Etymologie, Etimología, Étymologie, Etimologia, Etymology
FR Frankreich, Francia, France, Francia, France
Region, Región, Région, Regione, Region

Limousin, le Limousin, Limousin
(Limoges, Limoges, Limoges)

A

Arnac-la-Poste (W3)

Den Zusatz "La Poste" verdankt der Ort "Arnac-la-Poste" einer Poststation, die hier im 12./18. Jh. (???) auf der königlichen Strasse von Paris nach Toulouse errichtet wurde.

Der erste Namensteil "Arnac" kann vielleicht mit dt. "Betrug", "Täuschung" übersetzt werden. (???)

(E?)(L?) http://crehangec.free.fr/limo.htm
87 Arnac-la-Poste tumulus du Châtelard, menhir de Pierre-Véronaise, dolmen du Feu des Fées, camp dit de César.

(E?)(L?) http://www.linternaute.com/humour/betisier/dossier/ces-communes-aux-noms-burlesques/ces-communes-aux-noms-burlesques.shtml

Chaque année est organisé un rassemblement "des communes de France aux noms burlesques et chantants" à l'initiative de l'association du même nom. Au programme : convivialité, bonne humeur et découverte du terroir. En juillet 2009, il a eu lieu à Bouzillé, dans le Maine-et-Loire. Etaient présents : Poil, Arnac-la-Poste, Vinsobres...

Arnac-la-Poste

Ce nom peu banal remonte au début du XVIIIe siècle. La commune a abrité un relais de poste sur la route royale Paris-Toulouse. En plus de son nom bizarre, la commune a d'autres atouts : son église fortifiée ou les vestiges de son château fort.




(E?)(L?) http://www.linternaute.com/voyage/magazine/villes-aux-noms-improbables/arnac-la-poste-en-france.shtml

Sur le chemin entre Toulouse et Paris, n'hésitez pas à vous arrêter visiter la commune d'Arnac-La-Poste, dont le nom comique cache une véritable destination touristique. Comme beaucoup de villes de la région, cette petite bourgade se nommait autrefois "Arnac", mais la présence d'un relais de poste au XIIème siècle lui a permis de s'octroyer ce nom. On peut d'ailleurs toujours voir l'ancien relais et découvrir la magnifique église fortifiée ainsi que la vieille tour de Lubignac.
© Annie Navarre


Erstellt: 2011-10

B

C

D

E

F

G

H

I

J

K

L

M

N

O

P

Q

R

S

T

Tüll (W3)

"Tulle" ist die Hauptstadt des Departements Correze. Auf diesen Ortsnamen gehen engl. "Tulle" und dt. "Tüll" (1818) zurück. Der Stadtname "Tulle" geht auf die frühere Bezeichnung "Tutela" zurück.

(E6)(L?) http://gutenberg.spiegel.de/?id=5&xid=289&kapitel=9&cHash=8b1256eba3einmal

Anton Cechov: Die Apothekerin / Einmal im Jahr
...
Die Fürstin selbst, eine gebeugte und runzelige Greisin, sitzt in einem großen Lehnstuhl und streicht immerfort die Falten ihres weißen Tüllkleides zurecht. Nur die an ihre dürre Brust geheftete Rose erinnert daran, daß es in dieser Welt auch eine Jugend giebt! Die Fürstin erwartet ihre Gratulanten.
...


(E6)(L?) http://www.stofflexikon.com/
Florentiner Tüll | Tüll

(E2)(L1) http://www.kruenitz1.uni-trier.de/cgi-bin/callKruenitz.tcl
Schleier (Tüll-) | Stickerey (Tüll-) | Tüll

Tulle (W3)

"Tulle" ist die Hauptstadt des Departements Correze. Auf diesen Ortsnamen gehen engl. "Tulle" und dt. "Tüll" (1818) zurück. Der Stadtname "Tulle" geht auf die frühere Bezeichnung "Tutela" zurück.

(E2)(L1) http://web.archive.org/web/20120331173214/http://www.1911encyclopedia.org/Tulle_%28Silk%29
Tulle (Silk)

(E?)(L?) http://web.archive.org/web/20120331173214/http://www.1911encyclopedia.org/Tulle%2C_France
Tulle, France

(E?)(L1) http://66.46.185.79/bdl/gabarit_bdl.asp?t1=1&id=2728
Tulle [Éponymes]

(E?)(L?) http://www.bibsoc.org.uk/cathlibs/towns/


(E?)(L?) http://www.cnrtl.fr/etymologie/tulle


(E?)(L?) http://www.etymonline.com/index.php?term=tulle


(E?)(L1) http://mypage.iu.edu/~shetter/miniatures/cloth.htm
TULLE from "Tulle", central France

(E3)(L1) http://www.logosdictionary.org/fashion/fashion_dict.view_definition?code=392177&lingua=IT


(E?)(L?) http://www.onelook.com/?w=tulle&loc=wotd

We found 31 dictionaries with English definitions that include the word tulle:


(E?)(L?) http://dictionary.reference.com/


(E?)(L?) http://de.structurae.de/geo/geoid/index.cfm?id=3666

Tulle
Stadt / Gemeinde in Corrèze (19), Limousin, Frankreich, Europa
Lateinischer Name: Tutela
Bauwerke
Name Jahr Zustand


(E2)(L1) http://www.kruenitz1.uni-trier.de/cgi-bin/callKruenitz.tcl


(E?)(L?) http://www.chass.utoronto.ca/epc/langueXIX/dg/09_t1-3.htm
Souvent aussi des noms de lieux désignent les produits originaires de ces lieux : "Tulle"

tullerie (W3)

Die Industrie, die sich um die Herstellung von Tüllstoffen kümmert, heißt frz. "tullerie".

(E?)(L?) http://www.cnrtl.fr/etymologie/tullerie


tulliste (W3)

Ein frz. "Tulliste" ist ein "Tüll-Hersteller" oder "Tüll-Verkaüfer".

(E?)(L?) http://www.cnrtl.fr/etymologie/tulliste


(E?)(L?) http://www.cnrtl.fr/definition/tulliste


Tutela (W3)

Die Römer nannten die Stadt "Tulle" "Tutela". Leider findet man keinen weiteren Hinweis zu dieser Namensgebung. Ich vermute jedoch, dass "Tutela", der Gott, dem man den Schutz eines Schiffes ans Herzen legte, bei der Namensgebung Pate stand. Meist war im hinteren Teil eines Schiffes ein Bildnis oder eine Skulptur des Gottes zu finden.

Der Name des Gottes bedeutet direkt lat. "tutela" = "Schutz", "Vormundschaft" und ist mit "Tutor" (16. Jh.) ("Beschützer", "Vormund", "Betreuer") verwandt und basiert auf lat. "tueri" = "schützen", "Vorsorge tragen". Vom "Beschützer" wurde der "Tutor" um 1770 zum "Studienleiter" und "Nachhilfelehrer" und um 1960 zum "Betreuer von studentischen Arbeitsgruppen".

(E?)(L?) http://atilf.atilf.fr/gsouvay/scripts/dmfX.exe?LEX_ENTREE_INITIALES;BALISE=ETYM;BACK;;ISIS=isis_dmf2009.txt;OUVRIR_MENU=2;s=s0a1e2ad0;


(E1)(L1) http://www.koeblergerhard.de/der/DERT.pdf


(E1)(L1) http://www1.ku-eichstaett.de/SLF/EngluVglSW/MEWD.pdf
FASSANISCHER TEIL (fassanisch)

(E2)(L1) http://www.kruenitz1.uni-trier.de/cgi-bin/callKruenitz.tcl




tutelage (W3)

Frz., engl. "tutelage" = "Wirken eines Beschützers", "Vormundschaft" geht zurück auf lat. "tutela", "tueri" = "schützen", "Vorsorge tragen".

(E?)(L?) http://www.etymonline.com/index.php?term=tutelage


(E?)(L?) http://www.liaretta.co.cc/gene_moutoux/latinderivatives.htm
tutelage (tutus)

(E?)(L?) http://dictionary.reference.com/


(E?)(L?) http://dictionary.reference.com/search?q=tutelage


(E?)(L?) http://dictionary.reference.com/wordoftheday/archive/2006/01/22.html


tutélaire (W3)

Frz. "tutélaire" = "schützend" geht zurück auf lat. "tutela", "tueri" = "schützen", "Vorsorge tragen".

tutelary (W3)

Engl. "tutelary" = "Schutzheiliger" geht zurück auf lat. "tutelarius" = "Aufseher", "Hüter".

(E?)(L?) http://www.etymonline.com/index.php?search=tutelary


(E?)(L?) http://dictionary.reference.com/


(E?)(L?) http://dictionary.reference.com/search?q=tutelary


(E?)(L?) http://dictionary.reference.com/wordoftheday/archive/2006/10/05.html


U

V

Vinsobres (W3)

Der Ortsname "Vinsobres" bedeutet wörtlich dt. "Wein mäßig" oder "Wein nüchtern". Seit dem Jahr 1633 findet man das Motto des Weinortes frz. ""Vinsobres ou sobre vin, prenez-le sobrement" = dt. "Vinsobres oder sobre vin, genießen Sie ihn mäßig".

Dennoch scheint der Ortsname zunächst nichts mit Wein zu tun zu haben. Er wird zurück geführt auf eine alte gallische Bezeichnung "Vintiobriga", das man sich aus "vins" = dt. "Wind" und "briga" = dt. "Berg", "Festung" zusammengesetzt vorstellen könnte. "Vinsobres" würde somit ungefähr "windige Bergfestung" bedeuten.

(E?)(L?) http://www.linternaute.com/humour/betisier/dossier/ces-communes-aux-noms-burlesques/vinsobres.shtml

Voilà un nom bien étrange pour une commune qui produit le premier Cru des Côtes-du-Rhône en Drôme provencale ! Les vignerons de Vinsobres cultivent la vigne et élaborent un vin, défini depuis des siècles par la maxime de Monseigneur de Suarès (1633) : "Vinsobres ou sobre vin, prenez-le sobrement".

La commune est située à 9 km au sud-ouest de Nyons et à 15 km au nord de Vaison-la-Romaine.




(E3)(L1) http://www.wein-plus.de/glossar/V.htm


(E?)(L?) http://de.wikipedia.org/wiki/Vinsobres

...
Die Herkunft des Ortsnamens ist nicht eindeutig zu klären. Die alte gallische Bezeichnung Vintiobriga könnte sich jedoch aus den Teilen vins für Wind und briga für Berg, Festung zusammensetzen. Vinsobres würde somit ungefähr „windige Bergfestung“ bedeuten.
...


Erstellt: 2011-10

W

X

Y

Z

Bücher zur Kategorie:

Etymologie, Etimología, Étymologie, Etimologia, Etymology
FR Frankreich, Francia, France, Francia, France
Limousin, le Limousin, Limousin

A

B

C

D

E

F

G

H

I

J

K

L

M

Michelin - Le Guide Vert - Berry, Limousin

(E?)(L?) http://www.amazon.ca/exec/obidos/ASIN/2067117467/etymologporta-20


(E?)(L?) http://www.amazon.de/exec/obidos/ASIN/2067117467/etymologety0f-21


(E?)(L?) http://www.amazon.fr/exec/obidos/ASIN/2067117467/etymologetymo-21


(E?)(L?) http://www.amazon.co.uk/exec/obidos/ASIN/2067117467/etymologety0d-21


(E?)(L?) http://www.amazon.com/exec/obidos/ASIN/2067117467/etymologpor09-20

Sprache: Französisch
Broschiert
Erscheinungsdatum: April 2006
Auflage: 1
ISBN: 2067117467


Die grünen Urlaubsführer von Michelin waren schon immer eine empfehlenswerte Urlaubslektüre. Bei meinem letzten Aufenthalt in der Bretagne leistete ich mir eine neue Ausgabe. Die alte war schon fast 20 Jahre alt und schon einigermassen abgegriffen.

Zu meiner Freude fanden sich in der neuen Ausgabe (2003) nicht nur ein paar farbige Illustrationen und hie und da eine bessere Information - es war auch zu jedem Ort ein Abschnitt "Le nom" eingefügt worden, in dem der jeweilige Ortsname erklärt wird.

Ich habe daraufhin in einer Buchhandlung Stichproben in mehreren (französischsprachigen (!)) "GuideMichelin" vorgenommen. Dabei habe ich keinen Ortsnamen ohne eine Namenserklärung gefunden. Diese Werke sind also auch unter etymologischen Gesichtspunkten rundum empfehlenswert.

Die Hinweise zu den Städtenamen konnte ich in den deutschen Ausgaben jedoch nicht finden.

N

O

P

Q

R

S

T

U

V

W

X

Y

Z