Etymologie, Etimología, Étymologie, Etimologia, Etymology
JP Japan, Japón, Japon, Giappone, Japan
Management, Management, Management, Management, Management

A

B

C

D

E

F

G

H

I

J

K

L

M

N

O

P

Q

R

S

T

U

V

W

X

Y

Z

Bücher zur Kategorie:

Etymologie, Etimología, Étymologie, Etimologia, Etymology
JP Japan, Japón, Japon, Giappone, Japan
Management, Management, Management, Management, Management

A

B

C

D

E

F

G

H

I

J

K

L

M

N

O

P

Q

R

S

T

U

V

W

X

Y

Yamamoto, Tsunetomo
Keller, Guido
Hagakure - Der Weg des Samurai

(E?)(L1) http://www.amazon.ca/exec/obidos/ASIN/3492244580/etymologporta-20


(E?)(L1) http://www.amazon.de/exec/obidos/ASIN/3492244580/etymologety0f-21


(E?)(L1) http://www.amazon.fr/exec/obidos/ASIN/3492244580/etymologetymo-21


(E?)(L1) http://www.amazon.co.uk/exec/obidos/ASIN/3492244580/etymologety0d-21


(E?)(L1) http://www.amazon.com/exec/obidos/ASIN/3492244580/etymologpor09-20
Taschenbuch: 333 Seiten
Verlag: Piper; Auflage: N.-A. (August 2005)
Sprache: Deutsch


Kurzbeschreibung
Nicht länger als sieben Atemzüge soll es dauern, bis man eine Entscheidung getroffen hat, schrieb Tsunetomo Yamamoto vor dreihundert Jahren im Hagakure, dem legendären Ehrenkodex für Samurai. In kurzen Kapiteln vermittelt das Hagakure Wahrheiten, die noch immer gültig sind: Es liest sich als ein Leitfaden für strategisches Handeln und den Umgang mit Macht und Karriere. Ähnlich wie Machiavellis Der Fürst oder Sunzis Die Kunst des Krieges zeigt es den Weg zu Entschlossenheit und Loyalität und schärft Verstand und Vertrauen in die eigenen Fähigkeiten.

Über den Autor
Tsunetomo Yamamoto wurde 1659 in Saga in Japan geboren. Nach einer Karriere als Samurai wurde er Zen-Mönch, weil ihm nach dem Tod seines Fürsten der rituelle Selbstmord durch einen Erlaß seines Herrn verboten war. Er diktierte »Hagakure« zwischen 1710 und 1716 dem Schreiber Tashiro Tsuramoto.


Z