Etymologie, Etimología, Étymologie, Etimologia, Etymology
DE Deutschland, Alemania, Allemagne, Germania, Germany
Rose, Rosa, Rose, Rosa, Rose
Moschata-Hybriden Rosen, Rosas Moschata Híbrido, Roses Moschata Hybride, Rose Moschata Ibrido, Moschata Hybrid Roses (sind keine Hybriden der Rosa Moschata!?)

A

B

C

D

E

F

G

H

I

J

K

L

M

Moschata Hybride - Rose

Zu "Rosa moschata" und "Moschata Hybride", "Moschata-Hybride", "Moschatahybride" findet man widersprüchliche Aussagen. Wie es sich genau verhält, sollten die Experten einmal genau darstellen. Aber vielleicht weiss es ja niemand ganz genau.

(E?)(L1) http://www.das-rosen-netzwerk.de/

Moschata Hybriden...???


(E?)(L?) http://www.frost-burgwedel.de/index.php?seite=rosenkatalog_liste

Sorte - Klasse - Züchter - Verwendung


(E?)(L?) http://www.rosen-zundel.de/imoschata.htm

Strauchrosen, Moschata Hybriden


Erstellt: 2015-06

Moschata-Hybride - Rose

Zu "Rosa moschata" und "Moschata Hybride", "Moschata-Hybride", "Moschatahybride" findet man widersprüchliche Aussagen. Wie es sich genau verhält, sollten die Experten einmal genau darstellen. Aber vielleicht weiss es ja niemand ganz genau.

Die Bezeichnung der Rosensorte "Moschata-Hybride" ist irreführend. Sie hat mit der Wildart "Rosa moschata", der echten "Moschusrose" nichts zu tun. Die "Moschata-Hybriden" gehen auf die 1913 von dem englischen Pfarrer und Rosenzüchter "Joseph Pemberton" eingeführten Rose "Moonlight" zurück. Auf Grund ihres Geruchs nannte man die Pemberton-Sorten "Hybrid Musk", das als "Moschata-Hybride" eingedeutscht wurde.

An der Kreuzung der "Moschata-Hybriden" sind die "Muliflora-Rambler" "Trier" und die Polyantharose "Marie Jeanne" und einige frühe "Teehybriden" beteiligt.

Bot. "Rosa moschata Herrm.", "Rosa moschata Herrmann", "R. moschata Herrm.", "R. moschata Herrmann" sind die wissenschaftlichen Bezeichnungen der alten Wildrose "Rosa moschata", "R. moschata". Als weitere Namen findet man dt. "Moschusrose" und ältere Bezeichnungen wie "Bisamrose" und "Moschrose", "Muskrose", "Muskatenrose", engl. "Musk Rose". (Der Geruch der Rose soll an Bisam und Muskat erinnern.)

Die "Rosa moschata" wurde bereits im Jahr 1521 als Gartenpflanze erwähnt und beschrieben. Eine wissenschaftlich exaktere Beschreibung nahm der Elsässer "Johann Herrmann" im Jahr 1762 vor. Die Herkunft, der schon lange in Europa bekannten Rose wird in Südchina oder Indien (Himalaja) vermutet. Schon zu diesen Zeiten wurde mit ihren Hybriden züchterisch gearbeitet. Nachdem die ursprüngliche Rose in Vergessenheit geriet, wurde sie von Graham Thomas im Jahr 1963 in einem englischen Garten wieder gefunden. Seitdem erlebte sie eine Renaissance und wurde zur Ahnin einiger Rosenklassen, die zu den Remontantrosen geführt haben. Seit sie wieder erhältlich ist, sind viele neue Hybriden entstanden. Besonders der Rosist L. Lens aus Belgien hat sich um eine Weiterverbreitung und Züchtung von Moschata-Hybriden verdient gemacht.

Bot. "moschata" geht über mlat. "móschos" = dt. "Muskatnuss" zurück auf griech. "móschos" = dt. "Moschus". Weiter soll sich dahinter aind. "muská-h" = dt. "Hode", "Hodensack" und aind. "mus" = dt. "Maus" verstecken.

(E?)(L?) http://www.das-rosen-netzwerk.de/pages/Wiroverz-2007-08-13.pdf


(E1)(L1) http://www.das-rosen-netzwerk.de/index.php?seite=projekt_rose_moschata_hybriden

Moschata Hybriden oder...?

Kaum eine Rosenklasse stiftet hinsichtlich ihres Namens so viel Verwirrung wie diese relativ neue Klasse, die noch nicht einmal 100 Jahre alt ist.

Bei meinen Recherchen stieß ich auf Behauptungen, die ich nicht nachvollziehen konnte, daher habe ich mich entschlossen, einmal etwas genauer nachzuforschen.

Es waren die Züchtungen des Engländers Joseph Pemberton, die als erste mit der Bezeichnung Moschata-Hybriden versehen wurden. Wie kam es dazu?
...


(E?)(L?) http://europa-rosarium.de/fileadmin/files/gendatenbank/Wildrosenverzeichnis_in_systematischer_Ordnung-Arbeitsstand_Februar_2013.pdf

R.-moschata-Hybriden:




(E?)(L?) http://europa-rosarium.de/index.php?id=183&L=1%252527

"Moschata-Hybriden" - Der Geistliche Pemberton befasste sich gleichzeitig mit der Züchtung öfterblühender Strauchrosen. Er benutzte in noch stärkerem Maße die Sorte "Trier" als Ausgangssorte. Seine Züchtungen und die seines Nachfolgers Bentall werden von vielen Liebhabern als "Moschata-Hybriden" gepflanzt.


(E?)(L?) http://www.frost-burgwedel.de/index.php?seite=rosenwissen&id=15

Moschata-Hybriden stammen zum überwiegenden Teil von "Trier" (Lambert 1911) ab, diese Sorte soll durch einen Sämling (Selbstbefruchtung) der Multiflora-Hybride "Aglaia" entstanden sein. Verfolgt man nun die Ahnenreihe von "Aglaia" findet man in der maternalen Linie Rosa multiflora und in der paternalen Linie Rêve d'Or (Noisette). Somit müsste nach der Übereinkunft zur Zuordnung von Hybriden zu einer Rosenklasse [siehe] alle mütterlicherseits von "Trier" abstammenden Rosen zu der Gruppe der Multiflora gerechnet werden.
...
im Garten

| Aebleblomst | Alden Biesen | Andenken an Alma d´Aigle | Annelies | Annie Laurie McDowell | Apricot Bells | Aurora | Autumn Delight | Belinda | Berlin | Bloomfield Dainty | Bonn | Bouquet Parfait | Buff Beauty | Callisto | Castore | Claire Jolly | Clytemnestra | Cornelia | Crème | Danaë | Darlow´s Enigma | Daybreak | Dentelle de Bruges | Dentelle de Malines | Diamant Rose | Dinky | Dirigent | Easy to Cut | Eva | Feeling | Felicia | Fil de Saison | Flash | Fortissima | Francesca | Francis E. Lester | Francoise Drion | Frisson Frais | Grand Master | Gravin Michel d´Ursel | Guirlande d´Amour | Guirlande Rose | Havering Rambler | Heavenly Pink | Heideröslein | Jacqueline Humery | Jean Stephenne | Jet Spray | Kassel | Kathleen | Laurent Nicolas | Lavender Lassie | Maaseik 750 | Magie d´Orient | Maid Marion | Malvern Hills | Matchball | Menja | Merle Blanc | Moonlight | Mozart | München | Narrow Water | Neige d'Été | Nur Mahal | Omi Oswald | Paganini | Pax | Penelope | Petit Rat de l´Opera | Petit serpent | Pink Magic | Pink Prosperity | Plaisanterie | Poesie | Polluce | Pretty Pink | Princesse de Nassau | Professeur Christian Cabrol | Prosperity | Queen Alexandra | Queen of the Musks | Ravel | Red Ballerina | Robin Hood | Rosalita | Rostock | Sally Holmes | Sea Spray | Sibelius | Smarty | Sourire d´Antan | Sourire Rose | Sweet Bouquet | The Garland | Thisbe | Vanity | Verdi | Vif Eclat | Waterloo | White Crystal | White Magic | Wilhelm | Will Scarlet


(E?)(L?) http://www.frost-burgwedel.de/index.php?seite=roseauflist&start_=0&ende_=104&startsub_=0&endsub_=19

Aebleblomst - Moschata Hybride | Alden Biesen - Moschata Hybride


(E?)(L?) http://www.frost-burgwedel.de/index.php?seite=roseauflist&start_=0&ende_=104&startsub_=20&endsub_=39

Andenken an Alma d'Aigle - Moschata Hybride | Anneliese - Moschata Hybride | Autumn Delight - Moschata Hybride |


(E?)(L?) http://www.frost-burgwedel.de/index.php?seite=roseauflist&start_=0&ende_=104&startsub_=40&endsub_=59

Bloomfield Dainty - Moschata Hybride


(E?)(L?) http://www.frost-burgwedel.de/index.php?seite=roseauflist&start_=0&ende_=104&startsub_=60&endsub_=81

Bouquet Parfait - Moschata Hybride | Buff Beauty - Moschata Hybride | Clytemnestra - Moschata Hybride


(E?)(L?) http://www.frost-burgwedel.de/index.php?seite=roseauflist&start_=0&ende_=104&startsub_=82&endsub_=101

Cornelia - Moschata Hybride | Danae - Moschata Hybride | Daybreak - Moschata Hybride


(E?)(L?) http://www.frost-burgwedel.de/index.php?seite=roseauflist&start_=104&ende_=233&startsub_=0&endsub_=20

Eva - Moschata Hybride | Felicia - Moschata Hybride | Flash - Moschata Hybride


(E?)(L?) http://www.frost-burgwedel.de/index.php?seite=roseauflist&start_=104&ende_=233&startsub_=21&endsub_=41

Fortissima - Moschata Hybride | Francesca - Moschata Hybride | Francis E. Lester - Moschata Hybride | Gravin Michel d'Ursel - Moschata Hybride


(E?)(L?) http://www.frost-burgwedel.de/index.php?seite=roseauflist&start_=104&ende_=233&startsub_=42&endsub_=61

Jacqueline Humery - Moschata Hybride


(E?)(L?) http://www.frost-burgwedel.de/index.php?seite=roseauflist&start_=104&ende_=233&startsub_=62&endsub_=81

Kathleen - Moschata Hybride | Maaseik 750 - Moschata Hybride


(E?)(L?) http://www.frost-burgwedel.de/index.php?seite=roseauflist&start_=104&ende_=233&startsub_=82&endsub_=102

Maid Marion - Moschata Hybride


(E?)(L?) http://www.frost-burgwedel.de/index.php?seite=roseauflist&start_=104&ende_=233&startsub_=103&endsub_=122

Malvern Hills - Moschata Hybride | Menja - Moschata Hybride | Merle Blanc - Moschata Hybride | Moonlight - Moschata Hybride


(E?)(L?) http://www.frost-burgwedel.de/index.php?seite=roseauflist&start_=104&ende_=233&startsub_=123&endsub_=128

Mozart - Moschata Hybride


(E?)(L?) http://www.frost-burgwedel.de/index.php?seite=roseauflist&start_=233&ende_=337&startsub_=0&endsub_=19

Narrow Water - Moschata Hybride | Nur Mahal - Moschata Hybride | Omi Oswald - Moschata Hybride | Pax - Moschata Hybride


(E?)(L?) http://www.frost-burgwedel.de/index.php?seite=roseauflist&start_=233&ende_=337&startsub_=20&endsub_=39

Penelope - Moschata Hybride | Pink Prosperity - Moschata Hybride | Poesie - Moschata Hybride | Princesse de Nassau - Moschata Hybride | Professeur Christian Cabrol - Moschata Hybride | Prosperity - Moschata Hybride | Queen of the Musks - Moschata Hybride


(E?)(L?) http://www.frost-burgwedel.de/index.php?seite=roseauflist&start_=233&ende_=337&startsub_=40&endsub_=65

Robin Hood - Moschata Hybride | Rosalita - Moschata Hybride


(E?)(L?) http://www.frost-burgwedel.de/index.php?seite=roseauflist&start_=233&ende_=337&startsub_=66&endsub_=85

Sally Holmes - Moschata Hybride


(E?)(L?) http://www.frost-burgwedel.de/index.php?seite=roseauflist&start_=233&ende_=337&startsub_=86&endsub_=103

Sourire Rose - Moschata Hybride | Thisbe - Moschata Hybride


(E?)(L?) http://www.frost-burgwedel.de/index.php?seite=roseauflist&start_=337&ende_=394&startsub_=37&endsub_=56

Vanity - Moschata Hybride


(E?)(L?) http://www.graines-et-plantes.com/index.php?Page=plantes&listeplantes=nomslatin

| Rosier ancien x moschata 'Buff Beauty' | Rosier ancien x moschata 'Robin Hood'


(E?)(L?) http://www.hex.be/?page_id=35

Louis Lens, Belgisch boomkweker en rozenveredelaar, was een goede vriend van wijlen gravin Nanda d’Ursel. Lens sloeg een gans nieuwe richting in met rozen te kweken voor graslanden en plantsoenen. Zijn "Moschata-hybriden" zijn over de ganse wereld verkocht. Op Hex vindt men nog altijd exemplaren van zijn proeven, waarvan sommigen de handel nooit bereikt hebben, bijvoorbeeld in de rij naast de grotten. Maar ook in de moestuin en in de zogenaamde vriendentuin naast de terrassen, vind je enkele van zijn mooiste creaties terug.


(E?)(L?) http://www.mein-schoener-garten.de/jforum/posts/list/2197815.page

Alte Gartenrosen: "Moschusrosen" - Auch "Moschata-Hybriden" genannt. Sie haben vorwiegend gefüllte in Büscheln angeordnete, meist duftende Blüten und wachsen als remontierende, wüchsige Sträucher. Seit ca. 1910.


(E?)(L?) http://www.rosenberatung.de/html/arten_u__klassen.html

"Einmal blühende Strauchrosen" nannte man früher "Parkrosen". Moderne Strauchrosen sind z.Bsp. die starkwüchsigen "Moschata-Hybriden" mit den schönen, duftenden Blüten.


(E?)(L?) http://www.rosenfoto.de/LiRosenfotoFSY.html

Moschata-H.
Moschata-Hybriden

Ballerina | Bouquet Parfait | Buff Beauty | Ceres | Charmi | Clytemnestra | Cornelia | Danaë | Daybreak | Felicia | Francesca | Francis E. Lester | Heideröslein | Hoffmann v. Fallersleben | Jean Stephenne | Menja | Moonlight | Mozart | Nur Mahal | Nymphenburg | Pax | Penelope | Plaisanterie | Prosperity | Queen of the Musks | Robin Hood | Thisbe | Trier | Vanity |


(E?)(L?) http://www.rosenhof-schultheis.de/Container/Historische_Rosen/Rosa_moschata/index.html

"Rosa moschata" - "Moschusrosen"

Die ursprüngliche "Moschus-Rose" ist schon seit langem in Südeuropa bekannt gewesen und stammt wahrscheinlich aus Indien oder Süd-China. Sie war eine Stammutter der ersten öfterblühenden Strauchrosen unseres Jahrhunderts, den "Moschata-Hybriden", oder auch nach ihren Züchtern "Lambertiana-Rosen" oder "Pemberton-Rosen" genannt.

Diese Rosen sind sehr dankbar und blühen unermüdlich in wunderbaren Pastelltönen. Die gefüllten Formen strömen den intensiven "moschusartigen Duft" aus, der einen ganzen Garten erfüllen kann. Die ungefüllten Formen mit den kleinen Blüten in großen Ständen besitzen noch einen Wildrosencharakter und sind für alle Gärten besonders wertvoll.

"Moschata-Rosen" eignen sich auch gut für halbschattige Standorte. Alle einfachen und halbgefüllten Formen bilden üppigen Hagebuttenschmuck im Herbst. "Ballerina" und "Robin Hood" sind besonders reich mit kleinen Hagebutten besetzt.


(E?)(L?) http://www.rosen-huber.ch/Rosen/Moschata-Hybriden/183651.html

Moschata-Hybriden ...
Moschata-Hybriden: Strauchrosen, aus der Wildrose Rosa moschata gezüchtet. Öfterblühend, pflegeleicht, geeignet für Heckenpflanzung. Intensiver moschusartiger Duft. - Bekannte Beispiele: Autumn Delight, Princesse de Nassau, Prosperity
...
"Moschata-Hybriden" sind Kreuzungen zwischen "Rosa moschata" und verschiedenen neueren Strauchrosen. Die Bezeichnung "Rosa lambertiana" geht auf Peter Lambert, Trier, zurück, der sich schon im Jahre 1900 dieser Rosengruppe widmete und immer wieder versuchte, neue Züchtungen herauszubringen. Nach seinem Tod führte der Engländer Lord Pemberton seine Arbeit weiter, wobei er häufig Blut der "Polyantharosen" sowie der "Rosa multiflora" einkreuzte. Die Wuchshöhe der Pflanzen kann bei dieser Rosengruppe stark variieren. Je nach Boden- und Klimaverhältnissen über- oder unterschreiten die "Moschata-Hybriden" die angegebenen Richtwerte stark. "Moschata-Hybriden" sind wenig zu schneiden. Ein gutes Durchputzen nach der ersten Blüte fördert einen guten zweiten Blütenflor.
...


(E?)(L?) http://www.rosen-huber.ch/cms/wissen/einteilung-der-rosen/historische-rosen.html

"Moschata-Hybriden": Strauchrosen, aus der Wildrose "Rosa moschata" gezüchtet. Öfterblühend, pflegeleicht, geeignet für Heckenpflanzung. Intensiver moschusartiger Duft. - Bekannte Beispiele: "Autumn Delight", "Princesse de Nassau", "Prosperity"


(E?)(L?) http://www.rosen-kalbus.de/de/17-rosa-moschata

Rosa moschata - Die Moschusrose

Die "Moschusrose" wird als Gartenpflanze bereits 1521 erwähnt und beschrieben. Weiter wird sie auch 1762 von Hermann beschrieben. Sie ist schon seit langem in Europa bekannt, sie stammt wahrscheinlich aus Südchina oder aus Indien. Da man der Urform keinen besonderen Gartenwert beimass, verschwand sie bald wieder. Erst 1963 wurde sie von Graham Thomas in einem englischen Garten wieder gefunden.

Die "Rosa moschata" hat einen besonderen Wert als Ahnin einiger Rosenklassen, die zu den "Remontantrosen" geführt haben. Noch vor ihrer Wiederentdeckung wurde an den Hybriden züchterisch gearbeitet. Seit sie aber wieder erhälltlich ist, sind viele neue Hybriden entstanden. Besonders der Rosist L. Lens aus Belgien hat sich um eine Weiterverbreitung und Züchtung von "Moschata-Hybriden" verdient gemacht.


(E?)(L?) http://www.rosenwiki.de/index.php/Kategorie:Moschata-Hybride

Zwischen den "Moschata–Hybriden" und der "Moschus–Rose" besteht nur ein geringer Zusammenhang. Die Noisette–Rose "Rêve d’Or", ist eine der Ur-Ur-Elternsorten von "Trier", auf die diese Klasse schließlich zurückgeht. Die Moschata–Hybriden wurden hauptsächlich von Reverend Joseph Pemberton entwickelt. Er führte die ersten Sorten im Jahre 1913 ein, nachdem er "Trier", eine öfterblühende Kletterrose, übersät von halbgefüllten, cremeweißen Blüten, mit Teerosen gekreuzt hatte. Es sind große, öfterblühende Sträucher mit Büscheln duftender Blüten, an langen, überhängenden Zweigen. Sie können recht alt werden, zwanzig Jahre und mehr, müssen aber in den ersten Jahren kräftig zurückgeschnitten werden, damit die Triebe an der Basis nicht verkahlen.




(E?)(L?) http://www.rosen-zundel.de/imoschata.htm




(E?)(L?) http://www.welt-der-rosen.de/duftrosen/wildrosen_a.htm

"Rosa moschata", "Rosa moschata HERM.", "Moschus-Rose", The "Musk Rose", Herkunft: Westchina unbekannt, Strauchrose, Kletterrose (auch in Bäume) weiß, früh- und dauerblühend, starker Moschusduft. Ovale, kleine, fein behaarte Hagebutten. Wichtige Elternsorte, zur Züchtung von öfterblühenden Strauchrosen verwendet; aus ihr entstanden die "Moschata-Hybriden", denen sich vor allem der belgische Züchter Lens widmete.

"Rosa moschata floribunda" Herkunft und Jahr unbekannt Kletterrose (auch in Bäume) Wildrose, Alte Rose weiß einmalblühend mittlerer Duft, Moschusduft, oval bis runde, orangerote Hagebutten.


(E?)(L?) http://www.welt-der-rosen.de/duftrosen/wildrosen_duftende.htm#moschata

"Rosa moschata", "Rosa moschata HERM.", "Moschus-Rose", "The Musk Rose", Herkunft: Westchina unbekannt, "Strauchrose", Kletterrose (auch in Bäume) weiß, früh- und dauerblühend, starker Moschusduft. Ovale, kleine, fein behaarte Hagebutten. Wichtige Elternsorte, zur Züchtung von "öfterblühenden Strauchrosen" verwendet; aus ihr entstanden die "Moschata-Hybriden", denen sich vor allem der belgische Züchter Lens widmete.


(E?)(L?) http://www.welt-der-rosen.de/rosensorten.html

Kirsten Klein Ferguson / John Scarman (GB) 1995 Kletterrose rosa Rosa moschata-Hybride duftend

Nicht, wie ich vermutete, Kirsten Klein (1945), einer dänische Landschafsfotografin zum 50. Geburtstag gewidmet, sondern der in Belgien lebenden Künstlerin und Sängerin Kirsten Klein. Sie erwarb mit ihrem Mann Bernd Radtke 1987 das Chateau de Braives und der Züchter war begeistert von ihrer Restaurierung der aus dem 18. Jahrhundert stammenden Gärten des Anwesens wie auch von ihren dort neu angelegten Gärten. (Quelle: E-Mail von Herrn Radke)

Paganini Lens (BE) 1989 Moschata-Hybride, Strauchrose, Rosa moschata-Abkömmling mehrfarbig rot mit weißer Mitte und goldgelben Staubbeuteln einmalblühend leicht duftend Bronze Orléans 1992
Niccolò Paganini (1782-1840), dem legendären italienischen Violinisten, Gitarristen und Komponisten gewidmet, der seine Zuhörer durch seine "Zaubergeigerkünste“ verhexte". 1834 gastierte er auch im Heimatland des Züchters, Belgien.

Princesse de Nassau, Princess of Nassau, Autumnalis, Rosa moschata autumnalis, Laffay (FR) vor 1829 Moschata-Hybride (vermutl.), Strauchrose, gelb bis cremeweiß dauerblühend ab August leichter Duft.
Nach dem Buch von Graham Thomas bekam dieser diese alte Rose von Tom Smith in Newry, Irland und verkaufte sie unter dem Namen "Autumnalis". Léonie Bell regte Thomas dann an, die alten Beschreibungen zu überprüfen und so fand er heraus, daß es die alte Rose 'Prinzessin von Nassau' war. Sophie Wilhelmine Marianne, Henriette Prinzessin von Nassau (Sofia, 1836-1913) war die jüngste Tochter von Herzog Wilhelm von Nassau (1792-1839) aus der 2. Ehe mit Pauline von Württemberg (1810-1856). Ihr Halbbruder aus der 1. Ehe des Vaters war 'Grand Duc Adolphe de Luxembourg'. Sie vermählte sich 1857 mit dem nachmaligen König Oskar II. von Schweden (1829-1907) und hatte vier Kinder Oscar Gustaf Adolf, (1858), Oscar Carl August of Sweden (1859, Oscar Carl Vilhelm of Sweden (1861) und Eugen Napoleon Nicolaus of Sweden (1865).

Rosa moschata grandiflora Lee (III) Bernaix (FR) 1866 Moschata-Hybride, Strauchrose, Kletterrose (auch in Bäume) stark duftend; runde orangefarbene Hagebutten.


(E?)(L?) http://www.welt-der-rosen.de/rosensorten.html




(E?)(L?) http://www.welt-der-rosen.de/rosenwelt/adr.htm

"Guirlande d'Amour" ADR-Rose 2012. "LENalbi", Lens (BE) 1993 "Moschata-Hybride", Strauchrose (160-170 cm), zierliche weiße, kleine, halbgefüllte bis gefüllte, stark duftende Blüten, in dicht verzweigten Dolden sitzend, fortlaufend bis zum Frost blühend, Blatt mittelgroß, dunkelgrün, schwach glänzend, Wuchsform aufrecht bis überhängend, dicht verzweigt, mittelstark wachsend, Höhe 160-170 cm, mittelstarke Hagebuttenbildung, bienenfreundlich für Naturgärten, Etliche Preise, u. a. in Den Haag 1996. Eine der bisher wenigen öfterblühenden Rambler, ramblermäßiger Wuchs, deshalb als Kletterrose bis 3 m z. B. für Obelisken geeignet, mit hervorragender Gesundheit. Auch als Kaskadenstamm wunderschön. Eine weiße "Ghislaine de Feligonde". Übersetzt: "Liebesgirlande"; die französische Sängerin Francoise Masset sind ein Lied von der französischen Schriftstellerin Marceline Desbordes-Valmore (1786-1859) La Guirlande de Marceline: Amour partout - vielleicht Namensgeber?


(E?)(L?) http://www.welt-der-rosen.de/zuechter/pemberton_bentall.htm#moschata

...
Pemberton begann aus Liebhaberei mit eben dieser Rose "Trier" zu züchten und 1913 konnte er "Danae" und "Moonlight" als erste Vertreter der "Moschata-Hybriden" vorstellen. "Moonlight" war seine erste Goldmedaillenrose und in dem Bericht über ihren Erfolg auf der Herbstschau am 9. September 1913, fragte das Rosenjahrbuch, ob es eine "Teehybride" oder wie manche Leute dachten, eine "Multiflorahybride" wäre. Joseph bewarb seine Rosen jedoch weiter als "Teehybriden", bis Courtney Page, der Schriftführer der National Rose Society, seine neue Sorte "Pax" (1918) als "Moschatahybride" klassifizierte.
...


(E?)(L?) http://www.welt-der-rosen.de/zuechter/rosenklassen.htm

Zu Moschata-Hybriden siehe Ausführungen beim Züchter Pemberton.


(E?)(L?) http://de.wikipedia.org/wiki/Alte_Rosen#Moderne_Rosen

Rosa-Moschata-Hybriden


(E?)(L?) http://de.wikipedia.org/wiki/Gartenrosen#Gartenrosen

"Moschus-Rosen" (auch als "Moschata-Hybriden" bezeichnet)


(E?)(L?) https://de.wikipedia.org/wiki/Moschus-Rose

"Moschus-Rosen" oder "Rosa-Moschata-Hybriden" sind moderne Strauchrosen, die „paradoxerweise“ aus der Wildrose "Büschel-Rose" ("Rosa multiflora") gezüchtet wurden. Sie sind öfterblühend, pflegeleicht und eignen sich für eine Heckenpflanzung - daher sind sie sehr beliebt in Gärten und öffentlichen Anlagen.

Die aus Asien stammende "Rosa moschata" gilt in Fachkreisen als verschollen. Als Muttersorte der "Moschata-Hybriden" wurde Anfang des 20. Jahrhunderts die Sorte "Aglaia" (Schmitt) von Peter Lambert und in weiterer Folge von Reverend Pemberton zur Züchtung von öfterblühenden Strauchrosen verwendet, wobei letzterer annahm, es handle sich bei "Aglaia" um eine "Moschata-Hybride". Die "Moschus-Rosen" werden auch "Lambertiana-Rosen" oder "Pemberton-Rosen" genannt.

Die meisten "Moschus-Rosen" blühen dauerhaft den ganzen Sommer hindurch und strömen einen intensiven Duft aus. Ungefüllte Sorten haben den Wildrosencharakter behalten und eignen sich für eine naturnahe Gartengestaltung.

Sorten (Auswahl)


(E1)(L1) http://ngrams.googlelabs.com/graph?corpus=8&content=Moschata-Hybride
Abfrage im Google-Corpus mit 15Mio. eingescannter Bücher von 1500 bis heute.

Dt. "Moschata-Hybride" taucht in der Literatur nicht signifikant auf.

Erstellt: 2015-06

Moschatahybride - Rose

Zu "Rosa moschata" und "Moschata Hybride", "Moschata-Hybride", "Moschatahybride" findet man widersprüchliche Aussagen. Wie es sich genau verhält, sollten die Experten einmal genau darstellen. Aber vielleicht weiss es ja niemand ganz genau.

(E?)(L?) http://www.gartenfreunde.ch/de/rosen/rosenlexikon/moschatahybriden-.php

Moschatahybriden
Brigitte Buser

Dieser Sammelbegriff steht für die ersten öfterblühenden Strauchrosen, deren Ursprung auf die Rose "Trier" zurück geht, welche vermutlich durch Selbstbefruchtung der Multiflorahybride "Aglaia" 1904 in der Baumschule von Peter Lambert entstanden ist und als Stammmutter dieser Rosenklasse bezeichnet werden darf. Ein Elternteil von "Aglaia" dürfte die Noisetterose "Rêve d'Or" gewesen sein, die ihrerseits eine "R. moschata" als Elternteil nennen kann. Obwohl der Moschataanteil sehr gering ausfallen dürfte, erhielt diese Rosenklasse den Sammelbegriff "Moschatahybriden". Zwischen 1909 und 1937 brachte Peter Lambert, der übrigens auch Mitbegründer des Vereins deutsche Rosenfreunde war, mehr als ein Dutzend Moschatahybriden auf den Markt. "Mozart" ist wohl die bekannteste Sorte, die auch heute noch im Handel erhältlich ist. Etwa zur gleichen Zeit befasste sich auch Reverend "Joseph Pemberton", damals Vizepräsident der National Rose Society, mit der Züchtung von öfterblühenden Strauchrosen. Er bevorzugte als Ausgangssorte "Trier", die Lambert selbst eher weniger benutzte, und brachte eine Reihe weitere, interessante Züchtungen auf den Markt.

Auch werden die "Moschatahybriden" von Pemberton und solche seines Nachfolgers Bental "Pembertonrosen" sowie "Moschatahybriden" aus der Züchterwerkstatt von Peter Lambert unter dem Begriff "Lambertianarosen" zusammengefasst.
...
Buff Beauty | Cornelia | Daybreak | Felicia | Ghislaine de Féligonde | Moonlight | Mozart Lambert | Penelope


(E?)(L?) http://www.lens-roses.be/html/home.dhtml?source=presentatie,from=homepage,language=N

Moschatahybriden

De "moschatahybriden" vormen een groep doorbloeiende heesters (lage en hogere) die in de loop van hun bloeiperiode steeds nieuwe en soms vele grondscheuten uit de oculatieplaats vormen. De meeste van deze jonge takken zijn overbuigend en eindigen met een bloemtros. Deze bloemtros bloeit nog hetzelfde jaar en, half uitgebloeid, geeft de omgebogen tak reeds nieuwe vertakkingen uit de eerste ogen onder de grote tros die kleinere trossen produceert. Zo gaat de bloemzetting en de vertakking voort tot de basis toe. Een aanrader is wel de verslenste bloem te verwijderen tot 15 september... Vanaf die tijd laat men de bloemen hun normale gang gaan waarna ze botteltjes vormen die het sieraad zijn van de plant gedurende de rustperiode. Na de winter, in de lente, snoeit men alleen de trossen weg, dit om de plant zeer vroeg in bloei te hebben. En hij doet het... Tijdens zijn eerste bloei, in de lente, die een maand vroeger komt dan wanneer we radicaler zouden gesnoeid hebben verschijnen reeds de nieuwe grondscheuten die hun bloemen boven de eerste bloei aanbrengen. Men onderhoudt de plant verder door de uitgebloeide trossen te verwijderen. De winter daarop verwijdert men de takken die reeds twee jaar na elkaar hebben gebloemd. Door het overbuigend karakter zijn de moschatahybriden zeer goed te gebruiken in potten, bakken en kuipen. Ze groeien gemakkelijk en geven steeds nieuw goed hout. De met aangeduide variëteiten kunnen eveneens als klimmer gebruikt worden.


(E?)(L?) http://www.rosen-zundel.de/imoschata.htm




Erstellt: 2015-06

N

O

P

Q

R

S

T

U

V

W

X

Y

Z

Bücher zur Kategorie:

Etymologie, Etimología, Étymologie, Etimologia, Etymology
DE Deutschland, Alemania, Allemagne, Germania, Germany
Rose, Rosa, Rose, Rosa, Rose
Moschata-Hybriden Rosen, Rosas Moschata Híbrido, Roses Moschata Hybride, Rose Moschata Ibrido, Moschata Hybrid Roses (sind keine Hybriden der Rosa Moschata!?)

A

B

C

D

E

F

G

H

I

J

K

L

M

N

O

P

Q

R

S

T

U

V

W

X

Y

Z