Etymologie, Etimología, Étymologie, Etimologia, Etymology
GR Griechenland, Grecia, Grèce, Grecia, Greece
Biologie, Biología, Biologie, Biologia, Biology

A

B

C

D

E

F

G

H

I

J

K

kýtos (W3)

Griech. "kýtos" = dt. "Hohlraum", "Höhlung", "Rundung", "Wölbung", "Gefäß", bzw. neulat. "cytus" = dt. "Zelle" hat seinen Weg als Wortstamm "zyt", "cyt", "cit" = dt. "auf die Zelle bezüglich", "-zell-", in die heutige Biologie und Medizin gefunden.

Die Vorsilben "zyt-" (vor Vokalen) und "zyto-" (vor Konsonanten) findet man in "Zytodiagnostik" = dt. "Zelluntersuchung", "zytogen"= dt. "von der Zelle gebildet", "Zytoplasma"= dt. "Zellplasma" und "zytotoxisch" = dt. "zellschädigend". Als Nachsilbe findet man "-zyt" in dt. "Erythrozyt" = dt. "rotes Blutkörperchen" und "Leukozyt" = dt. "weißes Blutkörperchen". Im Französischen und Englischen trifft man sie in der Form "-cyt-" und "cyto-" an.

Im Spanischen und Italienischen kann man auch auf "-cit-" treffen, etwa in span. "citología", ital. "citologia" = dt. "Zytologie" oder in ital. "citode" = dt. "Zytode" = dt. "Zelle, Protoplasma ohne Kern" zusammen mit griech. "-odes" = dt. "ähnlich".

Erstellt: 2012-11

L

M

N

O

P

Q

R

S

T

U

V

W

X

Y

Z