Etymologie, Etimología, Étymologie, Etimologia, Etymology
CM Kamerun, Camerún, Cameroun, Camerun, Cameroon
Region, Región, Région, Regione, Region

Littoral, Littoral, Littoral
(Douala, Douala, Douala)

A

adlittoral (W3)

Engl. "adlittoral" setzt sich zusammen aus lat. "ad-" = dt. "an", "bei", "nahe an", "nahe bei" und lat. "litoralis", lat. "litus", gen. "litoris" = "Küste".

(E?)(L?) http://www.oedilf.com/db/Lim.php?Word=adlittoral

Limericks on adlittoral


Erstellt: 2010-06

Atriplex littoralis (W3)

Das Staudengewächs bot. "Atriplex portulacoides L." wird auch dt. "Meermelde" genannt.

Adelung sagt dazu:
Die "Meermelde", plur. die -n, ein Staudengewächs, welches eine Art Melde ist, an den Ufern des mitternächtigen Europa wächset, und diese Ähren an einem sechseckigen Stängel hat; "Atriplex littoralis" oder "Atriplex portulacoides L." Meer-Portulak.

und

Die "Melde", plur. doch nur von mehrern Arten, die -n. Anm. Beyde Arten von Pflanzen, das Chenopodium so wohl als Atriplex heißen auch im Dänischen "Meld", "Miäld", im Norweg. "Melde", und in den gemeinen Deutschen Mundarten "Melte", "Malten", "Milte" u. s. f. Schon im Griech. war - hier nichtlateinischer Text, siehe Image -, dem Scholiasten des Theophrastes zu Folge - hier nichtlateinischer Text, siehe Image - - hier nichtlateinischer Text, siehe Image - . Das Stammwort scheinet "milde" zu seyn, weil diese Pflanzen weich und milde anzufühlen sind.

Erstellt: 2010-06

B

bathylittoral (W3)

Engl. "bathylittoral" setzt sich zusammen aus griech. "bathýs" = dt. "tief" und lat. "litoralis", lat. "litus", gen. "litoris" = "Küste". Als "bathylittoral" bezeichnet man den lichtarmer Meeresbereich zwischen 200 und 3.000m Wassertiefe ("Bathyal").

(E?)(L?) http://www.wordinfo.info/words/index/info/view_unit/1200/?letter=L&spage=6


Erstellt: 2010-06

C

circalittoral (W3)

Frz. "circalittoral" (1965) setzt sich zusammen aus dem Präfix lat. "circa" = "um" und dem Adj. frz. "littoral", das zurück geht auf lat. "litoralis", lat. "litus", gen. "litoris" = "Küste". Der Begriff wurde von J.-M. Pérès in seinem Werk "La Vie dans les mers, 1965, p. 30" geprägt. Als "circalittoral" bezeichnet man den Meeresbereich zwischen 100 und 200m Wassertiefe.

(E?)(L?) http://www.cnrtl.fr/etymologie/circalittoral


(E?)(L?) http://www.oedilf.com/db/Lim.php?Word=circumlittoral
Limericks on circumlittoral

(E?)(L?) http://www.wordinfo.info/words/index/info/view_unit/1200/?letter=L&spage=6


Erstellt: 2010-06

D

E

eulittoral (W3)

Engl. "eulittoral" = engl. "medio-littoral" setzt sich zusammen aus griech. "eu" = dt. "gut", "wohl" und lat. "litoralis", lat. "litus", gen. "litoris" = "Küste".

(E?)(L?) http://www.reference.com/browse/eulittoral


(E?)(L?) http://www.reference.com/browse/wiki/Littoral_zone


(E?)(L?) http://www.termsciences.fr/-/Index/Explorer/Alphabet/?lettre=Z&page=3
Zone eulittorale

(E?)(L?) http://www.wordinfo.info/words/index/info/view_unit/1200/?letter=L&spage=6


Erstellt: 2010-06

F

G

Gavia littoralis (W3)

Adelung beschreibt den am Meeresufer lebenden bot. "Gavia littoralis" wie folgt:

Die "Seelerche", plur. die -n. 1. Eine den Lerchen ähnliche Art Kibitze, welche ihre Wohnung in den Höhlen am Ufer der See hat; "Gavia littoralis Klein". "Charadrius Hiaticula Lin." Engl. "Sealark", im Deutschen auch "See Mornell". 2. Bey dem Geßner ist es eine Art Seefische, welche einen Schopf hat, wie eine Lerche; Alauda Gesn.

und:

Der "Uferkibitz", des -es, plur. die -e, eine Art Kibitze, welche sich am Ufer des Meeres und der Seen aufzuhalten pflegt. Er scheint mit der "Seemornelle" oder "Seelerche", "Gavia littoralis Klein". ein und eben derselbe Vogel zu seyn.

Erstellt: 2010-06

Gavia Morinellus littoralis (W3)

Die "Gavia Morinellus littoralis" scheint ein Kibitz zu sein, der den Krokodilen die Zähne putzt (hindi "Gavial" = "Schnabelkrokodil")

Adelung schreibt dazu:

Die "Mornelle", plur. die -n, oder der Mornell, des -es, plur. die -en, eine Art Kibitze, von welcher es mehrere Unterarten gibt. Der gewöhnlichste Vogel dieser Art, welcher auch "Mornellkibitz" genannt wird, ist in England sehr häufig und hat einen rundern Kopf, als seine übrigen Geschlechtsverwandten; "Gavia Morinellus Klein". "Charadrius Morinellus L." In einigen Gegenden heißt er wegen seines gelben Fleckens auf der Brust, "Citronen-Vogel", "Pomeranzenvogel", Franz. "Pluvier d'or". Er zeichnet sich besonders durch seine Dummheit aus, welcher er auch im Englischen den Nahmen "Dotterel" zu danken hat, und Klein will, daß auch der Nahme "Mornell" von dem Griech. - hier nichtlateinischer Text, siehe Image -, welches einen dummen Vogel bedeuten soll, abstamme, obgleich auch die schwarze Farbe, wenigstens bey einigen Arten, zu der Benennung Anlaß gegeben kann. Der "graue Mornell", "Gavia Morinella altera Klein". heißt im Englisch. gleichfalls "Dotterel". Der "langgeschwänzte Mornell", "Gavia brachyptera, vocisera Klein". Engl. "Chattering Plower", Franz. "Pluviercriard", hat einen schwarzen Fleck an der Stirn, schwarze Streifen längs den Backen und dem Halse bis an die Brust, einen dunkelschwarzen Rücken weißen Bauch. Der "Seemornell", die "Seelerche", "Gavia Morinellus littoralis Klein". "Charadrius Hiaticula L." hat einige Ähnlichkeit mit einer Lerche und wohnet in den Höhlen an dem Seeufer.

Erstellt: 2010-06

H

I

infralittoral (W3)

Frz. "infralittoral" findet man 1966 in dem Werk "Vie océan, 1966, p. 133" von J.-M. Pérès. Der Begriff setzt sich zusammen aus dem Präfix lat. "infra" = dt. "unter" und lat. "litoralis", lat. "litus", gen. "litoris" = "Küste".

(E?)(L?) http://www.cnrtl.fr/etymologie/infralittoral


(E?)(L?) http://www.cnrtl.fr/definition/infralittoral


(E?)(L?) http://www.termsciences.fr/-/Index/Explorer/Alphabet/?lettre=Z&page=3
Zone infralittorale

(E?)(L?) http://www.wordinfo.info/words/index/info/view_unit/1200/?letter=L&spage=6


Erstellt: 2010-06

J

K

L

Littoral (W3)

Frz. "Littoral" (1752, Élie Bertrand, Mémoire sur la structure intérieure de la terre, p. 31), "littorale", dt. "Litoral", adj. "litoral", span. "litoral", ital. "litorale" = dt. "Küsten-", "Küstenstrich", "Küstenstreifen", "die Uferzone betreffend", geht zurück auf lat. "litoralis", lat. "litus", gen. "litoris" = "Küste".

Die Region "Littoral" in Kamerun liegt an der Küste.

(E?)(L?) http://www.amazon.de/gp/reader/0226469476/ref=sib_vae_pg_58?ie=UTF8&keywords=Bertrand&p=S020&twc=7&checkSum=Smxu9bB1ODoGRhd2QVwzD4QMfmamUSCmvxBKXutlhW0%3D#reader-page
From Mineralogy to Geology: The Foundations of a Science, 1650-1830 (Science and Its Conceptual Foundations)

(E2)(L2) http://lettres.ac-orleans-tours.fr/php5/coin_eleve/etymon/geo/littor.htm


(E?)(L?) http://www.airlinemeals.net/browse.php?id=1881&start=1&x=1
Airline-Meals: "Air Littoral 1"

(E?)(L?) http://www.alsnyc.org/
American Littoral Society

(E?)(L?) http://www.cnrtl.fr/etymologie/littoral


(E?)(L?) http://www.conservatoire-du-littoral.fr/
le Conservatoire du littoral

(E3)(L1) http://davesgarden.com/guides/terms/go/1421/


(E?)(L?) http://www.dtic.mil/doctrine/dod_dictionary/index.html


(E?)(L?) http://home.earthlink.net/~ruthpett/safari/questh-p/littoral.htm


(E?)(L?) http://home.earthlink.net/~ruthpett/safari/ansh-p/littoral.htm


(E?)(L?) http://glossary.eea.europa.eu/EEAGlossary/L/littoral_zone


(E1)(L1) http://www.etymonline.com/index.php?term=littoral


(E?)(L?) http://www.fao.org/fishery/glossary/en
Littoral zone

(E6)(L?) http://www.film-sprache.de/node/87

Littoral - Wajdi Mouawad
Damit Menschen sich ändern oder zumindest für einen Moment ihres Lebens innehalten, muss schon etwas gewaltiges passieren. Im Fall von Mittzwanziger Wahab (Steve Laplante ist mit seinem zynischen Charme mal wieder ein Kandidat mit internationalem Potential) ist es der Tod des in Brasilien geglaubten Vaters. Dieser stirbt nur wenige Meter von Wahabs Wohnung entfernt, während dieser eine Frau vögelt, deren Namen er nicht einmal kennt.
...


(E?)(L?) http://wordcraft.infopop.cc/Archives/2006-1-Jan.htm
littoral (viticulture);

(E?)(L?) http://www.liaretta.co.cc/gene_moutoux/latinderivatives.htm
littoral (litus)

(E?)(L?) http://www.littoral.ifen.fr/


(E?)(L?) http://www.littoral-ouest.com/


(E?)(L?) http://www.littoralsociety.org/


(E?)(L?) http://www.marees-noires.com/fr/outils/plan-du-site.php
Pollution du littoral: Comment ça marche ? | Sensibilité des écosystèmes intertidaux | Pour en savoir plus... | Sensibilité des écosystèmes | Côtes rocheuses | Plages | Vasières et marais | Récifs coralliens | Activités humaines du littoral

(E?)(L?) http://www.merriam-webster.com/dictionary/littoral


(E1)(L1) http://www.onelook.com/?w=littoral&loc=wotd


(E?)(L?) http://www.reference.com/browse/littoral


(E2)(L1) http://www.reference.com/browse/littoral+warfare


(E?)(L?) http://www.reference.com/browse/wiki/Littoral_zone


(E?)(L?) http://dictionary.reference.com/wordoftheday/archive/2002/09/15.html


(E?)(L?) http://dictionary.reference.com/wordoftheday/archive/2006/06/23.html


(E?)(L?) http://aquavisie.retry.org/Database/Etymologie/Etymologie_L.html

Littorale = ndl. "oeverbewoner" = dt. "Uferbewohner"


(E?)(L?) http://www.termsciences.fr/-/Index/Explorer/Alphabet/?lettre=Z&page=3
Zone côtière (Littoral, Rivage, côte marine)

(E?)(L?) http://lists.topica.com/lists/brainemail_word/read/message.html?mid=700912009&sort=d&start=39


(E?)(L?) http://www.ggl.ulaval.ca/personnel/bourque/intro.pt/table.matieres.html
3.1.5 Le littoral: zone tampon entre continent et océan

(E?)(L?) http://www.unesco.org/mabdb/br/brdir/directory/biores.asp?code=CAN+13&mode=all
Kanada: Georgian Bay Littoral, 2004

(E?)(L?) http://www.unesco.org/mabdb/br/brdir/directory/biores.asp?mode=all&code=MAG+03
Madagascar: Littoral de Toliara, 2003

(E?)(L?) http://en.wikipedia.org/wiki/Littoral


(E?)(L?) http://en.wikipedia.org/wiki/Littoral_zone


(E?)(L?) http://www.wordinfo.info/words/index/info/view_unit/1200/?letter=L&spage=6
Word Unit: -littoral + (Latin > Italian: a suffix; seashore; pertaining to the seashore).

(E?)(L?) http://www.wordinfo.info/words/index/info/view_unit/1200/?letter=L&spage=6
littoral zone | marine littoral faunal region |

(E1)(L1) http://www.wordsmith.org/awad/archives/0694


Erstellt: 2010-06

Littorale (W3)

Dt. "Littorale" oder überwiegend dt. "Litorale" geht auf lat. "litoralis", lat. "litus", gen. "litoris" = "Küste" zurück.

"Littorale" war Ende des 18. Jh. die Bezeichnung für österreichische Besitzungen an der Adriaküste.

(E3)(L1) http://davesgarden.com/guides/botanary/go/3414/


(E2)(L1) http://www.kruenitz1.uni-trier.de/cgi-bin/callKruenitz.tcl
Littorale | Ungarisches Littorale

"Litorale":
Das östreichsche, "Litorale austriacum", bedeutete sonst in den östreichschen Canzleyen die, dem Hause Oestreich gehörigen Seeplätze am Adriatischen Meere, mit ihren Districten, und erstreckte sich, vor der Vergrößerung des östreichschen Gebiets am adriatischen Meere durch Besitznahme der venezianischen Ländereyen, etwa auf 30 deutsche Meilen in die Länge. In den neueren Zeiten wird es in geographischer Rücksicht nun zwar immer ungewöhnlicher, sich des Nahmens Litorale zu bedienen, da diese Küstengegend keine abgesonderte Provinz mehr ausmacht, sondern Aquilegia zu Friaul, und St. Veit am Pflaum zu der Severiner Gespannschaft in Ungarn geschlagen ist, und der übrige Theil, der sonst auch noch Litorale heißt, unter dem Nahmen des Triester Gebiets bekannt wird; da indessen in Hinsicht des Handelsverkehrs und der Producte des so genannten Litorale mancherley anzuführen ist, so will ich hier einige allgemeine Bemerkungen über dasselbe hersetzen.
...

Erstellt: 2010-06

littoralis (W3)

Bot. "littoralis" geht zurück auf lat. "litoralis", lat. "litus", gen. "litoris" = "Küste".

Littorale Tiere: "Arctosa littoralis" | "Necrodes littoralis" | "Paederus littoralis" | "Silpha littoralis"

(E?)(L?) http://www.arkive.org/island-fox/urocyon-littoralis/
Island fox (Urocyon littoralis)
The island fox is the smallest North American canid, found only on the California Channel Islands.
...

(E?)(L?) http://www.arkive.org/restinga-antwren/formicivora-littoralis/
Restinga antwren (Formicivora littoralis)
The restinga antwren is a rare and highly specialised bird, restricted to a small and distinct coastal ecosystem in eastern Brazil.
...

(E2)(L1) http://www.calflora.net/botanicalnames/pageL.html
Cordylanthus littoralis, Monanthochloe littoralis, Opuntia littoralis

(E3)(L1) http://davesgarden.com/guides/botanary/go/3415/


(E?)(L?) http://www.habitas.org.uk/gardenflora/griselinia.htm
Griselinia littoralis New Zealand Privet

(E4)(L1) http://www.insektenbox.de/regiwis.htm
Paederus littoralis

(E?)(L?) http://www.rogersroses.com/gallery/DisplayBlock~bid~5709~gid~~source~gallerychooserresult.asp
Bot. "Agaricus littoralis" = "dt. "Strandegerling"

(E?)(L1) http://www.rogersroses.com/gallery/DisplayBlock~bid~9741~gid~~source~gallerychooserresult.asp
Griselinia littoralis

(E?)(L?) http://www.rogersroses.com/gallery/DisplayBlock~bid~9744~gid~~source~gallerychooserresult.asp
Griselinia littoralis 'Brodick'

(E?)(L?) http://www.rogersroses.com/gallery/DisplayBlock~bid~9745~gid~~source~gallerychooserresult.asp
Griselinia littoralis 'Variegata'

(E?)(L1) http://www.rogersroses.com/gallery/chooserResult.asp
Opuntia littoralis

(E6)(L?) http://botany.csdl.tamu.edu/FLORA/gallery.htm


(E?)(L?) http://www.tolweb.org/Life_on_Earth
einige Küstenbewohner:

Hoplosternum littorale | Aleochara littoralis | Tomosvaryella littoralis | Euophrys littoralis | Zonosagitta littoralis | Griselinia littoralis

(E?)(L?) http://herbarivirtual.uib.es/eng-med/especie/4907.html
Medicago littoralis Rohde ex Loisel

Erstellt: 2010-06

Littorella (W3)

Die botanische Bezeichnung der Pflanzengattung "Littorella" das wie "Littorale" auf lat. "litoralis", lat. "litus", gen. "litoris" = "Küste" zurückgeht, wird passenderweise als dt. "Strändling" bezeichnet. Der einzige Vertreter scheint jedoch die Art "Littorella lacustris L." zu sein.

(E2)(L1) http://www.kruenitz1.uni-trier.de/cgi-bin/callKruenitz.tcl


Erstellt: 2010-06

M

médiolittoral (W3)

Frz. "médiolittoral" setzt sich zusammen aus lat. "medius" = "Mitte" und lat. "litoralis", lat. "litus", gen. "litoris" = "Küste". Der Begriff ist in J.-M. Pérès Werk "Vie Océan, 1966, p.133" zu finden.

(E?)(L?) http://www.cnrtl.fr/etymologie/médiolittoral


(E?)(L?) http://www.cnrtl.fr/definition/médiolittoral


Erstellt: 2010-06

N

O

P

psammolittoral beach (W3)

Engl. "psammolittoral" setzt sich zusammen aus griech. "psámmos" = "Sand" und lat. "litoralis", lat. "litus", gen. "litoris" = "Küste".

(E?)(L?) http://www.wordinfo.info/words/index/info/view_unit/1200/?letter=L&spage=6


Erstellt: 2010-06

Q

R

S

sublittoral (W3)

Engl. "sublittoral" setzt sich zusammen aus lat. "sub" = dt. "unter" und lat. "litoralis", lat. "litus", gen. "litoris" = "Küste".

Sublittorale Pilze: "Lepiota sublittoralis" | "Leucoagaricus sublittoralis" | "Leucocoprinus sublittoralis"

(E2)(L1) http://www.reference.com/browse/sublittoral


(E?)(L?) http://www.reference.com/browse/wiki/Littoral_zone


(E?)(L?) http://wordcraft.infopop.cc/Archives/2006-1-Jan.htm
neritic or sublittoral - of ocean depths to about 200 meters.

(E?)(L?) http://www.wordinfo.info/words/index/info/view_unit/1200/?letter=L&spage=6
sublittoral | sublittoral zone

Erstellt: 2010-06

supralittoral (W3)

Frz. "supralittoral" setzt sich zusammen aus lat. "supra" = dt. "über" und lat. "litoralis", lat. "litus", gen. "litoris" = "Küste". Der Begriff ist in J.-M. Pérès Werk "Vie Océan, 1966, p.129" zu finden.

(E?)(L?) http://www.cnrtl.fr/etymologie/supralittoral


(E?)(L?) http://www.cnrtl.fr/definition/supralittoral


(E?)(L?) http://www.reference.com/browse/wiki/Littoral_zone


(E?)(L?) http://www.termsciences.fr/-/Index/Explorer/Alphabet/?lettre=Z&page=3
Zone supralittorale

(E?)(L?) http://www.wordinfo.info/words/index/info/view_unit/1200/?letter=L&spage=6
supralittoral, splash zone, spray zone

Erstellt: 2010-06

T

U

V

W

X

Y

Z