Etymologie, Etimología, Étymologie, Etimologia, Etymology
GR Griechenland, Grecia, Grèce, Grecia, Greece
Stadt, Ciudad, Ville, Città, City
Hauptstadt: Athína (Athen)

A

Akropolis (W3)

von altgriech. "akros" = "hoch" und "polis" = "Stadt", also eig. "Hochstadt". Berühmt ist die Akropolis von Athen, aber auch andere antike Akropoleis, wohl weil Siedlungen aus Verteidigungsgründen oft auf Hügeln errichtet wurden.
(A: roge)

Athen (W2)

(E?)(L?) http://www.portal-olivenoel.de/

Der ionische Mythos beschreibt, daß Zeus der Göttervater, die attische Halbinsel demjenigen der Götter oder Göttinnen versprach, der das originellste und zugleich nützlichste Geschenk bringen würde.

"Athene", die Göttin der Weisheit, gewann gegen Poseidon den Gott der Meere, da ihr Geschenk ein "Olivenbaum" war, ein "Symbol für Frieden und Wohlstand". So gab die Göttin der Stadt "Athen" ihren Namen und der wertvolle Olivenbaum wurde an den heiligen Hängen der Akropolis angepflanzt.

Die kretische Mythologie besagt, daß Pallas Athene auf der Insel Kreta geboren wurde, an der Mündung des Flusses Triton, und sie hat natürlich den heiligen Baum dem Volk der Kreter geschenkt. Eine dritte Sage erzählt, wie Daktylos Herkules mit den minoischen Schiffen bis zum Peleponnes reiste, um dort den Olivenbaum an die Bewohner des Festlandes weiterzugeben.


Der "Tropfen Wissen" auf der angegebenen Seite ist recht interessant.


B

C

D

E

F

G

Größte Stadt von GR
Größte Stadt von Griechenland

Größte Stadt von GR - Griechenland ist "Athen".

Erstellt: 2012-07

H

Hauptstadt von GR
Hauptstadt von Griechenland

Hauptstadt von GR - Griechenland ist "Athen".

Geographische Lage der Hauptstadt: 023°43' O - 37°58' N

Erstellt: 2012-07

I

J

K

L

lakonisch
spartanisch
spartanisch leben (W2)

(E2)(L2) http://www.blueprints.de/wortschatz/
"Sparta" war die Hauptstadt der der griech. Region "Lacedaemon", "Lakon", (daher "lakonikos" = "lakonisch" = "wortkarg", "ohne weitere Erläuterungen"). Die "Spartaner" sahen in einer anspruchslosen Lebensweise einen heroischen Lebensstil. Dementsprechend lebten sie "spartanisch" auch was die Ernährung betraf.

Die Wendung "spartanisch leben" kommt von der ungewöhnlich harten Erziehung und Lebensweise der "Spartiaten". Vom vollendeten 7. Lebensjahr an wurden ihre Söhne in strenger staatlicher Zucht zur Kriegsführung und zum Gehorsam erzogen. Zu den gemeinsamen Mahlzeiten hatten die "Spartiaten" einen Naturalbeitrag zu leisten. Wer das nicht konnte, verlor das Vollbürgerrecht.

Wenn wir heute sagen, dass jemand "spartanisch lebt", dann meinen wir eine genügsame, einfache, harte bzw. anspruchslose Art zu leben.
(© blueprints Team)

--------------------------------------------------------------------------------

M

N

O

P

Q

R

S

sybarite (W3)

(E1)(L1) http://dictionary.reference.com/wordoftheday/archive/
(SIB-uh-ryt), noun: A person devoted to luxury and pleasure.

"Sybarite" is derived from Greek "Sybarites", from "Sybaris", an ancient Greek city noted for the luxurious, pleasure-seeking habits of many of its inhabitants.

T

U

V

W

X

Y

Z