Etymologie, Etimología, Étymologie, Etimologia, Etymology
UK Vereinigtes Königreich Großbritannien und Nordirland, Reino Unido de Gran Bretaña e Irlanda del Norte, Royaume-Uni de Grande-Bretagne et d'Irlande du Nord, Regno Unito di Gran Bretagna e Irlanda del Nord, United Kingdom of Great Britain and Northern Ireland
Arbeit, Trabajo, Travail, Lavoro, Work

A

B

berufskunde
Professions A to Z

(E?)(L?) http://www.berufskunde.com/

Land oder Region auswählen | Sélectionnez un pays ou une région | Seleziona un paese o una regione | Select a country

| Schweiz | Suisse | Svizzera | Deutschland | Österreich | France | Italia | Great Britain


(E?)(L?) http://www.berufskunde.com/4DLINK1/4DCGI/07GB29/professions-a-z/A




Erstellt: 2013-01

bodger
botcher (W3)

Der engl. "bodger", der auch in dem Ausdruck engl. "to botch something" = dt. "etwas verpfuschen", vorkommt, hat eine unerfreuliche Entwicklung durchmachen müssen. Ende des 19. Jh. war er noch ein willkommener Liferant für Stulbeine, die er "direkt vor Ort" in den Wäldern zwischen London und Oxford (High Wycombe, Chilterns, Buckinghamshire) drechselte und dann in die umliegenden Möbelfabriken lieferte oder direkt an die Haushalte als Reparaturstücke verkaufte. "Bodger" bezeichnete also einen "umherziehenden Stuhlbeindrechser".

Heute sieht man in engl. "bodger" jedoch nur noch einen "Pfuscher" - gleichgültig in welchem Metier er sich bechäftigt.

Die weitere Herkunft des Wortes "bodger" oder auch "botcher" ist jedoch nicht vollständig geklärt.

Einmal gibt es eine altes englisches Wort (18. Jh.) mit der Bedeutung "fahrender Händler", "Hausierer". Aber bereits in den - auch von Shakespeare benutzen - "Holinshed’s Chronicles" aus dem Jahr 1577 wird der "bodger" erwähnt. Dort flucht William Harrison über "bodgers", die Weizen aufkauften um ihn im Ausland zu verkaufen, während die Einheimischen kein Brot mehr hatten.

Zum anderen gibt es ein altengl. "bocchen" mit der Bedeutung "reparieren", "flicken", "ausbessern". Dieses Wort findet man heute in Britannien und Australien in der Schreibweise "botcher" = "unkundiger Reparierer", "Pfuscher". Ursprünglich war altengl. "bocchen" jedoch neutral.

Ein weiteres "bodger" findet man in einem Lied von "Flanders and Swann". (Donald Swann (1923–1994) war Komponist, Pianist und Sprachwissenschaftler.) In dem Lied kommt auch ein Rhinozeros vor, das "einen Stab auf dem Kopf" hat, engl. "bodger on his bonce". Und "bodger" bezeichnet auch ein spitzes Instrument, das man z.B. als Pflanzholz verwendet oder als Stab um Abfall vom Boden aufzunehmen. Das Verb "to bodge" findet man auch umgangssprachlich für dt. "ein Loch machen", z.B. in einen Gürtel.

Wie auch immer der "wahre" Hintergrund ist - alle drei genannten Bedeutungen treffen in engl. "bodger" zusammen. Anfang des 19. Jh. war er ein "fahrender Händler", dessen "stabartigen" Stuhlbeine auch zur "Reparatur" von Stühlen benutzt werden konnten und die im Bedarfsfall auch als "Pflanzholz" verwendet werden konnten. Möglicherweise hat diese unklare Herausarbeitung der Kernkompetenz in der Öffentlichkeit ein unklares Berufsbild entstehen lassen, so dass es zur Konnotation von "bodger", "botcher" mit dt. "Pfuscher" kam.

(E?)(L?) http://treewright.blogspot.de/2007/10/bodgers-blog.html

Tuesday, 9 October 2007

A Bodgers Blog

BODGERS Were the 19th century itinerant workers in the Chiltern beechwoods to the North West of London who made the sticks, legs and stretchers to supply the Windsor chair industry at High Wycombe. (Some also worked from home in a shed at the end of the garden like I do)

Often they lived and set up a workshop deep within the forest rather than fell the timber and take it home with them. So only finished components left the forest.

They used very few and simple hand tools and were expert craftsmen.

Unfortunately the term has completely changed its meaning in the last 100 years and a "bodger" is now someone who is inept and ruins a job.

I'm not a bodger because I make all manner of items on my pole lathe - try Googling treewright and see what comes up


(E?)(L?) https://www.bodgers.org.uk/

The purpose of this, the official Association of Polelathe Turners & Greenwood Workers web site, is to promote green woodworking and all its associated crafts so that once again the woodlands of the world are nurtured and valued as a source of employment and enjoyment.
...


(E?)(L?) http://home.comcast.net/~wwftd/wwftds.htm

"bodger": Brit. dial. [n] a chair-leg turner Austral. slang [adj] inferior, worthless; (of names) false, assumed "bodgery": [fr. bodger < bodge, var. of botch] rare (pre-web, that is) botched work, bungling


(E?)(L?) http://www.oedilf.com/db/Lim.php?Word=bodger
Limericks on bodger

(E?)(L?) http://www.oedilf.com/db/Lim.php?Word=bodgery
Limericks on bodgery

(E?)(L?) http://de.wikipedia.org/wiki/Chiltern_Hills


(E?)(L?) http://de.wikipedia.org/wiki/Flanders_and_Swann


(E1)(L1) http://www.worldwidewords.org/weirdwords/ww-bod1.htm


Erstellt: 2013-09

botch
to botch something (W3)

Engl. "to botch something" = dt. "etwas verpfuschen", geht auf die Bezeichnung engl. "bodger" = "ländlicher Stuhlmacher" zurück. Ursprünglich waren Sitzmöbel einfach gefertigt und sollten nur ihren Zweck erfüllen. Mit steigenden Ansprüchen und der Verfeinerung der Sitten wurde auch den Sitzmöbeln mehr aufmerksam geschenkt. Und der Gebrauchsgegenstand wurde zum Kunstobjekt. Die "bodger" verloren an Ansehen, wurden zum "Stümper" degradiert und wurden "bodge" oder "botch" ("Pfuscher") genannt, das zum Synonym für schlechte Qualität wurd.

(E?)(L?) http://www.bartleby.com/6/1002.html

Botch, an angry tumor.


(E1)(L1) http://www.bartleby.com/81/B3.html


(E?)(L?) http://www.billcasselman.com/unpublished_works/botany_botched_names.htm

The Shame of Botany’s Botched Names


(E?)(L?) http://www.business-english.de/daily_mail_quiz.day-2011-04-20.html

20.04.2011 a botched job


(E?)(L?) http://www.business-english.de/daily_mail_quiz.day-2009-11-30.html

30.11.2009 to botch something


(E?)(L?) http://www.ccel.org/ccel/easton/ebd2.b.html


(E?)(L?) http://www.effingpot.com/slang.shtml


(E?)(L?) http://www.etymonline.com/index.php?term=botch


(E3)(L1) http://www.gutenberg.org/ebooks/5402


(E?)(L?) http://www.lib.ru/ENGLISH/american_idioms.txt

botch up


(E?)(L?) http://www.mathpages.com/home/iprobabi.htm

Botches, Failures, and Successes


(E?)(L?) http://www.oedilf.com/db/Lim.php?Word=botch
Limericks on botch

(E?)(L?) http://www.oedilf.com/db/Lim.php?Word=botcher
Limericks on botcher

(E?)(L?) http://www.oedilf.com/db/Lim.php?Word=botchy
Limericks on botchy

(E1)(L1) http://www.onelook.com/wotd-archive.shtml

botched


(E?)(L?) http://openshakespeare.org/stats/word?id=None

botch | botcher | botchi


(E?)(L?) http://www.opensourceshakespeare.org/concordance/

botch (2) | botch'd (2) | botcher (1) | botcher's (2) | botches (1) | botchy (1)


(E?)(L?) http://www.owad.de/owad-archive-quiz.php4?id=1564

a botched job


(E2)(L1) http://dictionary.reference.com/browse/botch


(E?)(L?) http://dictionary.reference.com/search?q=a botched job

a botched job


(E?)(L?) http://www.shakespeareswords.com/Glossary?let=b

botch | botcher | botchy


(E?)(L?) http://www.shakespeareswords.com/Play-Definitions.aspx?IdPlay=10




(E?)(L?) http://www.perseus.tufts.edu/hopper/text?doc=Perseus%3Atext%3A1999.03.0068&redirect=true

botch | botchy


(E?)(L?) http://www.wordinfo.info/words/index/info/list/B

Word Unit: botch + (of uncertain origin: to spoil; to bungle, to cause something to fail through carelessness or incompetence).


Erstellt: 2013-09

C

Carpenter (W3)

Der englische "Zimmermann" geht auf einen zweirädrigen Karren zurück.

Middle English, from Anglo-Norman, from Latin "carpentrius" (artifex), (maker) of a carriage, from "carpentum", a "two-wheeled carriage", of Celtic origin.

See "kers-" in Appendix I.

(E?)(L?) http://dictionary.reference.com/


Coachman - Rose

Ohne die "Kutsche" aus dem ungarischen Ort "Kocs" hätte es auch den engl. "Coachman" = "Kutscher" nicht gegeben.

Auch eine künstliche Fliege zum Angeln, wird als engl. "Coachman" bezeichnet.

(E2)(L1) http://www.bartleby.com/61/14/C0431400.html
Auch eine künstliche Fliege zum Angeln, wird als engl. "Coachman" bezeichnet.

(E?)(L?) http://encyclopedia.chicagohistory.org/pages/10334.html
Coachmen and Carriage in front of T. W. Harvey's Home, n.d.

(E?)(L?) http://www.cnrtl.fr/etymologie/coachman
Anscheinend gibt es auch eine bestimmte Kleidung, die als "Coachman" bezeichnet wird. Vermutlich wurde der Überzieher gerne von Kutschern getragen.

(E?)(L?) http://www.everyrose.com/everyrose/roses/browse.lasso

Coachman mr Medium Red, Floribunda 1996


(E?)(L?) http://www.helpmefind.com/plant/plants.php
Welche Assoziation zur Benennung einer Rose als "Coachman" geführt hat ist leider nicht aufzufinden.

(E?)(L?) http://www.oedilf.com/db/Lim.php?Word=coachman
Limericks on coachman

(E?)(L?) http://dictionary.reference.com/


(E?)(L?) http://www.sex-lexis.com/C

coachman on the box


(E?)(L?) http://www.wilkie-collins.com/the-last-stage-coachman/
The Last Stage Coachman 1843

crochet (W3)

Das seit 1846 bekannte engl. "crochet" = "Häkel-", "häkeln", engl. "crochet work" = "Häkelarbeit", "Häkelei", engl. "crochet hook" = "Häkelnadel", frz. "crochet" = "Haken", "Häkelnadel", frz. "crochets" = "eckige Klammern", frz. "faire du crochet" = "häkeln", frz. "travail au crochet" = "Häkelarbeit", frz. "faire un crochet" = "einen Abstecher machen", geht zurück auf frz. "crocheter", altfrz. "crochet" = "Haken", "croche", "croc", und ist letztlich germanischen Ursprungs.

In Frankreich findet man "crochet" 1393 als Bezeichnung für die Eckzähne von Tieren (im Deutschen vielleicht vergleichbar mit "Hauer").

(E?)(L1) http://66.46.185.79/bdl/gabarit_bdl.asp?Al=1<r=C
Commentaire [Crochets] | Crochet [Citations] | Crochet [Crochets] | Crochet [Crochets] | Crochet [Crochets] | Crochet [Crochets] | Crochet de restitution [Autres signes graphiques] | Crochet en chevron [Autres signes graphiques] | Crochet fermant [Autres questions typographiques] | Crochet oblique [Autres signes graphiques] | Crochet ouvrant [Autres questions typographiques] | Crocheter [Simplification des consonnes doubles] | Crochets [Citations] | Crochets : emplois divers [Crochets] | Crochets : généralités [Crochets] | Crochets de restitution [Autres signes graphiques] | Crochets en chevrons [Autres signes graphiques] | Crochets et insertion de précision ou de commentaire [Crochets] | Crochets et modifications apportées au texte [Crochets] | Crochets obliques [Autres signes graphiques] | Poésie [Crochets] | Précision [Crochets] | Scénario [Crochets] | Sic [Crochets] | Synopsis [Crochets] | Théâtre [Crochets] | Transcription phonétique [Crochets]

(E?)(L?) http://66.46.185.79/bdl/gabarit_bdl.asp?Al=2&T1=Crochet


(E?)(L1) http://66.46.185.79/bdl/gabarit_bdl.asp?Al=1<r=[
[ [Crochets] | [...] [Crochets] | ] [Crochets]

(E?)(L1) http://www.bartleby.com/68/70/1570.html
crochet, crotchet, crotchety

(E2)(L1) http://www.beyars.com/lexikon/lexikon_2966.html


(E?)(L?) http://www.cnrtl.fr/etymologie/crochet


(E?)(L?) http://www.cnrtl.fr/definition/crochet


(E?)(L?) http://www.cnrtl.fr/etymologie/crochetage


(E?)(L?) http://www.cnrtl.fr/etymologie/crocheter


(E?)(L?) http://www.cnrtl.fr/etymologie/crocheteur
Der frz. "crocheteur" bezeichnet Mitte des 15. Jh. einen Dieb, der sich an Schlössern zu schaffen macht.

(E?)(L?) http://www.cnrtl.fr/etymologie/incrochetable
Erst 1836 kamen "nicht aufhakbare Schlösser" auf - zumindest ist erst seit diesem Jahr das Verb frz. "incrochetable" nachweisbar.

(E?)(L?) http://www.crochetpatterncentral.com/
Crochet-Portal - Häkel-Portal


Crochet Pattern Central is an online directory of free crochet pattern links. Updated weekly, the directory offers free crochet patterns encompassing a wide variety of categories, including holiday, clothing, doilies, afghans, patriotic items, and much, much more! Begin your browsing by category at our index, or by term, making use of our site search provided below.

Not yet skilled in the basics of crochet, but posessing the desire to learn? No problem! Check out the Crochet Instructions Tutorials page, and begin learning today! Discouraged by your crocheting endeavours? Check out our Encouragement and Testimonials page, and learn how others overcame their crocheting tribulations. Stop in at Tips 'n Tricks to learn many helpful hints submitted by other avid crocheters.


Na, wenn man hier nicht häkeln lernt, ...

(E?)(L?) http://www.etymonline.com/index.php?term=crochet


(E?)(L?) http://www.etymonline.com/index.php?search=crochet


(E?)(L?) http://www.eumetcal.org/euromet/glossary/pressur7.htm
crochet barométrique

(E?)(L?) http://www.eumetcal.org/euromet/glossary/hookecho.htm
écho en crochet

(E?)(L?) http://www.kith.org/logos/words/upper/N.html
Crotchety Old Crocheters

(E3)(L1) http://www.logosdictionary.org/fashion/fashion_dict.index_fashion_pag?lettera=c&lingua=IT&pag=1


(E?)(L?) http://www.logosdictionary.org/fashion/fashion_dict.html_fashion.cerca_voce
crochet

(E2)(L1) http://www.mobot.org/mobot/glossary/list.asp?list=french
crochet

(E?)(L?) http://dictionary.reference.com/


(E2)(L1) http://www.kruenitz1.uni-trier.de/cgi-bin/callKruenitz.tcl
Boîte du crochet de l'établi | Crochet | Crochets | Crocheteurs

(E?)(L?) http://www.zepresse.fr/recherche.php?texte=crochet&categorie=1
Französische Zeitschriften, die Häkeln als Thema enthalten.


Ma recherche : Résultats dans la presse en version papier (Plus d'infos sur la recherche)


D

E

F

factor (W3)

Engl. "factor" = dt. "Agent", "Vertreter", "Handelsvertreter", "Faktor" (in der Mathematik), "Umstand", "Moment", "Element", "Kommissionär", auch "Gutsverwalter", geht zurück auf lat. "facere" = dt. "machen".

In der Mathematik wird engl. "factor" = dt. "Faktor", seit 1837 verwendet.

(E?)(L?) http://www.etymonline.com/index.php?term=factor




(E1)(L1) http://ngrams.googlelabs.com/graph?corpus=0&content=factor
Abfrage im Google-Corpus mit 15Mio. eingescannter Bücher von 1500 bis heute.

Engl. "factor" taucht in der Literatur um das Jahr 1520 auf.

(E?)(L?) http://corpora.informatik.uni-leipzig.de/


Erstellt: 2013-01

G

H

I

J

job (W3)

Der "job" stammt vom mittelengl. "Jobbe" ab, das "Mundvoll" bedeutete. Wer einen "Job" hatte, war der Ernährer der Familie.

Das Verb "jobben" (engl. wäre es "to job") gibt es im Englischen übrigens nicht. Das beschreibt man mit "work as a temp".

(E?)(L?) http://www.job.de/
Stellenmarkt im Internet

K

L

M

N

O

operose
*op (W3)

Das engl. "operose" = "weitschweifig", "fleissig", "viel Mühe erfordernd" geht zurück auf lat. "operosus" = "mühsam", "gewissenhaft", "tätig". Dies geht weiter zurück auf lat. "oper-", "opus" = "Arbeit", "Werk". Als ide. Stamm wird "*op-" = "arbeiten", "produzieren" postuliert. Dieses ide. "*op" findet sich auch in "opera" = "Oper" = "(Musik-)Werk", "opulent" = "üppig" = "vermögend", "optimum" = "das Beste" = "beste Arbeit", "maneuver" = "Manöver" (= "Handwerk") und "manure" = "Dünger", "Mist".

Und natürlich findet man es auch in frz. "ouvrage" = "Werk", frz. "ouvragé" = "kunstvoll gearbeitet", "fein gearbeitet", frz. "Oeuvre" = "Werk", "Arbeit".

(E?)(L?) http://home.comcast.net/~wwftd/wwftds.htm


(E?)(L?) http://www.kokogiak.com/logolepsy/ow_o.html


(E?)(L?) http://www.oed.com/view/Entry/131784

...
Etymology: classical Latin "operosus" involving much effort, laborious, industrious, painstaking, "oper-", "opus" "work" + "-osus" "-ose" suffix. Compare earlier "operous" adj.
...


(E2)(L1) http://dictionary.reference.com/browse/operose


(E?)(L?) http://www.thesaurus.com/browse/operose


(E1)(L1) http://www.wordsmith.org/awad/archives.html


(E1)(L1) http://www.wordsmith.org/awad/archives/1204


(E?)(L?) http://www.wordsmith.org/words/operose.html


(E1)(L1) http://books.google.com/ngrams/graph?corpus=0&content=operose
Abfrage im Google-Corpus mit 15Mio. eingescannter Bücher von 1500 bis heute.

Engl. "operose" taucht in der Literatur um das Jahr 1670 / 1730 auf.

Erstellt: 2013-05

opulent (W3)

Auch wenn dt. "frugal" üppig klingt und sogar von lat. "frugalis" = "zur Frucht gehörend" abstammt, hat es doch die Bedeutung "spärlich", "einfach", "bescheiden" und bezeichnete bei den Römern die "Feldfrüchte" = lat. "fruges".

Wenn es wirklich üppig zugehen soll, dann benutzt man besser dt. "opulent", frz. "opulent" (1355), engl. "opulent" (engl. "opulently") = dt. "reichlich", das auf lat. "opulentus" = dt. "reich", "wohlhabend", "reichhaltig", "üppig", lat. "ops" = dt. "Macht", "Vermögen" zurück geht.

Interessant ist sicherlich auch, dass lat. "opulentus" als lat. "openentus" begann. In einem Vorgang, der als "Dissimilation" = dt. "Entähnlichung" genannt wird (wie etwa auch von "Tartüffel" zu "Kartoffel") wurde das "n" durch "l" ersetzt und damit auch die Doppelung "enen" vermieden.

Als Stamm wird ide. "*op-" = "arbeiten", "produzieren" postuliert. Dieses ide. "*op" findet sich auch in vielen anderen Wörtern wie

(E?)(L?) http://www.alphadictionary.com/goodword/date/2012/07/06


(E?)(L?) http://www.alphadictionary.com/goodword/date/2007/02/28


(E?)(L?) http://www.alphadictionary.com/goodword/word/opulent


(E?)(L?) http://www.alphadictionary.com/articles/100_most_beautiful_words.html

opulent


(E?)(L?) http://web.archive.org/web/20080726143746/http://www.bartleby.com/61/IEroots.html


(E?)(L?) http://web.archive.org/web/20080620080741/http://www.bartleby.com/61/roots/IE361.html

ENTRY: "*op-"


(E?)(L?) http://archimedes.mpiwg-berlin.mpg.de/cgi-bin/archim/dict/hw?col=o&id=d002&step=list

| opulenter | opulentia | opulento | opulentus | opulentus#2


(E?)(L?) http://www.opensourceshakespeare.org/concordance/

opulent (2)


(E2)(L1) http://dictionary.reference.com/browse/opulent

opulent


(E1)(L1) http://www.visualthesaurus.com/landing/?w1=opulent

opulent


(E?)(L?) http://www.vocabulary.com/dictionary/phylum#word=O




(E?)(L?) http://www.wired.com/2010/09/nick-gleis/?pid=69

Inside the world's most opulent private jets


(E1)(L1) http://www.xs4all.nl/~adcs/woordenweb/o/O.htm

opulent


(E?)(L?) http://adcs.home.xs4all.nl/woordenweb/o/opus.htm

opus


(E1)(L1) http://books.google.com/ngrams/graph?corpus=0&content=opulent
Abfrage im Google-Corpus mit 15Mio. eingescannter Bücher von 1500 bis heute.

Engl. "opulent" taucht in der Literatur um das Jahr 1590 auf.

(E?)(L?) http://corpora.informatik.uni-leipzig.de/


Erstellt: 2015-05

P

Q

R

S

shambles (W3)

(E?)(L?) http://www.owad.de/
Das engl. "shambles" = "a totally chaotic situation" = "Trümmerfeld", "Durcheinander", "Chaos" lässt sich zurückverfolgen bis zum mengl. "shamel" = "a portable stall in a marketplace for the butchering and sale of meat", also etwa ein "Tragegestell für Schlachtfleisch". Danach nahm es 300 Jahre die Bedeutung "slaughterhouse" = "Schlachthof" an. Und dort schien immer ein ziemliches "Durcheinander" zu herrschen.

Wieweit "shamble" = "watscheln" damit zusammenhängt konnte ich nicht klären. Möglich wäre natürlich, dass der Tragekorb seinen Namen dem "hin- und herschlenkern" verdankte.

Möglich wäre auch, dass der umgsspr. "Schampel" (oder wie immer er sich schreibt) etwas mit dem "Watschelgang" zu tun hat.

T

U

V

W

work

Das engl. "work" geht wie das dt. Werk" auf ein altes Wort mit der Bedeutung "Flechtwerk" zurück.

(E1)(L1) http://www.etymonline.com/


(E?)(L?) http://dictionary.reference.com/


(E1)(L1) http://www.westegg.com/etymology/
Work; and Werk (German) Work;

(E1)(L1) http://www.worldwidewords.org/topicalwords/


X

Y

Z