Etymologie, Etimología, Étymologie, Etimologia, Etymology
PS Palästina, Palestina, Palestine, Palestina, Palestine
Region, Región, Région, Regione, Region

Governorate
Westjordanland, la Cisjordanie, West Bank
Janin (Jenin), Tubas, Tulkarem, Kalkiliya, Salfit, Nabulus (Nablus), Ram Allah (Ramallah) und Al-Birah, Al-Quds (Ostjerusalem), Ariha (Jericho), Bayt Lahm (Bethlehem), Al-Khalil (Hebron)

A

B

C

cia - Languages of the West Bank

(E?)(L1) https://www.cia.gov/library/publications/the-world-factbook/geos/we.html

Arabic, Hebrew (spoken by Israeli settlers and many Palestinians), English (widely understood)


Cisjordanie, Cisjordania, Zisjordanien (W3)

Dt. "Zisjordanien", frz. la "Cisjordanie", span. "Cisjordania" = "Westjordanland" = "Westbank" leitet sich ab von lat. "cis" = "diesseits", also "das (Land) diesseits des Jordans" (vgl. "cisalpine" = "diesseits der Alpen").

"Cisjordanien", das Westjordanland (im Gegensatz zu "Transjordanien").

(E?)(L1) http://www.auswaertiges-amt.de/terminologie/




D

E

F

G

go to Jericho (W3)

Die engl. Redewendung "go to Jericho" beruht, soll auf eine biblisches Ereignis zurückgehen. David soll seine Diener angewiesen haben, in Jericho zu verweilen bis ihre Bärte gewachsen seien.

(E1)(L2) http://www.wordsmith.org/awad/archives/0403

...
As in Samuel, a book of the Bible, "And the king said, Tarry at Jericho until your beards be grown."
...


Green Line (W3)

Die "Grüne Linie" zwischen Israel und Wetsjordanien soll nicht mit einer "grünen Grenze" zu tun haben, sondern darauf beruhen, dass bei der Grenzziehung ein grüner Stift benutzt wurde.

(E?)(L?) http://www.jewishvirtuallibrary.org/jsource/gloss.html

This was the demarcation between the 1967 borders of Israel and the West Bank territories captured in the Six-Day War. The reference came about because someone used a green pen on the map of the armistice agreement with Jordan to draw the border.


H

I

J

Jericho
Mauern von Jericho
Walls Of Jericho
Posaunen von Jericho (W3)

"Jericho", im heute von Israel besetzten "Westjordanland", ist die wahrscheinlich älteste Stadt der Welt (ca. -8.000). Der deutsche Name der Stadt wurde vom arabischen/syrischen Namen "Er-riha" = "die Duftende" ubernommen. Diese Bezeichnung verdankt die Stadt ihrer besonderen Lage. Diese auf -250m am tiefsten liegende Stadt der Erde war einst eine - im wahrsten Sinne des Wortes - blühende Stadt. Laut einem Bibelbericht (Stichwort: "Posaunen von Jericho") soll sie bei der israelischen Einwanderung zerstört worden sein, aber neuere archäologische Funde scheinen zu belegen, dass sie schon lange vorher ein trauriges Schicksal erlittt.

Es soll jedoch nicht verschwiegen werden, dass es auch eine andere Deutung des Namens gibt. Demnach könnte "Jericho" auch aus hebräisch/semitisch "yaréah" = "Mond", "Monat" abgeleitet sein, woraus man auf einen hier praktizierten Mondkult schließen könnte.

Mir persönlich gefällt die Duftvariante besser.

Im Laufe seiner langen Geschichte erhielt "Jericho" noch einige andere Namen, die zumindest zusätzlich zur Charakterisierung benutzt wurden. So spielte "Wadi As-Saisaban" = "Tal von Sesban" auf eine hier gedeihende Pflanze an, die wegen ihres dichten Wuchses auch als Zaunpflanze genutzt werden konnte.
Vielleicht trug diese Pflanze auch dazu bei, dass ein labyrinthartiges Zeichen u.a. auch als "Jericho" bezeichnet wird. (siehe unten "www.symbols.com")

Andere Künstlernamen Jerichos waren "Tall As-Sultan" = "Berg des Sultans" oder "Ain Alisha'" = "Quelle von Alisha'" oder "Madinat an-Nakhil" = "Stadt der Palmen", die hier wachsen und die vor allem früher ein Kennzeichen der Stadt waren.

Die "Mauern von Jericho", engl. "Walls Of Jericho", hatten in der Geschichte der Stadt wirklich eine grosse Bedeutung. Ob es die "Posaunen von Jericho", in der biblischen Fassung, jedoch wirklich gab ...?

Jericho (arab. "Eriha")

Diese Stadt im südlichen Jordangraben ist mit 250m unter dem Meerespiegel die am tiefsten gelegene menschliche Siedlung und zugleich eine der ältesten Städte der Erde.

(E1)(L1) http://www.bartleby.com/81/9171.html


(E?)(L1) http://www.biblemap.org/


(E?)(L?) http://www.bibel-online.net/buch/06.josua/6.html

Kapitel 6
Jericho wird erobert und zerstört
...
4 Und laß sieben Priester sieben Posaunen tragen vor der Lade her, und am siebenten Tage zieht siebenmal um die Stadt, und laß die Priester die Posaunen blasen.
5 Und wenn man die Posaune bläst und es lange tönt, so soll das ganze Kriegsvolk ein großes Kriegsgeschrei erheben, wenn ihr den Schall der Posaune hört. Dann wird die Stadtmauer einfallen, und das Kriegsvolk soll hinaufsteigen, ein jeder stracks vor sich hin.
...
17 Aber diese Stadt und alles, was darin ist, soll dem Bann des HERRN verfallen sein. Nur die Hure Rahab soll am Leben bleiben und alle, die mit ihr im Hause sind; denn sie hat die Boten verborgen, die wir aussandten.
...
20 Da erhob das Volk ein Kriegsgeschrei, und man blies die Posaunen. Und als das Volk den Hall der Posaunen hörte, erhob es ein großes Kriegsgeschrei. Da fiel die Mauer um, und das Volk stieg zur Stadt hinauf, ein jeder stracks vor sich hin. So eroberten sie die Stadt
21 und vollstreckten den Bann an allem, was in der Stadt war, mit der Schärfe des Schwerts, an Mann und Weib, jung und alt, Rindern, Schafen und Eseln.
...


(E1)(L1) http://www.crystalinks.com/jericho.html

The origin of the name, "Jericho" is Semitic. The common people pronounce it "Riha". To the Cananaites it meant "the moon". The word is derived from the verb "yerihu", and "Yarah". "Al-Yarah" in the language of southern Arabia means "a month" and "moon". In Hebrew "yarihu" is the most ancient known city in the Jewish Bible. "Riha" in Syriac means "scent and odor".
...
These were among the folks that emigrated from Arabia to physical Syria, and Jericho was one of their most important cities ( 1400 B.C. ). The name " Jericho " to them meant " the moon ". Their houses were built near the site of Al-'Ain where the fortress gate stood. The area of the city was six acres in their time, and its walls reached a height of twenty one feet.
...
Excavations at Salin revealed the remains of two Canaanite fortresses, one of which rose on one of the seven hills on which Jericho was built. The fortress consisted of three stories reached by stairs to the towers which protected it. Excavations revealed, too, the remnants of Canaanite walls built of baked bricks over stone buttresses not fewer than three metres in width. Behind the wall there were furnished houses containing oil jars and earthenware inscribed with drawings of lions and gazelles. It was surrounded by fertile oases containing "palm trees". That is why it is called "the city of palm trees".
...
The Hebrew name for "Jericho" is "Yeriho". It literally means "Moon City" - the city dedicated to the "Moon god", "Sin" ...
...


(E?)(L1) http://www.handlungsreisen.de/


(E?)(L?) http://www.jericho-city.org/


(E6)(L?) http://www.laut.de/wortlaut/
Walls Of Jericho

(E?)(L1) http://looklex.com/e.o/jericho.htm


(E?)(L?) http://www.newadvent.org/cathen/08339a.htm

Jericho
Three cities of this name have successively occupied sites in the same neighbourhood.

I. A city of Canaan taken and destroyed by Josue after the passage of the Jordan (Joshua 6). The establishment of the Israelites in the industries of the "City of Palm Trees" gave birth to the Jericho of Benjamin (Joshua 18:21), which was for some time dominated by Eglon, King of Moab (Judges 3:12), and in which David's emissaries hid themselves when they had been outraged by Hanon, King of the Ammonites (2 Samuel 10:5).
...
II. The ancient Jericho, near the spring, had entirely disappeared when Herod founded a new Jericho towards the point where the brook of the Kelt and the Jerusalem road emerge from the mountains.
...
III. A third Jericho then came into existence in the gardens which the Fountain of Eliseus watered, and where, besides the palm, grew the henna, balm, myrrh (Bell. Jud., IV, viii, 3), the sycamore, banana, etc.
...


(E?)(L?) http://www.palaestina.org/palaestina/palaestina.php?name=palaestina


(E?)(L?) http://dictionary.reference.com/


(E?)(L?) http://www.sacklunch.net/BibleNames/J/Jericho.html

Jericho: His moon; his month; his sweet smell


(E1)(L1) http://www.symbols.com/index/wordindex-j.html


(E?)(L?) http://www.symbols.com/encyclopedia/13/136.html
Das labyrinthartige Zeichen findet man u.a.
in Val Camonica in the southern Alps
..
on an Etruscian vase from about 550 B.C.
...
about 300 B.C., it was used on coins in Crete,
...
In Pompeii it has been found drawn on a wall together with the inscription LABYRINTHVS HIC HABITAT MINOTAVRVS, meaning "in this labyrinth lived Minotaurus".
...
a stone with this structure carved in a town in Nepal,
...
the Pima Indians in America in old times told the invading Spaniards about a building far up the Gila River in Arizona and New Mexico, which had a plan of this structure. In Arizona it is known as "Mother and child" and "Mother earth".
...
The ideogram is quite common in Europe. One finds it, for instance, as decorations on the floors of many medieval churches in France and Italy.
...
Elsewhere it is found formed by rows of stones outdoors. The ideogram is called "Virgin dances" in Finland, "Troy fortresses" in Sweden, "Babylon" in Russia. It is also called "St. Peter's game", "Jerusalem", "Jericho", and "Nineveh".


(E3)(L1) http://www.textlog.de/10085.html

Die "Jerichobeule", auch "Orientbeule" genannt, ist eine tropische Beulenkrankheit der Haut. Möglicherweise machten die Kreuzfahrer Bekanntschaft mit dieser Krankheit und gaben ihr diese Namen.


(E?)(L?) http://www.visit-palestine.com/Jericho.htm

Jericho
"Wericho" the "city of palms", is the oldest inhabited city on Earth, dating back almost 10,000 years. Excavations at the "Tel Al Sultan" ruins show Jericho settlements as early as 10,000 B.C.E.
...
Its original name, "Yereha" = "perfume", signified its lushness and is preserved in its present Arabic name, "Ariha".
...


K

L

M

N

O

P

Q

R

S

T

U

V

W

West Bank, Westbank (W3)

Im Englischen heißt "Westjordanland" "West Bank" und bezieht sich auf das Gebiet "westlich des Jordans" (das Israel 1967 von Jordanien übernommen hat). Es wurde zuerst von den Jordaniern benutzt, die damit auf die verlorenen Gebiete verwiesen. In der Bibel wird dieses Gebiet auch "Judea" oder "Samaria" genannt.

Das "Westjordanland" beinhaltet das Gebiet westlich des Grenzflusses Jordan. Der früher oft verwendete, aus dem Englischen kommende Begriff "Westbank" ist auch heute noch gebräuchlich.

The name "West Bank" was apparently first used by Jordanians at the time of their annexation.

(E?)(L?) http://web.archive.org/web/20030601195145/http://www.poica.org/miscell/pal-map/pal-map.htm
West Bank Geopolitical Map (Applied Research Institute, Jerusalem)

(E6)(L?) http://www.devdir.org/asia_middle_east.htm


(E?)(L?) http://www.devdir.org/files/Palestine.PDF
Directory of Development Organizations
Palestine (West Bank and Gaza) - Palestine - Palestina

(E?)(L1) https://www.cia.gov/library/publications/the-world-factbook/geos/we.html
Internet country code: .ps; note - same as Gaza Strip

(E3)(L1) http://www.ethnologue.com/show_country.asp?name=PS
Languages of the Palestinian West Bank and Gaza (Asia)


Living languages Extinct languages


(E?)(L?) http://www.factmonster.com/atlas/country/westbank.html


(E?)(L?) http://www.factmonster.com/ipka/A0776421.html
Palestinian State: West Bank & Gaza Strip

(E?)(L1) http://www.getty.edu/vow/TGNHierarchy?find=&place=&nation=&english=Y&subjectid=1000004


(E?)(L?) http://www.gheos.com/atlas/index/index.php
Am Fuß der Karte kann man verschiede "Map Styles" auswählen.

(E?)(L?) http://www.globalsecurity.org/military/world/palestine/ramallah-imagery.htm
Ramallah, West Bank - Maps

(E?)(L?) http://maps.google.com/maps?q=The West Bank
Map of The West Bank

(E?)(L1) http://www.infoplease.com/atlas/country/westbank.html


(E?)(L1) http://looklex.com/e.o/westbank.htm


(E?)(L?) http://lcweb2.loc.gov/pp/matpchtml/matpcabt.html
"The G. Eric and Edith Matson Negatives are a rich source of historical images of the Middle East - notably Palestine, present day Israel, and the West Bank - from 1898 to 1946. The collection contains 20,000 glass and film photographic negatives," of which about 7,500 are available online. Searchable and browsable. Includes a bibliography and links to related collections. From the Library of Congress.

1300 Records containing the exact phrase: West Bank

(E?)(L?) http://www.jewishvirtuallibrary.org/jsource/glossW.html

"West Bank" is the Name of the Territory "west of the Jordan River" that Israel captured from Jordan in its defensive 1967 war. Often referred to by its Biblical name, "Judea" and "Samaria", this land is home to a Palestinian population of over one million, as well as about 140,000 Jewish residents. Under the terms of the Israeli-PLO Declaration of Principles, Palestinian autonomy has been extended from the Gaza Strip and Jericho to other areas of the West Bank.


(E?)(L1) http://www.lexas.net/laender/naher_osten/westjordanland/index.asp
Westbank

(E?)(L?) http://www.monde-diplomatique.fr/cartes/cisjordaniedpl2000
West Bank (Le Monde Diplomatique)

(E?)(L?) http://dictionary.reference.com/


(E?)(L?) http://www.seamzone.mod.gov.il/Pages/ENG/map_eng.htm
West Bank - Map of Security Fence Project (Israel Ministry of Defence)
Es dauert etwas, bis die sehr detaillierte Karte geladen ist.

(E?)(L?) http://www.stopthewall.org/news/maps.shtml
West Bank - Maps of the Wall in the West Bank (Anti-Wall Campaign)

(E?)(L1) http://www.terragalleria.com/middle-east/israel/west-bank/west-bank.html

West Bank
Pictures by QT Luong
The West Bank is an area naturally populated by the Palestinians. At the heart of the Palestinian-Israeli conflict, and Middle-East instability in general, its status as a territory is one of the most disputed in the world. The West Bank contains a number of biblical sites (such as the nativity site in Bethlehem) and monestaries in dramatic desert settings, one of the most impressive being Mar Saba. Besides the sedentary arab population, there are also a number of nomadic Bedouin tribes that live in canvas tents in the Judean desert and raise sheep and goats. Despite their harsh and poor live, they are extremely hospitable.
[Click on any picture to see a larger image and details, to add to selection, to order, and to download wallpaper.]
...


(E?)(L1) http://www.theodora.com/wfbcurrent/west_bank/index.html


(E?)(L?) http://www.travelgis.com/


(E?)(L?) http://www.lib.utexas.edu/maps/gazastrip.html
Gaza and West Bank Maps (University of Texas at Austin Map Collection)

(E6)(L?) http://www.lib.utexas.edu/maps/map_sites/cities_sites.html
Ramallah, West Bank - Maps (GlobalSecurity.org)

Westjordanland (W3)

Die Bezeichnung "Westjordanland" bezieht sich einfach auf die Lage westlich des Jordans.

Das Westjordanland zählt wie der Gaza-Streifen zu den von Israel im Sechstagekrieg 1967 besetzten Gebieten.

"Westjordanland", "Cisjordanien", englisch "West Bank", westlich des unteren Jordan und des nördlichen Toten Meeres gelegenes Gebiet in Vorderasien;
...
Hauptstadt: "Ram Allah" ("Ramallah")
weitere Städte: "Al-Quds" ("Ost-Jerusalem"), "Al-Khalil" ("Hebron"), "Nablus", "Tulkarm", "Qalqilyah", "Janin" ("Jenin"), "Ariha" ("Jericho"), "Bayt Lahm" ("Bethlehem").

(E?)(L?) http://www.auswaertiges-amt.de/terminologie/
früher von Jordanien verwalteter Teil des ehemaligen Völkerbundmandats Palästina; dann Teil der israelisch besetzten palästinensischen Gebiete, denen durch die Oslo-Verträge eine Teilautonomie eingeräumt wurde.
"Cisjordania" ist in der spanischen Presse gebräuchlich, "Ribera Occidental" der Sprachgebrauch der Vereinten Nationen.

(E?)(L?) http://www.weltalmanach.de/archiv/archiv_liste.php?all=1


(E?)(L?) http://www.weltalmanach.de/archiv/archiv_detail.php?id=565
WA 2003 S 408 Israel: Wiederbesetzung des Westjordanlands


Israel: Wiederbesetzung des Westjordanlands
...


(E6)(L?) http://de.wikipedia.org/wiki/Westjordanland

Das "Westjordanland" (arabisch "ad-Diffa al-Gharbiyya", auch "Zisjordanien" (= "Cisjordanien"), "West Bank" oder "Judäa" und "Samarien" genannt) ist eine Region im Nahen Osten. Nach dem Untergang des Osmanischen Reiches gehörte es zum britischen Völkerbundsmandat Palästina, wurde von der UN-Vollversammlung im Teilungsplan von 1947 dem zu gründenden arabischen Staat zugesprochen und im 1. Nahostkrieg, 1948/49, von Jordanien besetzt. Seit der Eroberung im Sechstagekrieg von 1967 wird es von Israel besetzt bzw. macht den Großteil des palästinensischen Autonomiegebietes aus.


Beim "Wye-Abkommen" geht es zwar um die Palästinensischen Autonomiegebiete, aber verhandelt wurde es in "Wye Plantation" nahe Washington (District of Columbia).

"Wye-Abkommen", "Wye-Pakt", in "Wye Plantation" nahe Washington (District of Columbia) unter Vermittlung des amerikanischen Präsidenten B. Clinton sowie des jordanischen Königs Husain II. ausgehandeltes und am 23. 10. 1998 im Weißen Haus in Washington (District of Columbia) von dem israelischen Ministerpräsidenten B. Netanjahu und dem Präsidenten der Palästinensischen Autonomiegebiete J. Arafat unterzeichnetes Interimsabkommen zum israelischen Truppenrückzug aus dem Westjordanland.

X

Y

Z

Bücher zur Kategorie:

Etymologie, Etimología, Étymologie, Etimologia, Etymology
PS Palästina, Palestina, Palestine, Palestina, Palestine
Region, Región, Région, Regione, Region

Governorate
Westjordanland, la Cisjordanie, West Bank

A

B

C

D

E

F

Finkelstein, Israel
Silberman, Neil A.
Keine Posaunen vor Jericho
Die archäologische Wahrheit über die Bibel

(E?)(L1) http://www.amazon.ca/exec/obidos/ASIN/3423341513/etymologporta-20


(E?)(L1) http://www.amazon.de/exec/obidos/ASIN/3423341513/etymologety0f-21


(E?)(L1) http://www.amazon.fr/exec/obidos/ASIN/3423341513/etymologetymo-21


(E?)(L1) http://www.amazon.co.uk/exec/obidos/ASIN/3423341513/etymologety0d-21


(E?)(L1) http://www.amazon.com/exec/obidos/ASIN/3423341513/etymologpor09-20
Taschenbuch: 381 Seiten
Verlag: Dtv (Dezember 2004)
Sprache: Deutsch


Aus der Amazon.de-Redaktion
Es ist ein provokantes Buch, das Finkelstein und Silberman als Resultat jahrelanger akribischer archäologischer Forschungen da präsentieren. Denn es geht ihnen um nichts anderes als die Rekonstruktion der Geschichte des alten Israel auf der Grundlage archäologischer Befunde; also entgegen der Instrumentalisierung biblischer Archäologie zum Beweis alttestamentlicher Darstellungen.

Bibelforschung inklusive der biblischen Archäologie ist letztendlich ein Ergebnis der Aufklärung. Bereits im 17. und vor allem verstärkt seit dem 18. und 19. Jahrhundert konnten Gelehrte zunächst mittels sprachwissenschaftlicher Untersuchungen nachweisen, dass die Texte der Bibel, besonders des Alten Testaments, im Laufe mehrerer Jahrhunderte zusammengestellt und von späteren Redaktoren bearbeitet worden waren und somit nicht als genuin historische Darstellungen betrachtet werden können.

Doch auch nach über zwei Jahrhunderten ernsthafter Bibelkritik sind deren mit Mitteln der neuesten Forschungen (vergleichende Sprachwissenschaften und Chronologie, archäologische Surveys und Ausgrabungen mit perfektionierten technischen Methoden) zunehmend präziser gewordene Ergebnisse auch heute noch Anlass zum heftigen Streit mit der rein religiös-theologisch motivierten Interpretation. Keine Posaunen vor Jericho. Die archäologische Wahrheit über die Bibel wird die Auseinandersetzung mit bisher noch anerkannt historischen Ereignissen des Alten Testaments und damit der Geschichte des alten Israel erneut forcieren.

Um ihre Erkenntnis vorwegzunehmen: Die Wurzeln des Volkes Israel beruhen auf der Geschichte zweier Königreiche und nicht wie bisher immer angenommen eines Königreiches, des Nordreiches Israel und des Südreiches Juda. Fundamentale Wahrheiten wie der Auszug aus Ägypten, die Einnahme Kanaans die Bedeutung des Reiches Salomons (fragliche Existenz des Tempels und Palastes) werden nicht nur in Frage gestellt, sondern negiert. Was sich von diesen Aussagen als letztendliche Wahrheit beweisen lässt, bleibt der zukünftigen Diskussion überlassen. Denn bei aller Schlüssigkeit und Transparenz ihrer Argumentation wird diese den Einwänden anderer standhalten müssen.

Das Buch zeichnet sich durch absolute Professionalität aus. Der Stil ist klar und präzise und die Autoren verzichten auf unnötige Polemik; der Aufbau ist logisch und auch für Laien jederzeit nachvollziehbar. Eine gründliche Einleitung zum Verhältnis Archäologie und Bibel führt den Leser mit Informationen zu den betreffenden Texten und der Bibelforschung ein. Dann legen sie zunächst die biblischen Berichte dar, ziehen antike nichtbiblische Quellen zum Vergleich heran und vergleichen schließlich diese Ergebnisse mit den archäologischen Befunden. Ein umfangreiches Literaturverzeichnis zu jedem der zwölf Kapitel und ein sorgfältiges Register schließen dieses streitbare, aber hervorragende und hoch spannende Buch ab.
Osseline Kind

Kurzbeschreibung
Bisher diente biblische Archäologie zum Beweis der Heiligen Schrift, jetzt haben zwei international renommierte Archäologen den Spieß umgedreht und lassen die Ausgrabungen eine eigene Sprache sprechen.

Ihr dramatisch neues Bild von der Geschichte Israels zwingt zum Umdenken: Den Auszug aus Ägypten, die Einnahme Kanaans, das Großreich unter König David und den Tempelbau in Jerusalem unter König Salomon, bisher auch von den kritischsten Wissenschaftlern als gesichert angesehen, gab es ebenso wenig wie die Posaunen vor Jericho. Jerusalem unter David und Salomon war ein größeres Dorf - sicher ohne zentralen Tempel und großen Palast.

Das klar strukturierte und anschaulich geschriebene Buch gleicht einer Spurensuche entlang biblischer Geschichten, die Autoren rekonstruieren den tatsächlichen historischen Ablauf und fragen abschließend, wann und warum die Geschichte aufgeschrieben wurde.


G

H

I

J

K

L

M

N

O

P

Q

R

Rose von Jericho
Ein Wunder der Natur

(E?)(L1) http://www.amazon.ca/exec/obidos/ASIN/3746221110/etymologporta-20


(E?)(L1) http://www.amazon.de/exec/obidos/ASIN/3746221110/etymologety0f-21


(E?)(L1) http://www.amazon.fr/exec/obidos/ASIN/3746221110/etymologetymo-21


(E?)(L1) http://www.amazon.co.uk/exec/obidos/ASIN/3746221110/etymologety0d-21


(E?)(L1) http://www.amazon.com/exec/obidos/ASIN/3746221110/etymologpor09-20
Die Quelle des Lebens. Die schönsten Fotos und Meditationen aus der Wüste (Sondereinband)
Sondereinband: 28 Seiten
Verlag: St. Benno (August 2006)
Sprache: Deutsch


Über das Produkt
Leben aus der Wüste Das Geschenkbuch mit dem Wunder der Natur. Gerade in der Stille und aus der scheinbaren Leere der Wüste schöpfen spirituelle Meister immer wieder Kraft und Impulse fürs Leben. Hier wird der Blick für das Wesentliche frei. In diesem sorgfältig gestalteten Geschenkbuch finden Sie Texte großer Autoren wie Khalil Gibran, Charles de Foucauld oder Antoine de Saint-Exupéry. Die beigelegte "Rose von Jericho", die im Wasser zu neuem Leben erblüht, ist ein eindrucksvolles Sinnbild für die Lebenskraft aus der Wüste.


(E?)(L?) http://www.humanitas-book.de/

Artikelbeschreibung:
Jahrhunderte lang ohne Wasser und Erde lebend. Selaginella lepidophylla kommt in Wüsten- und Halbwüstengebieten vor. Wird die völlig ausgetrocknete Pflanze in Wasser getränkt, entfaltet sie sich innerhalb weniger Stunden und ergrünt. Ganz ohne Wasser rollt sie sich wieder zu einer scheinbar leblosen Kugel zusammen, bis Sie sie erneut zum Leben erwecken. Feucht dient sie als Luftverbesserer und Rauchverzehrer, im trockenen Zustand soll sie Ungeziefer vertreiben. Ø zusammengerollt ca. 9 cm.


S

T

U

V

W

X

Y

Z