Etymologie, Etimología, Étymologie, Etimologia, Etymology
CN China, China, Chine, Cina, China
Rose, Rosa, Rose, Rosa, Rose

A

B

C

China-Rosen

Die "China-Rosen" sind nach ihrem Herkunftsland benannt. Mitte des 19. Jh. begann man, die häufiger blühende China-Rose einzukreuzen. Dies markiert den Beginn der modernen Rosenzüchtung.

(E?)(L?) http://www.welt-der-rosen.de/zuechter/rosenklassen.htm

Öfter blühende (öfterblühende) Rosenfamilien entstanden erst durch das Einkreuzen der China-Rosen (Chinarosen), die vor 200 Jahren nach Europa kamen, ...


Chinarosen (W3)

Die ehemals aus China kommenden Rosen erhielten die allgemeine Bezeichnung "Chinarosen" ("(Garten)rosen aus China", bot. "Rosa chinensis"). Dabei handelt es sich jedoch nicht um eine bestimmte Sorte.

(E?)(L?) http://www.welt-der-rosen.de/zuechter/rosengeschichte.html

...
1752 gelangte die erste Chinarose "Rosa chinensis 'Major'" nach Europa. Die Chinarosen bestachen durch zwei Vorzüge. Sie blühten nicht nur - wie die alten Rosen - einmal im Jahr, sondern den ganzen Sommer bis zum Herbst. Und es gab sie nicht nur in weiß, rosa oder hellrot, sondern auch in gelb und in leuchtendem Zinnoberrot.
...


Erstellt: 2010-03

D

E

everyrose
Hybrid Tea Roses

(E?)(L?) http://www.everyrose.com/everyrose/about.lasso
Hybrid Tea | Climbing Hybrid Tea

(E?)(L?) http://www.everyrose.com/everyrose/roses/browse.lasso

Browse for a Rose: A - B - C - D - E - F - G - H - I - J - K - L - M - N - O - P - Q - R - S - T - U - V - W - X - Y - Z

Name and Description


Erstellt: 2010-03

F

G

H

HT (W3)

"HT" ist die Abkürzung für "Hybrid Tea". Und da die "Teehybriden" auf die "Teerosen" aus China zurück gehen und auch der Begriff "Tea Rose" möglicherweise eine Verballhornung des ersten chinesischen Lieferanten (der chinesischen Großgärtnerei "Fa Ti") ist, kann man die Abkürzung "HT" im weitesten Sinn auch als Sinismus bezeichnen.

Es ist auch bezeichnend, dass die londoner "National Rose Society" die Verwendung des Begriffs "Hybrid Tea" ("HT") erstmals im Jahr 1893 offiziell zuliess.

(E?)(L1) http://www.paulbardenroses.com/grant.ht.html


Erstellt: 2010-03

Hybrid Tea (W3)

Dt. "Teehybriden", engl. "Hybrid Tea Roses" sind eine Kreuzung aus "Remontantrosen" und "Chinarosen".

Die Bezeichnung "Teehybriden" bedeutet nicht, dass hier Rosen mit "Tee" gekreuzt wurde. Vielmehr wurden die "Chinarosen" von der "Ostindischen Tee-Kompanie" nach Europa gebracht. Und diese Tee-Kompanie steckt heute noch in den Teehybriden auch einfach "Teerosen" genannt.

Die Frage, warum nur Hybridrosen der Chinarosen mit Remontantrosen (und nicht auch mit anderen Rosensorten) als "Teehybriden" bezeichnet werden, liegt wohl darin begründet, dass die (angeblich, per definition) erste Teehybride, "La France" aus einer solchen Kreuzung hervorging.

Es gibt allerdings Aussagen von Rosenexperten, wonach die ersten Teehybriden bereits 1830 oder sogar schon früher in Erscheinung traten. Paul Barden verweist hierzu auf Norman Young, Gerd Krussmann und Brent Dickerson.

Paul Barden führt auf Grund 10-jähriger Recherchen als Beispiele an: "Brown’s Superb Blush" aus dem Jahre 1815 könnte die "wirklich" erste Teehybride gewesen sein (hervorgegangen aus einer "Gallica" und "Hume’s Tea-scented China"). Danach könnten "Duc de Choiseul" (Vibert, 1825), "Jaune Desprez" (Desprez, 1826), "Lamarque" (Marechal, 1830) und "Smith’s Yellow" (1833), "Adam" (1838), "Gloire de Dijon" (1853), "Victor Verdier" (1859) und schliesslich "La France" (1867) die Reihe der Teehybriden fortgesetzt haben.

Zusammenfassend wagt Paul Barden die Aussage, dass die "Teehybriden" heute derart verwässert wurden, dass die Bezeichnung "Teehybride" keinerlei Aussagekraft mehr besitzt (d.h., dass in keiner heutigen Teehybride noch "Tea blood" nachgewiesen werden kann.

Als Verstärkung verweist er auf Tom Carruth, einen der bekanntesten heutigen Hybridenzüchter in den USA. Dieser geht sogar so weit die "English method of classification" in den Bereich der Mystifizierung zu verweisen.

Die Londoner "National Rose Society" ließ die Verwendung des Begriffs "Hybrid Tea" ("HT") erstmals im Jahr 1893 offiziell zu.

(E?)(L?) http://www.classicroses.co.uk/roses/family/hybrid_teas
Hybrid Teas

(E3)(L1) http://davesgarden.com/guides/terms/go/2336/
hybrid tea rose

(E?)(L?) http://www.davidaustinroses.com/english/searchlist.asp?stype=name&byname=hybrids
Hybrids

(E6)(L1) http://www.helpmefind.com/rose/glossary.php
Hybrid Tea Miniature | Hybrid Tea Roses

(E6)(L?) http://www.hortico.com/info/glossary1.htm
Hybrid Tea Roses

(E?)(L?) http://www.howstuffworks.com/search.php?terms=Hybrid+Tea+Rose


(E?)(L?) http://home.howstuffworks.com/hybrid-tea-rose.htm
Hybrid Tea Rose

(E?)(L?) http://www.memphisrose.org/rose-reading/rose-types.html

Hybrid Teas (HT)
The most popular garden roses, Hybrid Teas are loved for their fragrance and their beautifully proportioned flowers in various vibrant colors. Hybrid Teas usually produce one spectacular flower per stem, from a long, pointed bud on plants from 3 to 5 feet tall.


(E6)(L?) http://www.pickeringnurseries.com/tw/Web_store/modern.htm
Hybrid Tea

(E?)(L?) http://www.rkdn.org/roses/oldroses.asp


(E?)(L?) http://www.rkdn.org/roses/Classes.asp?ID=(14)
Old Hybrid Tea

(E?)(L1) http://www.paulbardenroses.com/grant.ht.html
EARLY HYBRID TEAS
by William Grant

(E?)(L1) http://www.paulbardenroses.com/hybridteas/
Hybrid Teas

(E2)(L1) http://dictionary.reference.com/browse/Hybrid+Tea


(E?)(L?) http://apps.rhs.org.uk/advicesearch/Profile.aspx?pid=176
Rose pruning: floribunda and hybrid tea roses

(E?)(L?) http://www.rogersroses.com/gallery/DisplayBlock~bid~11632~gid~~source~gallerychooserresult.asp


(E?)(L?) http://www.rogersroses.com/gallery/DisplayBlock~bid~11633~gid~~source~gallerychooserresult.asp
Hybrid Tea Roses

(E?)(L1) http://www.rogersroses.com/gallery/chooserResult.asp
Hybrid Tea Rose 'Abbeyfield Rose'

(E?)(L?) http://www.rose.org/hybrid-tea/


(E?)(L?) http://www.rosefile.com/Tables/zHybridTea.html
Hybrid Tea Roses

(E?)(L?) http://www.valderose.com/fry.php
Hybrid Teas:
Adriana | Audrey Wilcox | Beauty Star | Seventh Heaven | Bobby Charlton | Bride | Cheshire | Especially for You | Golden Moments | Golden Oldie | Halle | Lady Aberdeen | Lions International | Marijke Koopman | Scent Sation | Sight Saver | Special Occasion | Thelma Barlow | The Lady | Thelma Barlow | Thinking of You | Thinking of You | Warm Wishes | Westminster Pink

Erstellt: 2010-03

I

J

K

L

M

N

O

P

phillipoliver
China & Old Tea Roses

(E?)(L?) http://www.phillipoliver.net/sgchinas.html

China Roses Old Tea Roses


Erstellt: 2010-03

Q

R

Red Taifun - Rose

Der Name des tropischen Wirbelsturms in Ostasien leitet sich ab vom Chinesischen "Tai Fung" = "großer Wind".

Erstellt: 2010-03

rosefile
Hybrid Tea Roses

(E?)(L?) http://www.rosefile.com/RosePages/ClassHybridTea.php

Roses that are Classified as Hybrid Tea Roses

Hybrid Tea roses descend from tea roses and hybrid perpetuals. The formal shape and any tea fragrance comes from the former; cold hardiness and other fragrances are inherited from the latter. Remontance may be passed down from either side as are a certain stiffly upright habit and limited branching tendency. The large, formal flowers are the unifying strength of these roses. While there are many notable exceptions, hybrid teas are frequently prone to fungal disease, not very vigorous, quite parsimonious with their blossoms, and ill suited to locations that have any shade, any drought, or poor soil. Where all its needs are ideally met, many of the hybrid tea roses, even many of the middling ones, can produce either many blooms or a satisfactory number of very nice blooms. The parts of the world where this can be expected are few, being mostly in locations with mediterranean climates and rich soil.
...


Erstellt: 2012-06

rosegathering
Hybrid Teas

(E?)(L1) http://www.rosegathering.com/byclass.htm




Erstellt: 2010-03

rose-roses
Hybrid Tea Roses



Erstellt: 2010-03

S

T

Taifun - Rose

Der Name des tropischen Wirbelsturms in Ostasien leitet sich ab vom Chinesischen "Tai Fung" = "großer Wind".

(E?)(L?) http://www.helpmefind.com/plant/plants.php


(E?)(L1) http://www.rosenberatung.de/html/rosenbilder-galerie.html


(E6)(L1) http://www.rosenfoto.de/LiRosenfotoFSY.html


Erstellt: 2010-03

Tea Roses (W3)

Die "Teerose", engl. "Tea Rose" (weniger eine einzelne Rose, also vielmehr eine ganze Gruppe) blühte in China schon vor über 1.000 Jahren. Seit etwa 1700 findet man sie in den Gärten der "East India Tea Company". Nach einem ersten erfolglosen Versuch gelang ihre Übersiedlung nach England im 19. Jh. Ihre Kreuzungen mit einheimischen Rosen führten zu der grossen Gruppe der "Teehybriden", die den Übergang von den "alten Rosen" zu den "Modernen Rosen" markieren.

Die "Teerose" wurde zur Stammpflanze vieler "Edelrosen". Es gibt zahlreiche winterharte Sorten.

Zur Herkunft der Bezeichnung als "Teerosen" gibt es mehrere Erklärungsansätze. Bis zur endgültigen Klärung kann sich also jeder seine Lieblingsvariante aussuchen.

(E?)(L?) http://www.helpmefind.com/rose/gl.php?n=2


(E6)(L1) http://www.helpmefind.com/rose/gl.php?n=7


(E6)(L?) http://www.hortico.com/info/glossary1.htm

...
The Tea rose, Rosa x odorata, is a hybrid between R. gigantea and R. chinensis, that occurred long ago in China, and many varieties were cultivated there.
...


(E?)(L?) http://www.onelook.com/?w=tea+rose&ls=a




(E?)(L?) http://www.paulbardenroses.com/main.perryteas.html
What is a Tea Rose?
by Jill Perry
previously published August 2000 in Heritage Roses
slightly modified Oct, 2003
...

(E?)(L?) http://www.paulbardenroses.com/noisettes/dijon.html
Gloire de Dijon, Introduced by Jacotot, France, 1853.

(E?)(L1) http://www.paulbardenroses.com/teas/
Tea Roses

(E?)(L1) http://www.rogersroses.com/gallery/chooserResult.asp


(E?)(L?) http://www.rogersroses.com/gallery/DisplayBlock~bid~11618~gid~~source~gallerychooserresult.asp
*Tea Roses The section

(E6)(L1) http://www.rosefile.com/Tables/zTea.html
Tea Roses

(E?)(L?) http://www.rosegathering.com/teas.html
Photo Gallery of Tea Roses

Erstellt: 2010-03

Teehybriden (W3)

Dt. "Teehybriden", engl. "Hybrid Tea Roses" sind eine Kreuzung aus "Remontantrosen" und "Chinarosen".

Die Bezeichnung "Teehybriden" bedeutet nicht, dass hier Rosen mit "Tee" gekreuzt wurde. Vielmehr wurden die "Chinarosen" von der "Ostindischen Tee-Kompanie" nach Europa gebracht. Und diese Tee-Kompanie steckt heute noch in den Teehybriden auch einfach "Teerosen" genannt.

Die Frage, warum nur Hybridrosen der Chinarosen mit Remontantrosen (und nicht auch mit anderen Rosensorten) als "Teehybriden" bezeichnet werden, liegt wohl darin begründet, dass die (angeblich, per definition) erste Teehybride, "La France" aus einer solchen Kreuzung hervorging.

Es gibt allerdings Aussagen von Rosenexperten, wonach die ersten Teehybriden bereits 1830 oder sogar schon früher in Erscheinung traten. Paul Barden verweist hierzu auf Norman Young, Gerd Krussmann und Brent Dickerson.

Paul Barden führt auf Grund 10-jähriger Recherchen als Beispiele an: "Brown’s Superb Blush" aus dem Jahre 1815 könnte die "wirklich" erste Teehybride gewesen sein (hervorgegangen aus einer "Gallica" und "Hume’s Tea-scented China"). Danach könnten "Duc de Choiseul" (Vibert, 1825), "Jaune Desprez" (Desprez, 1826), "Lamarque" (Marechal, 1830) und "Smith’s Yellow" (1833), "Adam" (1838), "Gloire de Dijon" (1853), "Victor Verdier" (1859) und schliesslich "La France" (1867) die Reihe der Teehybriden fortgesetzt haben.

Zusammenfassend wagt Paul Barden die Aussage, dass die "Teehybriden" heute derart verwässert wurden, dass die Bezeichnung "Teehybride" keinerlei Aussagekraft mehr besitzt (d.h., dass in keiner heutigen Teehybride noch "Tea blood" nachgewiesen werden kann.

Als Verstärkung verweist er auf Tom Carruth, einen der bekanntesten heutigen Hybridenzüchter in den USA. Dieser geht sogar so weit die "English method of classification" in den Bereich der Mystifizierung zu verweisen.

Die Londoner "National Rose Society" ließ die Verwendung des Begriffs "Hybrid Tea" ("HT") erstmals im Jahr 1893 offiziell zu.

1867 wurde eine neue Sorte mit dem Namen "La France" durch den französischen Züchter Jean-Baptiste Guillot auf den europäischen Rosenmarkt gebracht. Hierbei handelt es sich um die erste Vertreterin einer langen Reihe von "Teehybriden" oder "Edelrosen", die man auch als "Großblumige Rosen" bezeichnet.

(E?)(L?) http://www.europa-rosarium.de/cms/1/index.php?i=1...994.1..d2e8f34a2d53d7ca96126286bb443306.de&b_znr=148&su=Teerose
Teehybriden

(E?)(L?) http://www.rosen-goenewein.de/goenewein/frameset.html

Rosensorten: Teehybriden

...
Mit der Züchtung "La France" wurde 1867 von dem Franzosen Jean Baptiste Guillot die erste Teehybride eingeführt.
...

| Acapella | | Alexander | Andre le Notre | Anika | Aphrodite | Aquarell | Ascot | Ashram | Augusta Luise | Barkarole | Baronne E. de Rotschild | Bernadette Lafont | Beverly | Blue Girl | Broceliande | Burgund 81 | Candlelight | Caribia | Carina | | Dany Hahn | Doris Tystermann | Duftfestival | | Elisabeth von Thüringen | Eliza | Elle | Erotika | Evelyne Dheliat | Exotic | Flamingo | Focus | Fragrant Alizee | Fruite | Gertrud Sandler | Golden Lady | Golden Silk | Grande Amore | Grande Classe | Gräfin Bettina Bernadotte | Harald Wohlfahrt | Helmut Kohl | Herz Ass | Hessenrose | Ingrid Bergmann | Inspiration | Jean Pait | Julia | Julias Rose | Kaiserin Farah | Kardinal | Konrad Adenauer Rose | Kupferkönigin | La Perla | Lady Like | Lady Rose | Landora | Leo Ferre | Liebeszauber | Loe Ferre | Mainzer Fastnacht | Maurice Utrillio | Mon Petit Chou | Monica | My Girl | Oklahoma | Osiana | Parole | Pascali | Paul Gauguin | Paul Ricard | Philatelie | Piano | Poker | Pullmann Orient Express | Roy Black | Samaritan | Schloss Ippenburg | Schwarze Madonna | | Speelwark | Steffi Graf | Sunny Sky | Super Star | Sutters Gold | Tea Time | Terracotta | The Lady | Traviata | Valencia | Vendee Imperiale | Whisky


(E?)(L?) http://www.schmid-gartenpflanzen.de/


(E?)(L?) http://www.schmid-gartenpflanzen.de/rosen/sorten/index.php/Teehybriden/

Teehybriden

Aus der Kreuzung einer China Rose und einer Remontant Rose entstanden die Teehybriden. Der Franzose M. Guillot züchtete 1867 "La France", die erste "Edelrose" von Weltruf. Die Rose Lady Mary Fitzwilliam ist ein Elternteil vieler hochgeschätzter Sorten.


General Superior Arnold Jansen | Grace Darling | Honore de Balzac | Kaiserin Auguste Viktoria 'Reine Augusta Victoria' | Lady Mary Fitzwilliam | Mevrouw Amélie Muller | Mme. Caroline Testout | Mrs. Oakley Fisher | Ophélia

(E?)(L?) http://www.welt-der-rosen.de/zuechter/rosenklassen.htm#teehybriden

...
Moderne Rosen

Teehybriden, Polyantha, Floribunda, Bodendecker

Die "Teehybriden" oder "Edelrosen" bilden die älteste Klasse der "Modernen Rosen".
...


Erstellt: 2010-03

Teerose (W3)

Die "Teerose", engl. "Tea Rose" (weniger einer einzelne Rose, also vielmehr eine ganze Gruppe) blühte in China schon vor über 1.000 Jahren. Seit etwa 1700 findet amn sie in den Gärten der "East India Tea Company". Nach einem ersten erfolglosen Versuch gelang ihre Übersiedlung nach England im 19. Jh. Ihre Kreuzungen mit einheimischen Rosen führten zu der grossen Gruppe der "Teehybriden", die den Übergang von den "alten Rosen" zu den "Modernen Rosen" markieren.

Die "Teerose" wurde zur Stammpflanze vieler "Edelrosen". Es gibt zahlreiche winterharte Sorten.

Zur Herkunft der Bezeichnung als "Teerosen" gibt es mehrere Erklärungsansätze. Bis zur endgültigen Klärung kann sich also jeder seine Lieblingsvariante aussuchen.

In China gab es bereits Rosengärten, ehe die westliche Zivilisation begonnen hatte. Rosenblätter und Rosenparfüm sind bis heute Kultgegenstände. Konfuzius berichtet um 600 v. Chr., dass die kaiserliche Bibliothek rund 600 Schriften über Rosen enthalten habe. Rosenöl ist zu damaliger Zeit dort schon gewonnen worden. Die Rosen Chinas blieben für die Europäer jedoch lange Zeit noch unbekannt.

Zwar hatte die Ostindische Company (ca. 1650-1833) das Privileg des Handels mit China inne, aber erst 1752 gelangte die erste "Chinarose" Rosa chinensis 'Major' zu Karl von Linne, dem führenden Botaniker jener Zeit, nach Upsala/Schweden und von dort 1769 nach Kew Gardens bei London. Im gleichen Jahr kam die Rose "OldBlush" nach Europa und wenig später folgte die Rose "Crimson China", von Slatter importiert.

Die zweite "Rosenwelle" aus China begann 1793. Die "Teerosen", die "Rosen-Aristokraten", landeten in Europa an. Als Vorzüge der "Chinarosen"/"Teerosen" wurden gerühmt: Schöne Knospen, schöner gestaltete, große Blüten, zarterer (Tee-)Duft und wiederholte/andauernde Blüte im Jahresverlauf. Die Kreuzung europäischer mit chinesischen Rosen führte dann zu den "Teehybrid-Rosen". Die erste "Teehybride", die Beachtung gefunden hat, ist "La France" 1867. Mit dieser Züchtung setzte man den neueren Beginn der Rosengeschichte fest. Zwischen 1870 und 1914 entstanden dann zahllose Rosen-Neu-Züchtungen verschiedenster Zielrichtungen. Nachdem die Mendelschen Vererbungsregeln Anfang des 20. Jh. wieder entdeckt und angewandt wurden, ergaben sich auch in der Rosenzüchtung neue Erkenntnisse.

1865 schickte Robert Fortune "Rosa multiflora" (vielblütige Rose) nach Europa. Durch Kreuzung zwischen ihr und den "Teehybriden" entstanden die "Polyantha-Rosen" (= "vielblütige Rosen"). Es sind niedrige Buschrosen. Um die Frosthärte zu steigern und in den kurzen, europäischen Sommern viele Blüten zu produzieren, kreuzte Sven Poulsen frosthärtere Sorten ein. Als Ergebnis entstanden um 1900 die "Floribunda-Rosen".

Die nächste Entwicklung zur "Grandiflora-Rose" vollzog sich 1950 bei Lammerts. Aus der Kreuzung der Teehybride "Charlotte Armstrong" mit der Floribundarose "Floradora" entstand "Queen Elizabeth".

(E?)(L?) http://www.europa-rosarium.de/cms/1/index.php?i=1...994.1..d2e8f34a2d53d7ca96126286bb443306.de&b_znr=150&su=Teerose


(E?)(L?) http://www.gartenrosen.de/faq?frontend=1ced907822dcde46f63d18f305faff20


(E?)(L1) http://www.rosegathering.com/hybridperpetual1.html


Erstellt: 2010-03

Typhoon - Rose

(E?)(L?) http://www.helpmefind.com/plant/plants.php


(E?)(L1) http://www.rogersroses.com/gallery/chooserResult.asp


(E?)(L?) http://www.rogersroses.com/gallery/DisplayBlock~bid~2724~gid~~source~gallerychooserresult.asp


Erstellt: 2010-03

U

V

W

X

Y

Yellow Taifun - Rose



Erstellt: 2010-03

Z