Etymologie, Etimología, Étymologie, Etimologia, Etymology
IT Italien, Italia, Italie, Italia, Italy
Region, Región, Région, Regione, Region

Latium, Latium, Lazio
(Rom, Rome, Rome)

A

B

C

D

Domus Aurea - Rose

Wörtlich bedeutet "Domus Aurea" = "Das goldene Haus".

"Domus Aurea" hieß aber auch ein einzelnes Bauwerk, ein 50ha großer Palast, den sich Nero nach dem Brand in Rom im Jahre 64 erbauen ließ. In dessen Park ließ Vespasian später das Kolosseum errichten. Das Goldene Haus blieb offizielle Residenz der römischen Herrscher bis 235.

Domus Aurea, by Severus and Celer, at Rome, Italy, A.D. 64.

Die englische Redewendung "Fiddling while Rome burns" (= keinen Finger rühren, um ein Problem zu lösen) geht auf die Legende zurück, wonach der römische Kaiser Nero auf der Leier spielte, während Rom brannte. Es gab das Gerücht, dass er das Feuer legen ließ um Platz für sein "Domus Aurea" zu schaffen.

(E?)(L?) http://www.helpmefind.com/rose/pl.php?n=31100


E

europa
Lazio

(E?)(L3) http://europa.eu/abc/maps/regions/italy/lazio_de.htm


F

G

H

I

J

K

Kolosseum
Koloss (W3)

Das "Kolosseum" ("Colosseo") in Rom blickte als "Amphitheater" ("amphitheatrum", "zweiseitiges Theater") das Licht der Welt. Die Bezeichnung "Kolosseum" erhielt es erst im Mittelalter. Es verdankt die Bezeichnung einer riesigen Statue neben dem Amphitheater, die als "colossus" bezeichnet wurde. Zwischen dem 8. und 11. Jh. wurde die Bezeichnung "Koloss" (griech. "kolossós" = dt. "Figur") auf das "Amphitheater" übertragen. Damit wurde der Weg frei, "Koloss" als allgemeine Bezeichnung für etwas sehr grosses zu verwenden.

Der Weg von der neutralen "Figur" (unabhängig von der Große), zur "Riesenstatue" führte über die "Figur von Rhodos", "Koloss von Rhodos". Die Bürger von Rhodos gaben im Jahr 280 v. Chr. eine mehr als 30 Meter hohe Bronzestatue des Gottes Helios in Auftrag. Zwölf Jahre später war der "Koloss von Rhodos" fertig. Und ab nun verband sich großartig mit riesenhaft und "kolossal" bezeichnete nur noch große Figuren.

Beard, Mary / Hopkins, Keith: Das Kolosseum.
Ubers.: U. Blank-Sangmeister u. A. Raupach.
251 S. UB 18611 . 6,80

(E?)(L?) http://www.deutschlandfunk.de/vollstaendige-durchleuchtung.676.de.html?dram:article_id=224116

Vollständige Durchleuchtung
Kolosseum wird zum ersten Mal komplett untersucht
Von Thomas Migge
...


(E?)(L?) http://www.kath.de/kurs/vatikan/kolosseum.php

...
Der Name „Kolosseum“ geht zurück auf eine „kolossale“ Statue des Despoten Nero als Sonnengott.
...


(E?)(L?) http://web.kyoto-inet.or.jp./org/orion/eng/hst/roma/colloseu.html


(E?)(L?) http://www.planet-schule.de/sf/php/02_sen01.php?sendung=7846


(E?)(L?) http://www.roma-antiqua.de/antikes_rom/kolosseum/index

Tal des Kolosseum

Panem et circenses, Brot und Spiele: Das war es, wonach die armen Massen der antiken Großstadt der Kaiserzeit verlangten. Politisch eigentlich längst in der Bedeutungslosigkeit versunken, war die plebs Urbana nur dann ein ernstzunehmender Faktor, wenn sie unzufrieden war und ihrem Unmut Luft zu machen drohte. Das wußten auch die Kaiser - und so sorgten sie in großem Stil für Unterhaltung und damit auch für eine Stabilisierung ihrer Herrschaft. Großartigstes Zeugnis dieser Politik ist das Amphitheatrum Flavium, das Kolosseum also, das die Flavischen Kaiser im ersten Jahrhundert n. Chr. errichten ließen. Doch ist das Wahrzeichen Roms nicht die einzige Sehenswürdigkeit, die das Tal des Kolosseum zu bieten hat.
...


(E1)(L1) http://books.google.com/ngrams/graph?corpus=8&content=Kolosseum
Abfrage im Google-Corpus mit 15Mio. eingescannter Bücher von 1500 bis heute.

Dt. "Kolosseum" taucht in der Literatur um das Jahr 1600 / 1800 auf.

(E?)(L?) http://corpora.informatik.uni-leipzig.de/


Erstellt: 2014-07

L

M

Montefiascone, Est, Est, Est (W3)

Der Name der Stadt "Montefiascone" am See Bolsena in der italienischen Provinz Rom geht zurück auf "montes falisci" = "Berg der Falisker" (Einwohner der Stadt Falerii).

Aus "Montefiascone", kommt ein geschätzter Muskatellerwein namens "Est, Est, Est". Diese Bezeichnung verdankt er einer Anekdote, die von W. Müller dichterisch behandelt wurde:

(E?)(L?) http://www.digitale-bibliothek.de/band100.htm

Auf einer Reise gab der Bischof Joh. v. Fugger seinem Diener den Auftrag, vorauszugehen und an jede Schenke, wo er guten Wein finde, "Est" anzuschreiben. In Montefiascone fand der Diener den besten und schrieb deshalb "Est, Est, Est!" an. Der Bischof trank sich tot und erhielt von seinem Diener die Grabschrift: »Est, est, est! propter nimium Est hic Joannes de Fugger dominus meus mortuus est« (mein Herr ist an Übermaß von Est gestorben), die sich noch in der Kirche San Flaviano daselbst vorfindet.


Meyers Großes Konversations-Lexikon (1905)

(E?)(L?) http://www.retrobibliothek.de/retrobib/seite.html?id=111477


(E?)(L?) http://www.discoveritalia.it/luoghi/luogo.asp?IstatCod=12056036000&txtLocalita=Montefiascone&ISTATReg=12&lingua=de


(E?)(L?) http://www.newadvent.org/cathen/10529a.htm

Discene of Montefiascone ...
There also is the tomb of that famous drinker whom the wine of Montefiascone brought to his death ("Est, Est, Est"), and who, contrary to report, was neither a canon nor one of the Fugger family of Augsburg.
...


(E3)(L1) http://www.wein-plus.de/glossar/Est%21+Est%21%21+Est%21%21%21+di+Montefiascone.htm
Est! Est!! Est!!! di Montefiascone

N

Nepeta (W3)

Die botanische Bezeichnung "Nepeta" bezieht sich vermutlich auf die etruskische Stadt "Nepet", "Nepi", wo die Pflanze früh kultiviert wurde. "Die toskanische Stadt Nepet", frz. "Népété", heute "Nepi", liegt heute in der Region "Latium".

(E?)(L?) http://www.calflora.net/botanicalnames/pageN.html


(E?)(L?) http://www.chemie.de/lexikon/d/Echte_Katzenminze/


(E3)(L1) http://davesgarden.com/guides/botanary/go/3877/


(E?)(L?) http://erick.dronnet.free.fr/belles_fleurs_de_france/n.o.ety.htm
Nepeta (Lamiaceae)
(E?)(L?) http://www.flickr.com/groups/832037@N24/pool/tags/nepi/


(E?)(L?) http://encyclopedia.jrank.org/NAN_NEW/NEPI_anc_Nepet_or_Nepete_.html


(E2)(L1) http://www.kruenitz1.uni-trier.de/cgi-bin/callKruenitz.tcl


(E?)(L?) http://de.wikipedia.org/wiki/Nepi

Nepi ist eine Gemeinde in der italienischen Region Latium, Provinz Viterbo, 37 km südöstlich der Provinzhauptstadt und 45 km nördlich von Rom.


Nepeta cataria (W3)

Der botanische Name "Nepeta cataria" der "Katzenminze", frz. "Chataire", engl. "catnip", "catmint", bezieht sich vermutlich auf die etruskische Stadt "Nepet", wo die Pflanze früh kultiviert wurde.

(E?)(L?) http://atilf.atilf.fr/gsouvay/scripts/dmfX.exe?LEX_ENTREE_INITIALES;BALISE=ETYM;BACK;;ISIS=isis_dmf2009.txt;OUVRIR_MENU=2;s=s0a1e2ad0;
Nacheinander "N", "E", "P" anklicken.

(E?)(L2) http://www.britannica.com/
Nepeta cataria (herb) aromatic herb of the mint family (Lamiaceae, or Labiatae). The plant has spikes of small, purple-dotted flowers. Catnip has been used as a seasoning and as a medicinal tea for colds and fever. Because its mintlike flavour and aroma are particularly exciting to cats, it is often used as a stuffing for cat p...

(E?)(L?) http://www.chemie.de/lexikon/d/Echte_Katzenminze/


(E?)(L?) http://caliban.mpiz-koeln.mpg.de/library/species/species_00190.html


Nepeta faassenii (W3)

Die botanische Bezeichnung "Nepeta" bezieht sich vermutlich auf die etruskische Stadt "Nepet", "Nepi", wo die "Katzenminze" früh kultiviert wurde.

Der zweite teil der botanischen Bezeichnung ehrt den niederländischen Pflanzenzüchter "Johannes Hubertus Faassen" (1892–1963).

(E?)(L?) http://www.biolib.de/


(E6)(L?) http://www.gartendatenbank.de/wiki/nepeta-x_faassenii
Katzenminze (Nepeta x faassenii)

(E?)(L?) http://caliban.mpiz-koeln.mpg.de/library/species/species_00190.html


(E?)(L?) http://de.wikipedia.org/wiki/Hybrid-Katzenminze


Nepeta glechoma (W3)

Die botanische Bezeichnung "Nepeta" bezieht sich vermutlich auf die etruskische Stadt "Nepet", "Nepi", wo die "Katzenminze" früh kultiviert wurde.

Der zweite Teil "Glechoma" der botanischen Bezeichnung geht zurück auf griech. "glechon", womit die "Polei-Minze" ("Mentha pulegium") bezeichnet wurde. Der Name wurde von Linné auf diese Gattung übertragen, die Gründe sind nicht klar.

(E?)(L?) http://caliban.mpiz-koeln.mpg.de/library/species/species_00190.html


(E?)(L?) http://de.wikipedia.org/wiki/Glechoma#Name


Nepeta grandiflora (W3)

Die botanische Bezeichnung "Nepeta" bezieht sich vermutlich auf die etruskische Stadt "Nepet", "Nepi", wo die "Katzenminze" früh kultiviert wurde.

Der zweite Teil des botanischen Namens besagt, dass es sich um eine Pflanze mit einer "grossen Blüte" handelt.

(E?)(L?) http://caliban.mpiz-koeln.mpg.de/library/species/species_00190.html


Nepeta hederacea (W3)

Die botanische Bezeichnung "Nepeta" bezieht sich vermutlich auf die etruskische Stadt "Nepet", "Nepi", wo die "Katzenminze" früh kultiviert wurde.

Der zweite Teil der botanischen Bezeichnung "hederacea" bezieht sich auf lat. "hederaceus" = "efeuähnlich".

(E?)(L?) http://caliban.mpiz-koeln.mpg.de/library/species/species_00190.html


Nepeta mussinii (W3)

Die botanische Bezeichnung "Nepeta" bezieht sich vermutlich auf die etruskische Stadt "Nepet", "Nepi", wo die "Katzenminze" früh kultiviert wurde.

Der zweite Teil des Botanischen Namens "mussinii" ehrt den russischen Grafen "Apollo Mussin-Puschkin" (d. 1815), der im Jahr 1802 eine Expedition in den Caucasus unternahm.

(E?)(L?) http://caliban.mpiz-koeln.mpg.de/library/species/species_00190.html


(E?)(L?) http://commons.wikimedia.org/wiki/Category:Nepeta_mussinii


(E?)(L?) http://wisplants.uwsp.edu/scripts/detail.asp?SpCode=NEPMUS


Nepeta neverosa (W3)

Die botanische Bezeichnung "Nepeta" bezieht sich vermutlich auf die etruskische Stadt "Nepet", "Nepi", wo die "Katzenminze" früh kultiviert wurde.

Für den zweiten Teil "neverosa" des botanischen Namens habe ich trotz längeren Suchens keinen Hinweis gefunden.

(E?)(L?) http://luirig.altervista.org/photos/nepeta_neverosa.htm


(E?)(L?) http://caliban.mpiz-koeln.mpg.de/library/species/species_00190.html


Nepeta nuda (W3)

Die botanische Bezeichnung "Nepeta" bezieht sich vermutlich auf die etruskische Stadt "Nepet", "Nepi", wo die "Katzenminze" früh kultiviert wurde.

Der zweite Teil des botanischen Namens geht zurück auf lat. "nudare" = dt. "entblößen", "entkleiden", "bloßlegen", "enthüllen", "berauben", "plündern", das sich auf "kahle Stengel"bezieht.

(E?)(L?) http://www.floraweb.de/pflanzenarten/foto.xsql?suchnr=6888


(E?)(L?) http://caliban.mpiz-koeln.mpg.de/library/species/species_00190.html


Nepeta sibirica (W3)

Die botanische Bezeichnung "Nepeta" bezieht sich vermutlich auf die etruskische Stadt "Nepet", "Nepi", wo die "Katzenminze" früh kultiviert wurde.

Der zweite Teil des botanischen Namens "Nepeta sibirica" = "Sibirische Katzenminze" verlegt die italienische Stadt nach Sibirien".

(E?)(L?) http://www.gartenfreunde.ch/pages/kraeuter_lexikon/deutsch/pflanzenkatalog/n/nepeta_sibirica_-_sibirische_katzenminze.html

...
Diese Art ist bei uns völlig winterhart.
...


(E?)(L?) http://caliban.mpiz-koeln.mpg.de/library/species/species_00190.html


Nepeta teydea (W3)

Die botanische Bezeichnung "Nepeta" bezieht sich vermutlich auf die etruskische Stadt "Nepet", "Nepi", wo die "Katzenminze" früh kultiviert wurde.

Zum zweiten teil des botanischen Namens "Nepeta teydea" konnte ich keinen Hinweis finden.

(E?)(L?) http://pages.unibas.ch/botimage/art4.htm


Nepeta tuberosa (W3)

Die botanische Bezeichnung "Nepeta" bezieht sich vermutlich auf die etruskische Stadt "Nepet", "Nepi", wo die "Katzenminze" früh kultiviert wurde.

Der zweite teil des botanischen Namens "Nepeta tuberosa" dürfte auf lat. "tuberare" = "schwellen" zurück gehen und dürfte sich auf knollenartige Wurzeln beziehen.

(E?)(L?) https://www.anniesannuals.com/signs/n/nepeta_tuberosa.htm


Nepetalacton (W3)

Das nach der botanischen Bezeichnung "Nepeta cataria", "Katzenminze", benannte "Nepetalacton" ist ein Iridoid wie das Actinidin. Beide kommen in der Katzenminze vor und stellen das wirksame Prinzip der Katzen-Anlockung dar. Der Stoff ist also indirekt nach der etruskische Stadt "Nepet", "Nepi" benannt.

(E?)(L?) http://www.chemie.de/lexikon/


nepetifolia (W3)

Die Bezeichnung bot. "nepetifolia" bedeutet "Blätter wie Nepeta", ("Blätter wie die Katzenminze").

(E3)(L1) http://davesgarden.com/guides/botanary/go/8342/


nepetoides (W3)

Die Bezeichnung bot. "nepetoides" bedeutet "der Nepeta ähnlich", ("wie die Katzenminze").

(E?)(L?) http://davesgarden.com/guides/botanary/go/9871/


O

ostia-antica
Roms antiker Hafen

Computerrekonstruktionen

(E?)(L?) http://www.ostia-antica.org/

This website is dedicated to Ostia, the harbour city of ancient Rome. Here you will find information for professional archaeologists and historians, for students of Roman archaeology and history, and for interested lay-people.


Erstellt: 2012-09

P

Q

R

roma-antiqua
Virtuelle Rundgänge durch Rom

(E?)(L?) http://www.roma-antiqua.de/

Inhalt | Karte des antiken Rom | Forum Romanum | Kapitol | Palatin | Kaiserforen | Marsfeld | Circus Maximus & Süden | Geschichte & Geschichten


Erstellt: 2012-09

Roms sieben Hügel

Die Sieben Hügel Roms sind:

Erstellt: 2011-05

S

Spanische Treppe
Spanish Steps (W3)

Die "Spanische Treppe", engl. "Spanish Steps", in Rom verdankt ihre Bezeichnung der Nähe zur (ehemaligen) Spanischen Botschaft beim Vatikan.

"spanisch" heißt die berühmte Freitreppe nur bei uns Deutschen. Ihr korrekter Name lautet "Treppe der Heiligen Dreifaltigkeit vom Berge".

Gebaut wurde sie im 17. Jahrhundert, um den steilen Zugang zur Kirche zu erleichtern. Den spanischen Namen in deutschen Reiseführern verdankt sie dem darunter gelegenen Spanischen Platz (Piazza di Spagna) – und der wiederum hatte früher tatsächlich viel mit Spanien zu tun: Hier stand, als die Päpste auch noch weltliche Herrscher waren, die spanische Botschaft beim Vatikan.

(E?)(L?) http://news.bbc.co.uk/sport2/hi/other_sports/swimming/8179813.stm

Steve Parry meets up with GB swimmers Chris Walker-Hebborn and James Goddard at the Spanish Steps in Rome, and chats about what it takes to make it to the top of the sport.


(E?)(L?) http://www.geo.de/GEO/reisen/wissenstests/wissenstest-rom-68252.html

Wissenstest: Rom

Rom ist eine Reise wert. Aber kennen Sie sich aus mit der Ewigen Stadt? An welchem Platz liegt die Spanische Treppe? Wie heißt der größte Brunnen Roms? Testen Sie Ihr Wissen!


(E?)(L?) http://www.nationalgeographic.com/traveler/articles/1076romanholiday.html

...
I decide to try my luck on the "Spanish Steps", that curving staircase that cascades down from the Trinità dei Monti church, home to a permanent population of teenage boys inspecting the girls who are inspecting the lingerie at the Dolce & Gabbana store. Sandwiched between the Keats-Shelley Memorial House and Babington's Tea Rooms, named after the nearby "Spanish embassy" to the Vatican, and a favorite photo-op for Japanese shoppers, the Steps are about as cosmopolitan a setting as you can find in Rome.
...


(E?)(L?) http://www.zehn.de/die-10-schoensten-geheimen-ecken-von-rom-6428628-0

Die 10 schönsten geheimen Ecken von Rom

Kolosseum, Spanische Treppe - das Programm vieler Urlauber ist fix und wie das von Millionen anderen. Aber die Ewige Stadt hat viel mehr zu bieten. Diese Plätze werden Sie verzaubern ... mehr
veröffentlicht am 03.07.2011
AUTOR: Julia D'Acunto
...
Die 10 schönsten geheimen Ecken von Rom im Überblick


Erstellt: 2014-07

T

U

V

W

X

Y

Z

Bücher zur Kategorie:

IT Italien, Italia, Italie, Italia, Italy
Region, Región, Région, Regione, Region

Latium, Latium, Lazio
(Rom, Rome, Rome)

A

B

C

D

E

F

G

H

I

J

K

L

Laurence, Ray (Autor)
Theis-Passaro, Claudia (Übersetzer)
Hunke-Wormser, Annegret (Übersetzer)
Reiseführer in die Welt der Antike
Das alte Rom
Rom und Umgebung im Jahre 300 n. Chr

(E?)(L1) http://www.amazon.ca/exec/obidos/ASIN/3806222894/etymologporta-20


(E?)(L1) http://www.amazon.de/exec/obidos/ASIN/3806222894/etymologety0f-21


(E?)(L1) http://www.amazon.fr/exec/obidos/ASIN/3806222894/etymologetymo-21


(E?)(L1) http://www.amazon.co.uk/exec/obidos/ASIN/3806222894/etymologety0d-21


(E?)(L1) http://www.amazon.com/exec/obidos/ASIN/3806222894/etymologpor09-20
Gebundene Ausgabe: 160 Seiten
Verlag: Theiss (März 2010)
Sprache: Deutsch


Kurzbeschreibung
Wir befinden uns im alten Rom. Diokletian und Maximian regieren das riesige Römische Reich. Erkunden Sie die Sehenswürdigkeiten in der größten Stadt der Welt.

Ray Laurence nimmt den Leser mit auf eindrucksvolle Entdeckungstouren durch die Stadt am Tiber: das Besondere der verschiedenen Stadtquartiere entdecken, einen Blick hinter die Kulissen werfen, das Außergewöhnliche der antiken Metropole erkunden.

Von Beginn an bekommt der Leser das Gefühl, selbst im Jahr 300 n. Chr. zu leben. Er findet sich im Alltag der Stadt wieder und erhält nützliche Tipps zu Anreise, Unterkunft, Küche oder Einkaufsmöglichkeiten. Auch Anregungen für Aktivitäten jeglicher Art fehlen in diesem Buch nicht: in einer der zahlreichen popinae, den Garküchen der Stadt, speisen oder Gladiatorenkämpfe besuchen. Einen Satz sollte man dabei immer parat haben, wenn man alleine unterwegs ist: Non rape me si placet! - Bitte berauben Sie mich nicht! Eine unterhaltsame Kulturgeschichte des alten Rom.

Über den Autor
Ray Laurence ist Archäologe. Sein besonderes Interesse gilt der Stadt Rom sowie Straßen und Landschaften im Römischen Reich.


(E?)(L?) http://www.theiss.de/


Erstellt: 2010-09

M

Mahr, Johannes (Herausgeber)
Rom: Die gelobte Stadt. Eine literarische Reise

(E?)(L1) http://www.amazon.ca/exec/obidos/ASIN/3150202523/etymologporta-20


(E?)(L1) http://www.amazon.de/exec/obidos/ASIN/3150202523/etymologety0f-21


(E?)(L1) http://www.amazon.fr/exec/obidos/ASIN/3150202523/etymologetymo-21


(E?)(L1) http://www.amazon.it/exec/obidos/ASIN/3150202523/etymologporta-21


(E?)(L1) http://www.amazon.co.uk/exec/obidos/ASIN/3150202523/etymologety0d-21


(E?)(L1) http://www.amazon.com/exec/obidos/ASIN/3150202523/etymologpor09-20
Taschenbuch: 273 Seiten
Verlag: Reclam, Philipp, jun. GmbH, Verlag (1. April 2012)
Sprache: Deutsch


Kurzbeschreibung
Eine Romreise war Pflicht. Zunächst für den Adel und die Künstler, dann für das gebildete Bürgertum. Und jeder, der in Rom gewesen war, wollte seinen Aufenthalt dokumentieren, seine Erlebnisse der Nachwelt überliefern. Natürlich hatte er selbst, bevor er seine Reise antrat, die Reiseberichte seiner Vorgänger gelesen, brachte bereits ein Bild mit – zu einem nicht geringen Teil gespeist aus Literatur – und malte selbst am Bild der ewigen Stadt weiter: Luther und Cellini, Winckelmann und Goethe, Herder, Karl Philipp Moritz, Seume und Humboldt, Chateaubriand, Madame de Stael, Byron und Platen, Stendhal, Fanny Mendelssohn, Dickens und Jacob Burckhardt, Marc Twain, Gregorovius, Nietzsche und Oscar Wilde, Freud, Cesare Pavese, Ingeborg Bachmann und Günter Eich, Rolf Dieter Brinkmann, Josef Brodsky, Ingo Schulze, Josef Winkler, Durs Grünbein und F. C. Delius.


(E?)(L?) http://www.reclam.de/detail/978-3-15-020252-4

Inhaltsverzeichnis
Einleitung
Francesco Petrarca - Nikolaus Muffel - Conrad Celtis - Franciscus Albertinus - Lodovico Ariosto - Martin Luther - Francisco Delicado - Pietro Aretino - Joachim du Bellay - Benvenuto Cellini - Michel de Montaigne - Andreas Gryphius - Charles de Brosses - Johann Caspar Goethe - Johann Joachim Winckelmann - Tobias Smollett - Johann Jakob Volkmann - Wilhelm Heinse - Johann Wolfgang Goethe - Johann Gottfried Herder - Karl Philipp Moritz - Jean Paul - Karl Ludwig Fernow - Friederike Brun - Johann Gottfried Seume - Wilhelm von Humboldt - Fran?ois-René Vicomte de Chateaubriand - Germaine de Stäel - Carl Victor von Bonstetten - Zacharias Werner - George Gordon Lord Byron - Dorothea Schlegel - Franz Grillparzer - Wilhelm Müller - August von Platen - Wilhelm Waiblinger – Stendhal - Joseph von Eichendorff - Gustav Nicolai - Giuseppe Gioacchino Belli - Hans Christian Andersen - Fanny Mendelssohn - Charles Dickens - Adolf Stahr - Jacob Burckhardt - Conrad Ferdinand Meyer - Hippolyte Taine - Mark Twain - Henry James - Friedrich Theodor Vischer - Ferdinand Gregorovius - Friedrich Nietzsche - Gabriele D’Annunzio - Stefan George - Oscar Wilde - Rainer Maria Rilke - Benito Mussolini - Gertrud von Le Fort - Sigmund Freud - Reinhold Schneider - Czeslaw Milosz - Cesare Pavese - Werner Bergengruen - Marie Luise Kaschnitz - Ingeborg Bachmann - Roger Peyrefitte - Pier Paolo Pasolini - Carlo Emilio Gadda - Giuseppe Ungaretti - Günter Eich - Elsa Morante - Rolf Dieter Brinkmann - Peter Huchel - Josef Brodsky - Uwe Timm - Klaus Modick - Josef Winkler - Ingo Schulze - Durs Grünbein

Editorische Notiz
Verzeichnis abgekürzt zitierter Literatur
Verzeichnis der Abbildungen



Erstellt: 2012-04

N

O

P

Q

R

S

T

U

V

W

X

Y

Z