Etymologie, Etimología, Étymologie, Etimologia, Etymology
SI Slowenien, Eslovenia, Slovénie, Slovenia, Slovenia
Sprache, Lengua, Langue, Lingua, Language

Amtssprache, Langue Officielle, Official Language:
Slowenisch

A

Amtssprache von SI
Amtssprache von Slowenien

Amtssprache(n) von SI - Slowenien ist / sind

Erstellt: 2012-07

B

C

D

E

ethnologue - Languages of / Sprachen von Slovenia (Europe)

(E3)(L1) http://www.ethnologue.com/show_country.asp?name=SI


ethnologue - Albanian, Gheg - Language of SI

(E3)(L1) http://www.ethnologue.com/show_language.asp?code=aln


ethnologue - Croatian - Language of SI

(E3)(L1) http://www.ethnologue.com/show_language.asp?code=hrv


ethnologue - German, Standard - Language of SI

(E3)(L1) http://www.ethnologue.com/show_language.asp?code=deu


ethnologue - Hungarian - Language of SI

(E3)(L1) http://www.ethnologue.com/show_language.asp?code=hun


ethnologue - Italian - Language of SI

(E3)(L1) http://www.ethnologue.com/show_language.asp?code=ita


ethnologue - Lower Carniola - Language of SI

(E3)(L1) http://www.ethnologue.com/show_language.asp?code=slv


ethnologue - Macedonian - Language of SI

(E3)(L1) http://www.ethnologue.com/show_language.asp?code=mkd


ethnologue - Magyar - Language of SI

(E3)(L1) http://www.ethnologue.com/show_language.asp?code=hun


ethnologue - Prekmurski - Language of SI

(E3)(L1) http://www.ethnologue.com/show_language.asp?code=slv


ethnologue - Primorski - Language of SI

(E3)(L1) http://www.ethnologue.com/show_language.asp?code=slv


ethnologue - Romani, Sinte - Language of SI

(E3)(L1) http://www.ethnologue.com/show_language.asp?code=rmo


ethnologue - Slovene - Language of SI

(E3)(L1) http://www.ethnologue.com/show_language.asp?code=slv


ethnologue - Slovenian - Language of SI

(E3)(L1) http://www.ethnologue.com/show_language.asp?code=slv


ethnologue - Slovenian Sign Language - Language of SI

(E3)(L1) http://www.ethnologue.com/show_language.asp?code=ysl


ethnologue - Slovenscina - Language of SI

(E3)(L1) http://www.ethnologue.com/show_language.asp?code=slv


ethnologue - Stajerski - Language of SI

(E3)(L1) http://www.ethnologue.com/show_language.asp?code=slv


ethnologue - Upper Carniola - Language of SI

(E3)(L1) http://www.ethnologue.com/show_language.asp?code=slv


ethnologue - Venetian - Language of SI

(E3)(L1) http://www.ethnologue.com/show_language.asp?code=vec


ethnologue - Yugoslavian Sign Language - Language of SI

(E3)(L1) http://www.ethnologue.com/show_language.asp?code=ysl


F

G

H

I

J

K

L

M

N

O

P

Q

R

S

T

U

V

W

Windisch (Slowenisch) (W3)

(E?)(L?) http://www.bautz.de/bbkl/w/
Einige Familiennamen mit "windisch" lassen sich wahrscheinlich als Herkunftsnamen ("slowenisch", "aus Slowenien") deuten.

(E3)(L1) http://www.ethnologue.com/show_language.asp?code=slv

...
Separated by the Karawanken Mountains from the larger group of Slovenes in Slovenia. Formerly called “Windisch” pejoratively, an archaic form of Slovene, heavily influenced by German. Some use dialects; others are losing dialect knowledge. Many speakers go to church, where they hear Standard Slovene.
...


(E?)(L?) http://www.newadvent.org/cathen/w.htm
Windischmann, Friedrich Heinrich Hugo - Orientalist and exegete (1811-1861) | Windischmann, Karl Joseph Hieronymus - Philosopher (1775-1839)

(E?)(L?) http://de.wikipedia.org/wiki/Windisch_(Slowenisch)

...
"Windisch" ist eine Bezeichnung für die slowenische Sprache, häufig zu Unrecht auf das in Österreich gesprochene Slowenisch verengt. Aus politischen Gründen wird von manchen die Ansicht vertreten, dass das Windische als eigenständige Sprache bzw. als slowenisch-deutsche Mischsprache anzusehen sei. Dies wird von der Sprachwissenschaft jedoch nahezu einhellig abgelehnt. Auch die Bezeichnung als slowenischer Dialekt ist nicht haltbar.

Inhaltsverzeichnis Wortherkunft

Das Wort "windisch" ist das Adjektiv zum Nomen "Wenden" (durch i-Umlaut wie ‚richtig‘ zu ‚Recht‘), das sich sich von dem Namen "Venetae" ableitet, einem Namen im Latein sowohl für ein keltisches Volk der Zeit Julius Caesars, die "Veneter" nördlich der Loiremündung, als auch für das entweder als italisch oder als illyrisch einzuordnende Volk der "Veneter" an der nördlichen Adria.

Mit dem Erscheinen der "Slawen" wurde das Wort von frühmittelalterlichen Autoren auf die ihnen unbekannten Stämme übertragen - ähnlich wie "Welsche", was zunächst den keltischen Stamm der "Volcae" bezeichnete, in Britannien auf andere Kelten ("Welsh") und auf dem Festland auf die Romanen übertragen wurde.

"Wenden" / "windisch" findet sich auch in diesem Sinne mehrfach:

Die "Veneter" an der mittleren Weichsel, ein um 350 von den Ostgoten unterworfenes Volk, das von antiken Schriftstellern als "Venedae" bezeichnet wurde und sich bei Jordanes findet.

Speziell bezeichnet der Name "Wenden" oder "Winden" dann diejenigen "Westslawen", die vom 7. Jahrhundert an große Teile Nord- und Ostdeutschlands ("Germania Slavica") besiedelten (und besondere Hunde -"Windhunde" - züchteten). Heute werden diese "Wenden" meist als "Elbslawen" bezeichnet.

"Wenden" war dann eine bis ins 20. Jahrhundert übliche Alternativbezeichnung für die gesamte sorbisch sprechende Bevölkerung in der Lausitz. Der Name wird noch heute gelegentlich von den Niedersorben als deutschsprachige Eigenbezeichnung genutzt.

Daneben findet sich auch ein Stamm, der zeitgenössisch ab etwa 550 "Veneti" oder "Vineti" genannt wird, bei den Südslawen in der auch als "Alpenslawen" bezeichneten Gruppe, die sich sprachlich vermutlich erst nach dem Ende der Völkerwanderung von den anderen slawischen Sprachen abhoben - auf diese Menschen wurde wohl von den Bajuwaren die Bezeichnung "Windische" übertragen; sie selbst nannten sich "Karantanen". Es sind dies die Vorfahren der heutigen "Slowenen", eine Bezeichnung, die etwa seit dem 16. Jahrhundert existiert, ins Deutsche aber erst weit später Eingang gefunden hat.
...
Linguistische Aspekte

Nach übereinstimmender Ansicht von Sprachwissenschaftlern ist die "windische Sprache" in strukturlinguistischer Hinsicht lediglich eine - wenn auch besonders ursprüngliche - Varietät der slowenischen Sprache, wobei um die Jahrhundertwende vom 19. zum 20. Jahrhundert sowohl von (deutsch)österreichischen als auch von slowenischen Nationalisten die Unterschiede zwischen der slowenischen Schriftsprache und den slowenischen Dialekten in Kärnten übertrieben dargestellt wurden.

Die Unterscheidung zwischen "Windisch" und "Slowenisch" ist eher soziolinguistisch bzw. als politische Willensäußerung der Sprecher zu sehen.
...


X

Y

Z