Etymologie, Etimología, Étymologie, Etimologia, Etymology
FR Frankreich, Francia, France, Francia, France
Chaostheorie (Chaosforschung), Teoría del Caos, Théorie du Chaos, Teoria del Caos, Chaos Theory

A

B

C

Chaos (W3)

Engl. "Chaos" (15. Jh.) = dt. "totale Verwirrung", "Auflösung aller Ordnungen", "völliges Durcheinander" geht über lat. "chaos" zurück auf griech. "cháos", "khaos" = dt. "der unendliche leere Raum", "die gestaltlose Urmasse", griech. "chainein" = dt. "gähnen", und weiter auf ide. "*gheu-", "*ghei-", "*ghi-" = dt. "gähnen", "klaffen", "gaffen", altengl. "ginian", altnord. "ginnunga-gap".

"Chaos" wurde durch kirchliche Prediger eingeführt in Bezug auf Genesis I, 1., als Zustand vor dem gestaltenden Eingriff Gottes. Der Gebrauch von "Chaos" geht zurück auf Hesiod, der in seiner Theogonie (Lehre von der oder Gedicht über die Abstammung der Götter) das Universum mit griech. "khaos" als Leere beschreibt. Der Gott "Chaos", zeugte Erebus (den Gott der unterirdischen Finsternis) und Nyx (die Göttin der Nacht). Ovid nahm das Bild des griech. "khaos" in seinen Metamorphosen auf, und stellte "Khaos" und "Kosmos", das geordnete Universum, einander gegenüber.

Einige antike Schriftsteller lassen "Chaos" in einem asexuellen Prozess "Gaia", die Erde gebären.

Engl. "Chaos theory", als mathematischer Begriff, ist seit dem Jahr 1977 nachweisbar.

(E?)(L?) http://atilf.atilf.fr/gsouvay/scripts/dmfX.exe?LEX_ENTREE_INITIALES;BALISE=ETYM;BACK;;ISIS=isis_dmf2009.txt;OUVRIR_MENU=2;s=s0a1e2ad0;


(E?)(L?) http://atilf.atilf.fr/gsouvay/scripts/dmfX.exe?LEX_ENTREE_INITIALES;BALISE=ETYM;OUVRIR_MENU=MENU_LEXIQUE;s=s0a1e2ad0;ISIS=isis_dmf2009L.txt;s=s0a1e2ad0;;ISIS=isis_dmf2009L.txt


(E?)(L?) http://chimie.scola.ac-paris.fr/sitedechimie/dico/frame.htm


(E?)(L?) http://www.cnrtl.fr/etymologie/chaos


(E?)(L?) http://logos.muthos.free.fr/mythologie/thematique.htm


(E?)(L?) http://pagesperso-orange.fr/l.maison/etymo/idxl0.htm


(E1)(L1) http://books.google.com/ngrams/graph?corpus=7&content=Chaos
Abfrage im Google-Corpus mit 15Mio. eingescannter Bücher von 1500 bis heute.

Frz. "Chaos" taucht in der Literatur um das Jahr 1630 auf.

Erstellt: 2011-10

D

E

F

G

H

I

J

K

L

M

N

O

P

Q

R

S

T

Théorie du chaos (W3)

Einem Artikel des französischen Figaro zufolge kam die "Chaostheorie", "frz. "Théorie du chaos", engl. "Chaos theory", zwar 1972, auf einer wissenschaftlichen Konferenz, durch Edward Lorenz in die Welt. Die Bezeichnung "Théorie du chaos" soll allerdings erst drei Jahre später, also im Jahr 1975, von zwei anderen (nicht genannten) Mathematikern geprägt worden sein.

(E?)(L?) http://www.lefigaro.fr/sciences/2009/09/02/01008-20090902ARTFIG00149-pourquoi-parle-t-on-de-theorie-du-chaos-.php

Pourquoi parle-t-on de théorie du chaos ?
...
C'est en 1972 qu'Edward Lorenz donne une conférence scientifique intitulée : «Prédictibilité : le battement d'ailes d'un papillon au Brésil provoque-t-il une tornade au Texas ?» L'image va faire le tour du monde et donner toute son ampleur aux théories du chaos (ce mot ne sera d'ailleurs «créé» que trois ans plus tard par deux autres mathématiciens).
...


(E1)(L1) http://books.google.com/ngrams/graph?corpus=7&content=Théorie du chaos
Abfrage im Google-Corpus mit 15Mio. eingescannter Bücher von 1500 bis heute.

Frz. "Théorie du chaos" taucht in der Literatur um das Jahr 1980 auf.

Erstellt: 2011-10

U

V

W

X

Y

Z