Etymologie, Etimología, Étymologie, Etimologia, Etymology
RU Russland, Rusia, Russie, Russia, Russia
Märchen, Cuento, Contes (de fée), Fiaba, Fairytales

A

B

C

D

E

F

G

H

I

J

K

L

M

N

O

P

Q

R

S

T

U

V

W

X

Y

Z

Bücher zur Kategorie:

Etymologie, Etimología, Étymologie, Etimologia, Etymology
RU Russland, Rusia, Russie, Russia, Russia
Märchen, Cuento, Contes (de fée), Fiaba, Fairytales

A

Afanasjew, A. N. (Autor)
Russische Volksmärchen

(E?)(L1) http://www.amazon.ca/exec/obidos/ASIN/3866472862/etymologporta-20


(E?)(L1) http://www.amazon.de/exec/obidos/ASIN/3866472862/etymologety0f-21


(E?)(L1) http://www.amazon.fr/exec/obidos/ASIN/3866472862/etymologetymo-21


(E?)(L1) http://www.amazon.it/exec/obidos/ASIN/3866472862/etymologporta-21


(E?)(L1) http://www.amazon.co.uk/exec/obidos/ASIN/3866472862/etymologety0d-21


(E?)(L1) http://www.amazon.com/exec/obidos/ASIN/3866472862/etymologpor09-20
Gebundene Ausgabe: 414 Seiten
Verlag: Anaconda (1. Oktober 2008)
Sprache: Deutsch


Kurzbeschreibung

Die großartige Sammlung russischer Volksmärchen von Alexander Afanasjew (1826 1871) verzauberte schon Generationen von Lesern in aller Welt. Ihr Reiz speist sich aus dem Reichtum der russischen Erzähltradition und der schier grenzenlos wirkenden Vielfalt ihrer Stoffe. Afanasjew gilt zu Recht als der russische Grimm: Ähnlich wie dem berühmten deutschen Brüderpaar ging es ihm um die Bewahrung des wertvollen literarischen Erbes seiner Sprache, um das Bewusstsein, welch grandioser Schatz in den mythischen Märchenerzählungen seines Landes liegt.

Über den Autor

A.N. Afanasjew wurde am 11. Juli 1826 im Gouvernement Woronesch geboren, er starb am 23. September 1871 in Moskau. Er studierte Rechtswissenschaften und war von 1849 an Archivar im Moskauer Außenministerium. Nach dem Vorbild der Brüder Grimm sammelte er russische Volksmärchen, die er erstmals 1855 herausgab und die Weltliteratur wurden.

Swetlana Geier (1923–2010) hat u. a. Sinjawskij, Tolstoi, Solschenizyn, Belyi und Bulgakow ins Deutsche übertragen. Für ihr Werk, das sie mit der Dostojewskij-Neuübersetzung krönte, wurde sie mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet. – In der Reihe Fischer Klassik liegen sämtliche ihrer im Ammann Verlag erschienenen Dostojewskij-Übersetzungen vor: ›Verbrechen und Strafe‹ (Bd. 90010), ›Der Spieler‹ (Bd. 90446), ›Der Idiot‹ (Bd. 90186), ›Böse Geister‹ (Bd. 90245), ›Ein grüner Junge‹ (Bd. 90333), ›Die Brüder Karamasow‹ (Bd. 90114) sowie ›Aufzeichnungen aus dem Kellerloch‹ (Bd. 90102). Über ihr Leben und ihre Arbeit gibt Swetlana Geier Auskunft in dem von Taja Gut aufgezeichneten Buch ›Swetlana Geier. Ein Leben zwischen den Sprachen‹ (Bd. 19221).


Erstellt: 2013-02

B

C

D

E

F

G

H

I

J

K

L

M

N

O

P

Q

R

S

T

U

V

W

X

Y

Z