Etymologie, Etimología, Étymologie, Etimologia, Etymology
GR Griechenland, Grecia, Grèce, Grecia, Greece
Rhetorik, Retórica, Rhétorique, Retorica, Rhetoric

A

B

C

D

E

F

G

H

I

J

K

L

M

N

O

P

gottwein.de
Rhetorik
Stilistik
System und Begriffe
Redeschmuck

(E?)(L1) http://www.gottwein.de/graeca/lex/r_rhetorik01.php#Rhetorik
Übersicht Tropen und Figuren - Umfassende, ausführliche und leider etwas wissenschaftlich orientierte Übersicht der Elemente antiker Redekunst. Besonders erwähnenswert sind die Angaben zur Hörerlenkung und zu Sinn und Zweck der einzelnen rheotorischen Kniffe. Mit weiteren Links und Quellenangaben.

actio | Adynaton | aequivocitas | Akkumulation | Allegorie | Alliteration | ambiguitas | amplificatio | Anadiplose | Anakoluth | Anapher | annominatio | Antimetabole | anticipatio | Antithese | Antonomasie | apo koinoy | Aporie | Aposiopese | Apostrophe | Appellativum | aptum | argumentatio | Asianismus | Assonanz | Asyndeton | Attizismus | auctoritas | Ausruf | aversio | Beispiel | brevitas | Brachylogie | Chiasmus | commoratio | communicatio | commutatio | conciliare | conciliatio | congeries | confirmatio | constitutio | consuetudo | correctio | detractio | digressio | Dihärese | diminutio | dispositio | distinctio | distributio | diversivocitas | docere | dubitatio | Ekphrasis | Ellipse | elocutio | Emphase | Enallage | Enargeia | Enthymem | Epanalepse | Epanorthosis | Epimone | Epipher | Epiphonem | Epiphrasis | Epiploke | Epitheton | Erotema | Ethnicum | Ethopoiie | evidentia | exclamatio | exemplum | Exkurs | exordium | expolitio | Figur | Figura etymologica | Gedankenfigur | genus deliberativum | genus demonstrativum | genus elocutionis | genus grande | genus iudicale | genus medium | genus pro specie | genus tenue | Gleichnis | Gnome | Gorgianischen Figuren | gradatio | Hendiadyoin | Homoioptoton | Homoioteleuton | humilitas | Hyperbaton | Hyperbel | Hysteron proteron | immutatio | Inkonzinnität | interpositio | interrogatio | inventio | Inversion | Ironie | Isokolon | Iteration | | Klangfiguren | Klimax | koinonia | Kyklos | Lautmalerei | Litotes | maiestas | memoria | Metabasis | Metapher | Mimesis | movere | multivocitas | narratio | obscuritas | Onomatopoiie | ornatus | Oxymoron | Palillogie | Paradeigma | Paradoxon | Parallelismus | Parechese | Parekbasis | Parenthese | Parison | Paromoiose | Paronomasie | pars pro toto | partitio | Patronymicum | Periphrase | peroratio | Personifikationtio | perspicuitas | Pleonasmus | Polare Ausdrucksweise | Polyptoton | Polysyndeton | praestigiae | Praeteritio | Prägnanz | Priamel | principium | probare | probatio | Prolepse | prooemium | propositio | Prosopopoiie | Psephopäxie | puritas | Pysma | reticentia | refutatio | Rhetorische Frage | Satzkonstruktion | Sentenz | sermocinatio | Sprichwort | Strategie | Summations- schema | stasis | status | Symploke | Synästhesie | Synathroismos | Synekdoche | Synonymie | Tapeinosis | Tautologie | totum pro parte | tractatio | traiectio | transgressio | translatio | Trikolon | Tropus | univocitas | Variatio | Vergleich | vetustas | Wegwendung | Wortbeziehung | Worteinsparung | Worthäufung | Wortstellung | Wortverbindung | Wortwiederholung | Zeugma

(E. Gottwein)

Q

R

Rhetorik (W3)

Die klassische Rhetorik lehrt folgende fünf Schritte:

S

T

U

V

W

X

Y

Z

Bücher zur Kategorie:

Etymologie, Etimología, Étymologie, Etimologia, Etymology
GR Griechenland, Grecia, Grèce, Grecia, Greece
Rhetorik, Retórica, Rhétorique, Retorica, Rhetoric

A

B

C

D

E

F

G

H

Eisenhut, Werner - ERG
Einführung in die antike Rhetorik und ihre Geschichte

(E?)(L?) http://www.wbg-wissenverbindet.de/shop/de/wbg/einf%C3%BChrung-in-die-antike-rhetorik-und-ihre-geschichte-b189930-001

Sonderausgabe der 5., unveränd. Aufl. 1994. V, 107 S., kart.

Das Hauptinteresse gilt dem Aufzeigen der Wirkungsmächtigkeit der Rhetorik von der Antike bis in das beginnende Mittelalter. Rhetorische Bildung, die mehr war als bloßes Redenlernen, durchzog damals das gesamte gesellschaftliche Leben. Folglich werden auch die Männer und Werke vorgeführt, die die Beredsamkeit gefördert haben. Das Formelle steht nicht im Vordergrund, sondern vielmehr die Spannweite des Bewegenden, wodurch die Rhetorik hervorgebracht und ausgebildet wurde.

ISBN: 9783534189939
Seitenzahl: 112
Auflage: 5., unveränd. Aufl. 1994
Broschur
Sprache: Deutsch

Werner Eisenhut, geb. 1922 in Nürnberg, Promotion in München, wissenschaftlicher Assistent in Erlangen, seit 1957 in Berlin; ab 1971 Professor für Klassische Philologie an der Freien Universität Berlin.


(E?)(L?) https://www.weltbild.de/artikel/buch/einfuehrung-in-die-antike-rhetorik-und-ihre-geschichte_19735170-1


Erstellt: 2017-05

I

J

K

L

M

N

O

P

Q

R

S

T

U

V

W

X

Y

Z