Etymologie, Etimología, Étymologie, Etimologia, Etymology
DE Deutschland, Alemania, Allemagne, Germania, Germany
Ethnologie, Etnología, Ethnologie, Etnologia, Ethnology

A

abc-der-menschheit
Ethnologie
Völkerkunde

(E?)(L?) http://www.abc-der-menschheit.de/coremedia/generator/wj/de/03__Geisteswissenschaften/01__Vermitteln/Kulturwissenschaften_20i.e.S.__Ethnologie__V_C3_B6lkerkunde.html

...
Gegenstand
Der Mensch in der Gemeinschaft - das ist das Thema der Ethnologie. Dabei interessieren sich die Wissenschaftler für sämtliche Aspekte des gesellschaftlichen Lebens. Familie, soziale Schichtung, geschlechterspezifische Faktoren, die Religion - es gibt nichts, was nicht die Aufmerksamkeit des Ethnologen wecken würde. Ziel seiner Arbeit ist es, die Strukturen von Gesellschaftssystemen zu durchleuchten und über alle kulturellen Grenzen hinweg nach Gesetzmäßigkeiten menschlichen Zusammenlebens zu forschen. Wie organisieren diese oder jene Völker ihren Alltag? Welches Bild haben sie von sich selber? Klassischerweise befasst sich die Ethnologie mit außereuropäischen Völkern zumeist indigenen Ursprungs.
...


B

C

D

E

Ethnische Gruppe von DE
Ethnische Gruppe von Deutschland

Ethnische Gruppe(n) von DE - Deutschland ist / sind:

Erstellt: 2012-07

F

G

H

I

indigen (W3)

Dt. "indigen", frz. "indigène" (1532) = dt. "eingeboren", "einheimisch", geht zurück auf lat. "indigena", "indigenus" und setzt sich zusammen aus altlat. "indu-" = dt. "in-" und lat. "gignere" = dt. "erzeugen", "zeugen", "gebären". Frz. "indigène" bedeutete also "aus dem Land stammend (in dem man lebt)" bzw. sinngemäß auf Pflanzen oder Tiere bezogen.

Die Begriffe dt. "autochthones Volk" und "indigenes Volk", engl. "indigenous people", sind die international anerkannten Bezeichnungen für angehörige eines Volkes mit eigener Kultur und Tradition, das vor der Eroberung, Kolonisation oder Gründung eines Staates in einem Gebiet ansässig war und heute meist gesellschaftlich benachteiligt ist.

(E1)(L1) http://ngrams.googlelabs.com/graph?corpus=8&content=indigen
Abfrage im Google-Corpus mit 15Mio. eingescannter Bücher von 1500 bis heute.

Dt. "indigen" taucht in der Literatur um das Jahr 1800 auf.

Erstellt: 2011-08

J

K

L

M

N

O

P

Q

R

S

T

U

V

W

X

Y

Z

Bücher zur Kategorie:

Etymologie, Etimología, Étymologie, Etimologia, Etymology
DE Deutschland, Alemania, Allemagne, Germania, Germany
Ethnologie, Etnología, Ethnologie, Etnologia, Ethnology

A

B

C

D

E

F

Feest, Christian F. / Kohl, Karl-Heinz
Hauptwerke der Ethnologie

(E?)(L1) http://www.amazon.ca/exec/obidos/ASIN/3520380013/etymologporta-20


(E?)(L1) http://www.amazon.de/exec/obidos/ASIN/3520380013/etymologety0f-21


(E?)(L1) http://www.amazon.fr/exec/obidos/ASIN/3520380013/etymologetymo-21


(E?)(L1) http://www.amazon.co.uk/exec/obidos/ASIN/3520380013/etymologety0d-21


(E?)(L1) http://www.amazon.com/exec/obidos/ASIN/3520380013/etymologpor09-20
Gebundene Ausgabe: 568 Seiten
Verlag: Kröner (Dez. 2001)
Sprache: Deutsch


Kurzbeschreibung
Dieses Nachschlagewerk orientiert über 104 Hauptwerke der Ethnologie. Die Auswahl bietet einen repräsentativen Überblick über die ethnologischen Schlüsselwerke des 19. und vor allem des 20. Jahrhunderts und stellt anhand von epochentypischen Einzelbeispielen die Ethnographie seit der Antike vor.


G

H

Haller, Dieter
dtv-Atlas Ethnologie

(E?)(L1) http://www.amazon.ca/exec/obidos/ASIN/3423032596/etymologporta-20


(E?)(L1) http://www.amazon.de/exec/obidos/ASIN/3423032596/etymologety0f-21


(E?)(L1) http://www.amazon.fr/exec/obidos/ASIN/3423032596/etymologetymo-21


(E?)(L1) http://www.amazon.co.uk/exec/obidos/ASIN/3423032596/etymologety0d-21


(E?)(L1) http://www.amazon.com/exec/obidos/ASIN/3423032596/etymologpor09-20
Taschenbuch: 307 Seiten
Verlag: Dtv (November 2005)
Sprache: Deutsch


Kurzbeschreibung
Ein einmaliges und reichbebildertes Nachschlagewerk
Der ›dtv-Atlas Ethnologie‹ führt anschaulich und verständlich in das Fachgebiet ein. Informative Farbgraphiken und ausführliche Texte geben einen Überblick über Theorien und Arbeitsweisen der Ethnologen, um dann die Themenbereiche Wirtschaft, Gesellschaft, Verwandschaft und Religion darzustellen.

Dieser Atlas stellt dem Leser das Handwerkszeug zur Verfügung, mit dem er das Wissen, das er über einzelne Gruppen und Kulturen hat mit dem Wissen über andere Gruppen und Kulturen in Beziehung setzen kann und so in der Lage ist, urmenschliches Verhalten von kulturspezifischem zu unterscheiden.

Mit 127 Abbildungsseiten in Farbe!

Über den Autor
Dieter Haller, geb. 1962, studierte Ethnologie, Hispanistik und Soziologie in Sevilla und Heidelberg; im Rahmen seiner Doktorarbeit und seiner Habilitation mehrjährige Feldforschung in Spanien und Gibraltar. Er hat am Institut für Kulturanthropologie in Frankfurt den Lehrstuhl vertreten und war Gastprofessor in Hamburg und Granada. Mittlerweile ist er Professor für Sozialanthropologie an der Ruhr Universität Bochum.

...
Das letzte Kapitel "Kommunikation und Ausdruck" bietet reichlich Information über Sprachen, Schrift, Musik und Kunst.
...


Hirschberg, Walter
Wörterbuch der Völkerkunde
Mit 1250 Stichwörtern

(E?)(L1) http://www.amazon.ca/exec/obidos/ASIN/3496026502/etymologporta-20


(E?)(L1) http://www.amazon.de/exec/obidos/ASIN/3496026502/etymologety0f-21


(E?)(L1) http://www.amazon.fr/exec/obidos/ASIN/3496026502/etymologetymo-21


(E?)(L1) http://www.amazon.co.uk/exec/obidos/ASIN/3496026502/etymologety0d-21


(E?)(L1) http://www.amazon.com/exec/obidos/ASIN/3496026502/etymologpor09-20
Gebundene Ausgabe: 427 Seiten
Verlag: Reimer; Auflage: 2. A. (Mai 2005)
Sprache: Deutsch


Perlentaucher.de
Pressenotiz zu : Süddeutsche Zeitung, 01.04.2000
Das Wort "Volk", das den Gegenstand der Völkerkunde selbst bezeichnet, ist das erste, mit dem sich Markus Wolf in seiner Besprechung dieses kompakten Nachschlagewerks beschäftigt. Zunächst hat es nur "viele" bezeichnet, und erst als es mehrere, voneinander unterscheidbare "viele" gab, die sich durch "Gewohnheit und Sitte (Ethos)" unterschieden, wurde es kompliziert zu definieren, wer oder was ein Volk (Ethnos) ist. Noch komplizierter und Teil der Geschichte der Völkerkunde selbst und ihrer Ideologie ist die Frage, ob die Selbstbezeichnung eines Volkes ihr adäquater Name ist, da ihre Bezeichnung durch andere in der Regel pejorativ ist; Markus zitiert hier das Beispiel der Deutschen, deren russische Bezeichnung "Njemcy" = "die Stummen" bedeutet oder die "Äthiopier", deren aus griechischer Sicht stammender Name "verbrannte Gesichter" heißt. Alles das findet man in der erweiterten Neuausgabe des "Hirschberg", den Wolf als "handliches Nachschlagewerk" und "solide Bestandsaufnahme" ethnografischer Forschung beurteilt.
© Perlentaucher Medien GmbH

Kurzbeschreibung
Das Wörterbuch informiert über neuere, interdisziplinäre Arbeitsbereiche wie Ethnobotanik, -archäologie, -kunst und -medizin, über traditionelle Fachgebiete wie materielle Kulturen, Technologien, physische Anthropologie und erläutert Arbeitsmethoden und Hilfsmittel. Angaben über Museen, Zeitschriften und ausführliche Literaturangaben komplettieren das Werk.


I

J

K

L

M

N

O

P

Q

R

S

T

U

V

W

X

Y

Z