Etymologie, Etimología, Étymologie, Etimologia, Etymology
DE Deutschland, Alemania, Allemagne, Germania, Germany
Redensart, Locución, Tournure, Locuzione, Phrase

A

alle Wege führen nach Rom (W3)

Die Redewendung "alle Wege führen nach Rom" (engl. "All roads lead to Rome") kam erst im Mittelalter auf und bezog sich weniger auf das alte Wegenetz der Römer sondern wohl eher darauf, dass in der Katholischen Kirche keine wichtige Entscheidung ohne Rom getroffen werden konnte.

(E?)(L?) http://etymologie.tantalosz.de/


(E?)(L?) http://www.michas-spielmitmir.de/allespiele.php


(E?)(L?) http://www.michas-spielmitmir.de/spieletests.php?id=thurn_und_taxis_alle_wege_fuehren_nach_rom

Thurn und Taxis - Alle Wege führen nach Rom


(E?)(L?) http://de.wikipedia.org/wiki/Alle_Wege_f%C3%BChren_nach_Rom

"Alle Wege führen nach Rom" ist eine traditionelle Redewendung, die im Deutschen seit etwa 1700 geläufig ist. Es bezieht sich auf Rom als Mittelpunkt des alten Römischen Reiches bzw. auf Rom als Sitz des Vatikans und der katholischen Kirche. Die Bedeutung ist nicht genau festgelegt. In der Regel wird das Sprichwort allgemein verstanden im Sinne von "alle Möglichkeiten führen zum Ziel".
...


Erstellt: 2014-07

B

br.de
Redensarten

(E?)(L?) http://www.br.de/themen/wissen/sprichwoerter-redensarten-redewendungen-100.html

Redensarten


(E?)(L?) http://www.br.de/themen/wissen/sprichwoerter-redensarten-redewendungen-tiere-100.html




(E?)(L?) http://www.br.de/themen/wissen/sprichwoerter-redensarten-redewendungen-102.html




(E?)(L?) http://www.br.de/themen/wissen/sprichwoerter-redensarten-redewendungen-wo-100.html




(E?)(L?) http://www.br.de/themen/wissen/sprichwoerter-redensarten-redewendungen-104.html




(E?)(L?) http://www.br.de/themen/wissen/sprichwoerter-redensarten-redewendungen-wer100.html




Erstellt: 2016-12

C

D

dradio.de
Essigs Essenzen
Redensarten
Was Sie schon immer über die Herkunft von Redensarten wissen wollten

(E?)(L?) http://www.dradio.de/dkultur/sendungen/essigsessenzen/

Welche kuriosen Geschichten stecken hinter den Redewendungen und Sprichwörtern, die wir täglich verwenden? Wenn es um die Herkunft unserer Sprachbilder geht, verstehen wir meist nur Bahnhof, haben Tomaten auf den Augen oder stehen total auf dem Schlauch.

Der Literaturwissenschaftler, Historiker und Autor des Buches "Wie die Kuh aufs Eis kam. Wundersames aus der Welt der Worte" Dr. Rolf-Bernhard Essig schafft auf amüsante Weise Abhilfe: Jeden Freitag um 11:07 Uhr im Radiofeuilleton beantwortet er Fragen von Hörerinnen und Hörern rund um Kuhhäute, Deadlines. Live und kostenfrei aus dem deutschen Festnetz unter der Telefonnummer 0800-22542254 oder per E-Mail unter forum@dradio.de.


Auf der rechten Seite findet man unter "AUDIO ON DEMAND"
Beiträge zum Nachhören
HTML | FLASH
Radio zum Mitnehmen
Podcast: Sendungen
Podcast: Themen für diesen Beitrag
"Essigs Essenz" - Was sie schon immer über die Herkunft von Redensarten wissen w.
MP3, Flash
Sendezeit: 01.02.2008 11:09
Anscheinend wurde die Sendereihe Ende 2008 eingestellt.

(E?)(L?) http://www.dradio.de/dkultur/sendungen/essigsessenzen/893960/

SENDUNG VOM 19.12.2008
Freunde in der Not gehen 1000 auf ein Lot …
Kuriose Geschichten zu Redewendungen und Sprichwörtern
Freunde in der Not gehen 1000 auf ein Lot, Sich nicht lumpen lassen, Die Beine in die Hand nehmen, Eselsohren machen, u.a.


(E?)(L?) http://www.dradio.de/dkultur/sendungen/essigsessenzen/890349/

SENDUNG VOM 12.12.2008
Die Spendierhosen anhaben …
Diesmal geht es um die Redensarten: Die Spendierhosen anhaben, unchristliche Uhrzeit, Trübsal blasen, In Bausch und Bogen, Auf den letzten Drücker u.a.


(E?)(L?) http://www.dradio.de/dkultur/sendungen/essigsessenzen/883299/

SENDUNG VOM 05.12.2008
Das passt wie die Faust aufs Auge …
Diesmal geht es um die Redensarten: Das passt wie die Faust aufs Auge, Pikiert sein, An jemandes Stuhl sägen, Sich auf seine vier Buchstaben setzen, Ich lach mir nen Ast u.a.


(E?)(L?) http://www.dradio.de/dkultur/sendungen/essigsessenzen/875846/

SENDUNG VOM 14.11.2008
Matsch am Paddel haben …
Diesmal geht es um die Redensarten: Matsch am Paddel haben, Sein blaues Wunder erleben, Eine Stippvisite machen, Da beißt die Maus keinen Faden ab u.a.


(E?)(L?) http://www.dradio.de/dkultur/sendungen/essigsessenzen/872588/

Sendung vom 07.11.2008
Etwas auf die leichte Schulter nehmen …
Diesmal geht es um die Redensarten: Etwas auf die leichte Schulter nehmen, Bei jemandem einen Stein im Brett haben, Wes Brot ich ess', des Lied ich sing, Mein Name ist Hase, Jemanden von Pontius zu Pilatus schicken u.a.


(E?)(L?) http://www.dradio.de/dkultur/sendungen/essigsessenzen/865472/

Sendung vom 24.10.2008
Tagaus, tagein ...
Diesmal geht es um die Redensarten: Tagaus, tagein, Das ist nur ein Klacks mit der Wichsbürste, Der blinde Passagier, Darauf kannst du Gift nehmen, Dem schlechten Geld kein gutes hinterherwerfen u.a.


(E?)(L?) http://www.dradio.de/dkultur/sendungen/essigsessenzen/862002/

Sendung vom 17.10.2008
Das kommt mir spanisch vor …
Diesmal geht es um die Redensarten: Das kommt mir spanisch vor, Jemand ist eine Koryphäe, Es regnet Schusterjungen, Ach du meine feldgraue Schnauze u.a.


(E?)(L?) http://www.dradio.de/dkultur/sendungen/essigsessenzen/858685/

Sendung vom 10.10.2008
Eine Nacht-und-Nebel-Aktion ...
Diesmal geht es um die Redensarten: Eine Nacht-und-Nebel-Aktion, Etwas berappen, Wie der Lump am Stecken tanzen


(E?)(L?) http://www.dradio.de/dkultur/sendungen/essigsessenzen/852342/

Sendung vom 26.09.2008
Das ist unter aller Kanone …
Diesmal geht es um die Redensarten: Das ist unter aller Kanone, Da kriegst die Motten, Nun häng dir mal keinen Wunderbeutel um, 19-Zoll-Gespräche führen u.a.


(E1)(L1) http://www.dradio.de/dkultur/sendungen/essigsessenzen/849182/
SENDUNG VOM 19.09.2008
Ich bin doch nicht dein Leo …
Kuriose Geschichten zu Redewendungen und Sprichwörtern
Diesmal geht es um die Redensarten: Ich bin doch nicht dein Leo | Das ist nur eine Luftnummer | Federn in die Luft blasen | Klappe zu, Affe tot | Keinen Deut | Flöten gegangen |

(E1)(L1) http://www.dradio.de/dkultur/sendungen/essigsessenzen/845925/
SENDUNG VOM 12.09.2008
Das Zeitliche segnen …
Diesmal geht es um die Redensarten: Das Zeitliche segnen | Wahre Ehen werden im Himmel geschlossen | Es ist unter dem Hund | Jemanden auf die Schippe nehmen | Sich freuen wie ein Stint | Ist dir eine Laus über die Leber gelaufen? | Die Polizei dein Freund und Helfer | Ich bin doch kein Bremer (ich lass mir die Arbeit nicht aus der Hand nehmen)

(E1)(L1) http://www.dradio.de/dkultur/sendungen/essigsessenzen/842707/
SENDUNG VOM 05.09.2008
Durch den Wind sein ...
Diesmal geht es um die Redensarten: Durch den Wind sein | Mit dem ist nicht gut Kirschen essen | Jemand sitzt da wie der Aff auf dem Schleifstein | Das ist eine polnische Wirtschaft | Aus einem verzagten Arsch kommt niemals ein fröhlicher Furz | Stein und Bein schwören | Knast haben | Ach du grüne Neune! | Der Teufel ist ein Eichhörnchen | Da brat mir einer nen Storch

(E1)(L1) http://www.dradio.de/dkultur/sendungen/essigsessenzen/839175/
SENDUNG VOM 29.08.2008
Jemandem die Würmer aus der Nase ziehen …
Diesmal geht es um die Redensarten: Jemandem die Würmer aus der Nase | Jemandem Hörner aufsetzen | Den Stier bei den Hörnern packen | Vom Regen in die Traufe kommen | Aus dem Quark kommen | Über einen Kamm scheren | Wie der Ochs vorm Berg stehen | | Sein(en) Mantel / Mäntelchen in den Wind hängen /die Fahne nach dem Wind drehen | Jemand scharwenzelt herum | Etwas steht Spitz auf Knopf

(E1)(L1) http://www.dradio.de/dkultur/sendungen/essigsessenzen/835709/
SENDUNG VOM 22.08.2008
Jemand ist ein Rädelsführer …
Diesmal geht es um die Redensarten: Jemand ist ein Rädelsführer | Jemandem eine Ohrfeige geben | Die Ohren steif halten | Dreimal ist Bremer Recht | Jemanden ins Bockshorn jagen | Da warst du noch in Abrahams Wurstkessel | Du kriegst heut Hasenbrot | Etwas ist faul im Staate Dänemark | Jemandem ein X für ein U vormachen

(E1)(L1) http://www.dradio.de/dkultur/sendungen/essigsessenzen/832115/
SENDUNG VOM 15.08.2008
Jemanden übers Ohr hauen ...
Diesmal geht es um die Redensarten: Jemanden übers Ohr hauen | Jeder hat ein totes Pferd | Den Bock zum Gärtner machen | Dastehen wie ein Ölgötze | Sich einen auf die Lampe gießen | | Klimmzüge am Brotkasten machen | Aus seinem Herzen keine Mördergrube machen | Der Kelch geht an uns vorbei | Weisheit mit dem Löffel zu sich nehmen / "die Weisheit mit dem Löffel gefressen haben | Maulaffen feilhalten

(E1)(L1) http://www.dradio.de/dkultur/sendungen/essigsessenzen/828909/
Sendung vom 08.08.2008
Schmetterlinge im Bauch haben
Diesmal geht es um die Redensarten: Liebe und Ringe sind endlose Dinge; Schmetterlinge im Bauch haben; Jemandem die Leviten lesen; Mal den Teufel nicht an die Wand | Der König ist tot | es lebe der König | !etwas verballhornen | etwas ist hanebüchen / hanebüchener Unsinn | etwas fuchst einen

(E1)(L1) http://www.dradio.de/dkultur/sendungen/essigsessenzen/825491/
Sendung vom 01.08.2008
Gottes Mühlen mahlen langsam, aber gerecht…
Diesmal geht es um die Redensarten: Hundstage; aus dem dicken B sein; Gottes Mühlen mahlen langsam | aber gerecht Auf der Brennsuppe dahergeschwommen | Aus dem dicken B sein | Gottes Mühlen mahlen langsam, aber gerecht | Auf einen Ritt | Das kann kein Schwein lesen | Zieh Leine | Den Seinen gibt's der Herr im Schlaf | Es regnet junge Hunde | Etwas aus dem Effeff können; etwas aus dem ff beherrschen | Klappe zu - Affe tot | Das kommt mir Spanisch vor; etwas kommt mir spanisch vor | Ich verstehe nur Bahnhof; nur Bahnhof verstehen | Das Kind mit dem Bade ausschütten | Das ist mein Kiez; in unserem Kiez

(E?)(L?) http://www.dradio.de/dkultur/sendungen/essigsessenzen/822007/
25.07.2008
Schwedische Gardinen ...
Kuriose Geschichten zu Redewendungen und Sprichwörtern
Diesmal geht es um die Redensarten: Blech reden | einen Spleen haben | die Nase läuft bis Potsdam | schwedische Gardinen

(E?)(L?) http://www.dradio.de/dkultur/sendungen/essigsessenzen/818721/
18.07.2008
Die Tücke des Objekts ...
Kuriose Geschichten zu Redewendungen und Sprichwörtern
Diesmal geht es um die Redensarten: Es ist finster wie im Bärenarsch | die Tücke des Objekts | auf Krawall gebürstet sein | es klappt wie am Schnürchen u. a.

(E?)(L?) http://www.dradio.de/dkultur/sendungen/essigsessenzen/815260/
11.07.2008
Das ist Jacke wie Hose …
Diesmal geht es um die Redensarten: Das ist Jacke wie Hose | Nicht viel Federlesens machen | Freunde der Nachvertonung | Jemandem auf den Wecker fallen | Keinen Hehl daraus machen u.a.

(E?)(L?) http://www.dradio.de/dkultur/sendungen/essigsessenzen/811420/
04.07.2008
Mal richtig auf den Müll hauen
Diesmal geht es um die Redensarten: "ein Bäuerchen machen" | "mal richtig auf den Müll hauen" | "um des Kaisers Bart streiten" u. a.

(E?)(L?) http://www.dradio.de/dkultur/sendungen/essigsessenzen/804372/
20.06.2008
Lügen haben kurze Beine …
Diesmal geht es um die Redensarten: Lügen haben kurze Beine | Die Milch der frommen Denkart | Toi, toi, toi | Blauer Montag | Amok laufen | Rom ist auch nicht an einem Tag erbaut worden u.a.

(E?)(L?) http://www.dradio.de/dkultur/sendungen/essigsessenzen/800945/
13.06.2008
Einen Affenzahn draufhaben …
Diesmal geht es um die Redensarten: Einen Affenzahn draufhaben | | Das ist ein echter Kotzbrocken | Jemanden hinwünschen, wo der Pfeffer wächst u.a.

(E?)(L?) http://www.dradio.de/dkultur/sendungen/essigsessenzen/797278/
06.06.2008
Ist dir eine Laus über die Leber gelaufen? …
Diesmal geht es um die Redensarten: Ist dir eine Laus über die Leber gelaufen? | Wie ein geölter Blitz | Wie der Herr, so's Gescherr | Das ist mir zu vigelinsch | Immer der Nase nach | Zur Salzsäule erstarren u.a.

(E?)(L?) http://www.dradio.de/dkultur/sendungen/essigsessenzen/793496/
30.05.2008
Ins Fettnäpfchen treten …
Diesmal geht es um die Redensarten: Ins Fettnäpfchen treten | Mit allem Pipapo | Ich kenne doch meine Pappenheimer | Das ist mir Boogie | Eine ruhige Kugel schieben u.a.

(E?)(L?) http://www.dradio.de/dkultur/sendungen/essigsessenzen/786107/
16.05.2008
Die Arschkarte ziehen …
Diesmal geht es um die Redensarten: Die Arschkarte ziehen | Jemanden ins Abseits stellen | Jemandem eine Steilvorlage geben | Butter bei die Fische geben | Aus die Maus | Nichts für ungut u.a.

(E?)(L?) http://www.dradio.de/dkultur/sendungen/essigsessenzen/782972/
09.05.2008
Eine Krähe hackt der andern kein Auge aus …
Diesmal geht es um die Redensarten: Eine Krähe hackt der andern kein Auge aus | Jeder Vogel singt, wie ihm der Schnabel gewachsen ist | Der frühe Vogel fängt den Wurm Du hast nen Vogel! u.a.

(E?)(L?) http://www.dradio.de/dkultur/sendungen/essigsessenzen/779204/
02.05.2008
Auf der Hut sein …
Diesmal geht es um die Redensarten: Auf der Hut sein | Etwas auf dem Kasten haben | Der versteht davon soviel wie das Nilpferd vom Filetstricken | Am Esel ins Theater reiten | Aussehen wie die alte Fasnacht u.a.

(E?)(L?) http://www.dradio.de/dkultur/sendungen/essigsessenzen/776006/
25.04.2008
Das ist ja ein Tohuwabohu …
Diesmal geht es um die Redensarten: Sich aus dem Staub machen | Himmel, Arsch und Zwirn | Das geht mir über die Hutschnur u.a.

(E?)(L?) http://www.dradio.de/dkultur/sendungen/essigsessenzen/772327/
18.04.2008
Etwas ist in trockenen Tüchern …
Diesmal geht es um die Redensarten: Du kriegst gleichen einen auf die Zwölf | Etwas brennt unter den Nägeln | Alles paletti | In die Klapsmühle kommen u.a.

(E?)(L?) http://www.dradio.de/dkultur/sendungen/essigsessenzen/768440/
11.04.2008
Etwas unter Dach und Fach bringen …
Diesmal geht es um die Redensarten: Jemandem zeigen, was 'ne Harke ist | Jemanden über den grünen Klee loben | Arm wie eine Kirchenmaus sein | Wider den Stachel löcken | Einen an der Klatsche haben | Ein Bauernopfer bringen u.a.

(E?)(L?) http://www.dradio.de/dkultur/sendungen/essigsessenzen/764576/
04.04.2008
Diesmal geht es um die Redensarten: Das ist für die Katz | da schlag doch gleich einer den Ofen ein | du treulose Tomate | die Kirche im Dorf lassen | einen Reibach machen.

(E?)(L?) http://www.dradio.de/dkultur/sendungen/essigsessenzen/760863/

28.03.2008
Diesmal geht es um die Redensarten: "Ab nach Kassel" | "Jemanden auf die Palme bringen" | "Nu mach mal halblang" | "Mit fliegenden (wehenden) Fahnen" | "Von der Hand in den Mund leben" | "Das schlägt dem Fass den Boden aus" | "Es ist höchste Eisenbahn" | "Die Kurve kratzen" | "Auf den Mund gefallen sein" | "Was ist denn das hier für ein Saftladen" | "Senf macht blöd" | "Einen Mordsspaß (-gaudi) haben"


(E?)(L?) http://www.dradio.de/dkultur/sendungen/essigsessenzen/757994/

21.03.2008
Diesmal geht es um die Redensarten: "Etwas geht mir am Popo/Arsch vorbei" | "Mein Name ist Hase" | "Auf den Hund kommen" | "Schindluder mit jemandem treiben" | "Da wird der Hund in der Pfanne verrückt" | "Da hängt der Haussegen schief" | "Jemandem drei Kreuze wünschen/hinterherwerfen/hinter jemandem drei Kreuze machen" | "Es sieht aus wie in Kötzschenbroda auf dem Bahnhof" | "Aus dem Mustopf zu kommen" | "Pustekuchen"


(E?)(L?) http://www.dradio.de/dkultur/sendungen/essigsessenzen/754382/

14.03.2008
Diesmal geht es um die Redensarten: "Das ist, wie wenn in China ein Sack Reis umfällt" | "Des heiligen römischen Reiches Streusandbüchse" | "Jemand ist ein falscher Fünfziger / Fuffzijer" | "Behämmert sein, bekloppt sein, aber beschlagen sein" | "Eine Gardinenpredigt halten, a curtain lecture" | "Etwas ist nicht ganz koscher" | "Mein lieber Herr Gesangverein" | "Etwas ist hanebüchen / hanebüchener Unsinn" | "Jemand ist ein falscher Fünfziger" | "Bekloppt sein" | "Etwas kommt mir spanisch vor" | "Kreide gefressen haben" | "Die Faxen dicke haben" | "Nicht alle Tassen im Schrank haben"


(E?)(L?) http://www.dradio.de/dkultur/sendungen/essigsessenzen/752095/

07.03.2008
Diesmal geht es um die Redensarten: "Mein lieber Scholli" | "Hals- und Beinbruch" | "Jemanden durch den Kakao ziehen" | "Mit dem Klammerbeutel gepudert sein" | "Hals- und Beinbruch!" | "Die Bretter, die die Welt bedeuten" | "Für jemanden die Hand ins Feuer legen" | "Mit dem nassen Lappen erschlagen" | "Holla(,) die Waldfee!" | "Oculi, da kommen sie!" | "Kräftig und deftig" | "Anhaltend gutes Wetter" | "Das langt dicke" | "Jemand gibt an wie eine Tüte Mücken" | "Jemandem einen Tort antun" | "Das Gras wachsen hören"


(E?)(L?) http://www.dradio.de/dkultur/sendungen/essigsessenzen/752109/

29.02.2008
Diesmal geht es um die Redensarten: "Eine Spritztour machen" | "Ein Brett vor dem Kopf haben" | "nur Bahnhof verstehen" | "Das kannste halten wie ein Dachdecker" | "Jemand ist ein schräger Vogel" | "Jemanden ins Bockshorn jagen" | "Mutterseelenallein" | "Jemanden über den Löffel balbieren / barbieren" | "Die Poleposition einnehmen" | "Keine Puse Ratze habe" | "Ente oder Trente"


(E?)(L?) http://www.dradio.de/dkultur/sendungen/essigsessenzen/752108/

22.02.2008
Diesmal geht es um die Redensarten: "Was hast du denn da für einen Schinken hängen" | "Politik ist eine Hure" | "Der Teufel ist ein Eichhörnchen" | "Etwas aus dem Ärmel schütteln" | "Umgekehrt wird ein Schuh daraus" | "Es zieht wie Hechtsuppe" | "Jemandem die Leviten lesen" | "Jemand stinkt wie ein Wiedehopf"


(E?)(L?) http://www.schuressig.de/


Dünnbrettbohrer (W3)

Der "Dünnbrettbohrer" ist "einer, der dünne bretter bohrt", der es sich also lieber einfach macht, statt "dicke Bretter zu bohren". Verwandte Formulierungen findet man - als "Faulheit bohrt nicht gern dicke Bretter" oder ähnliche Formulierungen - bereits bei Martin Luther (1483-1546) und bei Johann Jakob Christoffel von Grimmelshausens (1622-76).

(E?)(L?) http://www.duden.de/sprachwissen/newsletter/duden-newsletter-vom-30-11-07

Das Brett (auch: das Holz) bohren, wo es am dünnsten ist

Die umgangssprachliche Redewendung besagt, dass sich jemand eine Sache leicht macht: Mein Neffe ist ein ganz fauler Strick, der bohrt das Brett immer, wo es am dünnsten ist.


(E?)(L?) http://www.euphemismen.de/Alle/

Dünnbrettbohrer


(E3)(L1) http://www.redensarten-index.de/register/b.php




(E3)(L1) http://www.redensarten-index.de/register/d.php

Dünnbrettbohrer


(E?)(L?) http://www.phraseo.de/a-z/

Ein dickes Brett bohren


(E?)(L1) http://www.ruhrgebietssprache.de/glossar.html

Duennbrettbohrer


(E?)(L?) http://etymologie.tantalosz.de/

Dünnbrettbohrer


(E?)(L?) http://de.wikipedia.org/wiki/Liste_deutscher_Redewendungen

"Dicke Bretter bohren" (müssen) — Große Anstrengungen unternehmen, bis man ein Ziel erreicht. Wer dagegen gern schnell aufgibt oder kurzatmig-oberflächlich denkt, wird als "Dünnbrettbohrer" bezeichnet.


(E1)(L1) http://books.google.com/ngrams/graph?corpus=8&content=Dünnbrettbohrer
Abfrage im Google-Corpus mit 15Mio. eingescannter Bücher von 1500 bis heute.

Dt. "Dünnbrettbohrer" taucht in der Literatur um das Jahr 1940 auf.

(E?)(L?) http://corpora.informatik.uni-leipzig.de/


(E?)(L?) http://www.wordmap.co/#Dünnbrettbohrer

This experiment brings together the power of Google Translate and the collective knowledge of Wikipedia to put into context the relationship between language and geographical space.


Erstellt: 2016-06

E

Ei des Kolumbus (W3)

Kolumbus soll nach seiner ersten Reise nach Amerika bei einem Gastmahl bei Kardinal Mendoza im Jahre 1493 das "Ei des Kolumbus" kreiert haben. Ein Tischpartner äußerte die Ansicht, die Entdeckung Amerikas durch Kolumbus sei gar nicht so außergewöhnlich gewesen, wenn man nur früher daran gedacht hätte. Daraufhin soll Kolumbus ein Ei genommen und die übrigen Gäste gefragt haben, wer es auf einem der beiden Enden zum Stehen bringen könne. Als dies keinem gelang, nahm Kolumbus das Ei und drückte es durch Aufschlagen an einem Ende ein, so das es stand.

Das "Ei des Kolumbus", das auf dem eingedrückten Ende stehen bleibt, kann durchaus auch die Idee des Kolumbus gewesen sein. Allerdings gibt es auch Hinweise auf andere Erfinder, die mit diesem Trick ihre Konkurrenten und Spötter zum Schweigen brachten. Immer geht es darum, dass alle die Idee haben können - nachdem sie erst einmal in der Welt ist.

Daß die Idee mit dem Ei Kolumbus zugeschrieben wird könnte auf eine Erzählung von Girolamo Benzoni über die Geschichte der Neuen Welt (Historia del mondo nuovo, Venedig 1565) zurück gehen.

Der italienische Autor Vasari schreibt sie in seiner "Vite de più eccellenti architetti, pittori e scultori italiani" (erschienen 1550) dem Baumeister Filippo Brunelleschi (gest. 1444) zu. Die von ihm erbaute Kuppel des Doms von Florenz hat tatsächlich die Form eines an der Spitze eingedrückten Eies.

Der Autor J. H. Mordtmann führt das standhafte Ei in der Zeitschrift "Der Islam", (Zeitschrift f. Geschichte u. Kultur des islamischen Orients, Straßburg 1922) auf einen orientalischen Ursprung zurück.

(E?)(L1) http://www.blueprints.de/wortschatz/

Der genuesische Entdecker in spanischen Diensten, Christoph Kolumbus (1451 - 1506), gilt als Entdecker Amerikas. Über ihn wird im Buch "Geschichte der Neuen Welt" von Benzoni Folgendes berichtet: "Auf einem ihm zu Ehren gegebenen Gastmahls in 1493 beim Kardinal Mendoza, stellte man Kolumbus die Aufgabe ein Ei zum Stehen zu bringen. Kolumbus drückte eine Spitze des Eies ein und stellte es hin."

Eine triviale Lösung für ein scheinbar großes Problem, denn auch ein Ei mit eingedrückter Spitze ist immer noch ein Ei! So wurde das 'Ei des Kolumbus' sprichwörtlich für eine einfache Lösung für ein großes Problem.

(© blueprints Team)


(E?)(L?) http://www.ei-des-kolumbus.de/begriff.htm


(E?)(L?) http://www.geo.de/GEOlino/mensch/redewendungen/deutsch


(E?)(L?) http://www.geo.de/GEOlino/mensch/redewendungen/deutsch/61975.html

...
Eine schöne Geschichte - aber wohl nur die halbe Wahrheit. Denn was ein gewisser Herr Girolamo Benzoni in seinem Buch "Die Geschichte der Neuen Welt" von 1565 über Kolumbus berichtet, wusste er allein vom Hörensagen.

Andere Stimmen behaupten dagegen, das Sprichwort gehe auf den italienischen Baumeister Filippo Brunelleschi zurück: Der soll mit dem Trick angeblich den Auftrag zum Bau der Kuppel des Domes zu Florenz erhalten haben. Aber das ist noch nicht alles: 1922 wurde in der Zeitschrift "Der Islam" ein Artikel veröffentlicht, der den Ursprung des Ei-Tricks irgendwo im Orient sieht.
...


(E3)(L1) http://www.redensarten-index.de/register/e.php


(E?)(L?) http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-46056053.html

30.09.1968
KUNST / DESIGN
Magisches Ding
Das Ei des Kolumbus war originell, aber unästhetisch - die Schale geknickt, das Gleichmaß zerstört.
...


(E1)(L1) http://www.staff.uni-marburg.de/~naeser/ra-mat.htm


(E?)(L?) http://www.was-steht-auf-dem-ei.de/home/ei-faq/ei-des-columbus/

...
Es wird auch vermutet, dass die Erzählung ursprünglich aus dem orientalischen Raum stammt.


(E?)(L?) http://de.wikipedia.org/wiki/Liste_deutscher_Redewendungen

Ei des Kolumbus — einfache Lösung für ein verzwickt erscheinendes Problem. Nachdem es niemand gelungen war, ein Ei auf die Spitze zu stellen, gelang dies Kolumbus, indem er es leicht anklopfte.


(E?)(L?) http://de.wikipedia.org/wiki/Liste_geflügelter_Worte/E#Ei_des_Kolumbus


(E?)(L?) http://de.wikipedia.org/wiki/Ei_des_Kolumbus

Das Ei des Kolumbus ist eine Redensart, die eine verblüffend einfache Lösung für ein unlösbar scheinendes Problem beschreibt. Ähnliche Bedeutung hat der Gordische Knoten.
...


(E1)(L1) http://ngrams.googlelabs.com/graph?corpus=8&content=Ei des Kolumbus
Abfrage im Google-Corpus mit 15Mio. eingescannter Bücher von 1500 bis heute.

Dt. "Ei des Kolumbus" taucht in der Literatur um das Jahr 1790 auf.

Erstellt: 2011-08

F

farbenundleben.de
Farben in unserer Sprache
Farben und Farbwirkung
Redewendungen und Redensarten zu Farben

(E?)(L?) http://www.farbenundleben.de/

| Autofarben | Blumen & Garten | Ernährung | Esoterik & Astro | Farbwirkung | Feng Shui | Film | Kleidung | Kultur & Religion | Kunst | Lust & Liebe | Lieblingsfarben | Sprache | Tiere | Träume | Webdesign | Wellness | Werbung | Wohnen | BLOG | Links



Farben gehören zum Leben wie die Luft zum Atmen. Leben und Farben sind untrennbar miteinander verbunden - weit mehr als es uns bewußt ist. Es gibt wohl kaum Bereiche in denen das »Phänomen Farbe« keine Rolle spielt.

Bei Farben und Leben-Online finden Sie Informationen zum Thema Farben und ihren Wirkungen - aus allen Bereichen des Lebens. Tipps, unterhaltsames, lustiges, Anregungen und Denkanstöße für ein bewußtes Leben mit Farben. Viel Freude bei Farben und Leben-Online.


(E?)(L?) http://www.farbenundleben.de/titel/sprache.htm


(E?)(L?) http://www.farbenundleben.de/kultur/redewendungen_blau.htm


(E?)(L?) http://www.farbenundleben.de/kultur/redewendungen_rot.htm


(E?)(L?) http://www.farbenundleben.de/kultur/redewendungen_gruen.htm


(E?)(L?) http://www.farbenundleben.de/kultur/blaumachen.htm


(E?)(L?) http://www.farbenundleben.de/kultur/blauesblut.htm


G

Graf Koks (W3)

Ein "Angeber" heißt in Sachsen "Graf Googs". Im restlichen Deutschland findet man ihn als "Graf Koks". Ob es einen realen "Graf Koks" jemals gegeben hat ist unsicher. Das Licht der literarischen Welt erblickte er anscheinend im Roman "Der dreißigjährige Friede" von Peter O. Chotjewitz. Dort heißt es (S. 123) "... musst du dich immer so rausputzen, Junge? Du siehst aus wie Graf Koks von der Gasanstalt".

Lit: Chotjewitz, Peter O.: Der dreißigjährige Friede. Claassen Verlag, 1977.

Hinter der Redensart "Graf Koks von der Gasanstalt" = dt. "Vornehmtuer", "Angeber", verbirgt sich jedoch wohl schon eine umgangssprachlich vorhandene Anspielung auf, durch Kohlegruben reich gewordene Emporkömmlinge, auch "Schlotbarone" genannt, die also nicht dem alten Adel angehörten. Die Ironie wird durch den Adelstitel "von der Gasanstalt" verstärkt. Gleichzeitig konnte man damit einen Seitenhieb auf die echten - aber teilweise ebenso skurrilen - Adelstitel landen.

Es gibt jedoch noch zwei weitere Erklärungsversuche:

So gab es einen steifen, zylinderähnlichen Hut, den man allgemein Koks nannte. Er wurde gegen Ende des 19. Jahrhunderts von dem englischen Dandy William Coke populär gemacht. Noch heute gehört er zur Kluft wandernder Zimmermannsgesellen.

Eine andere Erklärung bemüht jidd. "gag" = dt. "Dach", auf das sowohl der Hut "Koks" als auch der "Keks" als Bezeichnung für den "Schädel" zurück gehen soll.

Diese Herleitungen sind zwar originell, beschreiben aber - meines Erachtens - wohl nicht die eigentliche Herkunft der Redensart.

Was mich an "Graf Koks" verwundert, ist, daß sie erst 1960 oder nach andererer Sucheinstellung von Google erst ab 1940 in größerem Umfang erscheint. Und "Der dreißigjährige Friede" von Peter O. Chotjewitz erschien ebenfalls erst 1977.

(E?)(L?) http://www.dradio.de/dkultur/sendungen/essigsessenzen/800945/

Sich benehmen, wie Graf Koks von der Gasanstalt


(E?)(L?) http://www.dw-world.de/dw/article/0,,3947351,00.html


(E?)(L?) http://www.mitmachwoerterbuch.lvr.de/detailansicht.php?Artikel=Graf Koks &Eintrag1=41


(E3)(L1) http://www.redensarten-index.de/register/g.php

wie Graf Koks (von der Gasanstalt)


(E?)(L?) http://de.wikipedia.org/wiki/Peter_O._Chotjewitz


(E1)(L1) http://books.google.com/ngrams/graph?corpus=8&content=Graf Koks
Abfrage im Google-Corpus mit 15Mio. eingescannter Bücher von 1500 bis heute.

Dt. "Graf Koks" taucht in der Literatur um das Jahr 1960 auf.

(E?)(L?) http://books.google.com/ngrams/graph?content=Graf+Koks&year_start=1500&year_end=2008&corpus=20&smoothing=3&share=
Dt. "Graf Koks" taucht in der Literatur um das Jahr 1940 auf.

Erstellt: 2012-11

H

I

J

K

Kaninchen vor der Schlange (W3)

(E?)(L?) http://www.haushaltstipps.net/tipps/erstarren-kaninchen-aus-angst-vor-einer-schlange.html

Erstarren Kaninchen aus Angst vor einer Schlange?
...
Ja, es stimmt wirklich. Wenn ein Kaninchen eine Schlange sieht, dann erstarrt es. Es handelt sich dabei um einen angeborenen Reflex, der das Kaninchen vor den Angriffen von Schlangen schützen soll. Es ist nämlich so, dass das Sehvermögen von Schlangen äußerst schlecht ist. Um ihr potentielles Opfer aufzuspüren, benutzen sie ein so genanntes Wärmebild. Dabei orientieren sie sich nicht nur an der Körperwärme des jeweiligen Tieres, sondern auch an dessen Bewegungen. Wenn ein Kaninchen nun komplett starr ist, dann kann es auch nicht von einer Schlange wahrgenommen werden, so dass es dieser nicht zum Opfer fällt.
...


(E?)(L?) http://www.phraseo.de/phrase/wie-das-kaninchen-vor-der-schlange/

Wie das Kaninchen vor der Schlange


(E?)(L?) http://www.redensarten-index.de/


(E?)(L?) http://www.zeitzuleben.de/995-wie-ein-kaninchen-vor-der-schlange/

Wie ein Kaninchen vor der Schlange?


(E1)(L1) http://ngrams.googlelabs.com/graph?corpus=8&content=Kaninchen vor der Schlange
Abfrage im Google-Corpus mit 15Mio. eingescannter Bücher von 1500 bis heute.

Dt. "Kaninchen vor der Schlange" taucht in der Literatur um das Jahr 1900 / 1940 auf.

Erstellt: 2014-08

L

M

N

naeser (nae)
Uni Marburg
Redensarten zusammengestellt von Wolfgang Näser (1989 ff.)
Word List
Wort-Liste

(E1)(L1) http://www.staff.uni-marburg.de/~naeser/ra-mat.htm
W. Näser hat hier (beginnend im Jahr 1989) eine lange Liste mit Redensarten mir ihren Geschichten zusammengestellt.

Ich habe die folgende Wörterliste daraus am 2004-01-31 extrahiert:

abblitzen - jdn abblitzen lassen | Abfuhr - jdm eine Abfuhr erteilen | abgebrüht sein | abgefeimt | abgekartete Sache | abhauen | anhängen - jdm etw. anhängen | Arme - jdm unter die Arme greifen | Ast - sich einen Ast lachen | auf dem Damm sein | aufgedonnert sein | aufpassen wie ein Schießhund | aufs Tapet bringen | aus den Fingern saugen, etw | | Ausbund von Tugend | ausmerzen | ausser Rand und Band sein | ausstechen - jd. ausstechen | Bären aufbinden | Bahn - aus der Bahn werfen | | Bart - jdm um den Bart gehen | Bausch und Bogen | Bedingung | belämmert | Bissen - da bleibt einem der Bissen im Halse stecken | Blatt hat sich gewendet | Blatt vor den Mund nehmen, kein | blauen Dunst - jm blauen Dunst vormachen | blauer Montag | | Blume - jm etwas durch die Blume sagen | Bock haben auf | Bock schiessen | Bocksbeutel | Bockshorn - jn ins Bockshorn jagen | Bresche - in die Bresche springen | Brett vorm Kopf | Brief und Siegel | Brüche - in die Brüche gehen | Bürstenbinder - saufen wie ein Bürstenbinder | Damm - auf dem Damm sein | Dampf haben vor etwas | Deut - keinen Deut wert sein | dickes Ende | Dienstag | Ding - ein Ding drehen | Ding mit Pfiff | dingen | Dingen - das geht nicht mit rechten Dingen zu | dingfest - jdn dingfest machen | Dreck am Stecken haben | Dunst - jm blauen Dunst vormachen | einem das Fell über die Ohren ziehen | Eisen - mehrere Eisen im Feuer haben | Eisenbahn - höchste Eisenbahn | Ende - das dicke Ende | Ende vom Lied | Ente - Zeitungsente | fackeln - nicht lange fackeln | Faden - rote Faden | | fahren - was ist bloß in dich gefahren | Farbe bekennen | Fechtbrüder | fechten | Federfuchser | Fell - einem das Fell über die Ohren ziehen | Fett - sein Fett wegbekommen | Fettnäpfchen - ins Fettnäpfchen treten | Feuer - für jdn durchs Feuer gehen | Feuer - mehrere Eisen im Feuer haben | ff - etw aus dem ff verstehen | Finger - jn um den (kleinen) Finger wickeln | Fingern - etw. aus den Fingern saugen | Fisch - weder Fisch noch Fleisch | Flasche (sein) | Flinte ins Korn werfen | Flitterwochen | flöten gehen | fuchsen - sich fuchsen | fuchst mich, das | Fuchtel - unter der Fuchtel stehen | Füsse - immer wieder auf die Füsse fallen | futsch | Galgenfrist | gang und gäbe | Gardinenpredigt | Gebet - jdn ins Gebet nehmen | Haare auf den Zähnen | Hagestolz | Hand ins Feuer legen, für jdn | hieb- und stichfest | höchste Eisenbahn | Hund - da liegt der Hund begraben | ins Fettnäpfchen treten | jd. ausstechen | jdm auf die Schliche kommen | jdm eine Abfuhr erteilen | jdm einen Bären aufbinden | jdm etw. anhängen | jdm nachstellen | jdm um den Bart gehen | jdm unter die Arme greifen | jdn abblitzen lassen | | jdn dingfest machen | jm auf den Wecker fallen | jm blauen Dunst vormachen | jm die kalte Schulter zeigen | jm ein Schnippchen schlagen | jm etwas durch die Blume sagen | jn ins Bockshorn jagen | jn um den (kleinen) Finger wickeln | Jota | Kaisers Bart - sich um das Kaisers Bart streiten | Kappe - etw auf seine Kappe nehmen | keinen Deut wert sein | Korn - Flinte ins Korn werfen | | Kröten (für Geld) | kunterbunt | Licht - jn hinters Licht führen | Licht unter den Scheffel stellen | Mätzchen machen | mausig - sich mausig machen | mehrere Eisen im Feuer haben | Mond - in den Mond gucken | mundtot machen | nachstellen - jdm nachstellen | Ohren - einem das Fell über die Ohren ziehen | Pennbruder | Penne | piesacken | Quacksalber | Rand - ausser Rand und Band sein | Reff - ein altes Reff | rote Faden | Rüffel bekommen | Schießhund - aufpassen wie ein Schießhund | Schlamassel | Schliche - jdm auf die Schliche kommen | | Schnippchen - jm ein Schnippchen schlagen | Schnitzer machen | Schnürchen - wie am Schnürchen | schnuppe = gleichgültig | Schulter - jm die kalte Schulter zeigen | Schwein haben | sich einen Ast lachen | sich um das Kaisers Bart streiten | Sperenzchen machen | Spiessbürger | Stein und Bein schwören | Strich und Faden | Tapet - aufs Tapet bringen | Techtelmechtel | Torschlusspanik | va banque spielen | vogelfrei | was ist bloß in dich gefahren | Wecker - jm auf den Wecker fallen | weder Fisch noch Fleisch | wie am Schnürchen | Zeitungsente | Zeug - sich ins Zeug legen | Zigarre bekommen

Erstellt: 2004-05

nextz.de (nex)
Wörter unter der Lupe
Redensarten

(E2)(L2) http://www.nextz.de/glossen/woerter.html
von Franziska Schröder.
Am 11.06.2004 waren folgende Begriffe und Redewendungen auf dieser Seite zu finden:





O

P

Porzellan zerschlagen (W3)

"Porzellan zerschlagen" ist ist ein irreversibler Vorgang. Man sollte sich das also gut überlegen - sei im konkreten oder im übertragenen Sinn.

(E3)(L1) http://www.redensarten-index.de/register/p.php

Porzellan zerschlagen


(E?)(L?) http://de.wikipedia.org/wiki/Liste_deutscher_Redewendungen

Viel Porzellan zerschlagen — sehr unangenehm auffallen. Zerschlagenes Porzellan lässt sich meist nicht mehr reparieren.


(E1)(L1) http://books.google.com/ngrams/graph?corpus=8&content=Porzellan zerschlagen
Abfrage im Google-Corpus mit 15Mio. eingescannter Bücher von 1500 bis heute.

Dt. "Porzellan zerschlagen" taucht in der Literatur um das Jahr 1890 auf.

(E?)(L?) http://corpora.informatik.uni-leipzig.de/


(E?)(L?) http://www.wordmap.co/#Porzellan zerschlagen

This experiment brings together the power of Google Translate and the collective knowledge of Wikipedia to put into context the relationship between language and geographical space.


Erstellt: 2016-12

Porzellankiste
Vorsicht ist die Mutter der Porzellankiste (W3)

Die Redensart dt. "Vorsicht ist die Mutter der Porzellankiste" ist vermutlich eine Verballhornung von dt. "Vorsicht ist die Mutter der Weisheit", einer freien Übersetzung eines Shakespeare-Zitates engl. "The better part of valour is discretion", wörtlich "der bessere Teil der Tapferkeit ist Vorsicht".

(E?)(L?) https://www.aphorismen.de/zitat/100439

Das bessere Teil der Tapferkeit ist – Besonnenheit.

William Shakespeare

(1564 - 1616), englischer Dichter, Dramatiker, Schauspieler und Theaterleiter

Quelle: Shakespeare, König Heinrich IV., 1596/1597; erste deutsche Übers. Christoph Martin Wieland 1764. Hier in der Übers. von August Wilhelm Schlegel 1800


(E?)(L?) https://www.aphorismen.de/zitat/67625

Aphorismus zum Thema: Vorsicht
Die Mutter der Weisheit wird Vorsicht genannt,
der Vater der Weisheit ist unbekannt.
Daraus ergibt sich mir ganz klar,
daß Mutter Vorsicht nicht vorsichtig war.


Unbekannt


(E?)(L?) https://www.eukomm.de/vorsicht-ist-die-mutter-der-porzellankiste/

Vorsicht ist die Mutter der Porzellankiste

von Franz Stowasser am 16. März 2009
...
In Spanien heißt es: "Vorsicht ist die Mutter der Wissenschaft." Und die Engländer sagen: "Vorsicht ist die Mutter der Weisheit." Folglich sind die Weisheit und die Wissenschaft (Halb-?)-Schwestern der Porzellankiste.
...
Unter Hinzuziehung der einschlägigen Fachliteratur stoßen wir dann bei Shakespeare auf die wahre Herkunft: "The better part of valour is discretion", ein Zitat von Kollege Falstaff, frei übersetzt mit "Vorsicht ist besser als Nachsicht".
...


(E?)(L?) http://www.krautundrueben.de/?redid=562929&vas=95329897

Vorsicht ist die Mutter der Porzellankiste

Mit Spätfrösten müssen Gärtner bis Mitte Mai, statistisch gesehen bis zum 20. Mai rechnen.
...


(E?)(L?) http://shakespeare.mit.edu/1henryiv/full.html

The First part of King Henry the Fourth (SCENE IV. Another part of the field.)
...
FALSTAFF


[Rising up] Embowelled! if thou embowel me to-day, I'll give you leave to powder me and eat me too to-morrow. 'Sblood,'twas time to counterfeit, or that hot termagant Scot had paid me scot and lot too. Counterfeit? I lie, I am no counterfeit: to die, is to be a counterfeit; for he is but the counterfeit of a man who hath not the life of a man: but to counterfeit dying, when a man thereby liveth, is to be no counterfeit, but the true and perfect image of life indeed. The better part of valour is discretion; in the which better part I have saved my life. 'Zounds, I am afraid of this gunpowder Percy, though he be dead: how, if he should counterfeit too and rise? by my faith, I am afraid he would prove the better counterfeit. Therefore I'll make him sure; yea, and I'll swear I killed him. Why may not he rise as well as I? Nothing confutes me but eyes, and nobody sees me. Therefore, sirrah,



(E3)(L1) http://www.redensarten-index.de/register/m.php

Vorsicht ist die Mutter der Porzellankiste
...
Vermutlich scherzhafte Verballhornung von "Vorsicht ist die Mutter der Weisheit"; Ende 19. Jahrhundert


(E?)(L?) http://etymologie.tantalosz.de/index.php

Es scheint sich hier um eine Abwandlung von "Vorsicht ist die Mutter der Weisheit/Tapferkeit" zu handeln: Der dicke, trunksüchtige Soldat John Fallstaff, Protagonist aus William Shakespeares (1564-1616) Königsdrama "Heinrich IV" (1597), erzählt, wie er einen Zweikampf überlebte, indem er sich totstellte: "Der bessere Teil der Tapferkeit ist Vorsicht, und mittels dieses besseren Teils habe ich mein Leben gerettet."

Das Synonym für Situationen, in denen man besonders vorsichtig sein sollte, könnte wohl auch aus Zeiten stammen, als es noch das "gute Porzellan" gab, das nur zu festlichen Gelegenheiten genutzt wurde. Da dieses so wertvoll war, ging Mutter ganz besonders vorsichtig damit um.


(E?)(L?) http://www.zeno.org/Literatur/M/Shakespeare,+William/Historien/K%C3%B6nig+Heinrich+IV.+Erster+Teil/F%C3%BCnfter+Aufzug/Vierte+Szene

Shakespeare, William Historien König Heinrich IV. Erster Teil Fünfter Aufzug, Vierte Szene

...
FALSTAFF langsam aufstehend. Eingesargt! Wenn du mich heute einsargst, so gebe ich dir Erlaubnis, mich morgen einzupökeln, und zu essen obendrein. Blitz, es war Zeit, eine Maske anzunehmen, sonst hätte mich der hitzige Brausekopf von Schotten gar zum Schatten gemacht. Eine Maske? Ich lüge, ich bin keine Maske; sterben heißt eine Maske sein, denn der ist nur die Maske eines Menschen, der nicht das Leben eines Menschen hat; aber die Maske des Todes annehmen, wenn man dadurch sein Leben erhält, heißt das wahre und vollkommne Bild des Lebens sein.

Das bessere Teil der Tapferkeit ist Vorsicht, und mittelst dieses besseren Teils habe ich mein Leben gerettet.

Wetter, ich fürchte mich vor dem Schießpulver Percy, ob er schon tot ist; wenn er auch eine Maske angenommen hätte und stünde auf? Ich fürchte, er würde seine Maske besser spielen. Darum will ich ihn in Sicherheit bringen, ja, und will schwören, daß ich ihn umgebracht habe. Warum könnte er nicht eben so gut aufstehen wie ich? Nichts kann mich widerlegen als Augen, und hier sieht mich niemand. Er sticht nach ihm. Also kommt, Bursch! Mit einer neuen Wunde im Schenkel müßt Ihr mit mir fort. Nimmt Percy auf den Rücken.
...


(E1)(L1) http://books.google.com/ngrams/graph?corpus=8&content=Porzellankiste
Abfrage im Google-Corpus mit 15Mio. eingescannter Bücher von 1500 bis heute.

Dt. "Porzellankiste" taucht in der Literatur um das Jahr 1850 / 1920 auf.

(E?)(L?) http://corpora.informatik.uni-leipzig.de/


(E?)(L?) http://www.wordmap.co/#Porzellankiste

This experiment brings together the power of Google Translate and the collective knowledge of Wikipedia to put into context the relationship between language and geographical space.


Erstellt: 2016-12

Porzellanladen
Wie ein Elefant im Porzellanladen (W3)

Obwohl Elefanten trotz ihrer Größe sehr gefühlvolle und vorsichtige Tiere sind, wären sie in einem Porzellanladen sicherlich nicht gern gesehen.



Die Sau im Porzellanladen wäre zumindest sprachlich sehr passend, bdeutet doch lat. "porcella" = dt. "kleines weibliches Schwein" und lat. "porcus" = dt. "Schwein".

(E?)(L?) http://www.ettinger-phraseologie.de/pages/buchinhalt/e/e.35.php#2

sich benehmen wie ein Elefant im Porzellanladen (ugs.) E.35,2


(E?)(L?) http://www.labbe.de/lesekorb/index.asp?inhalt=titeln

Im Porzellanladen


(E3)(L1) http://www.redensarten-index.de/register/b.php

jemand benimmt sich wie ein Elefant im Porzellanladen


(E?)(L?) http://etymologie.tantalosz.de/index.php

...
Aus der plumpen Gestalt des grauen Riesen folgern wir irrtümlich, das Rüsseltier wäre ungelenk und würde überall anecken und großen Schaden anrichten. In Wirklichkeit ist dies ein äußerst vorsichtiges und intelligentes Tier. Als der Volksmund diese Redensart erfand, wußte man davon freilich nichts, vielmehr malte man sich aus, wie dieses tonnenschwere urweltliche Tier durch die feinsten und zerbrechlichsten Fayencen marschiert. Überließen wir tatsächlich einem Elefanten einen Porzellanladen, würde der mit großer Wahrscheinlichkeit keine wertvolle Keramik zerschlagen, sondern sich vielmehr äußerst geschickt und feinfühlend bewegen.


(E?)(L?) https://de.wikipedia.org/wiki/Liste_deutscher_Redewendungen

Sich wie ein Elefant im Porzellanladen benehmen — rücksichtslos, unklug oder taktlos auftreten.


(E1)(L1) http://books.google.com/ngrams/graph?corpus=8&content=Porzellanladen
Abfrage im Google-Corpus mit 15Mio. eingescannter Bücher von 1500 bis heute.

Dt. "Porzellanladen" taucht in der Literatur um das Jahr 1830 / 1860 auf.

(E?)(L?) http://corpora.informatik.uni-leipzig.de/


(E?)(L?) http://www.wordmap.co/#Porzellanladen

This experiment brings together the power of Google Translate and the collective knowledge of Wikipedia to put into context the relationship between language and geographical space.


Erstellt: 2016-12

Q

R

(E?)(L?) http://www.uni-due.de/buenting/


(E?)(L?) http://www.uni-due.de/buenting/05GlossarPhraseologismen.pdf

Redensart: Redensarten sind bildhafte Wendungen, die keinen abgeschlossenen Satz bilden und überall eingebaut werden können: den lieben Gott einen guten Mann sein lassen; seinem Affen Zucker geben; sich das Blaue vom Himmel zusammenlügen; den Bock zum Gärtner machen; jemanden an den Pranger stellen; um gut Wetter bitten, Fersengeld geben; jemandem das Wasser abgraben; etwas vom Kopf auf die Füße stellen; die Sau rauslassen, ...


(E1)(L1) http://ngrams.googlelabs.com/graph?corpus=8&content=Redensart
Abfrage im Google-Corpus mit 15Mio. eingescannter Bücher von 1500 bis heute.

Dt. "Redensart" taucht in der Literatur um das Jahr 1720 auf.

Erstellt: 2012-06

Redensart (W3)

Dt. "Redensart", span. "locución", "dicho", "giro", "modismo", "refrán" (sprichwörtliche Redensart), frz. "tournure", "façon de parler", ital. "modo di dire", "locuzione", "parola vuota" (Phrasen), "luogo comune", engl. "expression", "saying" (Sprichwort), ist eine Lehnübersetzung von frz. "façon de parler".

Bei der "Redensart" handelt es sich um eine formelhafte Verbindung von Wörtern, die meist als selbstständiger Satz gebraucht wird (im Unterschied zum Sprichwort).

Eine genaue Abgrenzung ist oft schwierig. So findet man im Umfeld von "Redewendungen" auch:

(E?)(L?) http://www.br.de/radio/bayern2/sendungen/radiowissen/deutsch-und-literatur/redensarten-thema100.html

Woher kommen Redensarten?

Stand: 15.01.2009

Mal abgesehen davon, dass es Goethe vielleicht nicht recht wäre, dass sein Götz das meistzitierte aller Goethezitate geworden ist, spricht es doch für die Vitalität dieses Verses, dass er nicht nur "Zitat", sondern "Redensart" geworden ist. Die "Redensarten" gehören zur Familie der "Sprichwörter" und sie werden, weil sie in ihrer Formelhaftigkeit den Sprichwörtern verwandt und ebenso volkstümlich sind, "sprichwörtliche Redensarten" genannt. Die meisten sprichwörtlichen Redensarten bedürfen der Einsetzung eines Satzgliedes, um vollständig zu sein: "Es geht (ihm) ein Licht auf" oder "(Danach) kräht kein Hahn". Mit den selbstständigen Sprichwörtern verbindet sie der Wunsch des Sprechenden, schlagkräftig und bildlich-anschaulich zu reden. Die Unterschiede sind also nur syntaktisch, inhaltlich sind die Grenzen fließend.

"Sprichwort" und "Redensart" haben drei Quellen: Antike, Bibel und Volksmund. Man kann sie nach dieser Herkunft ordnen, aber auch nach den Lebensgebieten, denen ihre Bildlichkeit entstammt: Rechtswesen, Jagd, Geld und Geschäft, Arbeit, Schule usw. Oder aber nach der Lebenserfahrung, die sie thematisieren: Weib und Mann, Liebe und Ehe, Jugend und Alter, Gesundheit, Tod. Am beliebtesten war das Sprichwort im 16. und 17 Jahrhundert, wie z. B. die Historia von Doktor Fausten (1587) zeigt: "Darum, mein Fausto, ist nicht gut mit großen Herren und dem Teufel Kirschen essen, sie werfen einem die Stiele ins Angesicht. Des Brot du gegessen hast, des Liedlein musst du singen. Hoffarth tut nicht gut, du wolltest wohl Hans in allen Gassen sein, aber den Teufel zu beherbergen, braucht einen guten Wirt" usw. usw.
...


(E?)(L?) http://www-gewi.uni-graz.at/phraseo/frames/frame.html

...
Redensarten sind ob ihrer bildhaften Plastizität besonders häufig Gegenstand sprachspielerischer 'Deautomatisierung', und zwar vorzugsweise mittels Kontrastierung von Wort und Bild/Sachgegenstand. Den sprachdidaktischen Aspekt solch metasprachlichen Zugangs kehrt eine aktuelle Ausstellung von diversen bäuerlichen sowie medizinischen Gerätschaften in Verbindung mit den darauf Bezug nehmenden Redensarten im Knappenhaus von Unterlaussa hervor (Initiator: Hr. Dr. Rüdiger Böckel; Bericht in der ORF-Sendung "Steiermark Heute" am 17.5.2001: Präsentation und Analyse eines digitalen Videomitschnitts). Auf eher komische, aufmerksamkeitssteigernde Wirkung zielen zahlreiche Werbesendungen ab, welche sprichwörtliche Redensarten 'umspielen' (Präsentation und Analyse mehrerer Videoclips).


(E?)(L?) http://de.wikipedia.org/wiki/Redensart

Unter "Redensarten" versteht man feststehende sprachliche Wendungen. Sie müssen in einen Kontext eingebunden sein und sind meist von symbolischer Bedeutung. Im Gegensatz zu den "Redewendungen" unterliegen sie keiner festen Reihenfolge und bestehen meist aus nicht mehr als zwei oder drei Satzgliedern (Subjekt, Prädikat und Objekt). Dennoch überschneiden sich die beiden Begriffe häufig. Auch unverbindliche bzw. nicht ernst gemeinte Worte werden als - in diesem Fall sinnentleerte - Redensart bezeichnet.


(E1)(L1) http://books.google.com/ngrams/graph?corpus=8&content=Redensart
Abfrage im Google-Corpus mit 15Mio. eingescannter Bücher von 1500 bis heute.

Dt. "Redensart" taucht in der Literatur um das Jahr 1710 auf.

(E?)(L?) http://corpora.informatik.uni-leipzig.de/


Erstellt: 2013-11

redensarten.net
Redensarten und Redewendungen

(E?)(L?) http://www.redensarten.net/

Treten Sie ab und zu ins Fettnäpfchen und werden dafür ordentlich zur Minna gemacht? Hat man Ihnen gar das Wasser abgegraben oder einen Wink mit dem Zaunpfahl gegeben?

Solche und ähnliche Redensarten bzw. Redewendungen verwenden Sie unter Garantie häufiger, als Sie glauben. Vermutlich wissen Sie auch in etwa, was jeweils gemeint ist. Aber wie diese Redensarten entstanden sind, welchen Ursprung sie haben, was sie nun eigentlich genau bedeuten... Nun ja, man kann wirklich nicht alles wissen.

31.01.2007

(E?)(L?) http://www.redensarten.net/redewendungen.html
31.01.2007




(E?)(L?) http://www.redensarten.net/Themen.php

Hier finden Sie Redensarten und Redewendungen nach Themen gruppiert, die sich im Laufe der Zeit als Schwerpunkte herausgestellt haben. Das ermöglicht neben der Stichwortsuche im Register und der Volltextsuche auch einen thematisch orientierten Zugriff. Sollten Sie bspw. besonders an Geld bzw. Münzen interessiert sein, werden Sie hier unter dem entsprechenden Stichwort alle Artikel mit Bezug zum jeweiligen Thema auf einen Blick erfassen können.


redensarten-index.de
Redensarten-Index
Udos Wörterbuch für
Redensarten
Redewendungen
idiomatische Ausdrücke
feste Wortverbindungen

(E3)(L1) http://www.redensarten-index.de/


(E3)(L1) http://www.redensarten-index.de/register/
Im Redensarten-Index findet man eine wirklich grosse Liste von Redensarten. Allerdings gibt es nicht zu allen eine ausführliche etymologische Erklärung. Aber die grosse Anzahl der Redensarten verdient dennoch ein (E3) und ein (L1).

Konnte Sie schon einmal jemand nicht riechen, hat sie angemacht und ist Ihnen auf den Schlips getreten?
Haben Sie anschließend die Bälle flacher gehalten und sind mit einem blauen Auge davongekommen?
Oder ist Ihnen ein großer Wurf gelungen, nachdem Ihnen ein Licht aufgegangen war?

Redewendungen gehören zu unserem alltäglichen Leben, und jeder benutzt solche fertigen "Bauteile" der Sprache, die erst in ihrer festgelegten Verbindung eine eigene Bedeutung bekommen. Insbesondere für Fremdsprachler können diese Idiome besondere Hürden für das Sprachverständnis darstellen. Hinzu kommen umgangssprachliche Ausdrücke, die nicht in jedem Wörterbuch aufgeführt sind.

Das folgendende Alphabetische Register stammt vom 27.08.2005.

(E3)(L1) http://www.redensarten-index.de/register/09.php
| sich um 180 Grad drehen

(E3)(L1) http://www.redensarten-index.de/register/a.php


(E3)(L1) http://www.redensarten-index.de/register/b.php


(E3)(L1) http://www.redensarten-index.de/register/c.php


(E3)(L1) http://www.redensarten-index.de/register/d.php


(E3)(L1) http://www.redensarten-index.de/register/e.php


(E3)(L1) http://www.redensarten-index.de/register/f.php


(E3)(L1) http://www.redensarten-index.de/register/g.php


(E3)(L1) http://www.redensarten-index.de/register/h.php


(E3)(L1) http://www.redensarten-index.de/register/i.php


(E3)(L1) http://www.redensarten-index.de/register/j.php


(E3)(L1) http://www.redensarten-index.de/register/k.php


(E3)(L1) http://www.redensarten-index.de/register/l.php


(E3)(L1) http://www.redensarten-index.de/register/m.php


(E3)(L1) http://www.redensarten-index.de/register/n.php


(E3)(L1) http://www.redensarten-index.de/register/o.php


(E3)(L1) http://www.redensarten-index.de/register/p.php


(E3)(L1) http://www.redensarten-index.de/register/q.php


(E3)(L1) http://www.redensarten-index.de/register/r.php


(E3)(L1) http://www.redensarten-index.de/register/s.php


(E3)(L1) http://www.redensarten-index.de/register/t.php


(E3)(L1) http://www.redensarten-index.de/register/u.php


(E3)(L1) http://www.redensarten-index.de/register/v.php


(E3)(L1) http://www.redensarten-index.de/register/w.php


(E3)(L1) http://www.redensarten-index.de/register/x.php


(E3)(L1) http://www.redensarten-index.de/register/y.php


(E3)(L1) http://www.redensarten-index.de/register/z.php


S

schule.de
Redensarten zum Reisen mit Pferdefuhrwerken

(E?)(L?) http://www.bics.be.schule.de/son/verkehr/pferdefu/sprueche/


Sprichwörtliche Redensart (W3)

Das metaphorische Bild unterscheidet die sprichwörtliche Redensart von der bloßen Redewendung. Sprichwörtlich werden heißt, im kollektiven Bewusstsein üblich werden. Es geht um sprachliche Elemente, die nur reproduziert werden, um vorfabrizierte Formeln (englisch: „patterned speech“). Der Hörer weiß, dass er das Gesagte schon einmal gehört hat.

Bei Adelung findet man:

Sprichwörtlich, adj. et adv. einem Sprichworte ähnlich. Sprichwörtliche Redensarten, sind figürliche Arten des Ausdruckes, welche in jedermanns Munde sind, aber keinen allgemeinen Satz enthalten, und daher auch keine Sprichwörter genannt werden können; z. B. da stehen die Ochsen am Berge, den Mantel nach dem Winde hängen, am Hungertuche nagen, er riecht den Braten, u. s. f.

(E?)(L?) http://www1.ku-eichstaett.de/SLF/EngluVglSW/schule.htm


(E?)(L?) http://www1.ku-eichstaett.de/SLF/EngluVglSW/schule28.pdf

„Europäische Sprichwörter und sprichwörtliche Redensarten“
Ein Sprachvergleich von deutschen, englischen, französischen, italienischen, niederländischen und spanischen Sprichwörtern und sprichwörtlichen Redensarten (mit Tabellen-Anhang) (B.A.-Arbeit von Franziska Baum - PDF-Format)
~ Bachelorarbeit ~
erstellt von: Franziska Baum
vorgelegt im Mai 2005
Katholische Universität Eichstätt-Ingolstadt
Betreuer: PD Dr. Joachim Grzega
© Das Copyright liegt bei der Autorin.
...
1.3 Definition sprichwörtliche Redensart
Eine sprichwörtliche Redensart definiert sich über folgende Punkte: ...


(E?)(L?) http://www.uni-due.de/buenting/


(E?)(L?) http://www.uni-due.de/buenting/05GlossarPhraseologismen.pdf

sprichwörtliche Redensart: ein Oberbegriff für Sprichwörter und Redensarten
So im Titel eines entsprechenden Buches: Lutz Röhrich; Lexikon der sprichwörtlichen Redensarten, Freiburg im Breisgau 1973 (Nachdrucke, auch als Taschenbuch)


(E1)(L1) http://www.w-akten.de/worte.phtml

"Sprichwörtliche Redensarten" nennt man bildhafte Ausdrücke, wenn sie ständig im selben Wortlaut wiederholt werden und ihre Bedeutung allgemein bekannt ist.


(E?)(L?) http://www.woher-stammt.de/
Sprichwörtliche Redensarten nennt man bildhafte Ausdrücke, wenn sie ständig im selben Wortlaut wiederholt werden und ihre Bedeutung allgemein bekannt ist.

(E1)(L1) http://books.google.com/ngrams/graph?corpus=8&content=Sprichwörtliche Redensart
Abfrage im Google-Corpus mit 15Mio. eingescannter Bücher von 1500 bis heute.

Dt. "Sprichwörtliche Redensart" taucht in der Literatur nicht signifikant auf.

Erstellt: 2012-06

T

Teufel
den Teufel mit dem Beelzebub austreiben (W3)

Anscheinend gibt es mehrere Teufel, denn "Beelzebub" (lat. "Beelzebub", griech. "Beelzeboúb", hebr. "Ba'al zevuv" = dt. "Herr der Fliegen") soll der "oberste Teufel" sein. Und ob es eine gute Idee ist sich mit dem Oberteufel einzulassen um einen teufel loszuwerden ist zumindest fraglich.

(E3)(L1) http://www.redensarten-index.de/register/a.php


(E1)(L1) http://www.w-akten.de/deutsche-redewendungen-2.phtml


Erstellt: 2014-05

Teufel
In Teufels Küche kommen (W3)

"Teufelsküche" und "Hexenküche" sind bestimmt keine angenehmen Orte.

Dt. "Er kommt in Teufels Küche" = engl. "He gets in hot water".

(E?)(L?) http://www.dw.de/dw/article/0,,3766698,00.html

in Teufels Küche


(E?)(L?) http://kollokationen.bbaw.de/htm/idioms.html




(E2)(L2) http://www.blueprints.de/wortschatz/

Im Mittelalter gab es den Volksglauben, dass der Teufel (griech. "diabolos" = "Verwirrer") eine Küche habe. In dieser Küche brauten Zauberer und Hexen (deswegen auch "Hexenküche") ihre Zaubertränke. Ein wahrlich ungastlicher Ort.

Wenn heute jemand in eine schwere Lage gerät sagen wir auch: "Er kommt in Teufels Küche".

(© blueprints Team)


(E?)(L?) http://www.geo.de/GEOlino/mensch/redewendungen/deutsch

In Teufels Küche kommen


(E3)(L1) http://www.redensarten-index.de/register/k.php


(E?)(L?) http://www.tv-kult.de/index.php?site=sendungen&m=SI

In Teufels Küche mit Gordon Ramsay


(E?)(L?) http://www.tv-kult.de/index.php?site=sendungen&m=ST

Teufels Küche


Erstellt: 2014-05

Teufel
den Teufel an die Wand malen (W3)

Aus 15.Jh. findet man die Wendung "den Teufel über die Tür malen". Dies auf dem Hintergrund der Sitte, Segenszeichen (C+M+B) über die Haustür zu malen. Dabei spielte die Befürchtung eine Rolle, den Teufel schon durch die Nennung seines Namens oder durch sein Zeichen herbeizuzitieren. (Heute gibt es noch Formeln wie "Wenn man den Teufel nennt, kommt er gerennt".)

Seit dem 18.Jh. findet man dann überwiegend nur noch die Form "den Teufel an die Wand malen".

(E?)(L?) http://www.dw-world.de/dw/article/0,,2203476,00.html


(E?)(L?) http://www.dw.de/himmel-und-hölle/a-5122589

Himmel und Hölle - "Liebe Kinder kommen in den Himmel, böse in die Hölle": Ein bekannter Elternspruch. Um den Himmel und die Hölle ranken sich viele Redensarten. Da werden etwa Teufel an die Wand gemalt – Himmel hängen voller Geigen.


(E?)(L?) http://www.geo.de/GEOlino/mensch/redewendungen/deutsch


(E?)(L?) http://www.geo.de/GEOlino/mensch/redewendungen/deutsch/den-teufel-an-die-wand-malen-57078.html

...
Nach altem Aberglauben lockte es den Teufel und damit das Unglück an, wenn man ihn malte oder auch ein Bild von ihm besaß.


(E2)(L2) http://www.nextz.de/glossen/woerter.html


(E?)(L?) http://www.nextz.de/glossen/teufel-an-die-wand.htm


(E3)(L1) http://www.redensarten-index.de/register/m.php


Erstellt: 2014-05

U

Uni Düsseldorf
Redensarten, Floskeln, Sprachbilder in Texten

(E?)(L?) http://www.uni-due.de/buenting/


(E?)(L?) http://www.uni-due.de/buenting/seminare/LexikalischeSemantik/ThemenTermine/Dateien/Lexikalische%20Semantik%20SS%202004/PDF-Semantik/Texte_RA_Floskeln.pdf

Bünting: Lexikalische Semantik - Redensarten, Floskeln, Sprachbilder in Texten


Erstellt: 2012-06

Uni Marburg
Nail, Norbert
Alte Akademische Redensarten

(E?)(L?) http://staff-www.uni-marburg.de/~nail/redensarten.htm

Dem Sprachwissenschaftler Reiner Hildebrandt zum 70. Geburtstag am 21. März 2003


Erstellt: 2013-11

V

W

wispor.de
Redensarten

(E?)(L?) http://www.wispor.de/kat-rede.htm




Erstellt: 2013-11

X

Y

Z

Bücher zur Kategorie:

Etymologie, Etimología, Étymologie, Etimologia, Etymology
DE Deutschland, Alemania, Allemagne, Germania, Germany
Redensart, Locución, Tournure, Locuzione, Phrase

7

7hill Publishing
Lexikon der Zitate und Redensarten

(E?)(L1) http://www.amazon.ca/exec/obidos/ASIN/3833159030/etymologporta-20


(E?)(L1) http://www.amazon.de/exec/obidos/ASIN/3833159030/etymologety0f-21


(E?)(L1) http://www.amazon.fr/exec/obidos/ASIN/3833159030/etymologetymo-21


(E?)(L1) http://www.amazon.co.uk/exec/obidos/ASIN/3833159030/etymologety0d-21


(E?)(L1) http://www.amazon.com/exec/obidos/ASIN/3833159030/etymologpor09-20
Broschiert: 432 Seiten
Verlag: 7hill Publishing (August 2010)
Sprache: Deutsch

Erstellt: 2010-07

A

B

Berger, Franz Severin
Tschachler-Roth, Elisabeth (Autoren)
Das Blaue vom Himmerl
Alltägliche Redensarten und ihre Herkunft

(E?)(L1) http://www.amazon.ca/exec/obidos/ASIN/3776623373/etymologporta-20


(E?)(L1) http://www.amazon.de/exec/obidos/ASIN/3776623373/etymologety0f-21


(E?)(L1) http://www.amazon.fr/exec/obidos/ASIN/3776623373/etymologetymo-21


(E?)(L1) http://www.amazon.co.uk/exec/obidos/ASIN/3776623373/etymologety0d-21


(E?)(L1) http://www.amazon.com/exec/obidos/ASIN/3776623373/etymologpor09-20
Gebundene Ausgabe
Verlag: Herbig (2003)
Sprache: Deutsch


Kurzbeschreibung
Eine echte Fundgrube für fantasiebegabte Sprachinteressierte

Klappentext
In diesem Buch geht es um Redensarten - jenen Zierrat, der unsere Sprache erst zu einem grellbunten Kunstwerk macht. Denn geflügelte Worte und Redewendungen zählen zu den ideenreichsten Elementen der Sprache.

Mit einer ordentlichen Portion Humor gehen Franz Severin Berger und Elisabeth Tschachler-Roth der Bedeutung von hunderten Zitaten, Sprichwörtern und Redensarten auf den Grund, beleuchten historische und sprachliche Zusammenhänge und heben obendrein so manchen verschollen geglaubten Schatz aus unserem Vokabular.

Ein heiterer und informativer Spaziergang durch volkstümliche Redensarten und alltägliche Redewendungen.


Berger, Franz Severin
Tschachler-Roth, Elisabeth
Heiliger Bimbam & Teufels Küche
Alltägliche Redensarten und ihre Herkunft

(E?)(L1) http://www.amazon.ca/exec/obidos/ASIN/3899964993/etymologporta-20


(E?)(L1) http://www.amazon.de/exec/obidos/ASIN/3899964993/etymologety0f-21


(E?)(L1) http://www.amazon.fr/exec/obidos/ASIN/3899964993/etymologetymo-21


(E?)(L1) http://www.amazon.co.uk/exec/obidos/ASIN/3899964993/etymologety0d-21


(E?)(L1) http://www.amazon.com/exec/obidos/ASIN/3899964993/etymologpor09-20
Gebundene Ausgabe: 316 Seiten
Verlag: Area (1. September 2005)
Sprache: Deutsch


Kurzbeschreibung
Die Redensarten einer Sprache sind das Salz in der Suppe. Doch wie leicht gerät man in Teufels Küche, wenn sie falsch angewandt werden - denn: Wer den Schaden hat, braucht für den Spott nicht zu sorgen. Informativ und mit einer ordentlichen Portion Humor geht dieses Werk der Bedeutung von hunderten Zitaten, Sprichwörtern und Redensarten auf den Grund und beleuchtet historische und sprachliche Zusammenhänge.


Erstellt: 2006-03

Bücken, Hajo (Autor)
Redensarten und ihre Bedeutung

(E?)(L1) http://www.amazon.ca/exec/obidos/ASIN/3897369028/etymologporta-20


(E?)(L1) http://www.amazon.de/exec/obidos/ASIN/3897369028/etymologety0f-21


(E?)(L1) http://www.amazon.fr/exec/obidos/ASIN/3897369028/etymologetymo-21


(E?)(L1) http://www.amazon.co.uk/exec/obidos/ASIN/3897369028/etymologety0d-21


(E?)(L1) http://www.amazon.com/exec/obidos/ASIN/3897369028/etymologpor09-20
Gebundene Ausgabe: 195 Seiten
Verlag: Edition Xxl; Auflage: 3., Aufl. (Mai 2003)
Sprache: Deutsch


Kurzbeschreibung
Täglich benutzen wir eine Vielzahl von Redewendungen - was uns gar nicht so auffällt. Diese Hilfsmittel der deutschen Sprache sind längst in unseren Alltag eingebunden, weil sie oft in schönen oder humorvollen, meist aber in treffenden Bildern einen Sachverhalt erklären.

Die 600 gebräuchlichsten Redewendungen werden in diesem Band präsentiert. Nach dem Alphabet geordnet werden sie kurz und knapp erklärt und, wo möglich, ihre Herkunft beschrieben.

So sind Sie "immer am Ball", keiner kann Ihnen "einen Bären aufbinden" und Sie werden jederzeit "den Nagel auf den Kopf treffen".


C

D

Digitale Bibl. DB000042
Röhrich, Lutz
Lexikon der sprichwörtlichen Redensarten

(E?)(L1) http://www.amazon.ca/exec/obidos/ASIN/3898531422/etymologporta-20


(E?)(L1) http://www.amazon.de/exec/obidos/ASIN/3898531422/etymologety0f-21


(E?)(L1) http://www.amazon.fr/exec/obidos/ASIN/3898531422/etymologetymo-21


(E?)(L1) http://www.amazon.co.uk/exec/obidos/ASIN/3898531422/etymologety0d-21


(E?)(L1) http://www.amazon.com/exec/obidos/ASIN/3898531422/etymologpor09-20


(E?)(L1) http://www.digitale-bibliothek.de/band42.htm

Der »Röhrich« informiert in leichtverständlicher Sprache und wissenschaftlich fundiert über Bedeutung, Herkunft und Anwendung von rund 15.000 Redensarten. Die Jugend- und Werbesprache unserer Zeit wurde dabei ebenso berücksichtigt wie die fremdsprachlichen Entsprechungen zu den deutschen Redensarten. Etwa 1.000 Abbildungen aus zeitgenössischen Quellen veranschaulichen den Ursprung vieler sprichwörtlicher Redensarten und bieten damit ein einzigartiges Anschauungsmaterial von kulturhistorischer Bedeutung. Umfangreiche Literaturangaben und kurze Zusammenfassungen des gegenwärtigen Forschungsstandes runden das Werk ab.


Dreller, Christian
Wunderlich, Ingeborg (Sprecher)
Freiberger, Dominik (Sprecher)
Warum haben wir Tomaten auf den Augen?

(E?)(L?) https://www.buechergilde.de/detailansicht/items/warum-haben-wir-tomaten-auf-den-augen_244670.html

Jewelcase, 2 CDs, Laufzeit: 125 Minuten, Ab 5 Jahre.
Erschienen: 2013

Inhalt

Hier kann man Bauklötze staunen! Auf 2 CDs werden lustige und spannende Geschichten zu den bekanntesten Redensarten erzählt. Sie erklären warum man manchmal Tomaten auf den Augen hat, nur Bahnhof versteht oder sich einen Ast lacht. Unterhaltsam und lehrreich zugleich.


Erstellt: 2013-04

Duden - Bd 11
Redewendungen und sprichwörtliche Redensarten
Idiomatisches Wörterbuch der deutschen Sprache

(E?)(L?) http://www.amazon.ca/exec/obidos/ASIN/3411041129/etymologporta-20


(E?)(L?) http://www.amazon.de/exec/obidos/ASIN/3411041129/etymologety0f-21


(E?)(L?) http://www.amazon.fr/exec/obidos/ASIN/3411041129/etymologetymo-21


(E?)(L?) http://www.amazon.co.uk/exec/obidos/ASIN/3411041129/etymologety0d-21


(E?)(L?) http://www.amazon.com/exec/obidos/ASIN/3411041129/etymologpor09-20
Herkunft und Bedeutung
Duden-Verlag

(E?)(L?) http://www.duden.de/produkte/?nid=117


Duden - Tb 29
Duden - Taschenbuch 29
Köster, Rudolf
Redensarten
Herkunft und Bedeutung

(E?)(L?) http://www.amazon.ca/exec/obidos/ASIN/3411705019/etymologporta-20


(E?)(L?) http://www.amazon.de/exec/obidos/ASIN/3411705019/etymologety0f-21


(E?)(L?) http://www.amazon.fr/exec/obidos/ASIN/3411705019/etymologetymo-21


(E?)(L?) http://www.amazon.co.uk/exec/obidos/ASIN/3411705019/etymologety0d-21


(E?)(L?) http://www.amazon.com/exec/obidos/ASIN/3411705019/etymologpor09-20
Duden
250 Seiten
Broschiert - Bibliographisches Institut, Mannheim
Erscheinungsdatum: Mai 1999

Die Bedeutung und der kulturhistorische Hintergrund von rund 1.000 alltagssprachlich geläufigen Redensarten werden in diesem neuen Taschenbuch ausführlich erklärt.

Erstellt: 2005-06

Duden
Wer hat den Teufel an die Wand gemalt?
Redensarten - Wo sie herkommen, was sie bedeuten

(E?)(L?) http://www.duden.de/shop/duden-wer-hat-den-teufel-an-die-wand-gemalt-1

ISBN: 978-3-411-70504-7
4., überarbeitete Auflage

Redensarten sind fester Bestandteil unserer Sprache und wir benutzen sie jeden Tag. Doch kennen wir auch die spannenden Geschichten hinter unseren Redensarten? Wissen wir, warum ein Haussegen "schief hängen" kann, wie der "Flitter" in die Flitterwochen kommt und warum jemand ausgerechnet "durch den Kakao" gezogen wird?




Aus dem Vorwort:


Es gibt eine Anzahl von Synonymen, die die Sprachwissenschaft penibel zu unterscheiden sucht:


Erstellt: 2014-03

E

Essig, Rolf-Bernhard
Alles für die Katz
Die lustigen Geschichten hinter unseren Redensarten

(E?)(L?) http://www.kohlibri.de/xtcommerce/product_info.php/info/p667781_Alles-fuer-die-Katz.html

2013. 176 Seiten mit Illustrationen von Ulrike Möltgen 210 mm
Kartoniert/Broschiert
dtv Taschenbücher

Welch unterhaltsame, kuriose und oft lehrreiche Geschichten sich hinter unseren Redensarten verbergen, davon erzählt Rolf-Bernhard Essig in dieser reich bebilderten Fortsetzung seiner Redensartensammlung.

Wir haben einen Floh im Ohr, nicht alle Tassen im Schrank und wollen mit dem Kopf durch die Wand. Sprichwörter sind fast so alt, wie wir Menschen selbst. Welch unterhaltsame, kuriose und oft lehrreiche Geschichten sich hinter ihnen verbergen, davon erzählt Rolf-Bernhard Essig in dieser reich bebilderten Fortsetzung seiner Redensartensammlung.

Autorenportrait:

Rolf-Bernhard Essig, geb. 1963, lebt als Publizist und Literatur -wissenschaftler in Bamberg und lehrt an den Universitäten Bamberg, Samara und Togliatti (Russland). Er schreibt u. a. für DIE ZEIT , Süddeutsche Zeitung , Frankfurter Rundschau sowie Neue Zürcher Zeitung . Mit seinem unterhaltsamen Redensartenprogramm tourt er durch ganz Deutschland und ist regelmäßig in TV, Hörfunk und Printmedien mit seinen Sprachberatungen präsent.


Erstellt: 2014-10

Essig, Rolf-Bernhard (Autor)
Schweitzer, Marei (Illustrator)
Da wird doch der Hund in der Pfanne verrückt
Die lustigen Geschichten hinter unseren Redensarten

(E?)(L1) http://www.amazon.ca/exec/obidos/ASIN/3446233814/etymologporta-20


(E?)(L1) http://www.amazon.de/exec/obidos/ASIN/3446233814/etymologety0f-21


(E?)(L1) http://www.amazon.fr/exec/obidos/ASIN/3446233814/etymologetymo-21


(E?)(L1) http://www.amazon.co.uk/exec/obidos/ASIN/3446233814/etymologety0d-21


(E?)(L1) http://www.amazon.com/exec/obidos/ASIN/3446233814/etymologpor09-20
Gebundene Ausgabe: 142 Seiten
Verlag: Hanser; Auflage: 3 (7. September 2009)
Sprache: Deutsch


Kurzbeschreibung
Schon als Kinder staunen wir Bauklötze oder führen einen Eiertanz auf. Als Jugendliche verstehen wir oft nur Bahnhof, haben eine lange Leitung oder gar keinen Bock. Und später packen wir entweder die Gelegenheit beim Schopf oder werfen die Flinte ins Korn. Ein Sprichwort begleitet uns durchs Leben, es macht unsere Sprache lebendig, bunter und anschaulicher. Rund 500 Redensarten und Floskeln benutzt jeder im Alltag, doch nur selten wissen wir, woher die Sprüche eigentlich kommen, die wir klopfen. Rolf-Bernhard Essig hat sich auf die Suche nach den Ursprüngen der bekanntesten Sprichwörter gemacht. Virtuos und witzig illustriert, weckt sein Buch den Spaß an der Sprache.


Erstellt: 2010-04

F

G

Goris, Eva
Hutter, Claus-Peter
Warum haben Gänse Füßchen?
Vom Ursprung unserer Wörter und Redensarten

(E?)(L1) http://www.amazon.ca/exec/obidos/ASIN/3426780585/etymologporta-20


(E?)(L1) http://www.amazon.de/exec/obidos/ASIN/3426780585/etymologety0f-21


(E?)(L1) http://www.amazon.fr/exec/obidos/ASIN/3426780585/etymologetymo-21


(E?)(L1) http://www.amazon.co.uk/exec/obidos/ASIN/3426780585/etymologety0d-21


(E?)(L1) http://www.amazon.com/exec/obidos/ASIN/3426780585/etymologpor09-20
Broschiert: 224 Seiten
Verlag: Droemer/Knaur (1. Mai 2008)
Sprache: Deutsch


Kurzbeschreibung
Wohl jeder kennt solche Wörter und Redewendungen, die man wie selbstverständlich verwendet, ohne ihre wahre Bedeutung zu kennen. Wer führt "Böses im Schilde"? Woher kommt das "blaue Blut"? Was macht ein "Prügelknabe" "auf dem Holzweg"? Und warum heißt die Schokolade eigentlich "Schokolade"?

Eva Goris und Claus Peter Hutter haben sich auf die Suche nach den Wurzeln dieser Begriffe und Redensarten gemacht und erzählen in diesem Buch deren wahre Bedeutung. Immer interessant und häufig verblüffend. Ein unterhaltsamer Streifzug durch bekannte Wörter und Redewendungen und ihre wahre Bedeutung.


Görner, Herbert (Autor)
Redensarten
Kleine Idiomatik der deutschen Sprache

(E?)(L1) http://www.amazon.ca/exec/obidos/ASIN/B0023B9B54/etymologporta-20


(E?)(L1) http://www.amazon.de/exec/obidos/ASIN/B0023B9B54/etymologety0f-21


(E?)(L1) http://www.amazon.fr/exec/obidos/ASIN/B0023B9B54/etymologetymo-21


(E?)(L1) http://www.amazon.it/exec/obidos/ASIN/B0023B9B54/etymologporta-21


(E?)(L1) http://www.amazon.co.uk/exec/obidos/ASIN/B0023B9B54/etymologety0d-21


(E?)(L1) http://www.amazon.com/exec/obidos/ASIN/B0023B9B54/etymologpor09-20
Gebundene Ausgabe
Verlag: VEB Bibliographisches Institut Leipzig (1982)
Sprache: Deutsch

Erstellt: 2012-06

Griesbach, Heinz
Schulz, Dora
1000 deutsche Redensarten
Mit Erklärungen und Anwendungsbeispielen

(E?)(L1) http://www.amazon.ca/exec/obidos/ASIN/3468431139/etymologporta-20


(E?)(L1) http://www.amazon.de/exec/obidos/ASIN/3468431139/etymologety0f-21


(E?)(L1) http://www.amazon.fr/exec/obidos/ASIN/3468431139/etymologetymo-21


(E?)(L1) http://www.amazon.co.uk/exec/obidos/ASIN/3468431139/etymologety0d-21


(E?)(L1) http://www.amazon.com/exec/obidos/ASIN/3468431139/etymologpor09-20
Taschenbuch: 248 Seiten
Verlag: Langenscheidt, Mchn.; Auflage: vollst. neubearb. Aufl. (Januar 2000)
Sprache: Deutsch

Griesbach, Heinz
Das geht auf keine Kuhhaut
Was bedeutet das?
Redensarten mit Erklärungen

(E?)(L1) http://www.amazon.ca/exec/obidos/ASIN/3898115011/etymologporta-20


(E?)(L1) http://www.amazon.de/exec/obidos/ASIN/3898115011/etymologety0f-21


(E?)(L1) http://www.amazon.fr/exec/obidos/ASIN/3898115011/etymologetymo-21


(E?)(L1) http://www.amazon.co.uk/exec/obidos/ASIN/3898115011/etymologety0d-21


(E?)(L1) http://www.amazon.com/exec/obidos/ASIN/3898115011/etymologpor09-20
Taschenbuch: 139 Seiten
Verlag: Books on Demand GmbH (Februar 2000)

H

Hutter, Claus-Peter
Goris, Eva
Warum haben Gänse Füßchen?

(E?)(L1) http://www.amazon.ca/exec/obidos/ASIN/3426780585/etymologporta-20


(E?)(L1) http://www.amazon.de/exec/obidos/ASIN/3426780585/etymologety0f-21


(E?)(L1) http://www.amazon.fr/exec/obidos/ASIN/3426780585/etymologetymo-21


(E?)(L1) http://www.amazon.co.uk/exec/obidos/ASIN/3426780585/etymologety0d-21


(E?)(L1) http://www.amazon.com/exec/obidos/ASIN/3426780585/etymologpor09-20
Broschiert
Verlag: Droemer/Knaur (April 2008)
Sprache: Deutsch


Kurzbeschreibung

Wohl jeder kennt solche Wörter und Redewendungen, die man wie selbstverständlich verwendet, ohne ihre wahre Bedeutung zu kennen. Wer führt Böses im Schilde? Woher kommt das blaue Blut? Was macht ein Prügelknabe auf dem Holzweg? Und warum heißt die Schokolade eigentlich Schokolade?

Eva Goris und Claus Peter Hutter haben sich auf die Suche nach den Wurzeln dieser Begriffe und Redensarten gemacht und erzählen in diesem Buch deren wahre Bedeutung. Immer interessant und häufig verblüffend. Ein unterhaltsamer Streifzug durch bekannte Wörter und Redewendungen und ihre wahre Bedeutung.


I

J

K

Köster, Rudolf
Duden Redensarten
Herkunft und Bedeutung

(E?)(L1) http://www.amazon.ca/exec/obidos/ASIN/3411705027/etymologporta-20


(E?)(L1) http://www.amazon.de/exec/obidos/ASIN/3411705027/etymologety0f-21


(E?)(L1) http://www.amazon.fr/exec/obidos/ASIN/3411705027/etymologetymo-21


(E?)(L1) http://www.amazon.co.uk/exec/obidos/ASIN/3411705027/etymologety0d-21


(E?)(L1) http://www.amazon.com/exec/obidos/ASIN/3411705027/etymologpor09-20
Broschiert: 334 Seiten
Verlag: Bibliographisches Institut, Mannheim; Auflage: 2., überarbeitete und ergänzte Auflage. (Juli 2007)
Sprache: Deutsch


Aus der Amazon.de-Redaktion
Die persische Weisheit "Sprichwörter sind der Schmuck der Sprache" könnte man dahingehend ergänzen, daß Redensarten "das Salz in der Suppe" sind. Mit derlei Ausdrücken würzen wir unsere Sprache. Oft enthalten sie eine Prise Humor und machen anderen unsere Aussagen schmackhaft. Dies geschieht durch einen konkreten Vergleich (Salz) oder durch eine geschichtliche Anspielung. Statt jemanden einfach zu ermahnen, lesen wir ihm die "Leviten", halten ihm eine "Standpauke" oder eine "Gardinenpredigt". Während sich einige der blumigen Ausdrücke von selbst erklären, weiß kaum jemand, was "Leviten" sind und was eine Strafpredigt mit der Gardine zu tun hat.

Auch die "Pappenheimer", die viele so genau zu kennen glauben, sind nur wenigen wirklich bekannt. So transportieren Redensarten kulturgeschichtliches Wissen, das heute großenteils nicht mehr präsent ist. Auf der anderen Seite gehört lebendige und ausdrucksstarke Kommunikation durchaus zu den hochaktuellen Erfordernissen der modernen Informationsgesellschaft. Hier bietet das Taschenbuch willkommene praktische Hilfe für alle, die schon immer einmal wissen wollten, warum eine erfolglose Sache ausgegangen ist "wie das Hornberger Schießen".

Dabei ist es nicht nur unterhaltsam und vergnüglich, etwas über die Herkunft solcher Formulierungen zu erfahren. Mitunter dürfte es wirklich nützlich sein, die genaue Bedeutung der "Gretchenfrage" zu kennen, damit man beim "Reden schwingen" "alle Register ziehen" kann ohne dabei "ins Fettnäpfchen zu treten" oder gar den "Gang nach Canossa" antreten zu müssen. --Stephan Schmidt -- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.

Kurzbeschreibung
Die Bedeutung und der kulturhistorische Hintergrund von rund 1 000 alltagssprachlich geläufigen Redensarten werden in diesem neuen Taschenbuch ausführlich erklärt. -- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.


Köster, Rudolf (Autor)
Duden Redensarten
Herkunft und Bedeutung
Woher sie kommen, was sie bedeuten

(E?)(L1) http://www.amazon.ca/exec/obidos/ASIN/3411705035/etymologporta-20


(E?)(L1) http://www.amazon.de/exec/obidos/ASIN/3411705035/etymologety0f-21


(E?)(L1) http://www.amazon.fr/exec/obidos/ASIN/3411705035/etymologetymo-21


(E?)(L1) http://www.amazon.it/exec/obidos/ASIN/3411705035/etymologporta-21


(E?)(L1) http://www.amazon.co.uk/exec/obidos/ASIN/3411705035/etymologety0d-21


(E?)(L1) http://www.amazon.com/exec/obidos/ASIN/3411705035/etymologpor09-20
Broschiert: 336 Seiten
Verlag: Bibliographisches Institut, Mannheim; Auflage: 3., überarbeitete Auflage. (1. August 2011)
Sprache: Deutsch


Kurzbeschreibung
Redewendungen wie "aus den Fingern saugen", "aus dem Ärmel schütteln" oder "mit Kind und Kegel" sind aus unserer Alltagssprache nicht wegzudenken. Sie bringen das Gesagte auf den Punkt und sind Stilmittel einer lebendigen Kommunikation. Dieses Buch umfasst über 1.100 Redensarten in alphabetischer Reihenfolge und erläutert auf unterhaltsame Art Herkunft und Bedeutung.

Über den Autor
Dr. med. Rudolf Köster war langjähriger Leiter eines Gesundheitsamtes sowie Dozent für Sozialmedizin und 1972 in München betreuender Olympia-Arzt. Zahlreiche Publikationen und Vorträge. Arbeitsschwerpunkt: seelisch-körperliche Krankheiten und psychosomatische Zusammenhänge sowie Möglichkeiten der Vorsorge und Selbsthilfe.


Erstellt: 2013-01

Krüger-Lorenzen, Kurt
Deutsche Redensarten und was dahintersteckt
Das Standardwerk.
Das geht auf keine Kuhhaut
Aus der Pistole geschossen
Der lachende Dritte

(E?)(L1) http://www.amazon.ca/exec/obidos/ASIN/3453188381/etymologporta-20


(E?)(L1) http://www.amazon.de/exec/obidos/ASIN/3453188381/etymologety0f-21


(E?)(L1) http://www.amazon.fr/exec/obidos/ASIN/3453188381/etymologetymo-21


(E?)(L1) http://www.amazon.co.uk/exec/obidos/ASIN/3453188381/etymologety0d-21


(E?)(L1) http://www.amazon.com/exec/obidos/ASIN/3453188381/etymologpor09-20
Taschenbuch: 864 Seiten
Verlag: Heyne Verlag (1. Juni 2001)
Sprache: Deutsch


Kurzbeschreibung
Redensarten spielen in unserer Sprache eine große Rolle - ihre Herkunft ist uns jedoch meist unbekannt: Wer weiß schon, weshalb wir für jemanden in die Bresche springen und was es mit der legendären Kuhhaut auf sich hat? Dieser Führer beleuchtet die Wurzeln der deutschen Redewendungen und ist bis heute das unübertroffene Standardwerk zum Thema!


L

M

Mieder, Wolfgang
Deutsche Sprichwörter und Redensarten

(E?)(L1) http://www.amazon.ca/exec/obidos/ASIN/3150095506/etymologporta-20


(E?)(L1) http://www.amazon.de/exec/obidos/ASIN/3150095506/etymologety0f-21


(E?)(L1) http://www.amazon.fr/exec/obidos/ASIN/3150095506/etymologetymo-21


(E?)(L1) http://www.amazon.co.uk/exec/obidos/ASIN/3150095506/etymologety0d-21


(E?)(L1) http://www.amazon.com/exec/obidos/ASIN/3150095506/etymologpor09-20
Taschenbuch
Verlag: Reclam, Ditzingen (Januar 1979)
Sprache: Deutsch


Autorenporträt

Wolfgang Mieder ist Professor für Germanistik und Volkskunde an der University of Vermont (USA). Neben zahlreichen Buchveröffentlichungen in deutscher und englischer Sprache ist er seit 1984 auch der Herausgeber des internationalen Jahrbuchs Proverbium.


Mieder, Wolfgang
Phrasen verdreschen
Antiredensarten aus Literatur und Medien

(E?)(L?) http://www.amazon.ca/exec/obidos/ASIN/3494012814/etymologporta-20


(E?)(L?) http://www.amazon.de/exec/obidos/ASIN/3494012814/etymologety0f-21


(E?)(L?) http://www.amazon.fr/exec/obidos/ASIN/3494012814/etymologetymo-21


(E?)(L?) http://www.amazon.co.uk/exec/obidos/ASIN/3494012814/etymologety0d-21


(E?)(L?) http://www.amazon.com/exec/obidos/ASIN/3494012814/etymologpor09-20
Quelle & Meyer
399 Seiten
Gesellschaft für deutsche Sprache (Hrsg.)
Broschiert
Sprache: Deutsch
1999
Erscheinungsdatum: Juli 2000


Autorenporträt
Wolfgang Mieder ist Professor für Germanistik und Volkskunde an der University of Vermont (USA). Neben zahlreichen Buchveröffentlichungen in deutscher und englischer Sprache ist er seit 1984 auch der Herausgeber des internationalen Jahrbuchs Proverbium.


Müller, Klaus (Hg.)
Lexikon der Redensarten
Herkunft und Bedeutung deutscher Redewendungen

(E?)(L1) http://www.amazon.ca/exec/obidos/ASIN/380941865X/etymologporta-20


(E?)(L1) http://www.amazon.de/exec/obidos/ASIN/380941865X/etymologety0f-21


(E?)(L1) http://www.amazon.fr/exec/obidos/ASIN/380941865X/etymologetymo-21


(E?)(L1) http://www.amazon.co.uk/exec/obidos/ASIN/380941865X/etymologety0d-21


(E?)(L1) http://www.amazon.com/exec/obidos/ASIN/380941865X/etymologpor09-20
Gebundene Ausgabe: 781 Seiten
Verlag: Bassermann; Auflage: 1 (August 2005)
Sprache: Deutsch


Kurzbeschreibung
Der Blick dahinter - was Redensarten wirklich bedeuten
Redewendungen gebrauchen wir täglich, sie erleichtern die Verständigung untereinander enorm. Dem Deutschlernenden muss ihre Bedeutung erklärt werden. Der Muttersprachler wird sich manchmal fragen, woher eine Redewendung stammt, wie sie aufgebaut ist, ob es ähnliche gibt. Beide Leserkreise werden in diesem Lexikon fündig. "Mit Fug und Recht", "Jemandem die Stange halten", "Auf Zack sein". Diese und andere Redensarten, insgesamt 4000, sind in diesem Buch gesammelt, alphabetisch nach Leitbegriffen geordnet und in ihrer Bedeutung und Herkunft ausführlich erläutert. Der Sprachwitz vieler Wendungen, die treffende, häufig salopp oder ironisch umschriebene Pointe machen das Buch zur amüsanten Lektüre.

4.000 deutsche Redensarten, nach Leitbegriffen geordnet. Ausführliche Erläuterung von Bedeutung, Herkunft und Anwendung.

Über den Autor
Klaus Müller lehrt an der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt.


N

O

P

Pohlke, Annette (Autor)
Pohlke, Reinhard (Autor)
Moos, Margarete (Illustrator)
Alle Wege führen nach Rom
Deutsche Redensarten aus dem Lateinischen

(E?)(L1) http://www.amazon.ca/exec/obidos/ASIN/349196184X/etymologporta-20


(E?)(L1) http://www.amazon.de/exec/obidos/ASIN/349196184X/etymologety0f-21


(E?)(L1) http://www.amazon.fr/exec/obidos/ASIN/349196184X/etymologetymo-21


(E?)(L1) http://www.amazon.it/exec/obidos/ASIN/349196184X/etymologporta-21


(E?)(L1) http://www.amazon.co.uk/exec/obidos/ASIN/349196184X/etymologety0d-21


(E?)(L1) http://www.amazon.com/exec/obidos/ASIN/349196184X/etymologpor09-20
Gebundene Ausgabe: 179 Seiten
Verlag: Bibliographisches Institut, Mannheim; Auflage: 1., Aufl. (1. Juni 2006)
Sprache: Deutsch


Kurzbeschreibung

Wer etwas "ad acta" legt, ist sich meist bewusst, dass diese Formulierung aus der lateinischen Sprache stammt. Wer dagegen "durch Abwesenheit glänzt", weil er "in den Tag hineinlebt" und "Luftschlösser baut", der sollte nicht schwatzhaft noch "Öl ins Feuer gießen", sondern "das süße Nichtstun" eher in "beredtem Schweigen" genießen - ob ihm die lateinische Wurzel der Redensart bekannt ist oder nicht. Einer kurzen Bedeutungserklärung folgen bei jedem Artikel Beispiele für die Verwendung, auch in anderen europäischen Sprachen; dem Zitatnachweis und den Literaturangaben schließen sich Hinweise zur Rezeptionsgeschichte an. Dem Erfolgstitel "Das wissen nur die Götter. Deutsche Redensarten aus dem Griechischen" stellen Annette und Reinhard Pohlke nun das Pendant fürs Lateinische zur Seite.


Erstellt: 2013-11

Pohlke, Reinhard
Das wissen nur die Götter
Deutsche Redensarten aus dem Griechischen

(E?)(L?) http://www.amazon.ca/exec/obidos/ASIN/3760819648/etymologporta-20


(E?)(L?) http://www.amazon.de/exec/obidos/ASIN/3760819648/etymologety0f-21


(E?)(L?) http://www.amazon.fr/exec/obidos/ASIN/3760819648/etymologetymo-21


(E?)(L?) http://www.amazon.co.uk/exec/obidos/ASIN/3760819648/etymologety0d-21


(E?)(L?) http://www.amazon.com/exec/obidos/ASIN/3760819648/etymologpor09-20
Artemis & Winkler
240 Seiten

Pöppelmann, Christa (Autor)
Oppenauer, Doris (Illustrator)
Ich glaub mein Schwein pfeift!
Die bekanntesten Redensarten und was dahinter steckt

(E?)(L1) http://www.amazon.ca/exec/obidos/ASIN/3817466048/etymologporta-20


(E?)(L1) http://www.amazon.de/exec/obidos/ASIN/3817466048/etymologety0f-21


(E?)(L1) http://www.amazon.fr/exec/obidos/ASIN/3817466048/etymologetymo-21


(E?)(L1) http://www.amazon.co.uk/exec/obidos/ASIN/3817466048/etymologety0d-21


(E?)(L1) http://www.amazon.com/exec/obidos/ASIN/3817466048/etymologpor09-20
Gebundene Ausgabe: 208 Seiten
Verlag: Compact; Auflage: 1., Aufl. (1. September 2008)
Sprache: Deutsch


Kurzbeschreibung
Die bekanntesten und gebräuchlichsten Redensarten mit prägnanten Erläuterungen hinsichtlich ihrer Entstehung und Verwendung und Informationen über den Urheber. Egal ob alltägliche Aussprüche ("Ach, du meine Güte"), ausgefallenere Wendungen ("Das geht auf keine Kuhhaut") oder Lebensweisheiten ("In der Kürze liegt die Würze"), in diesem Buch findet man die bekanntesten und gebräuchlichsten Redensarten mit prägnanten Erläuterungen hinsichtlich ihrer Entstehung und Verwendung und Informatioenen über den Urheber.


Pruys, Karl Hugo - Bis
Bis in die Puppen
Die 100 populärsten Redensarten

(E?)(L1) http://www.bebraverlag.de/verzeichnis/titel/28-bis-in-die-puppen.html



144 Seiten, 125 x 190 mm, Paperback
März 2008
Buch 9,90 € / E-Book 6,99 €
ISBN 978-3-86124-617-6

Viele Redensarten sind fest im deutschen Sprachschatz verankert. Doch bei genauerer Betrachtung kommt einem manches spanisch vor, was man da sagt. Karl Hugo Pruys nimmt kein Blatt vor den Mund, sondern zeigt dem interessierten Leser, wo der Hund begraben liegt: Ursprung und Bedeutung der hundert populärsten Redensarten auf kurzweilige und verständliche Art erklärt. Damit Sie beim nächsten Small Talk nicht auf dem Schlauch stehen!

Karl Hugo Pruys, Jahrgang 1938, war in den 1970er Jahren Sprecher des CDU-Bundesvorstands unter dem Vorsitzenden Helmut Kohl. Er hat 1995 dessen Biografie geschrieben, die u. a. vom »Economist« als Standard-Werk gepriesen wurde. In ungezählten Presseveröffentlichungen hat Pruys für die kulturelle und ökonomische Einheit der Deutschen geworben. Er ist Verfasser einer Reihe weiterer Politikerbiografien sowie sprach- und literaturkritischer Bücher.


Pruys, Karl Hugo
Der Hahn im Korb kommt mir spanisch vor

(E?)(L?) http://www.rhenania-buchversand.de/appDE/nav_product--product--934987.htm

Viele Redensarten sind fest im deutschen Sprachschatz verankert. Allerdings kommt einem manches spanisch vor! Karl Hugo Pruys zeigt, wo der Hund begraben liegt: Ursprung und Bedeutung der populärsten Redensarten.


Erstellt: 2016-08

Pruys, Karl Hugo (Autor)
Perlen vor die Säue
Noch mehr populäre Redensarten

(E?)(L1) http://www.bebraverlag.de/verzeichnis/titel/388-perlen-vor-die-saeue.html

144 Seiten, 125 x 190 mm, Paperback
Februar 2009
Buch 9,90 € / E-Book 6,99 €
ISBN 978-3-86124-631-2

»Ein unverzichtbares Nachschlagewerk«, so urteilt die Frankfurter Allgemeine Zeitung. Nach dem großen Erfolg von »Bis in die Puppen« nimmt Karl Hugo Pruys die Herausforderung 100 weiterer Redensarten an und forscht im Irrgarten der deutschen Sprache nach Herkunft und Bedeutung von Wendungen, die wir tagtäglich gebrauchen. Haben Sie sich nicht auch schon gefragt, weshalb eine Sache einen Pferdefuß hat oder warum jemand in der Tinte sitzt? Karl Hugo Pruys gibt Antworten!

Karl Hugo Pruys, Jahrgang 1938, war in den 1970er Jahren Sprecher des CDU-Bundesvorstands unter dem Vorsitzenden Helmut Kohl. Er hat 1995 dessen Biografie geschrieben, die u. a. vom »Economist« als Standard-Werk gepriesen wurde. In ungezählten Presseveröffentlichungen hat Pruys für die kulturelle und ökonomische Einheit der Deutschen geworben. Er ist Verfasser einer Reihe weiterer Politikerbiografien sowie sprach- und literaturkritischer Bücher.


Erstellt: 2010-08

Q

R

Redensarten - Literatur



Erstellt: 2013-11

Richey, Werner (Hrsg.)
Parczyk, Hans (Illustr.)
Seefahren ist kein Zuckerlecken
Sprichwörter und Redensarten über Seefahrt, Seemann, Schiff und Meer

(E?)(L1) https://www.hinstorff.de/maritimes/39/seefahren-ist-kein-zuckerlecken-9783356012026.html
Broschiert: 143 Seiten
Verlag: Hinstorff; Auflage: 1., Aufl. (24. Juli 2007)
Sprache: Deutsch


Wer den Koch kritisiert, muss die Kombüse verlassen", „Zum Meer gehören auch die Ufer", „Niemand ist Herr auf See" – Sprichwörter gehören zu den über die Jahrhunderte hinweg überlieferten Erfahrungen und ungeschriebenen Gesetzen der Seefahrer.

Werner Richey hat in diesem Büchlein an die 1000 Sprichwörter und Redensarten aus der maritimen Lebenswelt zusammengestellt. Sie handeln vom Reisen zu Wasser, vom Arbeitsleben an Bord der Schiffe, von der Seemannsliebe, von Fischen und Fischern, von Schiffbruch und Untergang und vielem mehr.


Erstellt: 2016-01

Röhrich, Lutz
Lexikon der sprichwörtlichen Redensarten

(E?)(L?) http://www.amazon.ca/exec/obidos/ASIN/3451054000/etymologporta-20


(E?)(L?) http://www.amazon.de/exec/obidos/ASIN/3451054000/etymologety0f-21


(E?)(L?) http://www.amazon.fr/exec/obidos/ASIN/3451054000/etymologetymo-21


(E?)(L?) http://www.amazon.co.uk/exec/obidos/ASIN/3451054000/etymologety0d-21


(E?)(L?) http://www.amazon.com/exec/obidos/ASIN/3451054000/etymologpor09-20


(E?)(L1) http://www.amazon.ca/exec/obidos/ASIN/3451052008/etymologporta-20


(E?)(L1) http://www.amazon.de/exec/obidos/ASIN/3451052008/etymologety0f-21


(E?)(L1) http://www.amazon.fr/exec/obidos/ASIN/3451052008/etymologetymo-21


(E?)(L1) http://www.amazon.co.uk/exec/obidos/ASIN/3451052008/etymologety0d-21


(E?)(L1) http://www.amazon.com/exec/obidos/ASIN/3451052008/etymologpor09-20
Herder spektrum
5 Bände
1.910 Seiten

S

Schemann, Hans (Autor)
PONS Schemann Deutsche Redensarten

(E?)(L1) http://www.amazon.ca/exec/obidos/ASIN/3125177715/etymologporta-20


(E?)(L1) http://www.amazon.de/exec/obidos/ASIN/3125177715/etymologety0f-21


(E?)(L1) http://www.amazon.fr/exec/obidos/ASIN/3125177715/etymologetymo-21


(E?)(L1) http://www.amazon.it/exec/obidos/ASIN/3125177715/etymologporta-21


(E?)(L1) http://www.amazon.co.uk/exec/obidos/ASIN/3125177715/etymologety0d-21


(E?)(L1) http://www.amazon.com/exec/obidos/ASIN/3125177715/etymologpor09-20
Gebundene Ausgabe: 311 Seiten
Verlag: Ernst Klett Verlag (2000)
Sprache: Deutsch

Erstellt: 2013-11

Schemann, Hans (Autor)
Synonymwörterbuch der deutschen Redensarten

(E?)(L1) http://www.amazon.ca/exec/obidos/ASIN/3110217902/etymologporta-20


(E?)(L1) http://www.amazon.de/exec/obidos/ASIN/3110217902/etymologety0f-21


(E?)(L1) http://www.amazon.fr/exec/obidos/ASIN/3110217902/etymologetymo-21


(E?)(L1) http://www.amazon.it/exec/obidos/ASIN/3110217902/etymologporta-21


(E?)(L1) http://www.amazon.co.uk/exec/obidos/ASIN/3110217902/etymologety0d-21


(E?)(L1) http://www.amazon.com/exec/obidos/ASIN/3110217902/etymologpor09-20
Gebundene Ausgabe: 428 Seiten
Verlag: De Gruyter; Auflage: 2., vollständig überarbeitete Auflage (15. April 2012)
Sprache: Deutsch


Kurzbeschreibung
Das Werk ist das einzige Synonymwörterbuch zur deutschen Idiomatik. Die synonymen Redewendungen sind in zweifacher Weise zugänglich, entweder über einen systematisch organisierten und bis auf Detailebene gegliederten Wortfeldteil oder über einen alphabetischen Registerteil. Die alphabetischen Einträge verweisen wiederum auf die entsprechenden Stellen im Wortfeldteil, sodass der Bedeutungs- und Synonymiekontext der einzelnen Begriffe schnell zugänglich ist. Das Synonymwörterbuch ist ein unverzichtbares Nachschlagewerk für all diejenigen, die einen abwechslungsreichen idiomatischen Stil pflegen möchten und einer nuancierten Kenntnis des Gegenwartsdeutschen bedürfen (Schriftsteller, Journalisten, Übersetzer, Fremdsprachenlernende etc.). Die nun erscheinende Neuauflage enthält eine völlig neue und umfassende wissenschaftliche Einführung, die anhand von Wortfeld- und Einzelanalysen den engen Zusammenhang zwischen Idiomatik und Synonymie veranschaulicht.


Erstellt: 2012-06

Schmidt, Walter (Autor)
Dicker Hals und kalte Füße
Was Redensarten über Körper und Seele verraten
Eine amüsante Einführung in die Psychosomatik

(E?)(L1) http://www.amazon.ca/exec/obidos/ASIN/3442157498/etymologporta-20


(E?)(L1) http://www.amazon.de/exec/obidos/ASIN/3442157498/etymologety0f-21


(E?)(L1) http://www.amazon.fr/exec/obidos/ASIN/3442157498/etymologetymo-21


(E?)(L1) http://www.amazon.it/exec/obidos/ASIN/3442157498/etymologporta-21


(E?)(L1) http://www.amazon.co.uk/exec/obidos/ASIN/3442157498/etymologety0d-21


(E?)(L1) http://www.amazon.com/exec/obidos/ASIN/3442157498/etymologpor09-20
Taschenbuch: 256 Seiten
Verlag: Goldmann Verlag (18. März 2013)
Sprache: Deutsch


Kurzbeschreibung

Der Volksmund stellt die treffendsten Diagnosen. Hier geht es um "Matschbirnen", "Schmetterlinge im Bauch", "klare Köpfe" und "verlorene Köpfe", "ansteckendes Lachen" und "die Angst, die einem im Nacken sitzt". Innere Konflikte finden ihren Ausdruck nicht nur in körperlichen Symptomen, sondern auch in vielen Redensarten. Walter Schmidt hat sie aufgespürt und auf ihren Wahrheitsgehalt hin abgeklopft. Herausgekommen ist ein ebenso geistreiches wie unterhaltsames Buch, ein heiter erhellender Lesegenuss, der ganz nebenbei viele neue Erkenntnisse der Psychosomatik vermittelt. "Da bleibt einem echt die Spucke weg."


Erstellt: 2012-06

T

U

V

W

Edition Büchergilde
Waechter, Philip
Die Wände haben Ohren
Redensarten und ihre Herkunft
Ein Memo-Legespiel in Wort und Bild

(E?)(L1) http://www.amazon.ca/exec/obidos/ASIN/B0081J3964/etymologporta-20


(E?)(L1) http://www.amazon.de/exec/obidos/ASIN/B0081J3964/etymologety0f-21


(E?)(L1) http://www.amazon.fr/exec/obidos/ASIN/B0081J3964/etymologetymo-21


(E?)(L1) http://www.amazon.it/exec/obidos/ASIN/B0081J3964/etymologporta-21


(E?)(L1) http://www.amazon.co.uk/exec/obidos/ASIN/B0081J3964/etymologety0d-21


(E?)(L1) http://www.amazon.com/exec/obidos/ASIN/B0081J3964/etymologpor09-20
Größe und/oder Gewicht: 15,9 x 7,6 x 21,8 cm ; 617 g
Produktgewicht inkl. Verpackung: 617 g


Produktbeschreibungen
Sprichwörter und sprichwörtliche Redensarten verwendet man meist, ohne genau darüber nachzudenken, was sie eigentlich bedeuten, denn sie sind uns geläufig. Sie finden sich in der Literatur, in Märchen, in der Werbung, der Politik und natürlich im Alltag. Sie fassen einen Gedanken kurz und prägnant zusammen und sind oft deutlicher als langwierige Erklärungen. Sie bieten Antworten auf ein Problem, sind Formulierungen auf Abruf, Weisheiten aus zweiter Hand. Man muss nur wissen, wann und wie man welche Redensart anwendet. Ihre Herkunft entstammt nicht der Literatur, sondern geradewegs dem Alltag. Tägliche Tätigkeiten, Beobachtungen und Probleme werden in wenige, gern auch poetische Worte zusammengefasst und jeder weiß, was gemeint ist. Oder zumindest meistens. Denn immer wieder finden sich selbst unter gängigen Redensarten solche, die man verwendet, ohne genau zu wissen, was sie wirklich bedeuten. In anderen Fällen glaubt man, die Bedeutung zu kennen und liegt doch völlig falsch.

Die meisten Sprichwörter sind im 16. und 17. Jahrhundert entstanden – wer soll da noch die genaue Herkunft oder auch die ursprüngliche Bedeutung kennen. Im Laufe der Jahrhunderte hat diese sich oft verändert und die Ursprünge der diversen Sprichwörter sind sehr verschieden. Viele leiten sich aus anderen Sprachen ab, manche sind religiös geprägt, entstammen dem Versuch, sich damals als seltsam wahrgenommene Phänomene zu erklären – oder der Ursprung ist nicht zweifelsfrei geklärt.

Philip Waechter hat 44 dieser Redensarten mit seinem markanten Stil in herrliche Bilder umgesetzt, die den Sprachwitz wunderbar vor Augen führen. Nun gilt es, den Bildern die passenden Textkarten zuzuordnen. Der Spaß dabei ist garantiert. Doch lassen Sie sich „keinen Bären aufbinden“ was die Bedeutung und Herkunft mancher Sprichwörter betrifft, im beiliegenden Booklet finden Sie alle Erläuterungen.


(E?)(L?) http://www.science-shop.de/blatt/d_sci_sh_produkt&id=1167221


Erstellt: 2012-10

Weidinger, Birgit (Hrsg.)
Warum freut sich der Schneekönig und
Wie kommt die Leiche in den Keller?
Sprichwörter, Redensarten - und was dahinter steckt

(E?)(L1) http://www.amazon.ca/exec/obidos/ASIN/3866156197/etymologporta-20


(E?)(L1) http://www.amazon.de/exec/obidos/ASIN/3866156197/etymologety0f-21


(E?)(L1) http://www.amazon.fr/exec/obidos/ASIN/3866156197/etymologetymo-21


(E?)(L1) http://www.amazon.co.uk/exec/obidos/ASIN/3866156197/etymologety0d-21


(E?)(L1) http://www.amazon.com/exec/obidos/ASIN/3866156197/etymologpor09-20
Gebundene Ausgabe: 208 Seiten
Verlag: Süddeutsche Zeitung / Bibliothek; Auflage: 1 (1. März 2008)
Sprache: Deutsch


Sie sind wissbegierig, die Leser der SZ-Kolumne: Woche für Woche wenden sie sich mit ihren Fragen an die Samstagsbeilage der SZ, wollen erfahren, warum einer aus dem Nähkästchen plaudert, was Menkenke bedeutet oder was es mit dem lieben Herrn Gesangverein auf sich hat. Sie erkundigen sich nach Dachdeckern, Kupferstechern und Winkeladvokaten. Schier unerschöpflich sind die Vorräte unserer Sprache an Wendungen und sprichwörtlichen Redensarten. Diese Sammlung bietet, thematisch geordnet, eine Auswahl jener Sprichwörter, die für den menschlichen Alltag besonders charakteristisch erscheinen. oder deren Inhalt und Bedeutung so kurios sind, dass sie dringend einer Erläuterung bedürfen. Ein vergnügliches Kaleidoskop sprachlicher Kostbarkeiten.


Weidinger, Birgit
Warum gesengte Säue rasen und der Strohsack heilig ist
Sprichwörter, Redensarten - und was dahinter steckt

(E?)(L?) http://www.jokers.de/3/17189447-1/buch/warum-gesengte-saeue-rasen-und-der-strohsack-heilig-ist.html

Wieso schlägt man die Zeit tot? Und was hat die Gardine mit der Predigt zu tun? Unsere Sprache ist gesegnet mit Wortbildern, die zu ergründen unglaublich amüsant ist. Mit dieser Sammlung kommt man vielen Redensarten auf die Schliche Leser fragen, SZ-Redakteure antworten.

2012, 173 Seiten, Maße: 13,5 x 21 cm, Gebunden, Deutsch

Produktbeschreibung

Wieso schlägt man die Zeit tot? Und was hat die Gardine mit der Predigt zu tun? Unsere Sprache ist gesegnet mit Wortbildern, die zu ergründen unglaublich amüsant ist. Mit dieser Sammlung kommt man vielen Redensarten auf die Schliche Leser fragen, SZ-Redakteure antworten.

2012
173 Seiten
Maße: 13,5 x 21 cm
Gebunden
Deutsch
Verlag: Süddeutsche Zeitung / Bibliothek
ISBN-10: 3866159676
ISBN-13: 9783866159679


Erstellt: 2014-06

Weidinger, Birgit (Herausgeber)
Warum ist die Leberwurst beleidigt und
Wie kommt die Leiche in den Keller?
Sprichwörter, Redensarten - und was dahinter steckt

(E?)(L1) http://www.amazon.ca/exec/obidos/ASIN/3442156106/etymologporta-20


(E?)(L1) http://www.amazon.de/exec/obidos/ASIN/3442156106/etymologety0f-21


(E?)(L1) http://www.amazon.fr/exec/obidos/ASIN/3442156106/etymologetymo-21


(E?)(L1) http://www.amazon.it/exec/obidos/ASIN/3442156106/etymologporta-21


(E?)(L1) http://www.amazon.co.uk/exec/obidos/ASIN/3442156106/etymologety0d-21


(E?)(L1) http://www.amazon.com/exec/obidos/ASIN/3442156106/etymologpor09-20
Taschenbuch: 208 Seiten
Verlag: Goldmann Verlag (16. August 2010)
Sprache: Deutsch


Kurzbeschreibung
Kuriose Sprichwörter und Redewendungen unterhaltsam erklärt

Warum freut sich der Schneekönig, was hat es mit dem lieben Herrn Gesangsverein auf sich, oder warum plaudert einer aus dem Nähkästchen? Schier unerschöpflich sind die Vorräte unserer Sprache an Wendungen und sprichwörtlichen Redensarten. Diese Sammlung bietet eine Auswahl jener Sprichwörter, die für den menschlichen Alltag besonders charakteristisch sind oder deren Inhalt und Bedeutung so kurios sind, dass sie dringend einer Erläuterung bedürfen.

Ein vergnügliches Kaleidoskop sprachlicher Kostbarkeiten.
Ein wunderbares Geschenkbuch zum Nachschlagen und Schmökern.


Erstellt: 2011-04

X

Y

Z

Zerlett-Olfenius, Walter
Aus dem Stegreif
Plaudereien über Redensarten

(E?)(L1) http://www.amazon.ca/exec/obidos/ASIN/B0000BPWF2/etymologporta-20


(E?)(L1) http://www.amazon.de/exec/obidos/ASIN/B0000BPWF2/etymologety0f-21


(E?)(L1) http://www.amazon.fr/exec/obidos/ASIN/B0000BPWF2/etymologetymo-21


(E?)(L1) http://www.amazon.co.uk/exec/obidos/ASIN/B0000BPWF2/etymologety0d-21


(E?)(L1) http://www.amazon.com/exec/obidos/ASIN/B0000BPWF2/etymologpor09-20
Gebundene Ausgabe: 166 Seiten
Verlag: Klieber (1958)


Zimmer, Dieter E.
Redensarten
Über Trends und Tollheiten im neudeutschen Sprachgebrauch

(E?)(L1) http://www.amazon.ca/exec/obidos/ASIN/3453095812/etymologporta-20


(E?)(L1) http://www.amazon.de/exec/obidos/ASIN/3453095812/etymologety0f-21


(E?)(L1) http://www.amazon.fr/exec/obidos/ASIN/3453095812/etymologetymo-21


(E?)(L1) http://www.amazon.co.uk/exec/obidos/ASIN/3453095812/etymologety0d-21


(E?)(L1) http://www.amazon.com/exec/obidos/ASIN/3453095812/etymologpor09-20
RedensArten (Broschiert) von Dieter E. Zimmer (Autor) Broschiert: 235 Seiten Verlag: Heyne (1996)