory palace" was a palace heavily decorated with ivory. (Any expert, please correct me if necessary.) However on naive reading one might take this to mean a palace constructed entirely of ivory, which would be the wonder of the world, surely, unless it was a very tiny palace. I suspect this is the basic concept.
Here are some lines referring to a sumptuous palace, from Matthew Prior's poem "Solomon on the Vanity of the World", dating from 1718 (I think), as printed in 1860, available on-line at MoA (Michigan):

The workmen here obey'd the master's call,
To gild the turret, and to paint the wall;
To mark the pavement there with various stone,
And on the jasper steps to rear the throne:
The spreading cedar that an age had stood,
Supreme of trees, and mistress of the wood,
Cut down and carv'd, my shining roof adorns,
And Lebanon his ruin'd honour mourns.
A thousand artists show their cunning power,
To raise the wonders of the ivory tower.

Presumably this refers to a tower covered with ivory (scrimshaw?) at enormous expense.
So the "ivory tower" may have represented fabulous luxury or wealth originally. "Tower" in general could mean "place of refuge" too. "Tour d'ivoire" seems to have appeared in several French works in the 19th century; possibly review of some of these could show the semantic development more clearly. Was Vigny considered a very prosperous and comfortable person?
Anyway, "ivory tower" = "very luxurious and secure place" [such as that inhabited by an ancient king, or by a modern tenured professor (^_^)] would seem easy to derive from the above notion.
(A: Doug Wilson)

(s.a.: "Elfenbeinturm")

J

K

L

M

N

O

P

Q

R

S

T

U

V

W

X

Y

Z