Etymologie, Etimología, Étymologie, Etimologia, Etymology
UZ Usbekistan, Uzbekistán, Ouzbékistan, Uzbekistan, Uzbekistan
Region, Región, Région, Regione, Region

Samarkand, Samarkand, Samarqand
(Samarkand, Samarkand, Samarqand)

A

B

C

D

E

F

G

H

I

J

K

L

M

N

O

P

Q

R

S

Samarkand (W3)

"Samarkand" = "der Plan ist grossartig".
(Diesen Hinweis hörte ich in einer Fernsehsendung am 01.11.2002 - allerdings finde ich sonst keinen Hinweis darauf.)

Ein anderer Hinweis übersetzt "Samarkand" als "fruchtbare Ansiedlung".

Nach der Stadt ist auch eine Orientteppichart "Samarkand" benannt.

Samarkand, Samarqand

(E?)(L?) http://www.advantour.com/uzbekistan/samarkand.htm
Anfang 13. Jahrhundert
In seiner Hauptstadt "Samarkand" läßt Timur-Leng prachtvolle Gebäude errichten (Paläste, Moscheen, Mausoleen, Medresen [islamische Hoch- und Koranschulen], Karawansereien) und holt Gelehrte, Künstler und Handwerker aus aller Welt, vor allem aber aus Persien, an den Hof des "Roms des Orients". Nach dem Tod Timur-Lengs im Jahre 1405 zerfällt das Reich wieder in einzelne Khanate.

(E?)(L?) http://www.advantour.com/uzbekistan/information/maps/samarkand.htm


(E?)(L2) http://www.du-magazin.com/de/magazin/nachbestellungen/
Die Ausgabe "Heft Nr. 1 - Februar 2005" der Zeitschrift "du" trägt den Titel "Die Seidenstrassen. - Vom Lauf der Welt" (ISBN 3-03717-011-5).


...
Andreas Nentwich
Der Traum von Samarkand. Antlitz der Welt, Kreuzungspunkt der Seidenstrassen, Nadelöhr der Geschichte. Eine Metapher und ihre Wirklichkeit. Von Andreas Nentwich
...
In "Samarkand", "Scheherazades Stadt", kreuzen sich die Wege der Träumer mit den realen Wegen der Händler, Nomaden, Spione, Missionare, Religionsträger, wüsten Horden und Tyrannen. Den Routen von Jade und Lapislazuli, Seide, Porzellan und Papier, Baumwolle und Opium. Schneisen, die sich vor rund 2100 Jahren hinter dem Grossen Jadetor bei Dunhuang, der westlichsten Oasenstadt des alten China, in das Nichts zu schieben begannen, wo die Barbaren lebten. Schon 140 vor Christus, zur Zeit der Han-Dynastie, hatte sich ein Kurier auf den Weg gemacht, um für seinen Kaiser Wu zu erkunden, wie man mit den unruhigen Nomaden jenseits der Grenze umgehen müsse, um sie friedlich zu stimmen. Eine dreizehnjährige Irrfahrt von Gefangenschaft zu Gefangenschaft hielt Zhang Qian nicht davon ab, ein zweites Mal aufzubrechen, nun in gezielt diplomatischer Mission. Von dieser Reise kehrte er mit Geschenken in die sagenhafte alte Hauptstadt Chang’an, heute Xi’an, zurück: Dutzenden von «Himmlischen» Pferden aus dem Ferghana-Tal im heutigen Usbekistan. Bis nach "Marakanda" war der «Vater der Seidenstrasse» vorgedrungen, wo man wusste, dass es noch fernere Reiche gab: Persien und Rom. Denn "Marakanda", im 5. Jahrhundert vor Christus als "Afrasiab" von einem sogdischen König gegründet, war von Alexander dem Grossen erobert und dem mazedonischen Weltreich zugeschlagen worden, war nun in der Hand der Parther, eines persischen Stammes, der sich ganz Zentralasien samt Indien unterjochen sollte, bis es 97 nach Christus unter die Herrschaft der Han-Chinesen geriet. Wer zählt die Völker, nennt die Namen, die in der Folge diese ostwestliche Relaisstation regierten, eine Stadt, die so alt war wie Rom: "Afrasiab", von den Griechen "Marakanda" genannt, dann "fruchtbare" ("samar") "Ansiedlung" ("kand"): "Samarkand".
...


(E?)(L?) http://www.eslam.de/begriffe/s/samarkand.htm


(E?)(L?) http://www.eslam.de/begriffe/a/abdurrazzaq_samarqandi.htm


(E?)(L?) http://www.factmonster.com/search?fr=fmtn&query=Samarkand&x=8&y=12


(E?)(L?) http://www.factmonster.com/ce6/world/A0843317.html


(E?)(L?) http://www.gutenberg.org/ebooks/3834
Flecker, James Elroy, 1884-1915
The story of Hassan of Bagdad, and how he came to make the golden journey to Samarkand - a play in five acts.

(E?)(L?) http://www.komiltravel.com/media/material/maps/marakand.jpg


(E?)(L?) http://www.komiltravel.com/index/83600,


(E6)(L?) http://www.ovpm.org/fr/ouzbekistan/samarkand


(E?)(L?) http://www.schaetze-der-welt.de/denkmal.php?id=291
Samarkand: Schnittpunkt der Weltkulturen

(E?)(L?) http://de.structurae.de/structures/alpha/index.cfm?let=z
Zerafshan-Bogen Samarkand verfallen

(E?)(L?) http://de.structurae.de/structures/data/index.cfm?ID=s0019534


(E?)(L1) http://whc.unesco.org/en/list/603
Samarkand - Crossroads of Cultures (2001)

(E?)(L?) http://www.uzbekistan.de/de/2007/d_n0820.htm


(E6)(L?) http://www.lib.utexas.edu/maps/map_sites/cities_sites.html
Samarkand, Uzbekistan (Advantour)

(E?)(L?) http://www.welt-atlas.de/datenbank/karte.php?reg=99&kat=0&kartenid=0-9014

Schlagworte zur Karte:
Aral Sea Salt Desert Lùt Desert Kandahàr Herat Samarkand Turkmenbashi Atyrau Semipalatinsk Quetta Kerman Abadan Al Basrah Kirkuk Ad Dammam Dubai Aden Alma-Ata Tabriz Karachi Hyderabad Shiraz Jiddah Mecca Bishkek Doha Kuwait Kabul Tashkent Dushanbe Ashkhabad Astana Islamabad Tehran Baghdad Beirut Jerusalem Riyadh Abu Dhabi Muscat Sanaa Ankara Afghanistan Pakistan Iran Saudi Arabia Iraq Syria Turkey Kyrgyzstan Turkmenistan Kazakhstan Qatar Bahrain Oman Socotra Mazar- e- Sharif Urgench Mary Multan Peshawar Gorgan Kermanshah Al Mawsil Halab Konya Bursa Gaziantep Qom Izmir Antalya


Samarkand - Le rendez-vous de Samarkand

(E?)(L?) http://www.alyon.asso.fr/litterature/regles/origine_des_expressions.html
"Le rendez-vous de Samarkand" (Sowjetische Gebietshauptstadt in der usbekischen SSR).


Rendez-vous avec son destin.
Un des contes des Mille et Une Nuits: un jardinier après avoir rencontré la mort lui annonçant qu'elle viendrait le prendre le lendemain même dans son jardin, s'enfuit avec l'accord de son maître dans la ville de Samarkand. Le lendemain, la mort l'avait poursuivie jusque dans Samarkand.


T

Transoxanien, Balad maa war aan-Nahr (W3)

"Transoxanien" verdankt seinen Namen der Lage (von Europa aus gesehen) "jenseits des Oxus" (heute heißt der in den Aralsee mündende Fluß "Amudarja").

Transoxanien, ältere Bezeichnung für das Gebiet um Buchara und Samarkand.

(E?)(L?) http://www.digitale-bibliothek.de/band18.htm
...
Die Griechen lernten bei und nach dem Alexanderfeldzug den "Oxus" genauer kennen, und zwar gebrauchten sie erst seitdem den Namen "Oxus".
...
[Lexikon der Antike: Oxus. Lexikon der Antike, S. 4121]

(E?)(L?) http://www.eslam.de/begriffe/t/transoxanien.htm

...
Transoxanien ist ein alter Name für eine Region in Zentralasien, die zwischen den Flüssen Amu Darya und Syr Darya liegt. Der Name bedeutet "Land jenseits des Oxus". Oxus ist der antike Name des Flusses Amu Darya.

Der arabische Name "Balad maa war aan-Nahr" bedeutet "Gebiet, das jenseits des Flusses liegt“. Das usbekische "Movarounnahr" und das türkische "Maveraünnehir" sind auf das Arabische zurückzuführen.
...


U

V

W

X

Y

Z