Etymologie, Etimología, Étymologie, Etimologia, Etymology
MH Marshallinseln, Islas Marshall, Îles Marshall, Isole Marshall, Marshall Islands
Allgemein, general, en général, generale, in general

weltalmanach
Landes-Name in den Amtssprachen der Staaten der Welt

(E?)(L1) http://iate.europa.eu/


(E?)(L?) http://www.geonames.de/coumh.html


(E?)(L1) http://www.weltalmanach.de/
Amtssprache 		Kurzform			Langform
Afrikaans		???				???
Aimará			???				???
Albanisch		???				???
Amharisch		???				???
Arabisch			???				???
Armenisch		???				???
Aserbaidschanisch (Azeri)	???				???
Baskisch			???				???
Bengalisch		???				???
Birmanisch		???				???
Bislama			???				???
Bosnisch			???				???
Bulgarisch		???				???
Chichewa			???				???
Chinesisch		???				???
Chinesisch (Putonghua)	???				???
Dänisch			???				???
Dari			???				???
Deutsch			Marshall-Inseln	Republik Marshall-Inseln
Dzongkha			???				???
Englisch			Marshall Islands	Republic of the Marshall Islands
Estnisch			???				???
Ewe			???				???
Finnisch			???				???
Französisch		???				???
Friesisch		???				???
Galicisch		???				???
Georgisch		???				???
Gilbertesisch		???				???
Griechisch		???				???
Guaraní			???				???
Hebräisch		???				???
Hindi			???				???
Hiri Motu		???				???
Indonesisch (Bahasa Indonesia)	???				???
Irisch			???				???
Isländisch		???				???
Italienisch		???				???
Japanisch		???				???
Kabyé			???				???
Kasachisch		???				???
Katalanisch		???				???
Ketschua			???				???
Khmer			???				???
Kinyarwanda		???				???
Kirgisisch		???				???
Kirundi			???				???
Komorisch		???				???
Koreanisch		???				???
Kreolisch		???				???
Kroatisch		???				???
Laotisch			???				???
Latein			???				???
Lettisch			???				???
Letzebuergisch		???				???
Litauisch		???				???
Madagassisch		???				???
Malaiisch (Bahasa Malaysia)	???				???
Maldivisch (Dhivehi)	???				???
Maltesisch		???				???
Maori			???				???
Marshallesisch 		Majöl	???
Mazedonisch		???				???
Moldauisch		???				???
Mongolisch		???				???
Nauruisch		???				???
Ndebele			???				???
Nepalesisch		???				???
Niederländisch		???				???
Nordsotho		???				???
Norwegisch		???				???
Palauisch		???				???
Paschtu			???				???
Persisch (Farsi)		???				???
Pilipino (Tagalog)		???				???
Polnisch			???				???
Portugiesisch		???				???
Rätoromanisch (Rumantsch)	???				???
Rumänisch		???				???
Russisch			???				???
Samoanisch		???				???
Sango			???				???
Schwedisch		???				???
Serbisch			???				???
Sesotho			???				???
Setswana			???				???
Singhalesisch		???				???
Siswati (IsiZulu)		???				???
Slowakisch		???				???
Slowenisch		???				???
Somali			???				???
Spanisch			???				???
Südsotho			???				???
Suva			???				???
Swahili			???				???
Swati			???				???
Tadschikisch		???				???
Tamil			???				???
Tetum			???				???
Thailändisch		???				???
Tigrinya			???				???
Tok Pisin (Pidgin-Englisch)	???				???
Tongaisch		???				???
Tschechisch		???				???
Tsonga			???				???
Türkisch			???				???
Turkmenisch		???				???
Tuvaluisch		???				???
Ukrainisch		???				???
Ungarisch		???				???
Urdu			???				???
Usbekisch		???				???
Venda			???				???
Vietnamesisch		???				???
Weißrussisch		???				???
Xhosa			???				???
Zulu			???				???


A

auswaertiges-amt - Marshallinseln

(E?)(L?) http://www.auswaertiges-amt.de/terminologie/


(E?)(L1) http://www.auswaertiges-amt.de/www/de/laenderinfos/laender/laender_ausgabe_html?land_id=107
Informationen des Auswärtigen Amtes zu Geschichte, Kultur, medizinische Hinweise, Politik, Reise, Sicherheitshinweisen, statistischen Daten, Wirtschaft, u.a.

Marshallinseln - MH MHL früher Teil des VN-Treuhandgebiets ---> Pazifikinseln;
unabhängig seit dem 22.12.1990

Pazifikinseln (ehem.) ehemaliges VN-Treuhandgebiet; umfasste die ---> Marshallinseln, die Föderierten Staaten von ---> Mikronesien, die Nördlichen Marianen (---> Nördliche Marianen) sowie die Republik ---> Palau

B

C

Constable, Konstabler, Konstabler Wache, count (W2)

(E1)(L1) http://www.takeourword.com/TOW121/page1.html
Ein anderer "Pferdeknecht" ist der "Konstabler", der Unteroffizier der Artillerie. Er entwickelte sich über frz. "connétable" aus lat. "comes stabuli" = "(Pferde)-"stabilisierung"-Begleiter" (438 n.u.Z.), war als Beamter für die Pferdeställe zuständig und wurde am französischen Königshof zum Oberfeldherr.
Dabei kann der Konstabler glücklich sein, dass er nicht als Bordellaufseher endete - immerhin heisst lat. "stabulum" auch umgs. "Bordell".
Der lat. "comes" war der (beamtete) "Begleiter" der römischen Kaiser. Ihm wurde sogar die Vertretunsgewalt in Verwaltungs- und Gerichtsangelegenheiten übertragen. Und in ähnlicher Funktion trat er auch an den königlichen Höfen des Mittelalters auf.

Und so kam auch die "Konstabler Wache" in Frankfurt zu ihrem Namen.

Auf den "Kaiser-Begleiter" geht übrigens auch der englische "count" = "Graf", ein direkter Nachfahre des lat. "comes".

D

data marshalling (W3)

(E3)(L1) http://www.webopedia.com/TERM/d/data_marshalling.html

The process of gathering data and transforming it into a standard format before it is transmitted over a network so that the data can transcend network boundaries. In order for an object to be moved around a network, it must be converted into a data stream that corresponds with the packet structure of the network transfer protocol. This conversion is known as "data marshalling". Data pieces are collected in a message buffer before they are "marshaled". When the data is transmitted, the receiving computer converts the "marshaled data" back into an object.
"Data marshalling" is required when passing the output parameters of a program written in one language as input to a program written in another language.


Die Bedeutung, geht also zurück auf "to marshal" = "ordnen". (Siehe unter "Marschal" und "marshal")

Don Marshall - Rose

(E?)(L?) http://www.helpmefind.com/rose/pl.php?n=1571


(E?)(L?) http://www.paulbardenroses.com/main_sept2001.html
"Don Marshall" (1982) stammt ab von "Baccara" und "Little Chief". Sie ist eine vollblütige fast permanent blühende Mini-Rose. Die Blüten sind kupferfarben.

E

Eminem (W2)

(E2)(L1) http://en.wikipedia.org/wiki/Eminem
"Eminem" machte seine Initialen zum Markenzeichen: "Marshall Mathers", also "M and M", lässig ausgesprochen ergibt "Eminem".

F

Field Marshall - Rose

(E?)(L?) http://www.helpmefind.com/rose/pl.php?n=30159


Freifrau von der Goltz - Rose

(E?)(L?) http://www.welt-der-rosen.de/duftrosen/f_duftrosen.htm#freifrau_von_der_goltz


Freifrau von Marschall - Rose

(E?)(L?) http://www.helpmefind.com/rose/pl.php?n=34803


(E?)(L?) http://www.welt-der-rosen.de/duftrosen/f_duftrosen.htm#freifrau_von_der_goltz


Freiherr von Marschall - Rose

(E?)(L?) http://www.helpmefind.com/rose/pl.php?n=2859


(E?)(L1) http://www.rogersroses.com/gallery/chooserResult.asp


(E?)(L?) http://www.welt-der-rosen.de/duftrosen/f_duftrosen.htm#freiherr_von_marschall


G

getty - Marshal-Orte

(E?)(L1) http://www.getty.edu/vow/TGNServlet?english=Y&find=Marshal&place=&page=1&nation=


(E?)(L1) http://www.getty.edu/vow/TGNServlet?nation=&english=Y&find=marshal&place=&page=1


Grand Marshall - Rose

(E?)(L?) http://www.helpmefind.com/rose/pl.php?n=23281


H

I

Îles Marshall (W3)

Der Name des in der Südsee liegenden Landes dt. "Marshallinseln", span. "Islas Marshall", frz. "Îles Marshall", ital. "Isole Marshall", engl. "Marshall Islands", geht zurück auf den britischen Kapitän "John Marshall", der 1788 als erster die Existenz dieser Inseln dokumentierte.

(E?)(L?) http://www.tlfq.ulaval.ca/axl/pacifique/marshall.htm
(angais-marshallais)

(E?)(L?) http://fr.wikipedia.org/wiki/Îles Marshall


infoplease
Marshall Islands

(E?)(L1) http://www.infoplease.com/atlas/country/marshallislands.html


(E?)(L1) http://www.infoplease.com/ipa/A0107767.html


J

K

Katherine T. Marshall - Rose

(E?)(L?) http://www.everyrose.com/


(E?)(L?) http://www.helpmefind.com/rose/pl.php?n=3589


(E?)(L?) http://www.helpmefind.com/rose/pl.php?n=11908
Medium Pink, Hybrid Tea 1943

(E6)(L?) http://www.rose.org/past-winners/
1944 Fred Edmunds | Katherine T. Marshall | Lowell Thomas | Mme. Chaing Kai-shek | Mme. Marie Curie

L

M

Marjorie Marshall - Rose

(E?)(L?) http://www.helpmefind.com/rose/pl.php?n=30954


(E?)(L1) http://www.rogersroses.com/gallery/chooserResult.asp


Marschall
maréchal
Mähre
mare
Schalk
Schalke 04
schalken
Hofmarschall (W2)

(E?)(L?) http://www.100-schalker-jahre.de/
Vom Pferdeknecht zum Offizier. oder: Ein Schelm wer schlechtes dabei denkt.

Der "Marschall" (engl. "Marshal", frz. "maréchal") war ursprünglich ein fränkischer "Pferdeknecht". Er setzt sich zusammen aus ahd. "marah" = "Pferd" und ahd. "schalc" = "Knecht", "Diener".

Der erste Teil hat sich in der (anscheinend) untergehenden "Mähre" (engl. "mare") erhalten, das allerdings eher abwertend verwendet wird. Der zweite Teil (althd. "scalc") hat sich vom "Diener" zum "Hofnarr" entwickelt. Auch das Wort "Schalk" macht eher einen antiquierten Eindruck und es würde mich nicht wundern, wenn es auch im Untergang begriffen wäre. Lebendig ist es immerhin noch in der Redewendung "den Schalkmim Nacken haben" und im Fussballclub "Schalke 04".

Auf der Homepage von "Schalke 04" findet man leider keinen Hinweis wie der Fussballklub zu seinem Namen kam. Lediglich der Hinweis, dass er am 04.05.1904 (deswegen "04") von Willy Gies, Josef Ferse, Viktor Kroguhl, Johann Kessel, Heinrich Kullmann, Adolf Ötzelmann, Josef Seimetz und Willy van den Berg gegründet und "Westfalia Schalke" benannt wurde. "Schalke" war ein kleiner Ort, in dem der Klub wohl entstanden ist. Bleibt also die Frage, warum der Ort "Schalke" hieß / heißt. Da kann ich im Moment nur vermuten, dass es sich früher um eine Ansiedlung von Knechten und Dienern eines Gutshofes handelte.

Der "Schalk" hat auch seinen Weg zur Seefahrt gefunden. Ähnlich der Bezeichnung "stummer Diener" für einen "Serviertisch", diente der "Schalk" auch zur Bezeichnung von unterstützenden Hilfsmitteln wie "Träger" und "Stütze". In der Schiffahrt war der "Schalk" insbesondere eine Eisenstange, die zum Abdichten von Luken verwendet wurde. Diese Abdichten, an dem auch ein wasserdichtes Segeltuch beteiligt war nannte (bzw. nennt) man auch "(ver)schalken".

Aber versuchen wir nach diesem Ausflug noch den "Marschall" wasserdicht zu machen. Nachdem es der "Pferdeknecht" zum Aufseher und schliesslich zum Oberaufseher des Pferdestalls gebracht hatte, kam ihm die Gunst der Geschichte zu Hilfe. Irgendwann wurden die Pferde zum wichtigen Transportmittel und insbesondere zum kriegsentscheidenden Inventarium. Der "Marschall" hatte dann nicht nur für die Verpflegung der Pferde zu sorgen, sondern er trug auch die Verantwortung für die gute Qualität der Pferde. Sein Job gehörte sozusagen zum Kerngeschäft kriegführender Könige und Kaiser. Und schließlich hatte er dann auch ein Wörtchen mitzureden, wie die Pferde in der Schlacht am besten eingesetzt werden konnten. Und so wurde aus dem "Pferdeknecht" ein höherer Offizier und schliesslich ein höfischer Beamter, der "Hofmarschall".

(E?)(L?) http://www.susas.de/MA3_2.htm#Marschall
Die Listen für die meistvertretenen deutschen Wörter in anderen Sprachen werden von "kobalt", "marschall", "walzer" oder "zickzack" angeführt, aber auch "kitsch", "leitmotiv" und "hinterland" belegen mit vielen Nennungen vordere Plätze.
Feldmarschall, Hofmarschall, Marschall:


Eines der vier alten Hofämter, zunächst im wesentlichen Stallmeister. Aus der Oberaufsicht über die Pferde und damit über das berittene Gefolge entstand einerseits mit dem Aufkommen der Ritterheere der Oberbefehl des Marschalls im Kriege und die Führung der Ritterschaft bzw. der Landstände, andererseits eine Oberaufsicht über das gesamte Hofwesen, was endlich dazu führte, daß der Marschall die Obliegenheiten des Truchsessen, Mundschenken und Küchenmeisters übernahm. Vor allem war er auch Reisemarschall und hatte für die Gäste zu sorgen. In den meisten dt. Territorien wurden im späteren MA diese Funktionen auf verschiedene Beamten verteilt: - Oberbefehlshaber wurde der "Feldmarschall" - die Leitung der Hofgeschäfte und die Gerichtsbarkeit erhielt ein "Hofmarschall" - die ursprüngl. Funktion ein besonderer Stallmeister. Der 'alte' Marschall, dessen Amt inzwischen meist erblich geworden war behielt, außer daß er bei Krönungen usw. noch die alten Dienste tat, in einigen Territorien nur noch den Vorsitz der Landstände bzw. des Landtags.


(E?)(L?) http://www.ids-mannheim.de/kt/30000wordforms.dat
Marschall 0,000486767

(E?)(L?) http://www.markenmuseum.com/galerien/m/pages/marshall.html
Es gab auch einmal Grammophon-Nadeln mit dem Namen "Marschall".

Reichsgeneralfeldmarschall

marshal, Marshall, marshalling yard (W2)

(E1)(L1) http://www.alphadictionary.com/goodword/goodword.jsp?date=2005-02-19


(E?)(L?) http://www.etymonline.com/index.php?term=marshal


(E?)(L?) http://www.mootgame.com/ballast/bal323.html


(E?)(L?) http://dictionary.reference.com/


(E1)(L1) http://www.takeourword.com/TOW121/page1.html


(E?)(L?) http://en.wikipedia.org/wiki/Marshal


(E?)(L?) http://www.wsu.edu/~brians/errors/errors.html


(E?)(L?) http://www.wsu.edu/~brians/errors/marshall.html
A marshal is always a marshal, never a marshall.
(E?)(L?) http://www.yourdictionary.com/wotd/wotd.pl?date=2004-05-16


(E?)(L?) http://www.zoope.com/
Der "Marshal" entwickelte sich vom "Pferdeknecht" zum militärischen Vorgesetzten.
Das erste Auftreten des englische "marshal" von altfrz. "mareschal" (das es um 800 vom althd. "marahscalc" ("Pferdediener") und weiter vom fränkischen "*marhskalk" übernommen hat) wird für das Jahr 1218 angegeben. Das war die Zeit, als die die bereits französisierten Normannen die Herrschaft in England übernahmen und eine zweite Sprachschicht in England einführten.

Bei "alphadictionary" findet man noch den weitergehenden Hinweis, dass sich der fränkische "scalc" in Verbindung bringen läßt mit ahd. "scelo" = "stallion" = "(Zucht-)Hengst", Sanskrit "salabha" = "grasshopper" = "Heuschreck", Lithuanian "uols" = "to gallop" ursprünglich dt. "springen". Hinter dem "Marshal" scheint also ein "springender Pferdefreund" und ein "weisser Schimmel" zu stecken.

Interessant ist, dass sich das Verb "to marshal" = "ordnen" (= "to arrange in order (troops)", "to bring together and organize (facts)") entwickelt hat. Vermutlich über die Aufgabe des "Hofmarschalls" (engl. "parade marshal"), der wohl auch als Zeremonienmeister in Erscheinung trat, oder über die Aufgabe die "Schlachtordnung" festzulegen.


The verb "to arrange for fighting" is from 1587.


Und so ist es auch nicht mehr erstaunlich, dass der engl. "marshalling yard" zum "Rangierbahnhof" wurde.

(E?)(L1) http://www.magazinusa.com/
(U.S. Marshals)
Und hier findet man auch den leichtesten Übergang zum Vertreter der öffentlichen Ordnung, dem "Marshal", dem "Ordnungshüter". Dass der "Marshal" in den Wildwestfilmen immer sein treues Pferd zur Seite hatte stellte einen weiteren Bezug zu seinem Ursprung her.
Heute ist der Marshal ein Rang im Justiz oder Militärbereich.
In Zusammensetzungen wie "marshalled" oder "marshalling" und als Familienname wird er mit "ll" geschrieben.

Der Nachname "Marshall" nimmt natürlich Bezug auf eine entsprechende Tätigkeit oder Position eines Vorfahren.

(E?)(L?) http://www.ids-mannheim.de/kt/30000wordforms.dat
"Marshall" gehört zu den 30.000 häufigsten Wörtern der deutschen Sprache

marshaling (W3)

(E?)(L?) http://www-306.ibm.com/software/globalization/terminology/index.jsp


(E?)(L?) http://www-306.ibm.com/software/globalization/terminology/mn.jsp#wm12


(E?)(L?) http://www-306.ibm.com/software/globalization/terminology/s.jsp#x2154545

1) See serialization.

2) The conversion of an object into a data stream for transmission over a network.


Marshall Center (W3)

(E?)(L?) http://www.marshallcenter.org/

Am 5. Juni 2003 feierte das Europäische Institut für sicherheitspolitische Studien, kurz Marshall Center genannt, in Garmisch-Partenkirchen seinen zehnten Geburtstag.
...
Die Ausbildungsstätte wurde kurz nach dem gescheiterten Putsch in Moskau im Jahr 1991 ins Leben gerufen, um den osteuropäischen Demokratisierungsprozess zu unterstützen. Von Anfang an arbeiteten dabei Deutsche und Amerikaner erfolgreich zusammen, den jährlichen Etat von etwa 27 Millionen US-Dollar teilen sich die beiden Regierungen. Für mehrere Länder wurden nach dem Zerfall der Sowjetstaaten erfolgreich Sicherheitskonzepte ausgearbeitet.
...
Die Akademie ist benannt nach dem ehemaligen US-Außenminister und Friedensnobelpreisträger "George Catlett Marshall", der auch den für Deutschland entwickelten Marshallplan ausgearbeitet hatte.
...


Marshall-Edgeworth Index (W3)

(E6)(L1) http://mathworld.wolfram.com/Marshall-EdgeworthIndex.html
Auf welchen "Marshall" sich diese Bezeichnung einer mathematischen Formel bezieht, wird leider nicht erwähnt.

Marshall Islands (W3)

Der Name des in der Südsee liegenden Landes dt. "Marshallinseln", span. "Islas Marshall", frz. "Îles Marshall", ital. "Isole Marshall", engl. "Marshall Islands", geht zurück auf den britischen Kapitän "John Marshall", der 1788 als erster die Existenz dieser Inseln dokumentierte.

(E?)(L1) https://www.cia.gov/library/publications/the-world-factbook/geos/rm.html


(E?)(L1) http://www.citypopulation.de/Marshall.html
The atolls of the Marshall Islands and all urban places exceeding 400 inhabitants.

(E?)(L?) http://www.geonames.org/countries/MH/marshall-islands.html
Marshall Islands - Majuro
country name | capital | area | population | currency | languages | neighbours | national flag
Countries Administrative Division | Feature Statistic | Largest Cities | Highest Mountains | Other Country Names

(E?)(L?) http://www.getty.edu/vow/TGNHierarchy?find=&place=&nation=&english=Y&subjectid=1000000


(E?)(L?) http://www.ifag.de/Kartographie/Stagn/Staaten_mr.htm


(E?)(L?) http://www.infoplease.com/ipa/A0107767.html


(E?)(L?) http://www.nationsonline.org/oneworld/marshall_islands.htm


(E?)(L1) http://earth-info.nga.mil/gns/html/cntyfile/rm.zip


(E?)(L?) http://en.wikipedia.org/wiki/Marshall Islands


(E?)(L?) http://en.wikipedia.org/wiki/Marshall_Islands


(E?)(L?) http://en.wikipedia.org/wiki/John_Marshall_%28British_captain%29


Marshall McLuhan, +-Zeichen (W3)

(E?)(L1) http://agora.qc.ca/mot.nsf/Dossiers/Marshall_McLuhan


(E?)(L?) http://angelfire.com/ms/MediaLiteracy/McLuhan.html


(E?)(L?) http://www.perlentaucher.de/autoren/9598.html


(E1)(L1) http://www.symbols.com/index/wordindex-m.html


(E?)(L?) http://www.wordspy.com/WAW/McLuhan-Marshall.asp
Leben und Werk von Herbert Marshall McLuhan (in Englisch)

Symbol-Histories

9:1 · The cross with arms of equal length ("+") is an extremely old ideogram used in most cultures. It is also one of the basic gestalts in Western ideography (as opposed to the basic elements, which are derived entities). The cross is found in every part of the world, in prehistoric caves and engraved on rocks.
...
The great semiotician Marshall McLuhan wrote that all media and inventions are extensions of some basic human faculty.
...


Marshall Records (W3)

(E?)(L?) http://www.allrecordlabels.com/db/7/7117.html


Marschalling (W3)

(E?)(L?) http://www.physiologus.de/marschal.htm


Marshallinseln (W3)

Der Name des in der Südsee liegenden Landes dt. "Marshallinseln", span. "Islas Marshall", frz. "Îles Marshall", ital. "Isole Marshall", engl. "Marshall Islands", geht zurück auf den britischen Kapitän "John Marshall", der 1788 als erster die Existenz dieser Inseln dokumentierte.

Zu den "Marshallinseln" gehören 5 Inseln und 29 Atolle. Sie liegen südlich von Japan und südöstlich von Australien. Das bekannteste Atoll dürfte das zur Ralikgruppe gehörende Bikini-Atoll sein. Von 1946 bis 1958 wurden hier - unter der Bezeichnung engl. "Operation Crossroads" (dt. "Operation Wegkreuzung") - Atombombentests durchgeführt. Das nahm der französische Modeschöpfer Louis Réard (1903 - 1984) noch im Jahr 1946 zum Anlass einen (heißen) zweiteiligen Badeanzug als "Bikini" zu bezeichnen. Die auf Bikini lebenden Bikinianer hatten weniger Freude an der Aktion. Sie wurden zwangsweise umgesiedeelt und können bis heute nicht zurück auf ihr Atoll. Allerding scheint ein kurzzeitiger Besuch des Atolls schon möglich zu sein. Immerhin wurde im Jahr 1996 ein Taucherzentrum eröffnet um die hervorragenden Tauchgründe besser zu erschließen.

(E?)(L1) http://www.auswaertiges-amt.de/diplo/de/Laenderinformationen/01-Laender/Marshallinseln.html
Ländername | Klima | Lage | Größe des Landes | Hauptstadt | Bevölkerung | Landessprache | Religionen | Nationaltag | Unabhängigkeit | Regierungsform | Staatsoberhaupt | Regierungschef | Außenminister | Parlamentspräsident | Regierungspartei | Opposition | Gewerkschaften | Mitgliedschaft in internationalen Organisationen | Wichtigste Medien | Rundfunk | Zeitungen und Zeitschriften, die der Regierung nahe stehen | Oppositionsblätter und unabhängige Blätter | Nachrichtenagentur | Wechselkurs

(E?)(L?) http://de.wikipedia.org/wiki/Etymologische_Liste_der_Ländernamen


(E1)(L1) http://de.wikipedia.org/wiki/Marshallinseln


(E?)(L?) http://de.wikipedia.org/wiki/Südsee


(E?)(L?) http://de.wikipedia.org/wiki/John_Marshall


(E1)(L1) http://ngrams.googlelabs.com/graph?corpus=8&content=Marshallinseln
Abfrage im Google-Corpus mit 15Mio. eingescannter Bücher von 1500 bis heute.

Dt. "Marshallinseln" taucht in der Literatur um das Jahr 1870 auf.

Erstellt: 2013-01

Marshallinseln, Marshall Islands (W2)

(E?)(L1) https://www.cia.gov/library/publications/the-world-factbook/geos/rm.html


(E?)(L?) http://www.ethnologue.org/show_country.asp?name=Marshall+Islands


(E?)(L?) http://www.gksoft.com/govt/en/mh.html


(E?)(L?) http://www.newadvent.org/cathen/m.htm


(E?)(L1) http://www.weltalmanach.de/staat/staat_liste.html


(E?)(L1) http://www.weltalmanach.de/link/link_liste.php
Marshallinseln

(E?)(L?) http://en.wikipedia.org/wiki/List_of_country_name_etymologies


(E?)(L?) http://en.wikipedia.org/wiki/List_of_political_entities_named_after_people


(E6)(L?) http://de.wikipedia.org/wiki/Marshallinseln


(E?)(L?) http://en.wikipedia.org/wiki/Marshall_Islands


(E?)(L?) http://en.wikipedia.org/wiki/John_Marshall
Der Name der Insel geht zurück auf den britischen Kommandanten der "Scarborough", Kapitän "John Marshall", der 1788 die Inseln erstmals kartographisch erfaßte.
"Marshall Islands" was named after British Captain "John Marshall", who was the first to document the existence of the islands in 1788.

Marshallplan, Marshall Plan (W3)
European Recovery Program (ERP)

(E?)(L?) http://www.encyclopedia.com/html/m/marshalp1l.asp


(E?)(L?) http://www.etymonline.com/index.php?term=marshal


(E?)(L?) http://lcweb.loc.gov/exhibits/marshall/


(E?)(L?) http://lcweb2.loc.gov/frd/cs/soviet_union/su_glos.html


(E?)(L1) http://www.magazinusa.com/
Der "Marshallplan" trägt den Namen des früheren amerikanischen Außenminister "G. C. Marshall" (1880-1959). Dieser plädierte nach dem Zweiten Weltkrieg für für ein (Finanz-)Hilfsprogramm zur Unterstützung des Wiederaufbaus und der wirtschaftlichen Entwicklung der westeuropäischen Staaten.

(E?)(L1) http://www.bpb.de/themen/L20BKO

Am 5. Juni 1947 präsentierte der US-Außenminister George C. Marshall seinen Plan für den Wiederaufbau Deutschlands und Europas. Er sollte die enorme wirtschaftliche Not nach dem Zweiten Weltkrieg lindern. Das Dossier informiert über Entstehung, Entwicklung und Wirkungsgeschichte des Marshallplans.

Marshall P. Wilder - Rose

(E?)(L?) http://www.helpmefind.com/rose/pl.php?n=14838


(E?)(L?) http://www.helpmefind.com/rose/pl.php?n=25384
(syn. for "Alfred Colomb"), (H. Perp., Ellwanger, 1885)

Mary Marshall - Rose

(E?)(L?) http://www.helpmefind.com/rose/pl.php?n=4178


(E?)(L?) http://www.johnsminiatureroses.com/cgi-bin/browse.cgi?page=index


(E?)(L?) http://www.paulbardenroses.com/main_mar2002.html


(E?)(L?) http://www.paulbardenroses.com/moore_chinas.html
Apricot/Coral/Buff Miniature
orange-blühende Mini-Rose

Melody Marshall - Rose

(E?)(L?) http://www.helpmefind.com/rose/pl.php?n=4218


N

Nina Marshall - Rose

(E?)(L?) http://www.helpmefind.com/rose/pl.php?n=28143


O

P

Q

R

S

Seneschall, Seneschal (W3)

(E?)(L?) http://www.wordsmith.org/board/showflat.pl?Cat=&Board=metawords&Number=119661&page=17&view=collapsed&sb=5
Der "Seneschall" (engl. "Seneschal") entwickelte sich aus dem "Senior-Schalk" = "alter Diener", "Altknecht" zum oberster Beamter am fränkischen Hof. Für ihn hatte sich die lange Dienerschaft gelohnt. Ihm unterstanden schließlich Verwaltung, Heerwesen und Gerichtsbarkeit.

Sky Marshal (W3)

(E?)(L?) http://www.amazon.de/exec/obidos/ASIN/0198608640/etymologety0f-21

"Sky Marshals" sind bewaffnete Sicherheitsbeamte, die an Bord von Flugzeugen zum Einsatz kommen.
...
In Deutschland setzt unter anderem Lufthansa Sky Marshals für einen verbesserten Schutz vor Flugzeugentführungen auf ausgewählten Verbindungen im gesamten Netz ein. Verbreitet sind die Sicherheitskräfte aber vor allem im inneramerikanischen Luftverkehr.
...


Der "Sky Marshal" wurde im "Concise Oxford English Dictionary" in der elften Edition zusammen mit 2.000 anderen neuen Wörtern zum ersten Mal aufgenommen.

Sein Pferd kann der "Sky Marshal" aber nicht mit in die Luft nehmen.

T

U

V

W

X

Y

Z