Etymologie, Etimología, Étymologie, Etimologia, Etymology
DE Deutschland, Alemania, Allemagne, Germania, Germany
Semiotik, Semiótica, Sémiotique, Semiotica, Semiotics

A

Atomsemiotik (W3)

(E?)(L?) http://www.chemie.de/lexikon/d/Atomsemiotik/

"Atomsemiotik" ist die Bezeichnung für eine Richtung der "Semiotik", die sich mit der Warnung der Nachwelt vor den Gefahren des Atommülls beschäftigt.

Diese Forschungsrichtung entstand im Jahr 1981, als eine dreizehnköpfige Arbeitsgruppe („Human Interference Task Force“) aus Ingenieuren, Anthropologen, Kernphysikern, Verhaltensforschern und anderen im Auftrag der US-Regierung und des Bechtel-Konzerns Untersuchungen über menschliches Eindringen in Endlager anstellten. Aufgabenstellung des Forscherteams war es, herauszufinden, wie man verhindern könnte, dass Menschen in das atomare Endlager des Yucca Mountain in Nevada eindringen könnten.
...
Die Frage, wie die heutigen Menschen ihren Nachfahren den Lagerungsort und die besonderen Gefahren von Atommüll mitteilen können, veranlasste die Tübinger Zeitschrift "Zeitschrift für Semiotik", in den Jahren 1982 und 1983 eine Umfrage zu den Möglichkeiten der Kommunikation über einen Zeitraum von 10.000 Jahren durchzuführen. Diese Frage gab sie an verschiedene Personen weiter und kam dabei zu folgenden Ergebnissen:
...


B

C

D

DGS (W3)

"DGS" steht für "Deutsche Gesellschaft für Semiotik".

(E?)(L1) http://www.semiotik.eu/

Was ist Semiotik? Interaktiv und transdisziplinär!
Die Semiotik ist die Wissenschaft von den Zeichenprozessen in Natur und Kultur. Zeichen übermitteln Informationen in Zeit und Raum. Ohne sie wären Kognition, Kommunikation und kulturelle Bedeutungen nicht möglich.
...

Anthropologie | Architektur | Bild | Design | Esskultur | Geo- und Umweltwissenschaft | Historische Semiotik | Jugend- und Subkulturen | Kulturwissenschaft | Körper | Literatur | Mathematik | Medien | Mode | Soziale Psychiatrie | Soziale Systeme | Sprachwissenschaft | Theologie & Religionswissensch | Wirtschaft


E

F

G

H

HU Berlin
Semiotischer Thesaurus der Bibliothekswissenschaft

(E?)(L?) http://www.ib.hu-berlin.de/~wumsta/infopub/


(E?)(L?) http://www.ib.hu-berlin.de/~wumsta/infopub/textbook/definitions/thesauindex.html

...
Sie (die "Semiotik") ist unter der Berücksichtigung der Informationstheorie die Wissenschaft, die sich auf der Senderseite mit der Zuordnung von Zeichen zu den Objekten für die sie stehen (Semantik) beschäftigt, mit der Zuordnung der Zeichen zueinander (Syntaktik), insbesondere bei der Zeichenübertragung und mit der der Beziehung der Zeichen zum Interpreten auf der Empfängerseite.

griech. "semeitikos" = "Beobachter von Zeichen" von "semeiosis" = "Anzeiger" von "semeioun" = "signalisieren", "mittels eines Zeichens zeigen" - "semeion" = "Zeichen".
...


Nicht zu allen Begriffen des Thesaurus, aber zu vielen findet man auch etymologische Hinweise.

(E?)(L?) http://www.ib.hu-berlin.de/~wumsta/infopub/semiothes/lexicon/default/

Dieser Thema-Thesaurus besteht aus einem Auszug aus dem "Semiothischen Thesaurus" von Walther Umstätter.



(E?)(L?) http://www.ib.hu-berlin.de/~wumsta/infopub/semiothes/lexicon/default/df7.html

Ein Thesaurus, der speziell auf die Verbindung von Semantik und Pragmatik und damit auf die Beziehung von Benennungen zu ihren Begriffen und vice versa ausgerichtet ist.

Explanation: Während Thesauri früher hauptsächlich durch eine Polyhierarchie gekennzeichnet waren, erweist es sich bei den semiotischen Thesauri als immer wichtiger, den Wortschatz durch mathematische, logische, syntaktische und definitorische Relationen so zu vernetzen, dass die Begrifflichkeiten immer komplexer darstellbar werden.


(E?)(L?) http://www.ib.hu-berlin.de/~wumsta/wistru/definitions/hierdef01b.pdf

...
Bibliothekswissenschaft war aus ihrer archivarischen Funktion heraus lange eine Geschichtswissenschaft. In dieser Funktion betrieb sie hauptsächlich eine historische Wissenschaftsforschung. Mit zunehmender Größe des Bibliothekswesens wurde sie am Beginn des letzten Jahrhunderts zu einer Verwaltungswissenschaft, die sich durch die Entstehung der Dokumentation und des daraus hervorgehenden Information Managements neuen Wirtschaftlichkeitsüberlegungen zugewandt hat, so dass es eine Zeit lang auch Überlegungen gab, sie im informationswirtschaftlichen Bereich der Wirtschaftswissenschaft anzusiedeln.

Gleichzeitig hat aber die Digitalisierung in den Bibliotheken soweit Platz gegriffen, dass es entsprechende Tendenzen gab, sie eher im Bereich der Informationswissenschaft bzw. der Informatik anzusiedeln. Insbesondere durch den Anteil an Öffentlichen Bibliotheken kommt über die Wissenschaft hinaus eine Einbettung in die Kulturwissenschaft ebenso in Betracht, wie die Zuordnung zur neu entstehenden Medienwissenschaft, im Sinne einer Erweiterung der alten Buchwissenschaft.
...


(E?)(L?) http://www.ib.hu-berlin.de/~wumsta/infopub/textbook/definitions/thesauindex.html

Hypersemiotisierung (W3)

Der Begriff "Hypersemiotisierung" scheint auf Umberto Eco zurückzugehen.

(E?)(L?) http://www.heise.de/tp/r4/artikel/13/13056/1.html

...
Daraus ergeben sich notgedrungen Verschiebungen in der Orientierung der Gesellschaft. Irgendwo zwischen der mediengestützten "Hypersemiotisierung" (Umberto Eco) und dem "Klischee" der totalen Virtualisierung (Slavoij Zizek) angesiedelt, entsteht eine künstliche Medienwirklichkeit, deren Einfluss unsere Wahrnehmungs- und Erkenntnisfähigkeiten herausfordern wird. Für die Gegebenheiten einer "virealen" Kultur gibt es keine historischen Fallbeispiele oder Erfahrungswerte, so dass stärker Modellvorstellungen, eben Simulationen, angenommen werden müssen, um in der Simulation handlungsfähig zu bleiben.
..


(E1)(L1) http://www.wortwarte.de/Archiv/Datum/d010919.html#w3

Als Roland Barthes den Citroën oder das Catchen analysierte, gab es Bereiche des Lebens, die inszeniert wurden und Bereiche, die nicht inszeniert wurden. Eine Krebserkrankung wurde nicht inszeniert. Heute ist das anders, heute geht der Kranke ins Fernsehen und der Wissenschaftler, der ein Medikament entdeckt, ist sofort eine Figur der Massenmedien. Angesichts dieser umfassenden "Hypersemiotisierung" stellt sich die Frage, wie man etwas semiotisch analysieren kann, ohne selbst eine Figur der ganzen Angelegenheit zu werden. Geht es noch so, wie Barthes und ich unsere Analysen anlegten? Also, man schließt sich in ein Zimmer ein, schaltet den Fernseher aus und denkt darüber nach, was man im Fernsehen gesehen hat. Heute wird auch das, was sich in dem Zimmer abspielt, Teil der Inszenierung, Stichwort big brother.


I

J

K

L

logische Semiotik (W3)

(E?)(L?) http://www.christianlehmann.eu/


(E?)(L?) http://193.175.207.75:8080/lido/Lido

"logische Semiotik" is a (kind of) Semiotik



References Concept = 'logical semiotics'


M

Musiksemiotik (W3)

(E?)(L?) http://www.christianlehmann.eu/


(E?)(L?) http://193.175.207.75:8080/lido/Lido

"Musiksemiotik"

"Musiksemiotik" is std German

References Concept = 'musical semiotics'


N

O

P

Q

R

rechtssemiotik
Rechtssemiotik

(E?)(L?) http://www.rechtssemiotik.de/

Die Rechtssemiotik ist ein Teilbereich der Semiotik und enthält eine Theorie über das Recht. Sie wird jetzt neu vorgestellt mit Begriffen zur Methode, Beobachtungen aus dem Verfahren und großen Namen.

Die hier nachlesbaren Inhalte gehören zur Rechtsphilosophie und Rechtssoziologie, d.h. Auskünfte über das vermutete eigene Recht sind nicht unmittelbar zu erwarten. Statt dessen gibt es eine Lehrveranstaltung, und man kann Kontakt mit dem Autor aufnehmen. Die Schlagworte gliedern, was man sonst in einem Buch findet.

Begriffe:
Code | Enthusiasmus | Dekonstruktion | Diskurs | Dispositiv | Freiheit | Geheimnis | Gespenster | Pragmatik | Recht | Rechtszeichen | Referenz | Semantik | Syntaktik | System | Zeichenketten | Zweiter Code

Sachliches:
Akten | Archiv | Entscheidung | Fakultät | Gefängnis | Gerichtssaal | Gesetzbücher | Jurisprudenz | Justizapparat | Literatur | Norm | Rechtsstreit | Sachverständiger | Unverständlichkeit | Urkunden | Verfassung

Namen:
Antigone | Derrida | Foucault | Hegel | Kant | Kohlhaas | Leviathan | Luhmann | Lyotard | Nietzsche | Ödipus | Pitaval | Raskolnikow | Richter Adam | Rousseau


S

Semiologie (W3)

"Semiologie" = "Lehre von den Zeichen" (Zeichentheorie), setzt sich zusammen aus griech. "sêma", "semeion" = "Zeichen" und "lógos" = "Logos", "Lehre".

(E3)(L1) http://www.textlog.de/31680.html


Semiotik (W3)

Dt. "Semiotik" geht zurück auf griech. "semeion" = "Zeichen", griech. "semeiotikós" = "zum Bezeichnen gehörend".

(E?)(L?) http://www.christianlehmann.eu/


(E?)(L?) http://193.175.207.75:8080/lido/Lido

Definition:
the theory of signalling (sign) systems, i.e., systems by means of which information is transmitted, and the signs which they employ; in human communication including language itself, gesture, etc.




(E?)(L2) http://beat.doebe.li/bibliothek/w00603.html

Der Begriff "Semiotik" ist verwandt mit: Pragmatik, Syntax, Semantik, Sprache, Symbol
...
(E?)(L?) http://www.ib.hu-berlin.de/~wumsta/infopub/textbook/definitions/dj2.html


(E?)(L?) http://www.hyperkommunikation.ch/lexikon/semiotik.htm


(E?)(L1) http://www.markenlexikon.com/glossar_s.html


(E?)(L?) http://www.marketing.ch/lexikon.asp?letter=S


(E?)(L?) http://www.owid.de/pls/db/p4_suche_elex.Stichw_alpha?v_Buchst=S
Semiotik | Semiotiker | semiotisch

(E?)(L?) http://www.semiotik.de/


(E?)(L?) http://www.linse.uni-due.de/linse/themen/semiotik.php

Thema: Semiotik

Erstsemesterrezensionen: Buchrezensionen: Publikationen: Seminararbeiten:


(E5)(L1) http://www.teachsam.de/deutsch/glossar_deu_s.htm#Semiotik


(E3)(L1) http://www.textlog.de/31680.html


(E3)(L1) http://www.textlog.de/5093.html


(E?)(L?) http://www.textlog.de/5509.html
Zeichen

(E?)(L?) http://culturitalia.uibk.ac.at/hispanoteca/


(E?)(L?) http://culturitalia.uibk.ac.at/hispanoteca/Lexikon%20der%20Linguistik/Eingangsseite/Lexikon%20der%20Linguistik-Diccionario%20de%20Lingüística%20-%20Índice.htm


(E2)(L1) http://www.kruenitz1.uni-trier.de/cgi-bin/callKruenitz.tcl


(E3)(L1) http://de.wikipedia.org/wiki/Semiotik

Semiotik ist die Lehre von den Zeichen und Zeichensystemen - wie Schrift, Verkehrszeichen, Handzeichen, Emoticons - und ihren Beziehungen zu dem Bezeichneten.
...
Sie ist unter der Berücksichtigung der Informationstheorie die Wissenschaft, die sich auf der Senderseite mit der Zuordnung von Zeichen zu den Objekten für die sie stehen (Semantik) beschäftigt, mit der Zuordnung der Zeichen zueinander (Syntaktik), insbesondere bei der Zeichenübertragung und mit der der Beziehung der Zeichen zum Interpreten auf der Empfängerseite.

griech.: "semeitikos" = "Beobachter von Zeichen" von "semeiosis" = "Anzeiger von", "semeioun" = "signalisieren", "mittels eines Zeichens zeigen" - "semeion" = "Zeichen".
...


Semiotische Bildtheorie (W3)

(E?)(L?) http://www.bender-verlag.de/lexikon/lexikon.php?begriff=Semiotische+Bildtheorie=S

Die innerhalb der Philosophie gegen Ende des 19. Jahrhunderts (zunächst von Peirce und Morris) entwickelte "semiotische Bildtheorie" fasst Bilder als spezielle Zeichen auf.
...


semiotische Pragmatik (W3)

(E?)(L?) http://www.christianlehmann.eu/


(E?)(L?) http://193.175.207.75:8080/lido/Lido

References Concept = 'semiotic pragmatics'


semiotische Semantik (W3)

(E?)(L?) http://www.christianlehmann.eu/


(E?)(L?) http://193.175.207.75:8080/lido/Lido

References Concept = 'semiotic semantics'


semiotisches Dreieck (W3)

(E?)(L?) http://www.hyperkommunikation.ch/lexikon/lexikon_index.htm


(E?)(L?) http://culturitalia.uibk.ac.at/hispanoteca/Lexikon%20der%20Linguistik/sa/SEMIOTISCHES%20DREIECK%20%20Triángulo%20semántico%20o%20semiótico.htm

SEMIOTISCHES - DREIECK - Triángulo semántico o semiótico
...
Dieses semiotische Dreieck wurde erstmals von Ogden und Richards (1974[1923]) eingeführt. Seither ist es heftigst diskutiert und kritisiert worden, und es gibt eine ganze Reihe von Interpretationen. Wir wollen hier auf diese Diskussion nicht eingehen, sondern eine für unseren Zusammenhang im großen und ganzen zutreffende Interpretation liefern.
...


(E6)(L?) http://de.wikipedia.org/wiki/Semiotisches_Dreieck

Das semiotische Dreieck ist ein in der Sprachwissenschaft und Semiotik verwendetes Dreieck, durch das veranschaulicht werden soll, dass ein Zeichenträger (Grapheme, Syntagmen, Symbole) sich nicht direkt und unmittelbar auf einen außersprachlichen Gegenstand bezieht, sondern dieser Bezug nur mittelbar durch die Vermittlung einer Vorstellung/eines Begriffs (Subjektivierung) erfolgt.
...


signographie
Signographie
Zeichen · Symbole · Notationen · Schriften · Signets

(E?)(L?) http://www.signographie.de/

Start : über Signographie : Zeitschrift SIGNA : Die Andron : Forschung u. Lehre : Schwerpunkte : Themen : Kontakt : Impressum :


(E?)(L?) http://www.signographie.de/cms/front_content.php?idart=156

Schwerpunkte: PUA und Linguistik | Versales Eszett | Hand-Zeichen | @-Zeichen


(E?)(L?) http://www.signographie.de/cms/front_content.php?idcat=115

Start : über Signographie : Zeitschrift SIGNA : Die Andron : Forschung u. Lehre : Schwerpunkte : Themen : Kontakt : Impressum : Signographische Thematik


T

Textsemiotik (W3)

(E?)(L?) http://www.christianlehmann.eu/


(E?)(L?) http://193.175.207.75:8080/lido/Lido

References Concept = 'semiotica textus'


TU Berlin
Semiotik-Links

(E?)(L?) http://ling.kgw.tu-berlin.de/semiotik/deutsch/thema11.htm
Links - eine Paar interessante Sachen für Semiotiker

U

Uni Bielefeld
Peirces Zeichenbegriff
seine Funktionen, seine phänomenologische Grundlegung und seine Differenzierung
Michael H.G. Hoffmann

(E?)(L?) http://www.uni-bielefeld.de/idm/semiotik/Hoffmann-Peirces_Zeichen.pdf

Stand: 11. November 2001 Frühere Versionen dieses Textes waren unter dem Titel „Triadische Zeichenrelationen nach Charles S. Peirce“ an dieser Stelle zu finden.
...


Uni Bochum
Semiotik

(E?)(L?) http://homepage.ruhr-uni-bochum.de/Udo.L.Figge/Index.html

Die Semiotik wird gängigerweise als die Lehre von den Zeichen definiert. Hier wird sie umfassender als eine vereinheitlichende, eine unifizierende Disziplin vorgestellt, die einige wenige semiotische Prinzipien annimmt, auf denen eine Vielzahl unterschiedlicher Erscheinungen gründet - Erscheinungen, die sich in unterschiedlichen Bereichen beobachten lassen, am Menschen, in der Natur und in der Technik, und die großenteils von einzelnen Fachdisziplinen auf jeweils fachspezifische Weise beschrieben werden. Auf diese Weise grenzt die Semiotik eine Welt semiotisch relevanter Gegenstände gegen eine semiotisch irrelevante Welt ab. Zu den semiotisch relevanten Gegenständen gehören die Zeichen, aber auch Bilder (im Sinne von Abbildungen), Formen (im Sinne von Formgebern) und Merkmale.

In folgenden vier Dateien geht es um Abgrenzungen zwischen semiotisch relevanten Gegenständen.
...


Uni Düsseldorf
Thema: Semiotik

(E?)(L?) http://www.linse.uni-due.de/linse/themen/semiotik.php

Erstsemesterrezensionen: Buchrezensionen: Publikationen: Seminararbeiten:


V

W

X

Y

Z

Zoosemiotik (W3)

Die dt. "Zoosemiotik" setzt sich zusammen aus griech. "zoi-" = "Tier" und "Semiotik" und bezeichnet die wissenschaftliche Untersuchung des Zeichenaustauschs innerhalb und zwischen Tierarten.

(E?)(L?) http://www.christianlehmann.eu/


(E?)(L?) http://193.175.207.75:8080/lido/Lido

References Concept = 'zoosemiotica'


Bücher zur Kategorie:

Etymologie, Etimología, Étymologie, Etimologia, Etymology
DE Deutschland, Alemania, Allemagne, Germania, Germany
Semiotik, Semiótica, Sémiotique, Semiotica, Semiotics

A

B

Bense, Max (Autor)
Axiomatik und Semiotik in Mathematik und Naturerkenntnis

(E?)(L1) http://www.amazon.ca/exec/obidos/ASIN/3870070226/etymologporta-20


(E?)(L1) http://www.amazon.de/exec/obidos/ASIN/3870070226/etymologety0f-21


(E?)(L1) http://www.amazon.fr/exec/obidos/ASIN/3870070226/etymologetymo-21


(E?)(L1) http://www.amazon.co.uk/exec/obidos/ASIN/3870070226/etymologety0d-21


(E?)(L1) http://www.amazon.com/exec/obidos/ASIN/3870070226/etymologpor09-20
Taschenbuch: 270 Seiten
Verlag: AGIS-Verlag (1981)
Sprache: Deutsch

C

D

E

Eco, Umberto
Einführung in die Semiotik

(E?)(L?) http://www.amazon.ca/exec/obidos/ASIN/3825201058/etymologporta-20


(E?)(L?) http://www.amazon.de/exec/obidos/ASIN/3825201058/etymologety0f-21


(E?)(L?) http://www.amazon.fr/exec/obidos/ASIN/3825201058/etymologetymo-21


(E?)(L?) http://www.amazon.co.uk/exec/obidos/ASIN/3825201058/etymologety0d-21


(E?)(L?) http://www.amazon.com/exec/obidos/ASIN/3825201058/etymologpor09-20
Sprache: Deutsch
Broschiert - 474 Seiten - UTB, Stuttgart
Erscheinungsdatum: Februar 2002
Auflage: 9., unveränd. Aufl.
ISBN: 3825201058


Kurzbeschreibung:
Umberto Eco führt in die allgemeine Lehre von den Zeichen in einer gründlichen Gesamtschau ein. Für die Literatur- und Sprachwissenschaft, für Soziologie, Philosophie, Rhetorik, Kunst, einschließlich solcher Probleme wie Filmästhetik, Reklame, politische Propaganda, Trivialliteratur und Subkultur werden in gut faßlicher und fesselnder Weise neue Wege des Verständnisses aufgewiesen.


(E?)(L?) http://www.linse.uni-due.de/liste-der-erstsemesterrezensionen/articles/einfuehrung-in-die-semiotik.html

Eco, Umberto : Einführung in die Semiotik (Louisa Volmer)


(E?)(L1) http://www.utb-shop.de/shop/sprachwissenschaft-linguistik.html?limit=64

Die Semiotik, d.h. die Erforschung der Kultur als Kommunikation, bedeutet Grundlagenwissen für den gesamten Bereich der Geisteswissenschaften. Umberto Eco, der zu den Pionieren auf diesem Gebiet zählt, ist wie kein anderer berufen, in die allgemeine Lehre von den Zeichen in gründlicher Gesamtschau einzuführen.

Für die Literatur- und Sprachwissenschaften, für Soziologie, Philosophie, Rhetorik, Kunst, einschließlich solcher Probleme wie Filmästhetik, Reklame, politische Propaganda, Trivialliteratur und Subkultur, werden in gut fasslicher und fesselnder Weise neue Wege des Verständnisses aufgewiesen.

Die vorliegende Fassung ist eine autorisierte völlige Neubearbeitung für den deutschen Leser. Mehr...


Erstellt: 2013-11

F

G

H

I

J

K

Keller, Rudi (Autor)
Zeichentheorie
Zu einer Theorie semiotischen Wissens

(E?)(L1) http://www.amazon.ca/exec/obidos/ASIN/382521849X/etymologporta-20


(E?)(L1) http://www.amazon.de/exec/obidos/ASIN/382521849X/etymologety0f-21


(E?)(L1) http://www.amazon.fr/exec/obidos/ASIN/382521849X/etymologetymo-21


(E?)(L1) http://www.amazon.co.uk/exec/obidos/ASIN/382521849X/etymologety0d-21


(E?)(L1) http://www.amazon.com/exec/obidos/ASIN/382521849X/etymologpor09-20
Taschenbuch: 276 Seiten
Verlag: UTB, Stuttgart (1995)
Sprache: Deutsch


Kurzbeschreibung
Kommunizieren ist ein rationales Ratespiel. Menschen sind in der Lage, wahrnehmbare Ereignisse zu interpretieren und die Interpretationsfähigkeit ihrer Mitmenschen zum Zwecke des Kommunizierens auszubeuten. Sie verfügen über semiotische Kompetenz. Konventionelle sprachliche Zeichen sind nicht Voraussetzung erfolgreicher kommunikativer Bemühungen, sondern deren ungeplante Konsequenz. Die hier vorgelegte Theorie will zeigen, wie durch die kommunikative Nutzung semiotischen Wissens sprachliche Zeichen entstehen, wie sie funktionieren und wie sie sich verändern. Folgende Fragen stehen im Mittelpunkt:


Konstantinidou, Magdalina (Autor)
Sprache und Gefühl
Semiotische und andere Aspekte einer Relation

(E?)(L1) http://www.amazon.ca/exec/obidos/ASIN/3875481100/etymologporta-20


(E?)(L1) http://www.amazon.de/exec/obidos/ASIN/3875481100/etymologety0f-21


(E?)(L1) http://www.amazon.fr/exec/obidos/ASIN/3875481100/etymologetymo-21


(E?)(L1) http://www.amazon.co.uk/exec/obidos/ASIN/3875481100/etymologety0d-21


(E?)(L1) http://www.amazon.com/exec/obidos/ASIN/3875481100/etymologpor09-20
Broschiert: 146 Seiten
Verlag: Buske Helmut Verlag GmbH (1997)
Sprache: Deutsch

L

M

N

Nöth, Winfried (Autor)
Handbuch der Semiotik

(E?)(L1) http://www.amazon.ca/exec/obidos/ASIN/3476012263/etymologporta-20


(E?)(L1) http://www.amazon.de/exec/obidos/ASIN/3476012263/etymologety0f-21


(E?)(L1) http://www.amazon.fr/exec/obidos/ASIN/3476012263/etymologetymo-21


(E?)(L1) http://www.amazon.co.uk/exec/obidos/ASIN/3476012263/etymologety0d-21


(E?)(L1) http://www.amazon.com/exec/obidos/ASIN/3476012263/etymologpor09-20
Gebundene Ausgabe: 667 Seiten
Verlag: Metzler (7. Dezember 1999)
Sprache: Deutsch


Kurzbeschreibung
Das Handbuch informiert über die Grundbegriffe der Semiotik und über die verschiedenen Theorieansätze. Ihre Anwendungsfelder sind Sprache, Medien und Film, aber z. B. auch nichtsprachliche Kommunikation; neuere Formen beschäftigen sich mit Kultur- und Alltagssemiotik.

Der Autor: Winfried Nöth, geb. 1944; Studium in Münster, Genf, Lissabon und Bochum; seit 1978 Professor für Anglistik, Linguistik und Semiotik an der Universität-GHS Kassel; seit 1994 ständiger Gastprofessor für Allgemeine Semiotik an der PUC Universität Sao Paulo; Bei J.B. Metzler ist erschienen: "Dynamik semiotischer Systeme". 1977.


O

P

Q

R

S

T

Trabant, Jürgen
Elemente der Semiotik

(E?)(L?) http://www.amazon.ca/exec/obidos/ASIN/3825219089/etymologporta-20


(E?)(L?) http://www.amazon.de/exec/obidos/ASIN/3825219089/etymologety0f-21


(E?)(L?) http://www.amazon.fr/exec/obidos/ASIN/3825219089/etymologetymo-21


(E?)(L?) http://www.amazon.co.uk/exec/obidos/ASIN/3825219089/etymologety0d-21


(E?)(L?) http://www.amazon.com/exec/obidos/ASIN/3825219089/etymologpor09-20
Sprache: Deutsch
Broschiert - 178 Seiten - UTB, Stuttgart
Erscheinungsdatum: Oktober 1996


Kurzbeschreibung:
Da die menschliche Kultur zu einem großen Teil auf Zeichen beruht, ist Semiotik als Lehre von den Zeichen eine Basistheorie für die Kulturwissenschaft. Dieses Buch stellt im ersten Teil die philosophischen, linguistischen und kommunikationswissenschaftlichen Theorien der Semiotik in leicht faßlicher Form dar. Im zweiten Teil wird ein Vorschlag für eine handlungstheoretische Auffassung des Zeichens unterbreitet, aus der sich auch eine Klärung des Verhältnisses der Semiotik zur Linguistik und Ästhetik ergibt.


U

V

Volli, Ugo
Semiotik

(E?)(L?) http://www.amazon.ca/exec/obidos/ASIN/3825223183/etymologporta-20


(E?)(L?) http://www.amazon.de/exec/obidos/ASIN/3825223183/etymologety0f-21


(E?)(L?) http://www.amazon.fr/exec/obidos/ASIN/3825223183/etymologetymo-21


(E?)(L?) http://www.amazon.co.uk/exec/obidos/ASIN/3825223183/etymologety0d-21


(E?)(L?) http://www.amazon.com/exec/obidos/ASIN/3825223183/etymologpor09-20
Broschiert - 431 Seiten - UTB, Stuttgart
Erscheinungsdatum: September 2002


Kurzbeschreibung:
Ein Instrumentarium zur Analyse von Texten. Dieser Band präsentiert unterschiedliche Konzepte, die innerhalb der Semiotik im Lauf ihrer Geschichte und vor allem in den letzten Jahrzehnten entwickelt wurden und die für das Verständnis von Texten fruchtbar gemacht werden können. Vollis Hauptanliegen ist es, einen "semiotischen Werkzeugkasten" bereitzustellen. Seine besondere Leistung besteht darin, dass es ihm gelingt, die verschiedenen Verfahren der einzelnen semiotischen Richtungen in einer komplexen aber einheitlichen Analysemethode zu bündeln. Der Autor, Prof. Dr. Ugo Volli lehrt an den Universitäten Bologna und Mailand. Die Interessenten sind Studierende und Lehrende der allgemeinen Sprachwissenschaft, sämtlicher Philologien sowie der Kommunikationswissenschaft.


W

X

Y

Z