Etymologie, Etimología, Étymologie, Etimologia, Etymology
IE Irland, Irlanda, Irlande, Irlanda, Ireland
Region, Región, Région, Regione, Region

Wexford, Wexford, Wexford (Provinz: Leinster, Cúige Laighean)
(DE, FR, UK)

A

B

C

D

E

epodunk
Communities of Wexford

(E?)(L?) http://ei.epodunk.com/counties-ireland.html


(E?)(L?) http://ei.epodunk.com/profiles/ireland/county-wexford/3017641.html


(E?)(L?) http://ei.epodunk.com/cgi-bin/localList.php?local=3017641&locTGroup=Communities&direction=down&sec=0&qty=17




epodunk
Parishes of County Wexford

(E2)(L1) http://ei.epodunk.com/counties-ireland.html


(E?)(L?) http://ei.epodunk.com/profiles/ireland/county-wexford/3017641.html


(E?)(L?) http://ei.epodunk.com/cgi-bin/localList.php?local=3017641&locTGroup=Parishes&direction=down&sec=0&qty=141




F

G

garman (W3)

Am 11.03.2012 erhielt ich folgende Frage von Herrn U. Rostalski


Ist es möglich dass der irische Name "Loch Garman" für die Stadt Wexford (an der Küste im Südosten Irlands) etwas mit einem Germanen zu tun haben könnte?

Laut irischer Legende bezieht sich der Name auf einen Mann namens "Garman Garbh" (https://en.wikipedia.org/wiki/Wexford)

Meine Hypothese wäre folgende: Noch vor den Wikingern waren an diesem Ort Sachsen, Angeln oder Friesen? - und haben dort eine Siedlung gegründet, welche dann von den Wikingern erobert wurde.


Leider kann ich hierzu auch nur Vermutungen anstellen. Bei meiner Such bin ich auf altir. "garman" = dt. "Schutzdach", "Schirm" gestoßen und als lateinische Übersetzung lat. "celo", "celare" = dt. "verhüllen", "bedecken", "verbergen", "verschweigen", "verheimlichen", "geheim halten".

Außerdem findet man engl. "garment" = dt. "Kleidungsstück", "Kleidung", "Kleider", "Gewand", "Hülle".

Schließlich findet man einige Träger des Familiennamens "Garman".

Die Verwendung von dt. "Garmann" für dt. "Germane" wird schon in Grimms Wörterbuch als schriftstellerische Spielerei bezeichnet.

Mehr konnte ich leider nicht in Erfahrung bringen. Wenn man nun von ir. "loch" = "Wasser", "See" (vgl. engl. "lake") ausgeht, fallen mir folgende Deutungsmöglichkeiten ein. Genauere und vor allem sichere Deutungen ließen sich erst bei intensiverer Klärung der Wortherkunft und der Entstehungsgeschichte der Ortsbezeichnung selbst finden. Ich wage es jedenfalls nicht, eine meiner Ideen als richtig zu bezeichnen. Möglicherweise gibt es noch ganz andere Deutungsmöglichkeiten.

Und auf die Frage, ob der Wortstamm irischen Ursprungs ist oder von den Angelsachsen oder den Wikingern stammt oder ob ein Personenname zum Ortsnamen wurde oder umgekehrt, habe ich noch gar keinen Hinweis gefunden.

Insofern dürfte der Wikipedia-Hinweis noch die naheliegendste Variante sein, dass ein junger Mann namens "Garman Garbh" (vielleicht "der Beschützer Garbh") als Namensgeber für "Loch Garman" fungierte.

(E?)(L?) http://www.agarman.dial.pipex.com/
Big Cats Online © 1997-2000 Andrew Garman

(E?)(L?) http://www.archive.org/stream/Lateinisches-etymologisches-woerterbuch/Walde-LateinischesEtymologischesWrterbuch_djvu.txt

ai. "garman" = dt. "Schutzdach", "Schirm"


(E?)(L1) http://www.artcyclopedia.com/artists/AZ.html
Ed Garman - American | George Sugarman - American Sculptor

(E?)(L?) http://www.businessdictionary.com/terms-by-letter.php?letter=G
Garman Kohlhagen model

(E?)(L?) http://www.classical-composers.org/search/firstW
Webster-Garman, William (1954)

(E?)(L?) http://www.ces.csiro.au/aicn/name_s/b_1.htm
Amblyseius fallacis (Garman)

(E?)(L?) http://www.fishbase.org/


(E?)(L?) http://www.fishbase.org/Nomenclature/ScientificNameSearchList.php?crit1_fieldname=SYNONYMS.SynGenus&crit1_fieldtype=CHAR&crit1_operator=CONTAINS&crit1_value=&crit2_fieldname=SYNONYMS.SynSpecies&crit2_fieldtype=CHAR&crit2_operator=contains&crit2_value=garman&group=summary&backstep=-2

Scientific Names where Species Contains garman

Scientific Name Author Valid Name Family English Name


(E?)(L1) http://www.gutenberg.org/browse/authors/k


(E?)(L?) http://www.kohlibri.de/xtcommerce/advanced_search_result.php?keywords=Etymology
Garman, Michael 1990, Psycholinguistics. Cambridge: Cambridge University Press (Cambridge Textbooks in Linguistics).

(E?)(L?) http://runeberg.org/katalog.html
Garman & Worse Kielland, Alexander L.

(E?)(L?) http://www.woerterbuchnetz.de/DWB/

"garmann", m. "Germane", eine auslegung des 17. oder schon des 16. jh. (doch schon von Schottel 291 verworfen), vermutlich gemeint als "ganzer mann" (s. DWB "gar" II, 3, b), von schriftstellern in ernst und scherz verwendet: die zween fürtreffliche hochverdiente Garmänner. Philander 1, 699; die Deutschen heiszen sonst Garmänner, und der bart (hilt weiland man dafür) vermehret männlich art: jetzt scheren wir den bart so völlig ab, so rein; ei wollen wir vielleicht Garweiber lieber sein? Logau 2, 3, 38;
wunderbarliche, gaulischer Circen, verwandlung der Garmänner in bestien. ped. schulf. 102.


(E?)(L?) https://en.wikipedia.org/wiki/Wexford

...
History
Wexford lies on the south side of Wexford Harbour, the estuary of the River Slaney. According to a local legend, the town got its Irish name, "Loch Garman", from a young man named "Garman Garbh" who was drowned on the mudflats at the mouth of the River Slaney by flood waters released by an enchantress. The resulting lake was thus named, "Lake of Garman". The town was founded by the Vikings in about 800 AD. They named it "Veisafjorðr", inlet of the mud flats and the name has changed only slightly into its present form. For about three hundred years it was a Viking town, a city state, largely independent and owing only token dues to the Irish kings of Leinster.
...


(E6)(L1) http://mathworld.wolfram.com/letters/G.html
Garman-Kohlhagen Formula

(E1)(L1) http://books.google.com/ngrams/graph?corpus=0&content=garman
Abfrage im Google-Corpus mit 15Mio. eingescannter Bücher von 1500 bis heute.

Engl. "garman" taucht in der Literatur um das Jahr 1800 auf.

Erstellt: 2012-03

H

I

J

K

L

M

N

O

P

Q

R

S

T

U

V

W

X

Y

Z