Etymologie, Etimología, Étymologie, Etimologia, Etymology
GR Griechenland, Grecia, Grèce, Grecia, Greece
Trinken, Beber, Boire, Bere, Drink

A

B

C

D

E

F

G

H

I

J

K

L

M

N

O

P

Q

R

S

T

U

V

W

X

Y

Z

Bücher zur Kategorie:

Etymologie, Etimología, Étymologie, Etimologia, Etymology
GR Griechenland, Grecia, Grèce, Grecia, Greece
Trinken, Beber, Boire, Bere, Drink

A

B

C

D

E

F

G

H

I

J

K

L

M

Matuschek, Stefan (Herausgeber)
Wo das philosophische Gespräch ganz in Dichtung übergeht
Platons Symposion und seine Wirkung in der Renaissance, Romantik und Moderne

(E?)(L1) http://www.amazon.ca/exec/obidos/ASIN/3825312798/etymologporta-20


(E?)(L1) http://www.amazon.de/exec/obidos/ASIN/3825312798/etymologety0f-21


(E?)(L1) http://www.amazon.fr/exec/obidos/ASIN/3825312798/etymologetymo-21


(E?)(L1) http://www.amazon.it/exec/obidos/ASIN/3825312798/etymologporta-21


(E?)(L1) http://www.amazon.co.uk/exec/obidos/ASIN/3825312798/etymologety0d-21


(E?)(L1) http://www.amazon.com/exec/obidos/ASIN/3825312798/etymologpor09-20
Gebundene Ausgabe: 230 Seiten
Verlag: Universitätsverlag Winter (2002)
Sprache: Deutsch

Erstellt: 2011-05

N

O

P

Platon (Autor) / Paulsen, Thomas (Herausgeber, Übersetzer) / Rehn, Rudolf (Herausgeber, Übersetzer)
Symposion: Neuübersetzun

(E?)(L1) http://www.amazon.ca/exec/obidos/ASIN/3150184355/etymologporta-20


(E?)(L1) http://www.amazon.de/exec/obidos/ASIN/3150184355/etymologety0f-21


(E?)(L1) http://www.amazon.fr/exec/obidos/ASIN/3150184355/etymologetymo-21


(E?)(L1) http://www.amazon.it/exec/obidos/ASIN/3150184355/etymologporta-21


(E?)(L1) http://www.amazon.co.uk/exec/obidos/ASIN/3150184355/etymologety0d-21


(E?)(L1) http://www.amazon.com/exec/obidos/ASIN/3150184355/etymologpor09-20
Broschiert: 215 Seiten
Verlag: Reclam, Ditzingen (August 2006)
Sprache: Deutsch


Kurzbeschreibung
Der wohl berühmteste Dialog des Platon ist ein Preislied auf den Gott Eros. Im Hause des Tragödiendichters Agathon überbieten sich die Gäste in ihren sechs Lobreden gegenseitig. So berichtet Aristophanes vom Mythos der männlichen, androgynen und weiblichen Urwesen und Sokrates von seinen Unterredungen mit der weisen Priesterin Diotima. Zu später Stunde trifft unerwartet Alkibiades ein und schildert in aller Offenheit seine Liebe zu Sokrates.

Über den Autor
Platon, 427-347 v. Chr., stammte aus adeligem Geschlecht und zählt zu den bedeutendsten griechischen Philosophen. Er war entscheidend von seinem Lehrer Sokrates geprägt. Nach dessen Tod begab er sich auf Reisen, doch scheiterten seine Hoffnungen, in Syrakus sein Staatsideal zu verwirklichen. Nach seiner Rückkehr gründete er in Athen seine Philosophenschule, die Akademie.


Erstellt: 2011-05

Q

R

S

T

U

V

W

X

Y

Z