Etymologie, Etimología, Étymologie, Etimologia, Etymology
ZA Südafrika, Sudáfrica, Afrique du Sud, Sudafrica, South Africa, Zuid Africa
Essen, Comida, Nourriture, Mangiare, Food

A

B

C

D

E

F

G

H

HottentottenFeige (W3)

(E2)(L1) http://www.kruenitz1.uni-trier.de/cgi-bin/callKruenitz.tcl

b) Die so genannte Hottentottenfeige, Mesembryanthemum falcatum majus, flore amplo luteo Dill. Ficoides s. Ficus aizoides Africana major procumbens, triangulari folio, fructu maximo eduli H. L. Mesembryanthemum (edule) foliis aequilateri criquetris acutis striatis impunctatis connatis carina subserratis, caule ancipiti Linn. Ihre Wurzel bleibt über den Winter. Ihr Stängel ist holzig und kriechend. Ihre Blätter sind gerade, lang, glänzend, und ungefähr 1 Zoll dick, und haben eine knorpelartige und rauhe Scheide. Ihre Blumen und Früchte sind groß. Letztere sind süß, und nicht unangenehm. und werden auf dem Vorgebirge der guten Hoffnung häufig gespeiset.


Erstellt: 2010-06

I

J

K

L

M

N

O

P

Q

R

S

T

U

V

W

X

Y

Z