Etymologie, Etimología, Étymologie, Etimologia, Etymology
ET Äthiopien, Etiopía, Éthiopie, Etiopia, Ethiopia
Ismus, Ismo, Isme, Ismo, Ism

A

B

C

D

E

F

G

H

I

J

K

L

M

N

O

P

Q

R

Rastafari (W3)

Am 2. November im Jahr 1930 kommt in Äthiopien ein Mann auf den Thron, der das Land in die Moderne führen will. Sein Name ist "Tafari Makonnen", sein Taufname ist "Haile Selassie" = dt. "Kraft der Dreifaltigkeit" (den er als Herrscher wieder annimmt), sein Titel lautet "Ras" = dt. "Fürst".

Der Name "Tafari" bedeutet amhar. "täfäri" = dt. "angsteinflössend", engl. "to be feared".

Seine Krönung führt in der Karibik zu einer Religionsbewegung, die in "Ras Tafari Makonnen" die Wiedergeburt Christi sehen. Auch der Reggae-Musiker Bob Marley bezeichnet sich nach dem "König der Könige" als "Rastafari".


Rastafarianism (OED 1940)

1938 _Daily Gleaner_ (Kingston, Jamaica) 18 Mar. (Access NewspaperArchive) = We also have "Ras Tafarianism", with persons calling themselves "Ras Tafaris".


(E?)(L?) http://www.alphadictionary.com/articles/eponyms/index.html

"Rastafarian": A Christian who regards Ethiopia as the Promised Land and Haile Selassie as a messiah. The title assumed by Haile Selassie (1892-1975), Emperor of Ethiopia 1930; from Amharic "ras" "chief", "prince" and "täfäri" "to be feared".


(E?)(L1) http://www.bbc.co.uk/religion/tools/calendar/faith.shtml?rastafari

Rastafari calendar for 2012


(E?)(L?) http://www.bbc.co.uk/worldservice/people/features/world_religions/

Rastafari: A young religion founded in Jamaica in the 1930s.

Rastafari is a young, Africa-centred religion which developed in Jamaica in the 1930s, following the coronation of Haile Selassie I as King of Ethiopia in 1930.

Rastafarians believe Haile Selassie is God, and that he will return to Africa members of the black community who are living in exile as the result of colonisation and the slave trade.


(E?)(L?) http://www.bbc.co.uk/religion/religions/rastafari/




(E?)(L?) http://www.cnrtl.fr/etymologie/rastafari

RASTAFARI, RASTA, adj. et subst. masc.

Étymol. et Hist. 1. 1976 subst. "rasta" [à propos de Bob Marley] (P. Blanc-Francard, in Terminal, févr., p. 19 ds Quem. DDL t. 23); 1979 adj. (Télérama, loc. cit.); 2. 1979 adj. rastafari (Cl. Fleouter, loc. cit.). Mot angl. att. dep. 1955 (ds NED Suppl.2), abrév. de "rastafari" (d'où 2), nom d'une secte jamaïcaine dont les membres croyaient que l'empereur d'Éthiopie Haïlé Sélassié assurerait leur retour à leur patrie, l'Afrique; "Ras Tafari" était le nom porté par "Haïlé Sélassié" de 1916 à 1930 (date de son accession au trône d'Éthiopie), "ras" "tête", "chef" étant un mot amharique (v. ras2).


(E?)(L?) http://www.dradio.de/dlf/sendungen/kalenderblatt/

Sendung vom 10.11.2004 - Kaiser Haile Selassie besucht die Bundesrepublik - Vor 50 Jahren wurde der erste Staatsgast in Bonn empfangen - Die Bonner Republik empfing ihren ersten Staatsgast überhaupt, den äthiopischen Kaiser Haile Selassie der Erste. Vier regierende Kaiser gab es 1954 noch. Haile Selassie jedoch war ein ganz besonderer. Für die jamaikanische Sekte der nach Haile Selassis bürgerlichem Namen benannten Rastafaris war der Kaiser der neue Messias.


(E?)(L?) http://www.etymonline.com/index.php?term=Rastafarian

"Rastafarian" (n.), 1955 ("Rastafarite" is found from 1953), from "Rastafari", Jamaican religion built around writings of Marcus Garvey and belief that "Haile Selassie" (1892-1975), former emperor of Ethiopia, was God. From "Ras Tafari", Selassie's title from 1916 to his accession in 1936, from Amharic "ras" "chief", "head" (from Arabic "ra's") + "tafari" "to be feared." As an adjective from 1960.


(E?)(L?) http://rasta1.hubpages.com/hub/Rastafarian-Lifestyle

Rastafarian Culture


(E?)(L?) http://www.rasta-revolution.de/


(E2)(L1) http://dictionary.reference.com/browse/Rastafarian


(E2)(L1) http://dictionary.reference.com/browse/Rastafarianism


(E?)(L?) http://www.relinfo.ch/rastafari/info.html

Rastafari - Befreiung aus Babylon. Kurzinformation


(E?)(L1) http://jeff560.tripod.com/words16.html

"RASTAFARIAN": "Ras Tafari", precoronation name of Haile Selassie (1892-1975), Emperor of Ethiopia


(E?)(L?) http://de.wikipedia.org/wiki/Rastafari

"Rastafari", häufig zu "Rasta" abgekürzt; auch "Rastafarianismus") ist eine in Jamaika in den 1930er Jahren entstandene, heute weltweit verbreitete Glaubensrichtung, die dem Christentum entsprungen ist und viele alttestamentliche Bezüge aufweist. Die Bewegung lehrt die Göttlichkeit Haile Selassies.

In Zusammenhang mit der Gründung der Rastafari-Bewegung in Jamaika steht Marcus Garvey, der Gründer der Back-to-Africa-Bewegung. Garvey sagte in den 1920er Jahren die Krönung eines mächtigen schwarzen Königs in Afrika voraus. Die Krönung "Haile Selassies" (Amharisch für "Macht der Dreifaltigkeit") zum Kaiser von Äthiopien im Jahr 1930 wurde als Erfüllung dieser Prophezeiung gewertet.

Unter den Rastafaris gibt es verschiedene Strömungen, wobei sich manche zu sogenannten „Houses“ zusammengeschlossen haben, z. B. Nyahbinghi, Bobo Ashanti oder die Zwölf Stämme (Twelve Tribes of Israel, 1968 gegründet von Vernon Carrington). Heute bekennen sich etwa 24.000 der 3 Millionen Jamaikaner zum Rastafari-Glauben.

Inhaltsverzeichnis Begriffsherkunft

Der Begriff "Rastafari" leitet sich vom Fürstentitel des äthiopischen Kaisers Haile Selassie, nämlich "Ras Tafari Makonnen" ab. "Ras" bedeutet in der amharischen Landessprache Äthiopiens "Kopf" und war einer der höchsten Titel am äthiopischen Kaiserhof. Er stand damals nur den Verwaltern der größten Provinzen zu und war der höchste militärische Dienstgrad, den nur der Kaiser verleihen konnte. Auch einigen hohen Würdenträgern der koptischen Kirche stand das Recht zu, den Titel eines Ras zu führen. Erst im 19. Jahrhundert wurde der Titel häufiger verwendet. Ein Ras hatte das Recht, 24 Zeremonientrommeln (Negarits) zu führen. Der Titel ist in der Bedeutung ungefähr einem Herzog vergleichbar.
...


(E1)(L1) http://books.google.com/ngrams/graph?corpus=0&content=Rastafari
Abfrage im Google-Corpus mit 15Mio. eingescannter Bücher von 1500 bis heute.

Engl. "Rastafari" taucht in der Literatur um das Jahr 1950 auf.

Erstellt: 2014-04

S

T

U

V

W

X

Y

Z