Etymologie, Etimología, Étymologie, Etimologia, Etymology
LT Litauen, Lituania, Lituanie, Lituania, Lithuania
Recht (Rechtssprache), Derecho, Droit, Diritto, Law

A

B

C

D

E

F

G

H

I

J

K

koeblergerhard.de
Köbler, Gerhard
Rechtslitauisch, 2007

(E1)(L1) http://www.koeblergerhard.de/publikat.html


(E?)(L?) http://www.koeblergerhard.de/Rechtslitauisch/TiteleiLitauisch.htm

Vorwort | Einführung | Deutsch-litauisch | Litauisch-deutsch


(E?)(L1) http://www.koeblergerhard.de/Rechtslitauisch/EinfuehrungLitauisch.doc

...
A) Geschichte

Bei der Aufspaltung des wohl zwischen Indien und Europa entstandenen, seinem ursprünglichen (eigenen) Namen nach "unbekannten Volkes" der von der Wissenschaft so genannten Indogermanen in einzelne Völker bilden sich auch die Balten. Vielleicht zu Beginn des 9. Jahrhunderts werden die baltischen Litauer durch Slawen aus ihrem Siedlungsraum an der oberen Oka und Wolga nach Westen verdrängt. Zum Jahr 1008 bzw. 1009 nennen die Quedlinburger Annalen in Zusammenhang mit der Tötung des christianisierenden Mönches Bruno das dünn besiedelte, schwer zugängliche Gebiet an Memel, Neris und Ostsee erstmals als Litua.
...
Das Litauische ist wegen seiner hohen Altertümlichkeit (Lautsystem, freier Wortakzent, sieben Kasus, Suffixe, Diminutive) sprachgeschichtlich sehr bedeutsam. Es zerfällt in das nordwestliche Schemaitische (Niederlitauische) und das Aukschtaitische (Hochlitauische). Auf diesem beruht die Schriftsprache.
...


L

M

N

O

P

Q

R

S

T

U

V

W

X

Y

Z