Etymologie, Etimología, Étymologie, Etimologia, Etymology
IR Iran, Irán, Iran, Iran, Iran
Garten, Jardín (Huerto), Jardin, Giardino (Orto), Garden

A

B

C

D

E

F

G

H

I

J

K

L

M

N

O

P

Q

R

S

T

U

V

W

X

Y

Z

Bücher zur Kategorie:

Etymologie, Etimología, Étymologie, Etimologia, Etymology
IR Iran, Irán, Iran, Iran, Iran
Garten, Jardín (Huerto), Jardin, Giardino (Orto), Garden

A

B

C

D

E

F

G

H

I

J

K

L

M

N

O

P

Q

R

S

Saadi von Schiras
Der Rosengarten

(E?)(L?) http://www.amazon.ca/exec/obidos/ASIN/3406433375/etymologporta-20


(E?)(L?) http://www.amazon.de/exec/obidos/ASIN/3406433375/etymologety0f-21


(E?)(L?) http://www.amazon.fr/exec/obidos/ASIN/3406433375/etymologetymo-21


(E?)(L?) http://www.amazon.co.uk/exec/obidos/ASIN/3406433375/etymologety0d-21


(E?)(L?) http://www.amazon.com/exec/obidos/ASIN/3406433375/etymologpor09-20
beck
398S.
Gebundene Ausgabe: 397 Seiten
Verlag: C.H.Beck; Auflage: 1 (Februar 1998)
Sprache: Deutsch


Kurzbeschreibung
Der Rosengarten - entstanden im 13. Jahrhundert - ist das wohl populärste Werk der klassischen persischen Literatur. Es wurde schon zu Lebzeiten Sa'dis weit über die Grenzen seines Heimatlandes hinaus bekannt und gehört heute zu den herausragenden Werken der Weltliteratur. Dieter Bellmann hat diesen Klassiker auf Grund der Übersetzung von Karl Heinrich Graf neu bearbeitet und geht in einem ausführlichen Nachwort auf Sa'dis Leben und Werk ein.

Über das Produkt
Der Rosengarten - entstanden im 13. Jahrhundert - ist das wohl populärste Werk der klassischen persischen Literatur. Es wurde schon zu Lebzeiten Sa'dis weit über die Grenzen seines Heimatlandes hinaus bekannt und gehört heute zu den herausragenden Werken der Weltliteratur. Dieter Bellmann hat diesen Klassiker auf Grund der Übersetzung von Karl Heinrich Graf neu bearbeitet und geht in einem ausführlichen Nachwort auf Sa'dis Leben und Werk ein.


Saadi von Schiras
Gulistan. Der Rosengarten

(E?)(L?) http://www.amazon.ca/exec/obidos/ASIN/3451045826/etymologporta-20


(E?)(L?) http://www.amazon.de/exec/obidos/ASIN/3451045826/etymologety0f-21


(E?)(L?) http://www.amazon.fr/exec/obidos/ASIN/3451045826/etymologetymo-21


(E?)(L?) http://www.amazon.co.uk/exec/obidos/ASIN/3451045826/etymologety0d-21


(E?)(L?) http://www.amazon.com/exec/obidos/ASIN/3451045826/etymologpor09-20
Broschiert: 319 Seiten
Verlag: Herder, Freiburg (1998)


Kurzbeschreibung
Unterhaltsam, humorvoll, lebensklug und von mystischer Inspiration: Seikh Saadi von Shiras lebte im 13. Jahrhundert und war der berühmteste Sufimeister seiner Zeit. Im 'Rosengarten' - seinem Hauptwerk, das zur großen Weltliteratur zählt - führt wer den Leser in dichter und poetischer Sprache zu einer feineren und schärferen Wahrnehmung der Wirklichkeit. Aus den alten Handschriften neu übertragen von dem großen Sufilehrer Omar Ali-Shah.


Saadi von Schiras (Autor)
Gelpke, Rudolf (Autor)
Hundertundeine Geschichte aus dem Rosengarten
Ein Brevier orientalischer Lebenskunst

(E?)(L?) http://www.amazon.ca/exec/obidos/ASIN/3492243347/etymologporta-20


(E?)(L?) http://www.amazon.de/exec/obidos/ASIN/3492243347/etymologety0f-21


(E?)(L?) http://www.amazon.fr/exec/obidos/ASIN/3492243347/etymologetymo-21


(E?)(L?) http://www.amazon.co.uk/exec/obidos/ASIN/3492243347/etymologety0d-21


(E?)(L?) http://www.amazon.com/exec/obidos/ASIN/3492243347/etymologpor09-20
von Saadi von Schiras, Rudolf Gelpke
Broschiert: 367 Seiten
Verlag: Piper (November 2004)
Sprache: Deutsch


Kurzbeschreibung

»Der Rosengarten« ist das wichtigste Werk der klassischen persischen Literatur. Unterhaltsam und klug erzählt der Sufimeister Scheich Saadi von der Jugend und der Liebe, von der Genügsamkeit und den Vorteilen des Schweigens, vom Alter und vom Umgang mit den Menschen. Seine Erzählungen spiegeln nicht nur die Weisheit eines einzelnen Dichters, sondern sind zugleich eine kleine Einführung in die Lehre des Sufismus. Diese charmante Auswahl der schönsten Anekdoten und Geschichten aus Saadis Brevier orientalischer Lebenskunst hat auch für heutige europäische Leser nichts an Lebendigkeit verloren.

»Scheich Saadi erweist sich … als jener unübertroffene Meister der Harmonie, als … Vermittler zwischen Gestern und Heute, Form und Inhalt, Poesie und Prosa, Individuum und Gesellschaft, Sultan und Derwisch, Natur und Kultur, als der er im Morgenland heute noch gilt.« Rudolf Gelpke im Nachwort

Über den Autor
Scheich Saadi (Saadi von Schiras), geboren um 1200 n. Chr., war der Sohn eines angesehenen Geistlichen am Hof von Schiras. Nach seinem Studium an der berühmten Hochschule Nezamiyeh führte Saadi ein jahrzehntelanges unstetes Wanderleben, pilgerte mehrmals nach Mekka und reiste durch verschiedene Länder des Orients. Das Alter verbrachte er in seiner Heimatstadt, wo er als Heiliger verehrt wurde und 1292 in einem Derwischkloster starb.


Erstellt: 2012-06

T

U

V

W

X

Y

Z